Fernsehbildschirm reinigen: Super schnell

Warum muss man einen Fernsehbildschirm reinigen?

Grundlegend gibt es zwei verschiedene Gründe, warum du deinen TV Bildschirm reinigen solltest. Zum einen stören Staub und Flecken, wie zum Beispiel Fingerabdrücke, die saubere Sicht auf den Fernseher. Zum anderen besitzt er viele kleine Öffnungen, in denen sich der Dreck unbemerkt festsetzt und das Gerät eventuell beschädigen kann. Demnach reicht es nicht aus den Fernseher nur von Staub zu befreien. Vielmehr muss er in regelmäßigen Abständen auch feucht gereinigt werden.

Womit kannst du einen Fernsehbildschirm reinigen?

Alternativ gibt es auch perfektes Komplett-Set, um sein Fernsehbildschirm zu reinigen.

Blum Manufaktur Screen Cleaner 250 ml - Bildschirmreiniger - PC-Reiniger - inkl. Mikrofasertuch 30 x 30 cm - Monitorreiniger - Made in Germany
  • 🖥 HOCHWERTIGE QUALITÄT: Wir von der Blum Manufaktur haben den Fokus auf einen Screen Cleaner gelegt, welcher...

Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Fernsehbildschirm reinigen mit Hausmitteln

Erfahre mehr zum Thema Reinigen.

Wie reinigst du deinen LED/LCD/Plasmafernseher richtig?

Zunächst solltest du dein Fernsehgerät abschalten und den Netzstecker ziehen. Daraufhin lässt du den TV für mindestens eine halbe Stunde lang abkühlen, sofern das Gerät vorher in Betrieb war.

fernsehbildschirm reinigen anleitung

In nur 3 einfachen Schritten bekommst du deinen Fernsehbildschirm gereinigt. (Bild: https://unsplash.com/@loewe)

1. Staub am Fernseher entfernen

Im ersten Schritt sorgst du dafür, dass sowohl der Bildschirm als auch alle Öffnungen von Staub befreit werden. Benutze für den Bildschirm ein TROCKENES Mikrofasertuch, um Kratzer zu vermeiden. Für Ecken, Kanten und Öffnungen nutzt du einen weichen Pinsel.

2. Fettflecken am Fernsehbildschirm entfernen

Bei Fettflecken und Fingerabdrücken reicht die Trockenreinigung oft nicht aus. Daher solltest du dein Mikrofasertuch nun mit klarem Leitungswasser befeuchten. Alternativ kannst du auch einen speziellen Bildschirmreiniger verwenden. Achte darauf, dass das Wasser nicht in offene Lüftungsschlitze gelangt. Sollte Wasser in das Innere deines Geräts gelangen, könnte dies zu einem Kurzschluss führen.

3. Nikotin am Fernsehbildschirm und Fernseher entfernen

Besonders für Raucher lohnt sich ein spezieller Bildschirmreiniger. Beim Rauchen wird Nikotin abgesondert, das einen klebrigen Film auf deinem Bildschirm hinterlässt. Dieser lässt sich häufig nicht mit Wasser allein entfernen.

Nachdem du alle für dich relevanten Schritte durchgeführt hast, solltest du deinem Fernseher noch circa eine halbe Stunde Zeit geben, bevor du ihn wieder einschaltest. So kann die Restfeuchtigkeit verfliegen und einem Kurzschluss wird vorgebeugt.

Fernsehbildschirm reinigen ohne Schlieren

Schlieren sehen nicht nur unschön aus, sie stören auch die uneingeschränkte Sicht auf das übertragene Bild. Aus diesem Grund solltest du Streifen im Fernseher möglichst vermeiden. Wie das geht? Das ist im Prinzip ganz einfach. Nachdem du den Bildschirm mit einem feuchten Mikrofasertuch abgewischt hast, nimmst du dir ein neues trockenes Mikrofasertuch, um den Bildschirm noch einmal abzuwischen.

Achtung vor Fensterreinigern! Dieser hinterlässt beim LED Fernseher reinigen nicht nur unerwünschte Schlieren, sondern kann zudem das Material deines Bildschirms angreifen.

Wie oft solltest du deinen Fernsehbildschirm reinigen?

Die genaue Häufigkeit deinen Fernseher zu reinigen, lässt sich nicht exakt bestimmen. Am Ende kommt es darauf an, wie viel Staub und andere Einflüsse auf das Gerät einwirken. Eine Person mit Kindern im Haushalt, die den Fernseher ständig mit ihren schmutzigen Händen berühren, muss den Fernseher öfter reinigen, als kinderlose Haushalte. Um das Innenleben deines Fernsehers zu schützen, solltest du die Öffnungen dennoch in regelmäßigen Abständen entstauben.

Tipps: Flachbildschirm reinigen

Um deinen Flachbildschirm zu reinigen, gehst du im Prinzip wie oben bereits beschrieben vor:

Zusatztipp: Auch die Fernbedienung reinigen!

Es mag dir nicht bewusst sein, aber Fernbedienungen sind der ideale Fänger für Staub, Essensreste und Hautschüppchen. Daher solltest du auch diese von Zeit zu Zeit säubern, um die Funktionsfähigkeit zu gewährleisten.

Du siehst, dass die Reinigung deines Fernsehers kein Hexenwerk ist. Wenn du die oben genannten Punkte bei der Reinigung beachtest, wirst du die Lebensdauer deines Geräts positiv beeinflussen. Außerdem macht das TV-Erlebnis noch mehr Spaß, wenn die Bildqualität nicht von störenden Fettflecken, Fingerabdrücken oder Schlieren beeinflusst wird. Nun wünschen wir dir viel Spaß bei der Reinigung deines Fernsehers! Wie du deine Fernbedienung richtig reinigen kannst, erfährst du hier.

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

Bildnachweis: ©Unsplash

Fernbedienung reinigen: So funktioniert es kinderleicht!

Wie kann man eine Fernbedienung regelmäßig reinigen?

Die Fernbedienung funktioniert nicht? Dann kann es sein, dass man die Batterien wechseln muss. Manchmal ist aber auch nur das Tastenfeld stark verschmutzt. Fernbedienungen für Fernseher, Jalousien oder Stereoanlage sind häufig im Gebrauch. So sammelt sich nach einer gewissen Zeit eine Menge Schmutz und Staub an.

Vor allem, wenn Sie beim Fernsehen gleichzeitig essen und trinken, wird die TV-Fernbedienung in Mitleidenschaft gezogen. Wenn Sie die Fernbedienung reinigen wollen, gibt es einiges zu beachten. Schließlich handelt es sich um ein elektronisches Gerät, das nicht viel Feuchtigkeit verträgt.

Dennoch benötigen Sie keinen teuren Spezialreiniger. Auch mit günstigen Hausmitteln können Sie eine klebrige Fernbedienung regelmäßig reinigen. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie die Fernbedienung sauber machen und vor Neuverschmutzung schützen.

Was brauche ich um eine Fernbedienung zu reinigen?

Wenn Sie die Fernbedienung säubern möchten, sollten Sie das folgende Reinigungszubehör zur Hand haben:

Fernbedienung richtig reinigen: Anleitung

fernbedienung reinigen anleitung

In unserer Anleitung zeigen wir dir, wie du deine Fernbedienung schnell und einfach reinigen kannst. (Bild: https://unsplash.com/@ptrc)

Wenn Sie die Fernbedienung säubern wollen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Als erstes Fernbedienung öffnen, um die Batterien aus dem Batteriefach zu entnehmen.
  2. Dann entfernen Sie mit einer weichen Zahnbürste den Staub im Fach und zwischen den Knöpfen.
  3. Anschließend erstellen Sie eine Lösung aus Essig und Wasser im Verhältnis von 1:1. Alternativ können Sie auch Nagellackentferner oder Waschbenzin verwenden.
  4. Befeuchten Sie mit der Lösung einen Putzlappen. Wischen Sie damit nun gleichmäßig und gründlich die Oberfläche ab.
  5. Tunken Sie dann ein Wattestäbchen in das Putzwasser. Mit dem Stäbchen können Sie enge Zwischenräume und schwer zugängliche Stellen reinigen.
  6. Zum Abschluss wischen Sie mit klarem Wasser nach. Verwenden Sie aber nur ein nebelfeuchtes Tuch, da die Fernbedienung nicht viel Wasser verträgt.
  7. Dann brauchen Sie das Gerät nur noch trocknen lassen und die Batterien wieder einzusetzen.

Fernbedienung außen sauber machen

Den Korpus der Fernbedienung reinigen Sie am besten mit Waschbenzin, Essig oder Nagellackentferner. Diese Hausmittel bieten den Vorteil, dass sie Schmutzanhaftungen lösen und schnell verdunsten. So kann die Feuchtigkeit die Elektronik der Fernbedienung nicht schädigen. Flüssigkeiten und Speisereste sorgen dafür, dass die Oberfläche der Fernbedienung schnell klebrig wird.

Das beeinträchtigt nicht nur die Haptik. Auch die Tasten lassen sich nicht mehr richtig bedienen. Nach dem Entfernen der Batterien behandeln Sie die Oberfläche gründlich mit einer Lösung aus Essig oder Waschbenzin. Oder sie bestreichen das Tastenfeld mit klarem Nagellackentferner. Verklebungen und Schmutzanhaftungen können Sie auch gut mit ölfreien Pflegetüchern oder alkoholfreien Feuchttüchern lösen.

Zum Abwischen nehmen Sie ein fusselfreies Haushaltstuch. Am besten eignet sich ein Mikrofasertuch. Achten Sie beim Reinigen der Fernbedienung darauf, dass keine Flüssigkeit durch die Spalten ins Gehäuse gelangt. Wenn du nicht oft eine klebrige Fernbedienung reinigen willst, kannst du mit einem einfachen Trick den Reinigungsaufwand vermindern.

Überziehe die Fernbedienung mit einer transparenten Klebefolie. So bleiben Tastenfeld und Innenraum frei von Staub und Verschmutzungen, und du brauchst die Folienoberfläche einfach nur feucht abzuwischen.

Fernbedienung öffnen: Anleitung

Wenn Sie die Fernbedienung reinigen möchten, müssen Sie sie öffnen, um auch den Innenbereich zu säubern. Das Batteriefach verfügt über eine Klappe mit einem einfachen Klemmmechanismus. Für die Innenreinigung ergibt es jedoch Sinn auch das Tastenfeld zu öffnen.

Das funktioniert bei den meisten Fernbedienungen, indem Sie das Ober- und Unterteil des Geräts vorsichtig mit einem kleinen Schraubenzieher aufschieben. Bei einigen Modellen müssen Sie zuvor Schrauben lösen. Schauen Sie sich daher zuvor die Fernbedienung genau an und lesen Sie die Gebrauchsanleitung.

Fernbedienung innen sauber machen

Wenn Sie die Fernbedienung sauber machen wollen, sollten Sie das Gerät auch von innen reinigen. Durch kleinste Ritzen gelangen Schmutz- und Staubpartikel in das Gehäuse. Ebenso wie eingesickerte Flüssigkeiten verkleben sie mit der Zeit das Tastenfeld.

Durch das gründliche Reinigen des Innenbereichs wird die Fernbedienung aber meistens wieder benutzbar. Entfernen Sie als Erstes die Batterie. Bauen Sie dann das Gehäuse auseinander. Werfen Sie dafür einen Blick in die Gebrauchsanleitung, denn der Aufbau kann sich von Modell zu Modell unterscheiden.

Für die Reinigung des empfindlichen Innenbereichs sind Aceton oder reiner Alkohol die beste Wahl. Tränken Sie ein Wattestäbchen in der Reinigungsflüssigkeit, und säubern Sie damit vorsichtig die Kontakte im Batteriefach und auf der Platine. Lassen Sie die Fernbedienung dann trocknen, bzw. die alkoholhaltigen Reinigungsmittel verdunsten. Bauen Sie dann das Gehäuse wieder zusammen, und legen Sie die Batterien ein.

Batterie in der Fernbedienung ausgelaufen? So wird es gereinigt

Wenn eine Batterie in der Fernbedienung ausgelaufen ist, muss das Gerät nicht zwingend entsorgt werden. Ziehe zuerst Handschuhe an, damit die ätzende Batteriesäure nicht auf die Haut gelangt. Als Nächstes erstellst du eine Lauge aus Kernseife oder Spülmaschinenpulver.

Tauche einen Lappen in die Reinigungslösung und säubere das Batteriefach. Für die Reinigung von Zwischenräumen und schwer erreichbaren Stellen verwendest du ein Wattestäbchen. Danach lässt du die Fernbedienung im offenen Zustand mehrere Stunden trocknen. Nun kannst du neue Batterien einsetzen und ausprobieren, ob die Fernbedienung wieder funktioniert.

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

Bildnachweis: ©Unsplash

Pflanzsäule mit Beleuchtung im Vergleich 2021

Was ist eine Pflanzsäule mit Beleuchtung?

Eine Pflanzensäule gibt Ihnen die Möglichkeit Ihre Blumen sehr ansprechend zu präsentieren. Der Pflanztopf mit dem kräftigen Stamm findet auch auf einem engen Raum Platz. Eine Pflanzensäule mit Beleuchtung ist selbst sehr dekorativ.

Daher macht sie auch Ihre Blumen zu einem schönen Blickfang. Sie sorgt für eine besondere Stimmung in der Wohnung. Allerdings eignet sich eine Blumensäule auch für den Wintergarten und für die Terrasse.

Je nach Bedarf ist sie in diversen Größen erhältlich. Sie können sich für eine kleine Säule entscheiden, die unter das Fenster passt oder Sie wählen ein deckenhohes Modell. Stellen Sie die Pflanzensäule mit Beleuchtung in eine Ecke, dann besteht auch keine Gefahr, dass sie umfällt. Eine Pflanzensäule betont Ihre Lieblingsblumen.

Außerdem passen auch hängende Pflanzen sehr gut in eine Blumensäule. Ihre Blumen werden so richtig zur Geltung gebracht. Sie werden noch üppiger aussehen, da sie nicht einfach auf dem Boden herumstehen.

Welche Arten von Pflanzsäulen gibt es?

Interessierte Pflanzen- und Blumenliebhaber, die großen Wert auf Ästhetik legen, können zwischen Modellen für den Indoor-Bereich und solche für den Garten wählen. Eine Pflanzensäule mit Beleuchtung ist überall eine Zierde.

Ganz gleich, ob Sie sich für eine schlichte Pflanzensäule oder für ein Fabrikat mit Deko-Elementen entscheiden. Diese Gefäße verbreiten überall eine angenehme Atmosphäre. Die platzsparenden Produkte gibt es zudem mit und ohne Beleuchtung.

Sie lassen sich perfekt auf ihren Aufstellungsort abstimmen. Bei der Auswahl der passenden Pflanzensäule ist von entscheidender Bedeutung, ob Sie darin Pflanzen die für das Wohnzimmer, für den Wintergarten oder für die Terrasse geeignet sind einsetzen möchten.

Denn im Handel werden Ihnen Pflanzensäulen aus Ton, Beton, Kunststoff, Edelstahl und Marmor angeboten, um nur einige Materialien zu nennen. Wichtig ist vor allem, dass die Pflanzensäule stabil ist und nicht aus dem Gleichgewicht gerät. Achten Sie daher bereits bei der Erstbepflanzung, dass die Pflanzen nicht zu hoch wachsen und daher schnell wieder umgetopft werden müssen. Blühende Aufsitzerpflanzen beispielsweise sind schön anzuschauen und wachsen auch nicht zu schnell.

Tipp: Im Handel finden Sie auch Pflanzsäulen, bei denen sich die einzelnen Blumentöpfe abnehmen und versetzen lassen.

Standard-Form

Eine Pflanzensäule in Standard-Form hat normalerweise die Form einer Vase. Sie wird mit Kies und Erde befüllt. Ihr Pflanzkorb ist groß genug für eine schöne Bepflanzung. Modelle für den Innenbereich haben meist eine Höhe von etwa 80 Zentimetern. Outdoor-Säulen messen zirka 120 Zentimeter. Es gibt aber auch Blumensäulen mit einer integrierten Beleuchtung.

Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Dekosäule

Eine Dekosäule ist zu jeder Jahreszeit ein schöner Blickfang. Diese Modelle passen auf die Terrasse, den Balkon und in ein Wohnzimmer. Eine LED-Pflanzsäule mit einem modernen Design bietet Ihnen dank der Aussparungen (in der Dunkelheit) tolle Licht- und Schatteneffekte. Sie eignet sich für drinnen und draußen.

Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Outdoor-Säule

Eine typische Outdoor-Säule muss wasser- und frostbeständig sein. Als Materialien eignen sich Beton, Stein, Marmor, Edelstahl und Kunststoff. Bei einer Pflanzensäule aus Marmor gibt es so gut wie keine Alterungserscheinungen. Allerdings ist sie schwer und nicht gerade günstig bei der Anschaffungen. Eine Blumensäule aus Edelstahl ist nur dann witterungsbeständig, wenn sie mit einer speziellen Beschichtung versehen ist. Modelle aus Kunststoff sind leicht und trotzdem wasser- und frostbeständig. Zu ihrer Anfertigung wird aber Erdöl benötigt.

Rostikal Blumensäule 72 cm Pflanzschale Gartendeko Vintage Deko Pflanzsäule mit Schale Gartendeko Rost
  • ✅ 𝐄𝐂𝐇𝐓𝐄𝐑 𝐑𝐎𝐒𝐓 Die Gartendeko Metallsäule mit einer Gesamthöhe von 72 cm und...

Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Pflanzsäule mit Windlicht

Eine Pflanzensäule mit Windlicht ist zweifellos eine sehr stilvolle und repräsentativste Art und Weise, Ihre Blumen zu präsentieren. Sie ist ein schöner Blickfang im Garten. Außerdem lässt sie sich auch auf dem Balkon und auf der Terrasse einsetzen. Mit Lichtern und Blumen bringt sie eine angenehme Atmosphäre in ihre Umgebung.

Angebot
AMARE Home Deko Säule Windlicht Feuersäule Laterne Design Flammen Edelrost 16 x 16 x 50 cm
  • Die Dekosäule mit kunstvollem Wellen-Motiv wurde im Edelrost Verfahren hergestellt (geeignete Unterlage verwenden, da...

Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Wie funktioniert ein Pflanzsäule mit Beleuchtung?

Bei einer Pflanzensäule ist die Pflanzenschale häufig abnehmbar. Daher ist sie einfach zu bepflanzen. Geben Sie etwas Kies oder Tonscherben in die Schale, bevor Sie Erde reinfüllen und die Blumen einsetzen. Achten Sie darauf, dass das Abflussloch frei bleibt, damit es zu keinem Wasserstau kommt.

Vergessen Sie auch das Gießen nicht. Die Beleuchtung einer Pflanzsäule mit Beleuchtung erfolgt mithilfe einer integrierten LED-Beleuchtung. Sie wird meist drahtlos mit Batterien betrieben, daher kann sie beinahe überall platziert werden. Damit für die Beleuchtung nicht zu viel Energie verbraucht wird, sollte eine Timer-Funktion vorhanden sein, mit der das Licht nach zirka sechs Stunden automatisch abgeschaltet wird.

Eine solche dekorative Pflanzsäule mit Beleuchtung ist im Indoor- und Outdoor-Bereich ein sehr dekoratives Element.

Was ist der Unterschied zwischen einer In- und Outdoor-Pflanzsäule?

Jeder Blumenliebhaber weiß, schöne Pflanzen brauchen schöne Pflanzgefäße. Ihre Pflanzen müssen richtig angehoben werden, um Licht zu bekommen und sich perfekt präsentieren zu können. Mit einem dekorativen, ovalen oder runden Pflanzenständer setzen Sie die Blumen im Wohnzimmer in den Mittelpunkt.

Denken Sie daran, dass auch ein sechseckiger Pflanzenständer erheblich zum Erscheinungsbild des Raums beitragen kann. Ein Outdoor-Pflanzenständer muss dagegen vor allem aus wetterfesten Materialien bestehen, die auch bei Frost keine Risse bekommen.

Wie bereits angemerkt sind Blumensäulen für den Außenbereich in der Regel bis zu 120 Zentimeter hoch. Indoor-Säulen werden den Kunden meist mit einer Höhe bis 80 Zentimeter angeboten.

Was muss ich beim Kauf einer Pflanzsäule mit Beleuchtung beachten?

Eine Sache, auf die man bei einer Pflanzensäule mit Beleuchtung achten muss ist die Größe. Wie groß sind Ihre Pflanzen? Wie viel Platz können Sie ihnen widmen? Danach wählen Sie die Form. Möchten Sie eine Standard-Pflanzsäule oder lieber ein Modell mit einem dekorativen Design? Des Weiteren gilt es zwischen einer Säule mit einem natürlichen Look oder einem modernen Look auszuwählen.

Material

Es stehen Ihnen Pflanzsäulen aus Beton, Marmor, Edelstahl, Gusseisen, Kunststoff, Polyrattan oder Holz zur Auswahl. Bedenken Sie, dass eine Indoor-Pflanzsäule wasserfest ausgekleidet sein muss. Eine Blumensäule für den Außenbereich muss dagegen zur Gänze aus wetterfesten Materialien bestehen, die auch mit Frost und UV-Strahlen fertig werden.

Stromverbrauch

Eine Pflanzensäule mit einer guten LED-Beleuchtung ist batteriebetrieben und mit einem Timer versehen. Sie wird nicht viel Strom - zirka 6 bis 9 Watt verbrauchen. Das wären ungefähr 2,5 Euro im Jahr.

Einsatzgebiet

Viele der Pflanzsäulen eignen sich sowohl für den Indoor- als auch für den Outdoor-Bereich. Ihre übliche Höhe liegt zwischen 80 und 120 Zentimeter. Es kommt auf die Art der Pflanzen an, ob Sie die Blumensäule im Haus oder im Garten abstellen.

Form

Sie können sich zwischen einem runden, ovalen, rechteckigen oder sechseckigen Säulenblumenständer entscheiden. Außerdem finden Sie auch Modelle mit künstlerischen Formen auf dem Markt. Auch eine Windlicht-Säule steht zur Wahl.

Größe

Es gilt zu überlegen, ob das Pflanzgefäß mehrere Pflanzen mit unterschiedlicher Größe aufnehmen soll. Außerdem darf die Säule für den gewählten Aufstellungsort weder zu groß noch zu klein sein.

Wie lässt sich eine Pflanzsäule richtig befüllen?

1. Zuerst gilt es die richten Blumen für den gewählten Standort auszuwählen.
2. Legen Sie Tonscherben oder Kies in das Pflanzgefäß und achten Sie darauf, dass das Abflussloch frei bleibt.
3. Damit die Erde nicht absackt, sollte eine Vliesschicht über dem Füllmaterial liegen. Füllen Sie nur die Hälfte des Pflanzgefäßes mit Blumenerde an. Indoor-Pflanzen benötigen keine extra Drainage-Schichten.
4. Rankpflanzen, setzen Sie schräg zur gewünschten Wuchsrichtung hin ein.

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

Bildnachweis: ©Amazon

Grundriss für den Neubau planen: So gelingt’s ohne Architekten!

Für die Statik und ein zügiges Bearbeiten der Baugenehmigung durch die Behörden kann es aber in jedem Fall hilfreich sein, die Baupläne und Grundrisse nach der eigenen Erstellung von einem Fachmann überprüfen zu lassen. In diesem Artikel erfahren Sie Möglichkeiten, wie Sie als Bauherr selbst Hand anlegen können.

Auch in den saubersten Häusern kann es übrigens einmal passieren, dass sich Ungeziefer einnistet. Vor allem Haustierhalter haben im neuen Haus schnell einmal mit Flöhen zu kämpfen, die sich explosionsartig vermehren können. Lesen Sie in diesem Ratgeber, wie Sie Flöhe im Haushalt effektiv bekämpfen können!

Das Baugrundstück vermessen: Mit der richtigen Ausrüstung für exakte Maße sorgen

Es kann sich als überaus mühselig herausstellen, die Fläche für das künftige Wohnhaus mit einem Zollstock oder ähnlichen Instrumenten auszumessen. Wesentlich exakter sind Messwerkzeuge, die mit Lasern funktionieren und von Architekten und Immobilienmaklern gleichermaßen verwendet werden.

Bei der Grundrissplanung müssen nicht nur die geforderten Seitenabstände zum Nachbargrundstück eingehalten werden, auch wie die Möbel später gestellt werden sollen, spielt eine zentrale Rolle. Ungeübten Grundrissplanern passiert es leicht, dass Fenster oder Treppen so in den Raum geplant werden, dass große Möbel wie Betten oder Kleiderschränke später nicht optimal aufgestellt werden können.

Schräge Wände können zwar überaus reizvoll sein, bergen jedoch den Nachteil, dass an diesen Wänden kaum Möbel aufgestellt werden können. Es ergibt sich somit mehr oder weniger Fläche im neuen Haus, welche nicht wirklich genutzt werden kann oder höchstens zum Aufstellen einer Bodenvase oder anderer Deko-Elemente dient.

Das neue Haus selbst planen mit einer professionellen Software

Nicht nur Architekten und Statiker arbeiten mit modernsten Computerprogrammen für die Planung eines neuen Hauses. Für Laien stehen ebenfalls diverse 2D- und 3D-Programme zur Verfügung, die teilweise lizenzfrei und kostenlos genutzt werden können. Ein wesentlicher Vorteil von smarten Architekturprogrammen ist, dass es viele Vorlagen für gängige Elektrogroßgeräte wie Waschmaschine, Kühlschrank oder Herd gibt. Außerdem ist es mit vielen Programmen möglich, die Steckdosen in den einzelnen Räumen gemäß den üblichen Richtwerten zu konzipieren.

Es empfiehlt sich dabei, lieber zwei bis drei Steckdosen mehr einzuplanen, damit später im neuen Haus möglichst wenig Mehrfachstecker oder Verlängerungskabel benutzt werden müssen. Diese bergen nämlich immer Sicherheitsgefahren – vor allem dann, wenn mehrere Verteilerdosen hintereinander geschaltet werden, erhöht sich die Brandgefahr erheblich. Mit einer Hausplanungssoftware können bisweilen auch Außenbereiche geplant oder in Innenräumen Pflanzen aufgestellt werden.

Maßstabsgetreue Personen erleichtern die Orientierung und verbessern das Verständnis für die spätere Raumaufteilung, aber auch an der Größe eines Ehebetts oder den Standardmaßen von Kühlschrank, Herd usw. kann man sich hervorragend bei der Grundrissplanung orientieren.

Ohne Fachfirma geht es beim Neubau nicht!

Bauherr kann jeder werden, die Bauaufsicht muss in den meisten Fällen aber einen Profi übertragen werden. Das kann ein Architekt oder Statiker mit den nötigen Fachkenntnissen sein, aber auch eine Baufirma kann die Bauaufsicht beim Hausbau übernehmen. Nur die wenigsten Bauherren sind ausreichend qualifiziert, um gleichzeitig als Bauleiter aufzutreten.

Dessen Hauptaufgabe ist es auf der Baustelle, eventuelle Mängel beim Neubau sofort zu entdecken und entsprechende Gegenmaßnahmen einzuleiten. Aber auch die Koordination der einzelnen Gewerke, das sind die nötigen Fachfirmen für den Hausbau, kann einem Bauleiter übertragen werden. Wer sich als Bauherr unabhängig machen möchte, kann über den neuartigen Vermittlungsservice der Gelben Seiten jetzt aber schnell und einfach die passende Fachfirma in der unmittelbaren Umgebung des Baugrundstücks finden.

Das Beste daran ist die enorme Zeitersparnis, denn nach der Eingabe der nötigen Daten erhält der Bauherr binnen weniger Stunden vielzählige Angebote von passenden Fachbetrieben zum Vergleich. Wer sich selbst in der glücklichen Situation wiederfindet, seiner Familie ein eigenes Haus zu bauen, wird schnell merken, dass dieses Unterfangen die gesamte Freizeit in Anspruch nehmen kann.

Um vor Burn-out und Überforderung zu geschützt zu sein, holt sich der kluge Bauherr alle erdenkliche Hilfe von fachkundigen Betrieben, die er nur erhalten kann! Übrigens sollte auch der Abschluss aller nötigen und möglichen Versicherungen für Bauherren in Erwägung gezogen werden, um im Ernstfall stets auf der sicheren Seite zu sein.

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

Bildnachweis: https://pixabay.com/photos/construction-site-build-1510561

Unkraut entfernen: Die besten Tipps und Hausmittel!

Was hilft gegen Unkraut?

Wollen Sie zum Beispiel einen Bio-Garten anlegen, benötigen Sie nicht nur passende Werkzeuge, sondern auch einen Plan, nach dem Sie Unkraut entfernen können. Denken Sie bereits darüber nach, bevor Sie die ersten Samen in den Boden legen, was Sie gegen Unkraut tun können. In der ersten Saison müssen Sie in der Regel am meisten Unkraut vernichten. Fangen Sie klein mit dem Unkraut bekämpfen an und bleiben Sie dabei.

AngebotBestseller Nr. 1 Gardena combisystem-Fugenkratzer: Unkrautkratzer zum Entfernen von Moos und Unkraut in Plattenfugen, zweiseitig geschliffenes und gehärtetes Edelstahlmesser, Korrosionsschutz (8927-20)
Bestseller Nr. 2 KINZO Premium 3in1 Unkrautbrenner | Abflammgerät | Grillzünder | Umweltfreundlich OHNE Gas | elektrisch betrieben | 2000W | Temperatur wahlweise 50°C oder 600°C
Bestseller Nr. 3 TerraDomi Rusche Steindusche, 5 L, Steinreiniger für bis zu 2000 m², Reinigungsmittel für saubere Wege & Plätze, Wegerein, biologisch abbaubar

Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Die Zeit, die Sie in das Unkraut jäten investieren, ist bestimmt gut angelegt. Bei Unkräutern handelt es sich um lästige Pflanzen, die in Ihrem Garten wuchern. Allerdings spielen auch sie eine wichtige Rolle in der Natur. Sie verhindern zum Beispiel, dass der Boden austrocknet. Zudem halten sie den Wind davon ab, den Mutterboden wegzublasen.

Die Nährstoffe, die von Unkräutern aus dem Boden gezogen werden, lagern sie bei Ihrem Absterben auf dem Boden ab. Chemische Unkrautvernichter können die ganze Bodenstruktur beeinträchtigen. Einige Herbizide können den Boden vergiften, sodass beispielsweise Bohnen und Tomaten jahrelang nicht mehr darauf wachsen. Pflanzen brauchen Licht, damit sie gedeihen.

In jedem Boden lagern Unkrautsamen, durch das Umgraben kommen sie an die Oberfläche und ihre Keimung wird ausgelöst. Nachdem Kultivieren können Sie die Bereiche mit Mulch abdecken, sodass die Samen erst gar nicht zum Keimen beginnen.

Unkraut entfernen: Die besten Hilfsmittel

Bodendecker:

Pflanzen Sie starke Bodendecker wie Waldsteinia oder Hedera. Dank der dichten, geschlossenen Decke haben Unkräuter kaum Chance sich zu entwickeln. Sogar professionelle Landschaftsgestalter verwenden die gestrigen Zeitungen, um damit das Wachstum des Unkrauts zu blockieren.

Mithilfe der Schlagzeilen von gestern verhinderten Sie, dass die Samen keimen. Über die Zeitungen streuen Sie Mulch, damit sie darunter verrotten. Dadurch fallen auch keine Aufräumarbeiten an. Über das Unkraut zwischen den Gehsteig- und Terrassenplatten gießen Sie kochendes Wasser. Es wird die Pflanzen töten, die Wurzeln lassen sich später herausziehen.

kochendes Wasser:

Mit kochendem Wasser lässt sich das Unkraut abbrennen aber Sie töten mit dieser Methode selten die Wurzeln.

Salzwasser:

Salzwasser gegen Unkraut ist das einzige natürliche Heilmittel, das auch die Wurzeln der Unkräuter abtöten kann. Verwenden Sie nicht zu viel davon und setzen sie es nur lokal ein. Diese Art der Unkrautbekämpfung funktioniert allerdings nur bei Pflanzen mit einem "rosettenförmigen Kern". Dort kann das feuchte Speisesalz tief in die Wurzel eindringen. Lassen Sie die Unkräuter nicht zu groß werden. Sobald sie Samen verstreuen, wachsen verbreiten sie sich unglaublich schnell.

Gasbrenner:

Mit einem Gasbrenner oder einer Unkrautfackel erwärmen Sie das Wasser in den Pflanzenzellen. Sobald das Wasser zu Dampf wird, explodieren die Zellen und das Unkraut stirbt ab. Das Unkraut muss nicht verkohlen, es reicht, wenn es verwelkt. Verwenden Sie kein Giftefeu und auch keine anderen giftigen Pflanzen, denn ihre Öle könnten in die Umgebungsluft und damit in die Augen und Lungen der Menschen gelangen.

Angebot

Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Tipp: Durch das Abdecken (Mulchen) des Bodens zwischen den Nutzpflanzen gelangt kein Licht dorthin, wo Unkräuter keimen und wachsen. Sie können dazu beispielsweise unkrautfreie Blumenerde, Baumrinden und gemähtes Gras verwenden. Das Mulchen ist auch zwischen Sträuchern und Pflanzen praktisch. Regenwürmer und Pilze fühlen sich unter Mulch und Pappe sehr wohl.

Gartengeräte/Maschinen/Werkzeug

Ein Gasbrenner ist eine großartige Möglichkeit, das Feuer genau dort zu platzieren, wo Sie es brauchen. Damit können Sie Unkraut abbrennen, den Pflanzen mögen kein Feuer. Diese Methode eignet sich aber nicht zum Arbeiten zwischen Pflanzen, sondern eher für Wege und Terrassen. Seien Sie bitte vorsichtig im Umgang mit dem Gasbrenner!

Mähen Sie die Gräser rund um die Gartenbeete jede Woche von Mai bis Oktober mit einer Gartensense. Fegen Sie Ihre Terrasse regelmäßig mit einem harten (Unkraut-) Besen. Stellen Sie zudem sicher, dass die Terrasse frei von Sand und Blättern ist, dann kann sich das Unkraut nicht zwischen den Platten nicht ausbreiten. Verwenden Sie eine gute, scharfe Hacke mit einem leichten, langen Stiel.

Damit können Sie das Unkraut mit Zugbewegungen von Gartenbeeten entfernen. Die Hacke muss scharf sein. Diese Arbeit sollten Sie bei schönem Wetter verrichten, denn dann trocknen die geschnittenen Unkräuter aus. Das Unkraut hacken eignet sich besonders zwischen der jungen Bepflanzung im Gemüsegarten.

Zum Ausgraben von tiefen Wurzeln können Sie einen Spaten oder eine Pflanzenkelle einsetzen. Verwenden Sie keine Pestizide (Unkrautgift) zur Unkrautbekämpfung. Chemische Spritzmittel gegen Unkraut töten die Pflanzen bis zu den Wurzeln ab. Es sind ohnehin immer weniger Unkrautbekämpfungsprodukte erlaubt.

Wenn Sie trotzdem Spritzmittel gegen Unkraut einsetzen, dann sollten Sie nur bei trockenem, windstillen Wetter sprühen. Halten Sie sich bei Anwendung immer genau an die Dosierungsangaben des Herstellers.

Tipp: Entfernen Sie Unkraut und Wurzeln sobald sie auftauchen, am besten nur von Hand!

Unkraut großflächig entfernen: Hilfreiche Tipps

Hausmittel gegen Unkraut

Maisglutenmehl:

ist so etwas Ähnliches wie die "Anti-Baby-Pille" für Samen. Streuen Sie es zwischen die Gehsteigplatten und es verhindert, dass Unkrautsamen keimen und zu Pflanzen wachsen. Versuchen Sie dies also nicht in Ihrem Gemüsegarten, eher Ihre Pflanzen etabliert sind.

Normales Speisesalz:

ist sehr effektiv bei der Abtötung von Unkräutern. Verwenden Sie Salzwasser gegen Unkraut in Maßen. Es wird bei Pflanzen mit einem "rosettenförmigen Kern" auch die Wurzeln abtöten. Tragen Sie wirklich nur kleine Mengen von Salz auf den Boden auf, denn andernfalls macht es die Erde für einige Monate unfruchtbar.

Unkraut entfernen mit Essig:

Sie können mit Essig gegen Unkraut vorgehen, es führt dazu, dass es verblasst und gelb wird. Allerdings hat der Essig keinerlei vorbeugende Wirkung. Er hilft nicht bei dicken Wurzeln.

Daher wächst das Unkraut relativ schnell nach. Darüber hinaus ist der Essig überhaupt kein umweltfreundlicher Unkrautentferner. Er kann zum Beispiel Regenwürmern großen Schaden zufügen. Mit Ausnahme von Speisesalz dürfen wir daher keine Hausgarten- und Küchenmittel zum Unkraut entfernen verwenden.

Produkte, die es im Gartencenter zu kaufen gibt, sind gesetzlich genehmigt und daher zulässig. Jäten Sie das Unkraut vorzugsweise regelmäßig mit der Hand, das ist immer noch am umweltfreundlichsten.

Wie kann man Unkraut entfernen: Anleitung

unkraut entfernen anleitung

Es gibt nicht nur eine Methode wie sich Unkraut am besten entfernen lässt. (Bild: Sven Gauditz, Unsplash.com)

Methode 1:

Verwenden Sie die Hitze eines Gasbrenners oder einer Unkrautfackel, um das Unkraut in Ihrem Garten in verschiedenen Entwicklungsstadien abzutöten. Halten Sie die Flamme des Gasbrenners direkt über oder neben den Unkräutern. Lassen Sie die Flammen die Blätter und den Stiel des Unkrauts verbrennen oder zumindest verwelken.

Methode 2:

Doppelt graben und jäten: Diese Methode eignet sich für einjährige Unkräuter oder Stauden mit flachen Wurzeln. Der Vorteil besteht darin, dass es sich um eine billige und unkomplizierte Lösung handelt. Sie können dabei organische Stoffe und Dünger einbringen. Der Nachteil daran ist, dass sich diese Methode weniger für große Flächen eignet.

Teilen Sie den zu jätenden Bereich in Abschnitte von etwa 60 Zentimeter Breite ein. Wenn möglich, graben Sie bis zu einer Spatentiefe und legen Sie den Boden in eine Schubkarre, um die Oberfläche nicht zu stören. Nehmen Sie eine Gartengabel, um damit das Erdreich im ausgehobenen Graben zu lockern. Auf diese Weise können die Wurzeln Ihrer Pflanzen später tief in den Boden eindringen. Nun können Sie auch Kompost oder andere organische Stoffe einarbeiten.

Drehen Sie jetzt die oberste Schicht Unkraut nach unten und füllen Sie damit den ausgehobenen Graben. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis der letzte Abschnitt des Grabens gefüllt ist. Seien Sie vorsichtig, damit Sie die Bodenstruktur nicht beschädigen. Diese Arbeit sollten Sie nur bei trockenem Boden durchführen. Achten Sie darauf, dass der Untergrund nicht in den oberen Boden eingemischt wird.

Unkraut entfernen auf dem Rasen

Verwenden Sie eine Kelle oder ein Unkrautmesser um Löwenzahn von der Rasenfläche zu entfernen. Sobald das Unkraut beseitigt ist, füllen Sie das Loch mit Kompost, den Sie tief in den Boden drücken. Streuen Sie frischen Rasensamen darüber und bedecken Sie die Stelle mit Erde. Sie wird feucht gehalten, bis der Samen keimt und wächst.

Bevor Sie den Rasen komplett neu anlegen, muss der alte Rasen mindestens 5 Zentimeter tief abgetragen werden. Danach wird der Boden gut gelockert, alle Unkräuter werden entfernt. Nach einer Woche können Sie den neuen Rasen aussehen. Durch häufiges Mähen wird der junge Rasen dichter und die Unkräuter können keine Samen bilden.

Unkraut entfernen zwischen Gehwegplatten

Der effektivste Weg Unkräuter zwischen Gehwegplatten zu entfernen, ist das Ziehen von Hand. Diese Methode ist zudem am wenigsten umweltschädlich. Das Unkraut lässt sich einfach aus einem feuchten Boden ziehen.

Unkraut aus Pflastersteinen entfernen

Verwenden Sie einen Hochdruckreiniger wie zum Beispiel Kärcher K 3 Hochdruckreiniger und arbeiten Sie damit mit mindestens 10 bar Druck. Die Düse wird direkt in die Ritzen gehalten, sodass die flach wurzelnden Pflanzen einfach herausgespült werden. Achten Sie darauf, dass Sie die richtige Düse verwenden, um die Pflastersteine nicht zu beschädigen.

Kärcher Hochdruckreiniger K 3 Full Control (Druck: 20-120 bar, ohne Sonderzubehör, Fördermenge: 380 l/h, 2x Strahlrohr, Power Pistole)
  • Die Druckstufe wird am Strahlrohr eingestellt und lässt sich an der Full Control Power Pistole mit LED-Anzeige...

Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Unkraut aus den Fugen entfernen

Sie können Backpulver in die Fugen von Einfahrts- und Terrassenplatten streuen. Es gibt dabei allerdings dieselben Probleme wie mit Salz, da Backpulver auch ein wahlloser Killer ist und durch den Abfluss in andere Teile Ihres Hofes transportiert werden kann. Ebenso wie Salz muss Backpulver regelmäßig erneut aufgetragen werden, um eine Unkraut abtötende oder vorbeugende Wirkung zu haben.

Wie bekomme ich Unkraut dauerhaft aus meinen Pflasterstein-Fugen?

Gießen Sie nach dem Beseitigen des Unkrauts Polymersand zwischen die Pflastersteine. Durch das Ersetzen von Sand, der im Laufe der Zeit möglicherweise weggefegt und weggewaschen wurde, wird verhindert, dass in Zukunft Unkrautsamen in die Fugen geraten. Außerdem haben Sie die Möglichkeit das Unkraut mit Maisglutenmehl dauerhaft am Keimen zu hindern.

Unkraut entfernen im Garten

Stechen Sie mit einem Spaten einen Graben in das Gartenbeet. Nun wird die Erde unterhalb der Furche abgegraben und in die Mulde geworfen. Das Unkraut muss auf der Unterseite landen und vollständig mit Erde bedeckt sein. Entfernen Sie unbedingt alle Wurzeln der Unkräuter, damit sie nicht neu austreiben können. In die Furchen können Sie Humus und Rasenschnitt geben. Sobald sie mit Erde bedeckt sind, werden sie verrotten und einen wertvollen Dünger bilden.

Unkraut entfernen, ohne Gift auf Kiesflächen zu verteilen

Der einfachste Weg, mit der die Kiesfläche am wenigsten beschädigt wird, ist die Verwendung eines speziellen Unkrautbekämpfungswerkzeugs. Greifen Sie zu einer Kelle mit einer langen Klinge. Kratzen Sie den Kies um das Unkraut zurück. Finden Sie den Riss im Boden und graben Sie entweder mit der Kelle oder mit einem Unkrautmesser die gesamten Unkrautwurzeln aus. Sie können auch kochendes Wasser auf die Unkrautpflanzen schütten. Sie werden dann verwelken und eingehen.

Ist es Pflicht Unkraut am Bürgersteig zu entfernen?

Sie müssen Unkraut, das aus den Fugen der Pflastersteine sprießt, entfernen, wenn Sie nicht möchten, dass sich das Ordnungsamt bei Ihnen meldet. Beim Bereich entlang Ihrer Grundstücksgrenzen ist für Sauberkeit zu sorgen. Im eigenen Garten dürfen die Wildkräuter wachsen wie es Ihnen gefällt, das geht auch den Nachbarn nichts an.

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

Bildnachweis: ©Pixabay

Vinylboden reinigen: Hausmittel und Tipps!

Warum muss man einen Vinylboden reinigen und pflegen?

Lose Rückstände, wie Staub und Schmutz sollten regelmäßig vom Vinylboden entfernt werden, damit sie sich nicht festsetzen. Dies kann mit einer weichen Bürste oder durch leichtes Staubsaugen erfolgen. Da Vinylböden nicht saugfähig sind, bleiben die Flüssigkeiten in Pfützen auf der Oberfläche stehen. Dies kann den Boden beschädigen. Außerdem birgt ein nasser Vinylboden auch potenzielle Rutschgefahr für Sie und Ihre Familie.

Wischen Sie verschüttetes Material sofort auf und waschen Sie die Oberfläche mit einem gut ausgewrungenen Mopp oder einem feuchten Tuch ab. Stellen Sie sicher, dass der Boden vollständig trocken ist, bevor Sie erneut darüber gehen. Warmes Wasser und ein mildes Spülmittel reichen normalerweise aus, um Flecken zu entfernen. Aber auch Produkte wie Soda-Bicarbonat sind bei harten Flecken nützlich.

Damit der Boden möglichst lange seine schöne Optik behält, müssen Sie ihm eine jährliche Grundreinigung gönnen. Wenn Sie den Vinylboden reinigen und pflegen, sollten alle Öl-, Essig- oder Zitronenflecken sofort entfernt werden. Sie hinterlassen unschöne Verfärbungen auf der Oberfläche. Verwenden Sie warmes Wasser mit einem neutralen Vinylreiniger, um diese Flecken zu beseitigen.

Wie oft muss man den Vinylboden reinigen und pflegen?

Einmal am Tag sollten Sie den Staub mit einem weichen Besen oder mit einem Staubsauger entfernen. Den Vinylboden putzen Sie zudem wöchentlich mit einem feuchten Mopp und mit lauwarmem Wasser. Sie können dazu einen Vinylreiniger benutzen. Er hilft, leicht anhaftenden Schmutz zu entfernen und hält den Boden zudem in einem Top-Zustand.

Zu beachten gilt es, dass Sie zum Vinyl reinigen nicht viel Wasser benötigen und dass ein heller Boden häufiger gereinigt werden muss. Flecken auf dem Vinylboden putzen Sie sofort weg, indem Sie den Boden mit einem Nylonschwamm und einem neutralen Reinigungsmittel von außen nach innen säubern. Danach muss mit frischem Wasser nachgewischt werden.

TIPP: Wenn Sie Möbel bewegen, müssen sie angehoben werden, um Kratzer zu vermeiden.

Womit kann man einen Vinylboden reinigen?

Reinigen Sie Ihre Böden mit einem natürlichen, milden oder neutralen Reinigungsmittel. Verschüttetes Material wird sofort mit einem feuchten Tuch oder Mopp weggewischt. In der Regel reichen warmes Wasser und ein herkömmliches Spülmittel aus, um den Vinylboden zu reinigen. Wollen Sie den Vinylboden Grundreinigen, dann verwenden Sie ein spezielles Pflegemittel für Vinylboden.

Mellerud Vinyl & PVC Designboden Reiniger & Pflege – Zuverlässiges Reinigungsmittel zur Reinigung von Vinyl-, Design-, PVC- und Linoleumböden – 1 x 1 l
  • Der MELLERUD Vinyl & PVC Designboden Reiniger & Pflege eignet sich zur Erstpflege sowie nach der Grundreinigung und zur...

Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Nehmen Sie einen Staubsauger mit einem weichen Aufsatz zum Absaugen aber keinen Dampfreiniger und niemals Scheuermittel. Dies könnte zu dauerhaften Schäden an der Oberfläche führen. Krümel und Staub können Sie auch mit einem weichen Besen und einer Schaufel beseitigen. Ein Vinylfussboden muss weder gewachst noch poliert werden. Für die tägliche Reinigung bewährt sich zudem ein feuchter Mikrofaserbesen. Schwarze Flecken auf dem Vinylboden lassen sich mit einem nebelfeuchten Mikrofasertuch oder einer weichen Bürste und etwas Spülmittel beseitigen.

Sie wollen Flecken aus dem Vinylboden mit Hausmittel entfernen? Dann können Sie beispielsweise zu Schmierseife, Zitronensäure oder Essig greifen. Wenn Sie einen PVC Vinylboden reinigen, müssen Sie bedenken, dass solche Böden der Hitze nicht standhalten. Deshalb müssen Sie, wie bereits angemerkt auf den Dampfreiniger verzichten. Die Möbelkappen sollten zudem aus Kunststoff bestehen, da Gummi unschöne, schwarze Flecken hinterlassen kann.

Kaugummi lässt sich vorsichtig mit einem Spachtel abkratzen. Entfernen Sie Kratzer wiederum mit einem Mikrofasertuch. Alles, was Sie tun müssen, ist, ein Mikrofasertuch leicht mit Wasser zu befeuchten und dann den Abrieb zu polieren. Bei hartnäckigen Fällen benutzen Sie ein Produkt zum Polieren von Metallen. Tragen Sie es mit kreisenden Bewegungen auf den PVC-Vinylboden auf. Danach müssen Sie die Stelle mit einem Mikrofasertuch gründlich polieren.

Vinylboden reinigen mit Hausmittel

Um Ihren Vinylboden gründlich zu reinigen, können Sie auch auf Hausmittel aus Ihrer Speisekammer zurückgreifen. Mischen Sie einen bis zwei Liter Wasser mit einer Tasse Weißweinessig. Fügen Sie einen Tropfen Spülmittel für eine bessere Reinigungswirkung hinzu. Idealerweise füllen Sie einen zweiten Eimer mit sauberem, warmen Wasser, um den Schmutz während der Arbeit von Ihrem Mopp abzuspülen.

Angebot
Vileda Ultramat 2in1 Komplett Box Bodenwischer Set
  • Das Vileda UltraMat 2in1 Komplett-Set mit UltraMat Flachwischer mit dreiteiligem Stiel, 2in1-Microfaser-Wischbezug und...

Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Wringen Sie Ihren Mopp zwischendurch immer gut aus, tauchen Sie ihn erst danach wieder in die Essiglösung. Das Auswringen ist ein Muss, da zu viel Wasser in die Nähte des Vinylbodens eindringen kann. Dort könnte der Kleber des Bodens Schaden nehmen. Das kann dazu führen, dass sich die Ecken des Bodens kräuseln. Verfärbungen von Vinylböden beseitigen Sie mit einer Backpulver-Wasser-Paste. Nach dem Auftragen lassen sich dunkle Flüssigkeiten wie Wein oder Traubensaft bekämpfen. Danach müssen Sie die Stellen mit einem Mikrofasertuch und klarem Wasser nachpolieren.

Kratzer aus Vinylboden mit Hausmittel entfernen: Sie haben den Vinylboden gründlich gereinigt. Die lästigen Kratzspuren sind nun nicht mehr zu übersehen? Aber Sie müssen nicht befürchten, dass sie nicht mehr verschwinden. Geben Sie einige Tropfen Jojobaöl auf ein weiches Tuch und reiben Sie damit über die Kratzer auf Ihrem Vinylboden.

Sie werden überrascht sein, wie schnell sie verschwinden. Wenn es darum geht Schleifspuren im Vinylboden zu beseitigen, können Sie auch eine Paste aus Backpulver und Wasser herstellen und damit mit einem Schwamm oder Tuch über die Schleifspur reiben bis sie verschwunden sind. Für alle Reinigungsmethoden von Vinyl gilt, dass hohe Temperaturen den Boden ernsthaft beschädigen können.

Tipp: Erfahren Sie mehr in unserem ausführlichen Wischmopp Ratgeber.

Vinylboden reinigen: Anleitung

Vinylboden reinigen Anleitung
Das Reinigen von Vinylböden ist einfach, denn der Boden ist sehr wartungsarm. Er muss weder versiegelt noch gewachst werden.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 15 Minuten
Keyword: Vinylboden reinigen

Schritt für Schritt

  • Es ist wichtig, dass Staub und Schmutz entfernt werden, da feine Schmutzkörner, die mit den Schuhen in die Wohnung getragen werden, Kratzer verursachen können. Stark frequentierte Bereichen sollten Sie daher täglich entweder saugen oder fegen, um Schmutz und Staub in Schach zu halten. Vergessen Sie auch die Winkel und Ecken hinter den Möbeln nicht! Beim Staubsaugen sollten Sie eine leichte Einstellung und weiche Aufsätze benutzen. Auf diese Weise werden Beschädigungen vermieden.
  • Bevor Sie mit dem Wischen beginnen, gilt es zu überlegen, ob Sie sich für Hausmittel wie etwa einen milden Weißweinessig oder für einen herkömmlichen Vinylreiniger entscheiden. Auch milde Spülmittel eignen sich hervorragend zum Beseitigen von Schmutz und Fett. Sie können in das Reinigungswasser mit Spülmittel einige Spritzer Essig dazu mischen.
  • Verwenden Sie einen Mopp zum Aufwischen und benutzen Sie so wenig Wasser wie nur möglich. Beginnen Sie am äußersten Teil des Raums und arbeiten Sie sich zum Eingang oder Ausgang vor. Wringen Sie den Mopp immer wieder aus. Sobald das Wasser schmutzig wird, sollten Sie es entleeren und eine neue Reinigungsmischung herstellen. Anzuführen gilt es, dass strukturiertes Vinyl schwieriger zu reinigen ist. Das Reinigen erfordert mehr Aufmerksamkeit, sodass Sie möglicherweise einige Male über den Bereich gehen müssen.
  • Das Spülen nach dem Wischen darf nicht vergessen werden. Andernfalls könnte ein klebriger Film auf dem frisch gewischten Boden zurückbleiben. Nehmen Sie einen Eimer mit sauberem Wasser und wischen Sie den Boden damit nach. Wenn Sie ein schönes Finish wünschen, trocknen Sie den Boden mit einem sauberen Mikrofasertuch ab.

Vinylboden reinigen nach dem Verlegen

Auch von einem frisch verlegten Vinylboden müssen Sie den ganzen Schmutz entfernen. Zuerst wird gefegt oder gesaugt, danach wischen Sie den Boden leicht feucht mit einem Mopp auf. Sie können dazu ein spezielles Vinylreinigungsmittel verwenden.

Klick Vinylboden reinigen

Ein Klick Vinylboden wird in der Regel schwimmend verlegt. Seine Unterseite ist zwar wasserabweisend aber nicht wasserfest. Daher sollte er nach dem Staubsaugen nur nebelfeucht (den Wischmopp gründlich auswringen) gereinigt werden.

Kratzer aus dem Vinylboden entfernen

Angebot
WD-40 Multifunktionsprodukt Smart Straw 300ml
  • Reinigt und schützt: Löst hartnäckigen Schmutz, Öl-, Fett- und Klebereste und lässt sie leicht entfernen....

Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Glücklicherweise sind Kratzer auf einem Vinylboden leicht zu entfernen. Alles was Sie brauchen ist das Produkt WD-40 oder Jojobaöl und ein weiches Tuch. Tragen Sie etwas Öl oder WD-40 auf das weiche Mikrofasertuch auf und rubbeln Sie die verkratzten Bereiche damit ab. Abriebspuren, die sich direkt auf der Oberfläche befinden, werden auf diese Weise in kürzester Zeit entfernt. Ältere oder tiefere Flecken müssen jedoch stärker geschrubbt werden. Lassen Sie sich nicht vollständig entfernen, müssen Sie möglicherweise einen Teil des Bodens ersetzen.

Wie kann man den Vinylboden pflegen?

Angebot
Poliboy - Vinyl & Designbelag Pflege - zur kraftvollen Reinigung von Kunststoffböden - Bodenpflege - Einzeln - 500 ml - Made in Germany
  • Kraftvolle Reinigung und streifenfreier Glanz für Kunststoffböden wie Vinyl, Design-, PVC- und Linoleumbeläge

Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Vinylböden sind wegen ihrer Langlebigkeit sehr beliebt. Ein gut gepflegter Boden kann Jahrzehnte halten und Ihrem Haus einen Mehrwert verleihen. Die Pflege von Vinylböden ist einfach. Sie werden durch regelmäßiges Fegen oder Staubsaugen sauber gehalten. Das Wischen erfolgt mindestens einmal in der Woche. Sie können einen geeigneten Reiniger wie etwa etwas Weißweinessig und Spülmittel unter das warme (nicht heiße) Wasser mischen.

Ein Vinylboden ist zwar wasserbeständig aber nicht komplett wasserdicht. Flüssigkeiten können durch die Nähte und Kanten einsickern. Der Mopp und das Wischtuch müssen zwischendurch immer fest ausgewrungen werden. Nach der Reinigung können Sie auf dem Boden mit einem Tuch eine spezielle Lack- und Vinylpflege auftragen.

Vinylboden reinigen und pflegen: Die wichtigsten Tipps

  • Tipp 1: Verwenden Sie eine Fußmatte, die kleine Steinchen von den Schuhen und Chemikalien aus dem Asphalt auffängt.
  • Tipp 2: Staubsaugen oder kehren Sie den Vinylboden am besten täglich.
  • Tipp 3: Putzen Sie verschüttete Flüssigkeiten sofort auf. Auch Flecken müssen sofort beseitigt werden.
  • Tipp 4: Wischen Sie den Boden einmal in der Woche nicht zu feucht mit einer Reinigungslösung (Wasser und Spülmittel) auf. Denn Wasser aus dem feuchten Mopp sucht sich den Weg zu den Nähten und Kanten und kann dort die Klebeverbindungen auflösen.
  • Tipp 5: Nach der Reinigung muss mit klarem Wasser nachgeputzt werden, damit kein klebriger Film zurückbleibt.
  • Tipp 6: Verwenden Sie niemals Scheuermittel oder einen Dampfreiniger auf Vinylböden.

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

  • https://www.haushaltstipps.net/vinylboden-reinigen/
  • https://bodenwischer.net/vinylboden-reinigen/
  • https://www.philips.de/c-e/ho/staubsauger/tipps-und-inspiration/vinyl-und-linoleumboden-reinigen.html

Bildnachweis: ©Unsplash/Pexels

Waschmaschine entkalken: Was Sie beachten müssen!

Wie entsteht Kalk in der Waschmaschine?

Waschmaschinen zählen zu den technischen Errungenschaften, die den Alltag spürbar erleichtern. Das tun sie auch, ausgenommen sie sind verkalkt. Mit der Zeit und regelmäßiger Nutzung kommt es bei Waschmaschinen zu Kalkablagerungen. Aus diesem Grund sollten Sie daher mindesten einmal pro Jahr Ihre Waschmaschine entkalken. Doch wie entstehen überhaupt Kalkablagerungen in der Waschmaschine?

Kalkablagerungen in der Waschmaschine entstehen durch hartes oder sehr kalkhaltiges Wasser. Viele Waschmaschinenbesitzer glauben zwar, dass sich das Elektrogerät durch das regelmäßige Wäschewaschen automatisch reinigt. Doch das ist nicht der Fall, denn Kalk an Heizstäben oder anderen Bauteilen kann sich dennoch bilden. Kalkablagerungen können die Leistungsfähigkeit der Waschmaschine spürbar beeinträchtigen. Entfernen Sie die Kalkablagerungen an Schläuchen, Heizstäben oder der Wäschetrommel nicht regelmäßig, ist schlimmstenfalls ein irreparabler Defekt die Folge.

Das regelmäßige Entkalken verlängert aber nicht nur die Lebensdauer des Geräts, sondern senkt auch den Stromverbrauch. Denn Kalk in der Waschmaschine verursacht einen höheren Stromverbrauch. Dies zeigt sich bereits bei geringen Kalkablagerungen. Zudem wäscht eine verkalkte Waschmaschine die Kleidung weniger gründlich, die Reinigungsleistung insgesamt lässt also nach. Es ist daher notwendig, dass Sie regelmäßig Ihre Waschmaschine entkalken.

Ungepflegte Waschmaschinen sind außerdem unhygienisch und bieten einen idealen Nährboden für Bakterien. Neben dem eigentlichen Entkalken sollten Sie daher auch das Flusensieb, die Gummidichtung und das Spülfach reinigen.

Wo entsteht der Kalk in der Waschmaschine?

Besonders anfällig für Kalkablagerungen sind die Heizstäbe der Waschmaschine. Kalk an den Heizstäben führt dazu, dass diese langsamer erhitzen. Sie benötigen somit deutlich länger, um die gewünschte Waschtemperatur zu erreichen. Dies führt zu höheren Stromkosten. Starke Kalkablagerungen können sogar dazu führen, dass die Heizung komplett ausfällt und die Waschmaschine nur noch kalt wäscht. Allerdings können Verschleißerscheinungen an den Heizstäben auch andere Ursachen aufweisen.

Fragen Sie hierfür am besten einen Fachmann. Damit es jedoch nicht zu Verschleißerscheinungen kommt, sollten Sie den Heizstab der Waschmaschine regelmäßig entkalken. Verkalkungen sind oft nicht sofort sichtbar, außer wenn die Trommel verkalkt. Des Weiteren kann der Wasserzulauf der Waschmaschine verkalkt und das Sieb verstopft sein. Folglich fließt oft nur noch sehr wenig bis gar kein Wasser mehr in die Waschmaschine.

Auch das Sieb sollten Sie regelmäßig reinigen, denn eine gewisse Pflegeroutine ist Pflicht, wenn die Waschmaschine lange funktionieren soll. Wenn Sie in einer Region mit hohem Wasser-Härtegrad leben, dann müssen Sie ihre Waschmaschine häufiger entkalken als bei weichem Wasser. Der Härtegrad bestimmt somit indirekt, wie häufig Sie Ihre Waschmaschine entkalken sollten. Den Härtegrad Ihres Wassers erfahren Sie bei Ihrem örtlichen Wasserversorger.

Waschmaschine entkalken mit Hausmittel: So geht's

Um Ihre Waschmaschine entkalken zu können, müssen Sie zunächst ein geeignetes Entkalkungsmittel wählen. Neben den klassischen Entkalkungsmitteln können Sie auch Hausmittel nutzen. Hausmittel sind meist günstiger und umweltschonender als klassische Entkalker. Eines der beliebtesten Hausmittel zum Waschmaschine entkalken ist zum Beispiel Zitronensäure.

Mancher schwört auch auf Essigsäure als Entkalkungsmittel. Allerdings sollten Sie bedenken, dass es sich hierbei um sehr aggressive Säuren handelt, die die Dichtungen der Waschmaschine angreifen könnten. Darüber hinaus sollten Sie bei Hausmitteln vorsichtig in der Dosierung sein, um eine Überdosierung und Folgeschäden zu vermeiden. Die individuelle Dosierung sollten Sie nach Größe Ihrer Waschmaschine anpassen.

Wenn Sie sich unsicher sind, kontaktieren Sie den Kundendienst des Herstellers Ihrer Waschmaschine. In der Regel können Sie die Hausmittel direkt in die Waschmaschine geben, manche eignen sich jedoch besser für das Waschmittelfach. Für die Entkalkung starten Sie einfach die Waschmaschine mit dem Entkalkungsmittel ohne Waschladung.

Waschmaschine entkalken mit Zitronensäure

Waschmaschine entkalken Anleitung
Als einer der besten Methoden zur Entkalkung der Waschmaschine und als „Wundermittel“ gilt Zitronensäure. Denn das Pulver entfernt Kalk zuverlässig, ist jedoch weniger aggressiv als chemischer Reiniger.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 3 Stunden
Keyword: Waschmaschine entkalken

Zutaten

Schritt für Schritt

  • Geben Sie für die Entkalkung sechs bis acht Esslöffel des Pulvers direkt in die Waschmaschinentrommel.
  • Starten Sie nun ein Waschprogramm mit 30 bis 40 Grad. Starten Sie die Maschine nun ohne Waschladung.
  • Betätigen Sie nach der Hälfte der Zeit die Pause-Taste, warten Sie etwa zwei Stunden und lassen die Zitronensäure einwirken.
  • Lassen Sie dann das Waschprogramm zu Ende laufen. Anschließend ist die Waschmaschine wieder sofort einsatzbereit.

Notizen

Vorsicht! Zu starkes Erhitzen kann dazu führen, dass die Säure sich mit dem abgelagerten Kalk verbindet. Aus diesem Grund sollte die Waschtemperatur bei Verwendung von Zitronensäure nur maximal 40 Grad betragen.

Waschmaschine entkalken Calgon

Das Waschmaschine entkalken mit einem speziellen Entkalkungsmittel ist eine weitere Methode. Mit einem Waschmaschinen-Entkalker gehen Sie auf Nummer Sicher. Geben Sie das Entkalkungsmittel direkt in die Trommel und starten Sie den Waschvorgang nach Herstellerangabe. Entkalkungsmittel können Sie zudem besonders leicht dosieren.

Produkte von Calgon sollen im Übrigen nicht nur Kalk, sondern auch Schmutz vorbeugen. Das Enthärtungs- und Entkalkungsmittel sorgt für saubere Ergebnisse und entfernt auch Bakterien. Calgon können Sie ganz einfach in das Waschmittelfach geben und einen Leerwaschgang starten. Der Hersteller empfiehlt, die Tabs bei jedem Waschgang zu nutzen. Entfernen Sie zunächst die Folie und geben Sie Calgon dann in das Waschmittelfach. Neben Calgon Tabs gibt es auch Calgon-Pulver, welches Sie mit einer Dosierkappe leicht abmessen können.

Die Entkalkung mit Calgon gestaltet sich besonders anwenderfreundlich. Allerdings ist das Enthärtungsmittel auch recht kostenintensiv und nicht gerade umweltschonend. Nutzen Sie daher, wenn möglich besser biologisch abbaubare Entkalker. Eine umweltfreundliche Variante ist zum Beispiel der Gebrauch von Waschsoda. Waschsoda lässt sich leicht dosieren und reinigt neben Wäsche auch die Waschmaschine. Das Hausmittel ist zudem auch günstiger als chemische Wasserenthärter-Produkte. Neben Entkalker-Pulver und Tabs gibt es auch Flüssig-Entkalker.

Calgon 3in1 Power Gel – Wirksam gegen Kalk, Schmutz und Gerüche – Schützender Wasserenthärter für die Waschmaschine – 1 x 2,1 l
  • Dreifacher Schutz: Das 3in1 Power Gel schützt die Waschmaschine nicht nur vor Kalk und Schmutz sondern verhindert...

Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Weitere Waschmaschinen-Entkalker sind z.B.:

  • Beckmann Waschmaschinen-Entkalker
  • Miele-Entkalker für Waschmaschine und Spülmaschine
  • Baumatic Entkalker für Waschmaschine und Spülmaschine
  • Heitmann Maschinen-Entkalker
  • Bosch Waschmaschinenreiniger
  • Hama Waschmaschinen Entkalker

Waschmaschine entkalken Essig

Häufig wird empfohlen die Waschmaschine mit Essig zu entkalken. Essig ist allerdings gefährlich, denn beim Erhitzen können schädliche Dämpfe entstehen. Diese Dämpfe reizen die Augen und die Schleimhäute.

Darüber hinaus kann Essig Schaden an den empfindlichen Silikon- und Gummiteilen der Waschmaschine, zum Beispiel den Dichtungsringen verursachen. Verwenden Sie daher beim Waschmaschine entkalken besser Zitronensäure und keinesfalls Essig.

Waschmaschine entkalken mit Natron

Natron gilt ähnlich wie Backpulver als Wundermittel unter den Hausmitteln, und zwar nicht nur beim Backen. Natron beseitigt Bakterien, Pilze und Keime sowie schlechte Gerüche. Das Hausmittel schont zudem die Umwelt.

Geben Sie für die Entkalkung und Reinigung einfach 50 Gramm Natron in das Waschmittelfach. Starten Sie einen Waschgang bei 60 Grad. Wenn Sie gerade kein Natron zur Hand haben, können Sie alternativ Backpulver verwenden. Mischen Sie zwei Päckchen Backpulver mit etwas Wasser und geben Sie die Mischung in das Waschmaschinenfach. Starten Sie den Waschvorgang bei mindestens 60 Grad. Im Anschluss können Sie Ihre Wäsche sofort wieder waschen.

Wie oft sollte ich die Waschmaschine entkalken?

Gemäß der allgemeinen Faustregel sollten Sie mindestens zweimal pro Jahr Ihre Waschmaschine entkalken. Mindestens einmal pro Jahr sollten Sie das Gerät aber auf jeden Fall überprüfen und wenn notwendig, die Waschmaschine reinigen und entkalken.

Wenn Sie in einer Region mit weichem Wasser leben, ist dies im Hinblick auf Kalkablagerungen vorteilhaft. Denn bei weichem, kalkarmem Wasser reicht eine Entkalkung pro Jahr aus. Ein Härtegrad über 4 deutet auf hartes Wasser hin. In Regionen mit mittelhartem oder hartem Wasser empfiehlt es sich, die Waschmaschine quartalsweise zu entkalken. Auch die Waschtemperatur ist ein wichtiger Faktor. Wenn Sie häufig mit hohen Temperaturen waschen, kann es eher zu Kalkablagerungen kommen. Sie sollten Ihre Waschmaschine in diesem Fall häufiger entkalken.

Damit es jedoch gar nicht zu starken Verkalkungen kommt, können Sie vorbeugen. In Regionen mit hartem Wasser kann zum Beispiel der Erwerb einer Enthärtungsanlage sinnvoll sein. Das gilt vor allem dann, wenn Sie auch in anderen Bereichen wie beispielsweise bei Badarmaturen mit Kalkablagerungen kämpfen. Übrigens sollten Sie regelmäßig Waschgänge auf hoher Temperatur (mindestens 60 Grad) durchführen. So gewährleisten Sie, dass Keime, Pilze und Bakterien abgetötet werden.

Wann sollte ich mir eine neue Waschmaschine zulegen?

neue Waschmaschine zulegen

Nach vielen Jahren der Nutzung muss man sich auch eine neue Waschmaschine zulegen. (Bildquelle: Janaya Dasiuk, unsplash.com)

Herkömmliche Waschmaschinen haben etwa eine Lebensdauer von 5 bis 10 Jahren. Teure Geräte funktionieren auch gut 15 bis 20 Jahre lang. Aus einer Befragung ging hervor, dass 25 % der Waschmaschinenbesitzer Ihre Waschmaschine bis zu 20 Jahre lang nutzen. Grundsätzlich richtet sich die Lebensdauer einer Waschmaschine natürlich auch nach deren Pflege. Wenn Sie sehr viel waschen, treten schneller Verschleißerscheinungen auf, als wenn Sie das Gerät nur gelegentlich einsetzen. Für eine lange Lebensdauer ist auch ein fester Stand und das richtige Anschließen entscheidend.

Heizt die alte Waschmaschine nicht mehr richtig, dann lässt sich dies oft auf verkalkte Heizstäbe zurückführen. Ihre Waschmaschine hat deshalb aber nicht automatisch ausgedient, mit einer intensiven Entkalkung können Sie das Gerät womöglich noch retten. Oft lohnt es sich, kleine Teile zu ersetzen. Sie müssen nicht zwangsläufig ein neues Gerät kaufen. Die Reparatur sollte jedoch ein Fachmann übernehmen. Bei größeren Defekten sollten Sie allerdings eine neue Maschine kaufen. Achten Sie beim Kauf auf eine Energieeffizienzklasse von A+ bis A+++. Denn dadurch lassen sich deutlich Energiekosten einsparen.

Die Anschaffung einer neuen Waschmaschine ist meist auch dann fällig, wenn man in einem Singlehaushalt lebte und später mit einer Familie zusammenzieht. Ein großer Haushalt mit Kindern und Tieren erfordert in der Regel eine Waschmaschine mit großem Fassungsvermögen. Ebenso kann es Zeit für eine neue Waschmaschine sein, wenn das alte Gerät bestimmte Temperaturen nicht mehr erreicht. Neue Waschmaschinen verfügen zudem meist über eine umfangreichere Programmauswahl.

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

  • https://www.siemens-home.bsh-group.com/lu/de/service/pflege-reinigung/waeschepflege/waeschepflege/reinigung-pflege/entkalken
  • https://entkalker-test.de/kalk-im-haushalt/kalk-im-badezimmer/waschmaschine-entkalken/
  • https://www.gala.de/lifestyle/waschmaschine-entkalken--mit-hausmitteln-gegen-kalk-22260994.html

Bildnachweis: ©Unsplash/Pexels

Klettverschluss reinigen: 6 kinderleichte Schritte!

Muss man einen Klettverschluss reinigen?

Mit der Zeit setzen sich in Klettverschlüssen Haare oder Fusseln fest, wenn sie nicht regelmäßig entfernt werden. Denn wenn sich zu viel Schmutz zwischen den kleinen Widerhaken ansammelt, lassen sich Klettverschlüsse nicht mehr wie gewohnt verschließen. Aufgrund der statischen Wirkung ist das völlig normal.

Damit sich jedoch gar nicht erst so viel Schmutz ansammelt, sollten Sie Klettverschlüsse am besten immer verschließen. Damit sich auch langfristig die Klettverschlüsse gut verschließen lassen, sind diese regelmäßig von Fusseln zu befreien. Das gilt vor allem für Kleidung mit Klettverschluss, die Sie in der Waschmaschine waschen. Im Folgenden erfahren Sie, welcher Klettverschluss reinigen Trick wirklich funktioniert.

Wie oft muss man einen Verschluss reinigen?

Lässt sich der Klettverschluss noch wie gewünscht verschließen, dann denkt man oft gar nicht daran, den Klettverschluss zu reinigen. Doch wenn sich in den Widerhaken zu viel Staub und Schmutz ansammeln, ist der Halt nicht mehr gegeben. Die Reinigung des Klettverschlusses ist nun unumgänglich.

Säubern Sie jedoch auch ohne starke Verschmutzung zumindest einmal pro Monat alle Klettverschlüsse. Die  Klettverschlüsse, die sie häufig benutzen, sollten Sie allerdings auch häufiger reinigen.

Klettverschluss reinigen mit Hausmittel

Es gibt zahlreiche Hilfsmittel und einfache Methoden, einen Klettverschluss zu reinigen. Beim Klettverschluss reinigen können Sie einen Trick anwenden. Denn mit Klebeband lassen sich Fusseln nahezu vollständig entfernen. Neben Klebeband gibt es jedoch noch zahlreiche weitere Hausmittel, um den Klettverschluss zu säubern. Damit Klettverschlüsse gar nicht erst stark verschmutzen, sollten die Klettbänder geschlossen bleiben, wenn Sie sie nicht nutzen.

Ein antistatistisches Spray verhindert zudem ein übermäßiges Festsetzen von Schmutz, Fusseln und Härchen. Besprühen Sie hierfür die Klettverschlüsse direkt nach der Wäsche in der Waschmaschine mit dem Spray. Das Antistatikspray können Sie in Baumärkten, Drogerien und natürlich online kaufen.

Keine Produkte gefunden.

Um auch feine Härchen und Fusseln zu entfernen, verwenden Sie am besten beim Klettverschluss reinigen eine Bürste. Als alternatives Hausmittel können Sie zum Beispiel einen Kamm, eine Nadel oder einen Zahnstocher nutzen. Auch der Abreißer eines Klebeband-Abrollers eignet sich hervorragend zum Entfernen feiner Flusen am Klettband.

Wie kann man ein Klettverschluss reinigen - Anleitung

Klettverschluss reinigen
Sie möchten Ihre Lieblingstasche mitnehmen, doch der Klettverschluss haftet nicht mehr? Hier erfahren Sie, wie es Ihnen das Klettverschluss reinigen Schritt für Schritt gelingt:

Schritt für Schritt

  • Grobe Fussel lassen sich oft mit einem Staubsauger entfernen. Saugen Sie bei größeren Flächen zunächst mit dem Staubsaugerrohr über den Klettverschluss.
  • Bei feineren Klettverschlüssen sind andere Hilfsmittel gefragt. Organisieren Sie sich einen Fusselroller oder nutzen Sie alternativ etwas Klebeband. Entfernen Sie nun die Fusseln vom Klett, indem Sie mit dem Fusselroller oder der Klebebandseite über das Klett fahren.
  • Konnten Sie nicht alle Fusseln entfernen, dann ziehen Sie nun das Klett mit den Händen an beiden Seiten vorsichtig auseinander. Entfernen Sie die kleineren Flusen mit den Fingernägeln.
  • Bei sehr kleinen und widerspenstigen Flusen können Sie auch eine Pinzette oder Nadel zu Hilfe nehmen.
  • Nutzen Sie bei stärkeren Klettflächen beim Klettverschluss reinigen eine Bürste oder Zahnbürste. Sogar feine Härchen lassen sich so wunderbar entfernen. Versuchen Sie es alternativ mit einer Wimpernbürste oder einer Drahtbürste.
  • Bei starker Verunreinigung können Sie den Klettverschluss reinigen, in dem Sie ihn vorher waschen. Waschen Sie den Klettverschluss in warmen Wässern mit Seife. Dies hat den Vorteil, dass Sie dabei auch Schmutz und Fett entfernen.
  • Probieren Sie nach der Reinigung, ob der Klettverschluss sich schließen lässt. Sollte das nicht der Fall sein, dann haben sich möglicherweise Kletthaken verbogen. Mit einem Messerrücken können Sie diese wieder richten. Streichen Sie mehrfach entgegen der Laufrichtung. So können Sie Schmutz, Staub und Härchen restlos und unkompliziert von Klettbändern lösen und den Klettverschluss reinigen.

Schuhe mit Klettverschluss reinigen

Auch stark haftender Klett bei Schuhen verschmutzt irgendwann. Auf Schuhe mit Klettverschluss setzen sich dann häufig Blätter, Steine, Gras und Schmutz am Klettband fest. Das Resultat folgt früher oder später: Der Klettverschluss hält nicht mehr. Mit einer speziellen Katzenbürste können Sie den Schmutz hervorragend von Klett entfernen. Nutzen Sie alternativ eine Drahtbürste oder einen Kamm, um ihre Schuhe mit Klettverschluss von Fusseln zu befreien.

Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Klettverschluss reinigen: Tipps

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich beim Säubern von Klettverschlüssen vor allem folgende Mittel als wirksam erweisen:

  • Verwenden Sie beim Klettverschluss reinigen einen Fusselroller oder ein Klebeband.
  • Je nach Material erweist sich eine Drahtbürste, Zahnbürste, Katzenbürste oder eine Wimpernbürste als hilfreich.
  • Mit einem Antistatikspray lässt sich starke Verschmutzung der Klettverschlüsse vermeiden.
  • Verwenden Sie für feine Härchen eine Pinzette oder eine Nadel.
  • Staubflusen lassen sich mit den Fingernägeln von Klettverschlüssen entfernen.
  • Waschen Sie stark verunreinigte Klettverschlüsse zunächst wie gewohnt. Danach empfiehlt es sich, mit der Entfernung der restlichen Flusen und Fusseln zu beginnen.
  • Entfernen Sie den Schmutz im Klettverschluss mittels eines Stücks losen Klettverschlusses.
Weitere Artikel:
Quellen und weitere Links:
  • https://www.cleanipedia.com/de/kleiderpflege/klettverschluss-reinigen-beste-tricks.html
  • https://haushalts-blog.de/haushaltstipps/klettverschluss-reinigen/
Bildnachweis: ©Pixabay

Thermo-Sonnenschutz mit Saugnäpfen im Vergleich

Die Bestseller im Überblick

Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Warum ist ein Thermo-Sonnenschutz so praktisch?

Wie das Wort "Thermo" bereits verrät, handelt es sich bei diesem Sonnenschutz um ein besonderes Produkt. Dieses wirkt wegen seiner speziellen Eigenschaften isolierend. Das bedeutet: Der Stoff wirkt im Winter kälteabweisend und sorgt im Sommer für mehr Kühle im Raum. Und natürlich erfüllt ein Thermo-Sonnenschutz auch alle wichtigen Eigenschaften eines Sichtschutzes.

Nebenbei werden durch Thermo-Jalousien auch gefährliche UV-Strahlen fern gehalten. So lassen sich die Energiekosten in den Wintermonaten sogar ein wenig senken.

Thermo-Sonnenschutz mit Saugnäpfen

thermo sonnenschutz mit saugnaepfen kaufkriterien

Vor dem Kauf eines Thermo-Sonnenschutzes sollte man folgende Kaufkriterien beachten. (Bild: Chuttersnap, © Unsplash.com)

Größe bei Thermo-Sonnenschutz

So unterschiedlich wie die Größe der Fenster, sind auch die Thermo-Jalousien. Im Handel gibt es viele verschiedene Maße, sodass sich jedes beliebige Fenster mit einem solchen Sonnenschutz ausrüsten lässt. Häufig können Kunden diesen Sonnenschutz auch genau nach Maß anfertigen lassen. So ist sichergestellt, dass später alles passt. Bereits ab rund 45 cm Breite ist ein Thermo-Sonnenschutz zu haben.

Material bei Thermo-Sonnenschutz

Farblich gesehen, lässt sich ein Thermo-Sonnenschutz mit Saugnäpfen genau den persönlichen Wünschen anpassen. So lässt sich auch dieser die jeweilige Einrichtung von Haus oder Wohnung abstimmen. Neben unterschiedlichen Farbtönen, gibt es auch Varianten mit Mustern und Motiven.

Bei den Materialien haben Kunden die Wahl zwischen unterschiedlichen Stoffqualitäten. Je nach Gewebe und Dichte, kann der Stoff leicht transparent oder komplett blickdicht sein. Für die Herstellung werden meist unempfindliche Stoffe wie Polyester oder andere besonders feste Gewebe verwendet.

Qualität der Saugnäpfe

Jeder kennt die einfachen Saugnäpfe, mit denen sich im Badezimmer Handtuchhalter oder kleine Ablagekörbchen fixieren lassen. Diese sind leider oft nicht sehr zuverlässig und lösen sich schnell ab.

Bei den Thermo-Sonnenschutz Jalousien ist dies jedoch nicht der Fall. Die Saugnäpfe sind besonders stabil und verfügen über eine starke Haftkraft, damit die Jalousie auch nach der Montage perfekt hält.

Thermo-Sonnenschutz mit Saugnäpfen für Dachfenster

Auch alle diejenigen, die in einer Mansarden-Wohnung unter dem Dach wohnen, brauchen auf den passenden Sonnenschutz nicht zu verzichten. Dies ist besonders wichtig, da sich diese Wohnungen im Sommer besonders schnell durch die Sonne aufheizen.

Velux Kippfenster können ebenfalls mit einer Thermo-Jalousie ausgestattet werden. Hier gibt es ebenfalls verschiedene Maße und Farbvarianten und auch eine Anfertigung nach individuellen Vorgaben ist möglich.

OBdeco Thermo Dachfenster Sonnenschutz Verdunkelungsrollo für Velux Hitzeschutz ohne Bohren mit Saugnäpfen (Weiß, 96x100cm)
  • Mit Saugnapf Struktur, Verdunkelungsrollos für Velux Dachfenster ohne Bohren, einfach zu installieren. Stufenlos in...

Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Thermo-Sonnenschutz für das Auto

Längere Fahrten im Auto können sehr ermüdend sein und auch die Sonne kann Autofahrern und Beifahrern zu schaffen machen. Deshalb gibt es auch für PKWs Sonnenschutzlösungen, die für weniger Blendempfindlichkeit und mehr Schutz vor zu viel Sonne sorgen können.

Wahlweise lassen sich nur die Scheiben an der Seite oder auch die große Heckscheibe mit einem Thermo-Sonnenschutz ausstatten. Je nach Marke und Fahrzeugtyp, kann die Größe dem jeweiligen Bedarf angepasst werden. Und auch hier gibt es selbstverständlich positive Eigenschaften, wie zum Beispiel einen Schutz vor UV-Strahlung.

Gleichgültig ob für Wohnung oder PKW, ein Thermo-Sonnenschutz mit Saugnäpfen lässt sich einfach anbringen. Später kann man ihn wieder ohne Probleme und Rückstände von der Scheibe lösen.

Zamboo Baby Sonnenschutztuch für Auto - Universal Sonnenschutz mit Saugnapf Befestigung für Seitenscheibe/Kinder Sonnentuch mit UV-Schutz (Einzel)
  • SCHUTZ FÜR JEDES AUTOFENSTER: Der 60 x 40 cm große Baby Sonnenschutz kommt mit 5 Saugnäpfen und verfügt über...

Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Saugnapf hält nicht: Das können Sie tun!

Oft kommt es dazu, dass der Saugnapf nicht mehr halten möchte. Typische Ursachen dafür können sein:

Bevor man jedoch direkt neue Saugnäpfe bestellt, kann man folgende Dinge ausprobieren:

  1. Versuchen Sie den Saugnapf mit einem nassen Tuch abzuwischen. So können Sie Verschmutzungen am Untergrund entfernen. Vor der Befestigung sollte man den Saugnapf jedoch komplett trocken wischen.
  2. Wischen Sie die Oberfläche, an den der Saugnapf befestigt werden soll, ab. So können Sie sicherstellen, dass Sie keine Verschmutzungen mehr auf der Oberfläche haben.
  3. Sprühen Sie Haarspray auf den Saugnapf, sodass er einen vielversprechenden Halt bekommt.
  4. Genauso wie beim Haarspray kann auch Eiweiß helfen. Mit etwas Eiweiß auf dem Saugnapf hält dieser bombenfest.

Weitere Produktratgeber:

Quelle und weitere Links:

Bildnachweis: ©Unsplash

Die besten Eiskratzer mit Besen im Vergleich (10/20)

Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Worauf muss man beim Kauf eines Eiskratzers mit Besen achten?

Mittlerweile gibt es etliche Varianten von Eiskratzern für den Einsatz in unterschiedlichen Situationen. Deshalb ist es empfehlenswert, sich vor dem Kauf ein paar Gedanken zu machen. Material, Art und Form des Schabers oder ob ein ausziehbarer Kratzer mit einem Teleskopstiel nicht doch angenehmer in der Ausführung ist. Eine Möglichkeit sind die Modelle mit Teleskopstiel und Eiskratzer mit Besen.

Gerade bei einem größeren SUV oder gar Bus und Lkw ist diese Art quasi unerlässlich. Bei einem längeren Eiskratzer ist aber auf eine robuste Verarbeitung zu achten. Unter Druck können diese gebogen werden oder sogar brechen und Verletzungen sind die Folge.

Material

Das Werkzeug an sich ist in der Regel aus Kunststoff, welches den Ansprüchen völlig genügt. Beim Material des Schabers gibt es jedoch diverse Unterschiede. Im Handel sind solche aus Metall, Aluminium, Kupfer oder Bronze erhältlich. Ein Metallschaber erfordert hier weniger Aufwand.

Aber ein kontrollierter, behutsamer Umgang bei der Enteisung ist dennoch angebracht, um Kratzer in der Scheibe zu vermeiden. Reine Plastikkratzer geben schnell ihren Geist auf. Auch die Borsten des Besens sollten nicht allzu hart sein. Einem versehentlichen Zerkratzen des Lacks kann so aus dem Weg gegangen werden.

Größe der Klinge

Natürlich ist auch der Einsatzbereich maßgeblich für die Klingengröße. Mit einer größeren Klinge ist der Aufwand geringer und die Arbeit schneller erledigt. Bei kleineren Flächen ist ein Eiskratzer mit Besen und einer übergroßen Klinge eher ungeeignet. Handelsübliche Längen bewegen sich zwischen 6 und 15 cm. Bei größeren Flächen können es auch mal 30 cm sein.

Länge des Teleskopstiels

Bei großen Fahrzeugen ist ein Eiskratzer mit Besen und einem variablen Teleskopstiel sicher das Mittel der Wahl. Schwer zugängliche Flächen sind so bequemer zu erreichen. Die Länge ist abhängig vom Einsatzort. Bei einem Bus sollte der Teleskopstiel lang genug ausgefahren werden können.

Eine umständliche und mitunter gefährliche Aktion mit einer wackeligen Leiter oder einem Hocker gilt es zu vermeiden. Im Handel gibt es folgerichtig Teleskopstiele bis 150 cm, teilweise sogar noch länger.

Wie benutzt man den Eiskratzer mit Besen richtig?

Ein korrekter Einsatz des Kratzers erspart Mühe und reduziert den Zeitaufwand auf ein erträgliches Maß. Eine saubere Scheibe erleichtert die Arbeit ungemein. Daher ist es ratsam, vorher, idealerweise am Abend davor, die Scheiben von möglichen Schmutzpartikeln zu befreien. Hier ist der integrierte Besen ein wertvolles Utensil. Mit dem Scheibenwischer des Autos wird der grobe Schmutz entfernt.

Befindet sich auf der zu reinigenden Fläche zu viel Schnee, dann mit dem Besen diesen erst entfernen. Erst wenn die Eisschicht sichtbar zum Vorschein kommt, sollte mit dem Kratzen begonnen werden. Der Enteisungsvorgang führt man am besten von oben nach unten und nicht horizontal durch. Eine evtl. vorhandene Standheizung leistet hier gute Dienste.

Wenn sie vor dem Schaben ein paar Minuten läuft, wird durch die warme Luft vom Innenraum das Eis schon etwas angeschmolzen. Das spart zusätzlich noch etwas Kraft und ist auch für die Scheibe schonender. Zum Schluss mit dem Besen die letzten Partikel beseitigen und einer Fahrt mit freier Sicht steht nichts mehr im Wege.

Weitere Produktratgeber:

Quelle und weitere Links:

Bildnachweis: ©Unsplash/Pixabay