Unsere Vertikutierer-Empfehlung*

Vertikutierer Test bzw. Vergleich Mai 2021

Vertikutierer Test bzw. Vergleich Mai 2021
Herzliche willkommen zu unserem Vertikutierer Test bzw. Vergleich 2021. In diesem Artikel lernen Sie alles über die Arten von Vertikutierer, sodass Ihnen der Kauf deutlich leichter fällt. Anschließend finden Sie auch noch einen Ratgeber über das Vertikutieren, um genau zu wissen, wie Sie mit dem Gerät arbeiten können.

Alle Vertikutierer-Arten im Vergleich

Der beste Benzin-Vertikutierer

Angebot
Einhell Benzin-Vertikutierer GC-SC 4240 P (bis 1.200 m², 4.2 kW, 4-Takt-Motor, kugelgelagerte Messerwalze mit 18 Stahlmessern, 8-stufige zentrale Arbeitstiefeneinstellung)
  • Der Benzin-Vertikutierer GC-SC 4240 P ist ein sehr leistungsstarkes und zuverlässiges Gerät, das ambitionierten...

Der Einhell Benzin-Vertikutierer GC-SC 4240 P gehört in seiner Art zu den leistungsstärksten auf dem Markt. Angesprochen werden mit dem Gerät jedoch nicht nur Fachleute, sondern auch Hobbygärtner.

Beim Kauf erhalten Sie einen überzeugenden 4-Takt-Motor, der Ihnen die Arbeit enorm vereinfacht! Sie sparen mit dem Gerät somit einiges an Zeit. Außerdem verfügt der Einhell Benzin-Vertikutierer über eine qualitativ hochwertige Messerwalze bestehend aus 18 hochwertige Stahlmessern.

Warum empfehlen wir den Benzin-Vertikutierer von Einhell?

Der Benzin-Vertikutierer von Einhell übertrifft sein Preis-Leistungs-Verhältnis. Für seinen "geringen Preis" bietet er eine enorme Leistung, an die kaum ein Benzin-Vertikutierer ankommen kann.

Vom Hersteller selbst wird eine Rasenfläche von bis zu 1.200 m² empfohlen. Das ist schon wirklich eine Hausnummer, wenn es um das Vertikutieren von Rasenflächen geht.

Im Wesentlichen bieten Ihnen das Gerät somit alles, was Sie brauchen, um mühelos Ihren Rasen zu vertikutieren. Ein kleiner Nachteil ist jedoch, dass Sie bei diesem Gerät keine Lüfterwalze einsetzen können.

Besonderheit von Benzin-Vertikutierern

Unter allen Vertikutierern hat der Benzin-Vertikutierer die meiste Power. Es kommt einem so vor, als würde die Arbeit viel schneller vonstattengehen. Gerade für große Flächen eignet sich der Benziner als große Hilfe. Außerdem müssen Sie beim Benzinvertikutierer keine Kabel hinter sich herziehen.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Benzin Vertikutierers?
Vorteile
  • Geeignet für große Flächen
  • Kein Kabelmanagement mehr
  • Enorme Leistung
  • Robustere Bauweise
Nachteile
  • Hohe Anschaffungs- und Nebenkosten
  • Erhöhte Lautstärke
  • Abgase

Der beste Akku-Vertikutierer

Angebot

Auch beim Akku-Vertikutierer macht Einhell einen unglaublichen Job. Der Eihell GC-SC 36/31 Li-Solo besitzt 8 hochwertige Vertikutiermesser, was für den gängigen Gebrauch absolut ausreicht. Außerdem können Sie ohne ständiges Laden des Akkus bis zu 300 m² vertikutieren.

Das Besondere an den Einhell Akku-Vertikutierer ist, dass sie über das sogenannte Power X-Change Akku-System verfügen. So können Sie Ihren neuen Vertikutierer mit den unterschiedlichsten Akkugrößen von Einhell ausstatten.

Warum empfehlen wir den Akku-Vertikutierer von Einhell?

In seiner Ausführung ist der Einhell Akku-Vertikutierer sehr ausgeprägt. Man kann sich den Vertikutierer gleichermaßen als Baukasten-System vorstellen. Sie können den Akku-Vertikutierer so ausstatten, dass er zu Ihren Bedürfnissen passt.

Achtung: Der Lieferumfang umfasst hierbei nur das Gerät. Akku und Fangkorb müssen separat gekauft werden.

Um Ihnen die Suche für das perfekte Zubehör zu ersparen, finden Sie hier das optimale Akku-Set und den Fangkorb.

Akku-Starter-Set

Original Einhell Starter Kit Akku und Ladegerät Power X-Change (Lithium Ionen, 18 V, 2x3,0 Ah Akku und Twincharger, passend für alle Power X-Change Geräte)
  • Als Mitglied der Power X-Change-Reihe kann jeder Akku der leistungsstarken Systemreihe mit dem Power-X-Twincharger 3 A...

Einhell Fangsack

Besonderheit von Akku-Vertikutierern

Ein Akkuvertikutierer läuft ohne Stromkabel. So kann man mühelos seinen Rasen vertikutieren, ohne auf das Kabel zu achten. Gerade für kleinere bis mittlere Flächen erweist sich ein Akkuvertikutierer als ideales Gerät. Außerdem ist die Lautstärke während des bearbeiten des Rasens angenehm. Jedoch muss beim Kauf beachtet werden, dass es sich hierbei um ein wiederaufladbaren Akku handelt. Somit muss dieser vor jedem Vorgang vollgeladen sein.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Akku Vertikutierers?
Vorteile
  • Geringe Anschaffungskosten
  • Keine Abgase
  • Angenehme Lautstärke
  • Keine Kabel
Nachteile
  • Weniger Leistung als Benzinvertikutierer
  • Akkustatus muss geprüft werden

Der beste Elektro-Vertikutierer

Angebot
Einhell Elektro-Vertikutierer-Lüfter RG-SA 1433 (1400 W, 33 cm Arbeitsbreite, 3-fach höhenverstellbar, 28 l, empfohlen für Flächen bis 400 m²)
  • 2-in1 Kombigerät mit kraftvollem Reihenschlussmotor mit 1.400 Watt und 3-fach justierbare Arbeitstiefe für die...

Einhell ist ein gängiger Hersteller für Gartengeräte aller Art. Der Einhell Elektro-Vertikutierer-Lüfter RG-SA 1433 ist in seinem Lieferumfang unschlagbar.

Sie erhalten beim Kauf nicht nur die wichtige Vertikutierwalze, sondern auch gleich eine Lüfterwalze dazu. Man könnte sagen, dass der Elektro-Vertikutierer Ihnen so ein 2-in-1 Kombigerät zur Verfügung stellt.

Warum empfehlen wir den Elektro-Vertikutierer von Einhell?

Der Elektro-Vertikutierer von Einhell sorgt für einen rundum Komfort wie er nur selten angeboten wird. Mit seinen über 2000 positiven Bewertungen gehört er zu den besten Elektro-Vertikutierern auf dem Markt.

Außerdem kann er bis zu 400 m² Rasenfläche vertikutieren oder auch lüften. Neben seiner robusten Bauweise ist er zudem dreifach höhenverstellbar und besitzt einen Fangkorb mit einem Fassungsvermögen von 28 Liter. Durch seinen 1400 Watt Motor und seiner 33 cm Arbeitsbreite, ist die Arbeit ein Kinderspiel.

Besonderheit von Elektro-Vertikutierern
Ein Elektrovertikutierer ähnelt dem Akku-Vertikutierer. Die Besonderheit hierbei ist jedoch, dass der Elektro-Vertikutierer an einer Stromquelle eingesteckt werden kann.

So kann man bis in die Nacht vertikutieren ohne das die Maschine schlapp macht. Jedoch muss beim Elektrovertikutierer immer auf das Kabel geachtet werden. Dieses sollte üblicherweise immer hinter dem Gerät gehalten werden, sodass es keine Schäden mit sich trägt.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Elektro Vertikutierers?
Vorteile
  • Niedrige Anschaffungskosten
  • Keine Abgase
  • Angenehme Lautstärke
  • Geeignet für kleine und mittlere Gartenflächen
  • Kann ständig benutzt werden
Nachteile
  • Kabelgebunden
  • Weniger Leistung als Benzin-Vertikutierer

Der beste Hand-Vertikutierer

Angebot

Der Handvertikutierer von Gardena sticht mit seiner robusten Qualität absolut heraus. Der Vertikutierer-Boy hat zudem eine Arbeitsbreite von 32 cm. Das ist für eine gängige Rasenfläche die optimale Größe. Die angebrachten robusten Räder sorgen für ein bequemes vertikutieren des Rasens.

Warum empfehlen wir den Hand-Vertikutierer von Gardena?

Mit seinen über 500 positiven Bewertungen ist der Handvertikutierer von Gardena auf Platz 1 der Bestseller-Liste. Außerdem hat er eine angenehme Haptik und ist leicht zu bedienen. Natürlich können mit dem Handvertikutierer keine großen Rasenflächen von bis zu 500 m² vertikutiert werden. Allerdings erweist er sich auch als kleines Fitnessgerät.

Besonderheit von Hand-Vertikutierern

Beim Handvertikutierer ist die Besonderheit, dass dieser per Hand bzw. manuell benutzt werden kann. Somit können unachtsame Bewegungen verhindert werden. Zudem läuft der Vertikutierer ohne Strom. Beim Kauf sollte man sich jedoch bewusst sein, dass die Arbeit etwas länger dauert. Daher eignet sich ein Hand-Vertikutierer nur für kleine Gartenflächen.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Hand Vertikutierers?
Vorteile
  • Günstiger Vertikutierer
  • Kann leicht gesteuert werden
  • Benötigt keinen Strom oder Benzin
Nachteile
  • Nur auf kleine Flächen anwendbar
  • Arbeit benötigt meist mehr Zeit

Wissenswerte Fakten über Vertikutierer

rasen vertikutieren

Vertikutierer helfen Ihnen dabei, dass Ihr Rasen unter anderem wieder eine optimale Sauerstoffzufuhr bekommt. (Bild: ©Envato Elements)

Warum brauche ich ein Vertikutierer?

Um zu verstehen, warum man ein Vertikutierer überhaupt braucht, muss man wissen, was dieser überhaupt kann. Eine Vertikutiermaschine ist nicht zu verwechseln mit einem Rasenmäher, der den Rasen auf eine gleichmäßige Höhe anpasst.

Stellen Sie sich mal Unkraut in Form von Löwenzahn vor. Haben Sie dieses schon einmal aus dem Boden gerissen? Dann sollten Sie schnell erkennen, dass hierbei die Wurzeln enorm dick sind im Gegensatz zu normalen Rasen. Dazu ist das Vertikutiergerät die perfekte Lösung, um den saftigen Rasen in ihrem Garten wieder aufleuchten zu lassen.

Ein Vertikutierer entfernt jedoch nicht nur den angesprochenen Löwenzahn. Viel mehr entfernt er Moos und Rasenfilz aus dem geliebten Rasen. So erlangt der Rasen wieder seine optimale Sauerstoffzufuhr, Nährstoffe und kann wieder hemmungslos wachsen.

Der Unterschied zwischen Vertikutierer und Rasenmäher

Der Unterschied zwischen einem Vertikutierer und einem Rasenmäher bzw. auch Rasenlüfter ist leicht erklärt. Der Rasenmäher schneidet das Gras horizontal. In Fachkreisen spricht man hierbei auch von einem "horizontal cut". Anders ist es bei der Vertikutiermaschine, indem sich das Wort "vertikal" bereits versteckt. Hier wird der Rasen vertikal bearbeitet, sodass man auch vom "vertical cut" spricht.

Welche Funktion hat ein Vertikutierer?

Auch wenn der Vertikutierer von der Optik aussieht wie ein Rasenmäher, verbirgt sich im Innern keinesfalls nur ein horizontales Schneideblatt. Die Vertikutiermaschine besteht aus mehreren Schneideblättern die vertikal positioniert sind. Bei Start des Vertikutierers fangen die Schneideblätter an zu rotieren.

Fahren Sie nun über Ihren geliebten grünen Rasen in Ihrem Garten, so ritzt die Vertikutiermaschine kleine Grasnarben in den Boden. Diese sind auch nicht sonderlich groß und betragen je nach Modell nur wenige Millimeter. Durch das Zupfen, was von der Vertikutiermaschine verursacht wird, werden dann letztendlich Moos oder Rasenfilz mühelos entfernt.

Vertikutieren Sie keinen ungemähten Rasen

Bevor Sie das Vertikutieren überhaupt beginnen sollten, ist es notwendig den Rasen erst einmal zu mähen. Der Grund dafür ist die Höhe und Dichte des Rasens. Ist der Rasen zu hoch und ggf. zu dicht, so könnte es sein, dass die Messer nicht richtig in den Boden ragen. So besteht die Gefahr, dass die Vertikutierer-Messer das Moos und den Rasenfilz nicht entfernen können. Sparen Sie sich also den Stress und vertikutieren Sie keinen ungemähten Rasen.

Wie vertikutiert man den Rasen richtig?

Bevor man mit dem Vertikutieren überhaupt anfängt, sollte man erst einmal den Boden begutachten. Dieser sollte beim Vertikutieren immer trocken sein. Zudem sollten Sie das richtige Gerät verwenden, da ansonsten die Gefahr besteht, dass Sie den Rasen kaputt machen könnten.

Eine einfache Regel dazu ist, dass die Messer nicht über drei Millimeter in der Erde versinken dürfen. Sollte dies der Fall sein, versuchen Sie die Höhe Ihres Vertikutierers zu verstellen oder greifen Sie ggf. auf einen Hand-Vertikutierer zurück.

Rasen vertikutieren: Anleitung

  1. Prüfen Sie, ob Ihr Vertikutierer funktionsfähig ist.
  2. Senken Sie das Deck des Vertikutierers vorsichtig ab.
  3. Überprüfen Sie, dass die Messer nicht zu sehr im Boden versinken.
  4. Bringen Sie das Deck des Vertikutiergeräts wieder in die Anfangsposition.
  5. Sollte Ihre Vertikutiermaschine einen Fangkorb besitzen, können Sie diesen nun anbringen.
  6. Stecken Sie nun das Kabel in den Vertikutierer.
  7. Fahren Sie das Gerät nun an den gewünschten Startpunkt.
  8. Starten Sie nun das Vertikutiergerät und beginnen Sie den Prozess.
  9. Überprüfen Sie nach ein paar Metern, ob die Schneideblätter immer noch den Boden berühren.
  10. Sie erkennen an gleichmäßigen Rissen im Boden, ob Sie die Vertikutiermaschine richtig benutzen.
  11. Rotieren Sie das Vertikutiergerät am Endpunkt des Rasens einmal und vertikutieren Sie diesen wieder bis zum Startpunkt zurück.
  12. Haben Sie den Rasen nun vertikutiert, schalten Sie das Gerät aus und leeren Sie den Fangkorb.

Hinweis: Beachten Sie beim Vertikutieren, dass Sie Steine bzw. Pflastersteine umgehen. Diese können dazu führen, dass die Messer des Vertikutierers abstumpfen oder gar brechen.

Wann brauche ich ein Vertikutierer?

Ein Vertikutierer empfiehlt sich für jeden, der einen mittleren bis großflächigen Rasen hat. So sind nicht nur Gärtner mit diesem Gerät angesprochen, sondern auch Gartenliebhaber. Die Besonderheit des Vertikutierers ist es, dass Sie mit nur wenig Aufwand Ihren Rasen dabei helfen schneller und schöner zu wachsen. Möchten Sie nicht mehr umgeben sein von Moos und Rasenfilz? So eignet sich die Vertikutiermaschine neben einem Rasenmäher als ein Muss für Ihren Garten und Ihrer Rasenfläche.

Bei welcher Jahreszeit sollte man vertikutieren?

Hierbei stellt sich auch die Frage, wie oft sollte man eigentlich den Rasen vertikutieren und somit Moos uns Rasenfilz entfernen? Die Antwort: ein- bis zweimal im Jahr. So bekommt Ihr Rasen genügend Sauerstoff und eine optimale Nährstoffzufuhr über das ganze Jahr verteilt.

Jedoch spielt hierbei auch die Jahreszeit eine entscheidende Rolle. Dabei sollten natürlicherweise auch die idealen Temperaturen zum vertikutieren herrschen.

Rasen vertikutieren im Frühjahr

Der Frühling gilt als die Jahreszeit, in der Blüten, aber auch der Rasen, anfangen zu wachsen. Daher gilt auch das Frühjahr für das Vertikutieren als perfekter Zeitraum. Anstreben sollten Sie hierbei den April bis hin zum Mai. So können nicht nur Unkraut, Moos und Rasenfilz aus dem Boden gezupft werden, sondern auch für die restliche Wachstumsphase ausreichend gedüngt werden.

Vertikutieren im Herbst

Sollten Sie den Zeitraum des Frühjahrs verpasst haben, so eignet sich auch noch der Herbst für das vertikutieren. Dabei flachen die Temperaturen zwar etwas ab, dennoch schadet auch diese Jahreszeit Ihren Rasen nicht. Achten Sie jedoch darauf, dass der Rasen oder die Erde nicht nass sind.

Rasen vertikutieren im Sommer und im Winter

Selbstverständlich eignet sich der Winter nicht für das Vertikutieren, da der Boden hier meist feucht ist. Auch im Sommer sollten Sie das Vertikutieren lieber auslassen, da der Rasen einer zu großen Hitze ausgesetzt ist. Nehmen Sie im Sommer lieber einen Wasserschlauch in die Hand und bewässern Sie Ihren Rasen. Im Herbst können Sie dann wieder zu Ihrem Vertikutierer greifen.

Bei welchem Wetter sollte man vertikutieren?

Das Wetter spielt für das Vertikutieren eine große Rolle. Daher sollten Sie vor jedem Vorgang erst einmal auf die Witterungsverhältnisse achten. Hat es zum Vortag geregnet, dann lassen Sie den Vertikutierer lieber in der Garage oder im Gerätehaus stehen. Zu heißes Wetter ist zum vertikutieren ebenfalls nicht geeignet.

Optimal zum vertikutieren eignet sich ein trockener Rasen. So verhindern Sie Beschädigungen die ggf. großflächig entstehen können.

Wie tief sollte man den Rasen vertikutieren?

vertikutieren tiefe

Beim vertikutieren sollte die Tiefe nicht höher als 3 Millimeter liegen. (Bild: ©Envato Elements / haus100.de)

Wie in der Abbildung schon deutlich wird, sollten Sie Ihren Rasen bei einer Tiefe von bis zu 3 Millimeter vertikutieren. Der Hintergrund hierzu lässt sich einfach nachvollziehen, da die Gefahr bei einer höheren Tiefe besteht, dass Graswurzeln entfernt werden können. So besteht die Möglichkeit, dass sich freie Flächen im Rasen bilden, die ggf. größer werden können.

Nach dem Vertikutieren kalken, düngen und nachsäen

Nachdem Sie mit dem Vertikutieren fertig sind, steht der Rasen noch etwas unter Belastung. Daher sind einige Schritte notwendig, sodass Ihr Rasen sich beruhigen kann und seine saftiges grüne Farbe beibehält:

Rasen kalken

Zu einer ausgiebigen Rasenpflege gehört auch ab und an das Kalken dazu. Es hilft Ihnen dabei einen übersäuerten Boden zu regulieren. Sobald der Boden mit Kalk in Berührung kommt, korrigiert sich der pH-Wert und bietet dem Rasen eine Sicherheit in der Nährstoffzufuhr. Es empfiehlt sich jedoch erst einmal den pH-Wert des Bodens zu testen. Das gelingt Ihnen ganz einfach mit einem Pflanzenbodentester. Beim Einführen des Geräts in den Boden zeigt es Ihnen den momentanen pH-Wert des Bodens an. Dieser sollte bei gängigem Boden nicht über einem Wert von 6,0 liegen.

Angebot
Abafia Bodentester Pflanzen Tester, 4-in-1 PH-Meter, Sonnenlicht, Temperatur, Feuchtigkeitsmesse PH Wert Messgerät für Pflanzen, Garten, Bauernhof, Indoor, Outdoor
  • 4-IN-1-Pflanzenbodentester-Kit: Testen Sie die Bodenfeuchtigkeit (5 Stufen), den PH-Wert (3,5 bis 9,0,12 Stufen), die...

Sollte der Boden also nicht übersäuert sein, so ist das Kalken des Bodens nicht notwendig.

Nach der Messung können Sie nun Ihren Rasen kalken. Dazu nehmen Sie sich den Gartenkalk und verteilen etwa 150 bis 200 Gramm pro Quadratmeter.

Lassen Sie den Rasen, nachdem Sie ihn gekalkt haben, erst einmal für mindestens einen Tag ruhen.

Rasen düngen

Düngen ist ein notwendiger Teil des Rasenschnitts. Viele Menschen denken, dass man nur mit dem Vertikutierer den Rasen vertikutieren muss und der Rest erledigt sich von alleine. Das stimmt aber so nicht ganz! Der Rasen benötigt viel Feuchtigkeit, um seine Struktur zu behalten und diese aufrechtzuerhalten. Nur mit genügend Wasser kann der Rasen angeblich bis zu 50 % größer werden. Deswegen ist es wichtig, dass man den Rasen auch richtig gießt.

Jedoch darf gerade das Düngen des Rasens nach dem Vertikutieren nicht fehlen. Denn nicht alle Nährstoffe, die der Rasen benötigt, sind nach dem Vertikutieren im Boden. Deswegen muss man den Rasen auch düngen, um ihm die benötigten Nährstoffe zu geben. Diese werden meist nicht von den Grashalmen gebildet. Daher empfiehlt es sich nach dem Vertikutieren den Rasen ausgiebig zu düngen. Doch wie düngt man den Rasen eigentlich am besten?

Diese Frage lässt sich nicht einfach erklären, da es viele Möglichkeiten gibt den Rasen zu düngen. Die beliebteste Düngungsart ist das Düngung mit Rasendünger. Sie gilt zudem, als die schnellste Methode den Rasen richtig zu düngen. Jedoch sollten beim Düngen mit Rasendünger vorsichtshalber Handschuhe getragen werden, da hierbei eventuell die Haut gereizt werden kann.

Eine weitere Möglichkeit ist das Düngen mit Humus. Der Vorteil von Humus ist, dass es sich um ein natürliches Düngemittel handelt und sehr Nährstoffreich ist. Zudem besteht nur ein geringes Risiko der Hautreizung. Natürlich ist diese Methode etwas Zeitaufwendiger als die herkömmlichen Methoden. Jedoch ist der Rasen sehr aufgeweckter und es besteht eine geringere Gefahr von Schädlingen.

Rasen nachsäen

In diesem Abschnitt soll es darum gehen, warum man einen Rasen nach dem Vertikutieren nachsäen muss und welche Auswirkungen dies auf den Rasen hat. Der Rasenschaden ist am schlimmsten, wenn er über einen längeren Zeitraum anhält. Das Problem entsteht dadurch, dass die Grashalme von alleine keine Kraft haben, um sich zu heilen. Bei richtig angewandter Pflege kann der Rasenschaden aber schnell behoben werden!

Einen großen Vorteil bietet hier das Nachsäen des Rasens nach dem vertikutieren. Die Rasensamen werden über den vertikutierten Rasen verstreut. Die Rasenpflanzen sind nun mit dem Boden verbunden, und es entsteht eine dichte Standfestigkeit.

Nachsäen des Rasens ist allerdings auch nicht immer ratsam: wenn der Rasenschaden von Schädlingsbefall hervorgerufen wurde, sollte man keine neuen Samen verteilen. Außerdem muss man den richtigen Zeitpunkt abwarten, um das Nachsäen des Rasens wirksam zu machen. Dazu bieten sich trockene Temperaturen am besten an.

Hier finden Sie einen interessanten Artikel wie Sie Ihren Rasen richtig nachsäen können.

Richtig vertikutieren: Tipps

Das Vertikutieren des Rasens ist ein entscheidender Pfad zum Erfolg. Es kann nicht oft genug betont werden, dass die Grundlage für einen schönen und gepflegten Rasen in der regelmäßigen Pflege liegt. Nur so entsteht auf natürliche Weise eine dichte Krone mit vielen Wurzeln - welche den Boden stützt und Feuchtigkeit speichern kann. Daher haben wir Ihnen folgende Tipps, wie Sie Ihren Rasen richtig vertikutieren können zusammengefasst:

  1. Mähen Sie vor dem Vertikutieren den Rasen. So stellen Sie sicher, dass der Rasen auf der gleichen Höhe ist. Ansonsten könnte die Gefahr bestehen, dass Rasenwurzeln aus dem Boden gerissen werden.
  2. Beim vertikutieren ist es wichtig die richtige Tiefe einzustellen. Diese liegt wie oben beschrieben unterhalb von 3 Millimeter.
  3. Die richtige Vertikutiermaschine ist auch entscheidend für den Erfolg. Wir empfehlen Ihnen einen Benzin-, Akku- oder Elektro-Vertikutierer, da dieser Ihnen die Arbeit im Gegensatz zum Hand-Vertikutierer vereinfacht.
  4. Vertikutieren Sie immer erst in eine Richtung. Sind Sie die eine Richtung abgefahren, können Sie die Vertikutiermaschine drehen und in die gegen gesetzte Richtung vertikutieren.
  5. Kalken, düngen und säen Sie den Rasen nach dem Vertikutieren nach. So verhindern Sie eine Belastung des Rasens und kurbeln das Wachstum der Grashalme an.

Vertikutierer-Kaufratgeber: Das sollten Sie beachten!

vertikutierer kaufratgeber

Vertikutierer sind in Ihrem Umfang der vielseitig. Daher sollte vor dem Kauf auf einige Eigenschaften Rücksicht genommen werden. (Bild: ©Envato Elements)

Darauf sollten Sie beim Kauf eines Vertikutierers achten

Bevor Sie einen Vertikutierer kaufen, sollten Sie zuerst einmal alle Eigenschaften des Geräts anschauen. Je nach Vertikutierer-Art kann der Umfang des Geräts, aber auch seine Funktionen variieren.

Vertikutierer-Art

Es gibt verschiedene Arten von Vertikutiermaschinen. Dieser sollte daher zu Ihren Bedürfnissen passen. Beispielsweise reicht ein Hand-Vertikutierer für kleine Gartenarbeiten aus. Verwenden Sie die Vertikutiermaschine öfters, so empfiehlt sich ein Benzin- oder ein Akku-Vertikutierer. Sind Sie im Besitz eines kleinen Traktors, so können Sie sich auch einen Vertikutierer für Kleintraktoren kaufen.

Arbeitsbreite

Die optimale Breite des Vertikutierers richtet sich nach der zu vertikutierten Fläche. Das heißt, je größer die Gesamtausschnittsfläche des zu vertikutierten Bereiches ist, desto breiter sollte das Schneidwerkzeug sein. Dabei ist beim Kauf besonders zu achten, da die Arbeitsbreite Ihnen sehr viel Zeit beim vertikutieren nehmen kann. Die durchschnittliche Arbeitsbreite eines Vertikutierers liegt bei etwa 30 bis 60 cm.

Arbeitstiefe

Die optimale Arbeitstiefe eines Vertikutierers ist von verschiedenen Faktoren abhängig. In der Regel sollte die Arbeitstiefe des Vertikutiergeräts jedoch bei 3 Millimeter liegen. In den seltensten Fällen sollte der Vertikutierer auch auf 5 bis 10 Millimeter Tiefe einstellbar sein. Dies es jedoch nur bei hartnäckigem Moos oder starken Unebenheiten nötig.

Gewicht

Oft wird beim Kauf eines Vertikutiergeräts kaum auf das Gewicht geachtet. Im Nachhinein stellt sich dies aber als großer Fehler heraus, da unnötige Kraftaufwände zum vertikutieren nötig sind. Daher empfiehlt es sich, auch hierbei auf die Vertikutierer-Arten zu schauen. Beispielweise sind Benzin-Vertikutierer etwas schwerer als kabelgebundene Vertikutiergeräte. Zudem spielt hierbei das Gehäuse einen wichtigen Faktor, da diese meist aus Metall oder Kunststoff bestehen.

Vertikutierer-Motor

Beim Vertikutierer-Motor müssen Sie zwischen zwei Motoren unterscheiden. So haben die Modelle des Benzin-Vertikutierers einen anderen Motor als die von einem elektrischen Vertikutierers.

Elektromotoren sind umweltschonender und leiser

Der Elektro- und Akku-Vertikutierer laufen über einen Elektromotor. Dieser weist im Vergleich zum Benzinmotor eine geringere Lautstärke auf. Außerdem können Sie mit einem Elektromotor im Vertikutierer noch etwas zur Umwelt beitragen, da dieser selbstverständlich weniger Abgase erzeugt. Nachteil bei einem Elektromotor ist jedoch, dass die Leistung hier etwas eingeschränkt ist im Gegensatz zum Benzinmotor. Er eignet sich also für etwas kleinere Gartenflächen.

Benzinmotoren haben mehr Power

Im Vergleich zum Elektromotor hat der Motor des Benzin-Vertikutierers richtig Power unter der Haube. Das Vertikutieren fällt Ihnen nicht nur einfacher, sondern geht auch schneller vonstatten. Jedoch hat der Benzinmotor auch einige Nachteile, da er sehr laut ist und Abgase erzeugt. Im Übrigen sind die Benzin-Vertikutierer auch die teurere Variante, wenn es um die Anschaffung eines Vertikutiergeräts geht.

Fassungsvermögen des Fangsacks

Wenn Sie einen Vertikutierer kaufen wollen, sollten Sie sich überlegen, was das Fassungsvermögen sein sollte. Wird der Fangkorb zu eng gewählt, ist die Gefahr groß, dass Sie diesen zu oft leeren müssen.

Außerdem kann es passieren, dass der zu vertikutierende Moos und Rasenfilz nicht mehr ordentlich in den Korb hineingezogen werden kann. Dabei kann auch der Fall eintreten, dass das entfernte Vertikutiergut an den Messern hängenbleibt und somit das richtige vertikutieren des Rasens verhindert.

Das durchschnittliche Fassungsvermögen eines Fangkorbs von einem Vertikutierer liegt zwischen 28 und 45 Liter.

Sicherheit

Vertikutierer sind an sich schon sichere Geräte. Jedoch sollte man beim Kauf darauf achten, wie die Sicherheitsmerkmale ausgeprägt sind. So sollte die Vertikutiermaschine zwei grundlegende Sicherheitsmechanismen beinhalten.

Ähnlich wie auch schon beim Rasenmäher sollte Ihre Vertikutiermaschine über einen Sicherheitsschalter verfügen. Dieser ermöglicht es, dass sich das Gerät nur einschalten lässt, sobald der Sicherheitsschalter getätigt wurde.

Ein weiterer Sicherheitsmechanismus sollte der Überlastungsschutz sein. Dieser trägt dazu bei, dass sich das Gerät sofort abschaltet, sobald die Überlastungsgrenze des Motors erreicht ist. In der Regel legt die Maschine dann eine kleine Pause ein, sodass er sich abkühlen lässt.

Tiefenverstellung

Beim Kauf eines Vertikutierers ist es ebenso wichtig darauf zu achten, dass dieser tiefenverstellbar ist. Das bedeutet, dass Sie die Tiefe variieren können. Diese Funktion ist nötig, dass Sie beispielsweise bei unebenem Boden die Tiefe der Messer verstellen können. Die optimale Tiefe zum vertikutieren des Rasens liegt bei 3 Millimeter.

Zubehör

Damit Sie langfristig Spaß mit dem Gerät haben, sollten beim Kauf des Vertikutiergeräts auch die Zugabe des Zubehörs eine Rolle spielen. Da können beispielsweise Ersatzteile, Ersatzschrauben oder auch die Lieferung des Fangkorbs eine entscheidende Rolle beim Kauf spielen.

Wo kann ich einen Vertikutierer kaufen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten einen Vertikutierer zu kaufen. Die gängigste Art solch ein Gerät zu erwerben ist meist im Fachgeschäft. Dazu zählen unter anderem:

  • Obi
  • Bauhaus
  • Toom
  • Hornbach
  • Hagebau
  • Globus

Gelegentlich gibt es auch Angebote von verschiedenen Discounter-Läden, wie:

  • Lidl
  • Aldi

Möchten Sie Ihren Vertikutierer online kaufen, so empfehlen sich Online-Shops wie:

  • Amazon
  • Ebay

Kann ich einen Vertikutierer mieten?

Einen Vertikutierer benutzen die meisten nur ein bis zweimal im Jahr. Daher lohnt sich meist keine große Investition in eine Vertikutiermaschine. Alternativ kann man ein Vertikutiergerät aber auch mieten. Viele Fachgeschäfte bzw. Baumärkte verfügen über einen Leihservice. So müssen Sie nicht unbedingt ein Vertikutiergerät kaufen, sondern ihn auch flexible ausleihen.

Hier geht es zum Leihservice von Bauhaus.

Welche Hersteller bieten Vertikutierer an?

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht von bekannten Herstellern von Vertikutierer:

  • Einhell
  • Gardena
  • Echen
  • Wolf
  • Stihl
  • Bosch
  • Alko
  • Sabo
  • Viking
  • Gardeline
  • Honda

Wo kann ich meinen Vertikutierer verkaufen?

Die meistgenutzte Methode, um gebrauchte Geräte zu verkaufen ist Ebay Kleinanzeigen. Auf Ebay Kleinanzeigen können Sie Ihr Vertikutiergerät ganz einfach in Ihrem Ort oder in der Umgebung verkaufen. Alternativ können Sie den Vertikutierer aber auch verschenken.

Vertikutierer Preis: So viel kosten sie

Je nach Vertikutierer-Art variieren die Preise des Vertikutierers stark. So kostet üblicherweise ein Benzin-Vertikutierer deutlich mehr, als ein handbetriebenes Vertikutiergerät. In unserer Übersicht finden Sie alle Vertikutierer Preise aufgelistet:

Art Preis
Benzin-Vertikutierer ab circa 240 Euro
Akku-Vertikutierer ab circa 120 Euro
Elektro-Vertikutierer ab circa 120 Euro
Hand-Vertikutierer zwischen 20 und 30 Euro
Vertikutierer für Kleintraktoren ab circa 110 Euro

Ersatzteile für Ihren Vertikutierer

Ihnen fällt auf, dass Ihre Vertikutiermaschine nicht mehr richtig arbeitet? In dieser Situationen kann es gut sein, dass eine Komponente des Vertikutierers nicht mehr ganz funktioniert. Im Prinzip sollte das aber keine Panik auslösen, denn das Vertikutiergerät ist noch lange nicht defekt. Alle Hersteller bieten für ihre Vertikutiergeräte auch die dazugehörigen Ersatzteile an. Alternativ können Sie sich auch den Namen und die Nummer Ihres Modells aufschreiben. In Fachgeschäften bzw. Baumärkten können Sie sich dann beraten lassen. Viele Baumärkte haben ein umfangreiches Spektrum an Ersatzteilen für Vertikutierer.

Vertikutierer Reinigung und Reparatur

vertikutierer reinigen reparatur

Vertikutierer lassen sich meist von alleine reparieren. In manchen Fällen benötigt man jedoch Hilfe von einem Fachmann. (Bild: ©Envato Elements)

Vertikutierer reinigen: Anleitung

Der Vertikutierer sollte am besten nach jedem Gebrauch gereinigt werden. Nur wenn dieser richtig gereinigt und pfleglich behandelt wird, können Sie lange Freude daran haben. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, um den Vertikutierer zu reinigen. Wir erklären Ihnen hier die beste Methode, damit auch bei Ihnen die Vertikutiermaschine wieder sauber ist!

  1. Heben Sie den Vertikutierer an.
  2. Stellen Sie die Vertikutiermaschine auf eine stabile Unterlage, sodass er nicht kippt.
  3. Fahren Sie mit einem Lappen über die Metallteile wie zum Beispiel den Messern, um Schmutz zu entfernen.
  4. Sie können ggf. auch einen Pinsel nehmen, um feine Verschmutzungen, gerade an den Verankerungen des Vertikutierers, zu entfernen.
  5. Nehmen Sie auch einen Blick auf kleine Rillen, da sich hier meist nach längerer Zeit Schmutz ansammelt. Dieser kann auf kurz oder lang einen Verschleiß des Geräts verursachen.
  6. Entfernen Sie diese Schmutzpartikel auf dem Gehäuse mit einem Lappen.
  7. Nach dem Reinigen des Geräts ist es wichtig, die Teile trocknen zu lassen. Wenn das Wetter gut genug ist, sollte dies an der frischen Luft geschehen - aber achten Sie bitte darauf, das Gerät nicht in die direkte Sonne zu stellen!

Vertikutierer selber bauen

In diesem Abschnitt soll es darum gehen, wie man einen Vertikutierer selber bauen kann. Man benötigt hierfür lediglich etwas handwerkliches Geschick und Zubehör, welches sich in der Regel relativ leicht besorgen lässt. Wir zeigen Ihnen, was Sie brauchen und werden Ihnen zeigen, wie Sie Schritt für Schritt zu einem fertigen Produkt gelangen.

Vertikutierer-Sandalen selber bauen

Es gibt mehrere Varianten, wie man einen Vertikutierer selber bauen kann. Die häufigste Variante ist das Bauen der Vertikutierer-Sandalen. Dazu benötigt man nur eine recht dicke Spanplatte, eine (Stich-)Säge, einen Bleistift, Schrauben, ein Seil oder ggf. Klettband.

Zeichnen Sie dazu zu Beginn Ihre Schuhgröße auf die Spanplatten. Insgesamt brauchen Sie nachher 4 ausgeschnittene Schablonen Ihrer Füße. Haben Sie Ihre Füße mit dem Bleistift auf die Spanplatte gezeichnet, so können Sie diese nun aussägen.

Schrauben Sie nun etwa 20 Schrauben in jede Schablone. Legen Sie anschließend jeweils zwei Seile oder Klettbänder auf jede Schablone. Schrauben Sie nun die Schablonen mit den übrigen zwei Schablonen zusammen.

Nun können Sie sich die Vertikutierer-Sandalen anziehen und loslegen.

Vertikutierer für Rasentraktor selber bauen

Diese Methode ist sehr aufwendig und benötigt einiges an handwerkliches Geschick. Daher empfehlen wir Ihnen das obere Video zu schauen.

Vertikutierer springt nicht an: Ursachen

Ihr Vertikutierer springt nicht mehr an? Dann könnte es sich um einen Defekt oder eine Fehlfunktion handeln. Ein Vertikutiergerät ist zum Beispiel durch Überladung, falsches Öl oder Schmutz blockiert. In diesem Abschnitt klären wir Sie daher auf, was die Ursachen für einen defekten Vertikutierer sein könnten.

Ursachen für einen defekten Vertikutierer

  • Überladung: Der Vertikutierer sollte nicht mehr als die empfohlene Anzahl an Quadratmeter vertikutieren. Einige Menschen übertreffen diese Werte, damit der Garten schön aussieht und zum Ende des Sommers noch einen guten Eindruck macht. Dabei kann es jedoch sein, dass manche Teile vor Verschleiß ersetzt werden müssen.
  • Falsches Öl: Das Benzin oder Dieselöl im Tank ist eine weitere Ursache bei einem defekten Vertikutierer. Die Vertikutiermaschine verträgt kein synthetisches Öl. Daher sollte hierbei auch einen Blick auf die Herstellerangabe nicht fehlen.
  • Schmutz: Der vertikutierte Boden ist voller Gras, Äste oder durch die lang anhaltende Trockenheit auch mit Staub verkrustet. Das alles kann den Motor des Gerätes stoppen und es unbrauchbar machen - trotzdem sollten Sie noch mal versuchen, ob der Motor wieder anspringt. Ansonsten hilft meist eine Reinigung der Maschine schon aus.
  • Keine Starterbatterie mehr: Gerade Akku-Vertikutierer können nur mithilfe einer Stromquelle richtig gestartet werden. Wichtig ist daher zu überprüfen, ob der Akku auch geladen ist. Sollte dies der Fall sein, kann es sein, dass der Akku ggf. defekt ist. Ein neuer Akku kann hier natürlich Abhilfe schaffen.
  • Keine Benzinreserve: Bei einem Benzin-Vertikutierer es nicht auf die Starterbatterie an, sondern auf das zugegebene Benzin. Der Tank muss also voll sein und man sollte überprüfen, ob dieser noch leer ist oder das Gerät eventuell defekt ist. Im schlimmsten Fall kann auch die Benzindichtung durch eine Benzinverschmutzung versagen, sodass die Maschine nur noch sporadisch anspringt.
  • Mechanische Schäden: Außerdem können mechanische Schäden ursächlich für das ausbleibende Anspringen sein. Hier ist der Einsatz von entsprechendem Werkzeug notwendig, um zu überprüfen, welches Teil des Vertikutierers eventuell defekt ist und was getan werden muss.
  • Kabelbruch: Bei einem Kabelelementbruch bzw. Funktionsstörung beim Stromkabelsystem sind die Ursachen meist offensichtlich. Das Kabel lässt sich jedoch schnell und einfach selbst reparieren.

Vertikutierer reparieren: So geht es

Bevor man die Vertikutiermaschine überhaupt reparieren kann, muss man zunächst wissen, was die Ursache dafür ist. Die Ursachen für eine defekte Vertikutiermaschine finden Sie im oberen Abschnitt. Sollte keine der Ursachen auf Ihren Sachverhalt zutreffen, so wenden Sie sich bitte an einen Fachmann. Im Folgenden erklären wir Ihnen was Sie in den unterschiedlichsten Fällen tun können, um Ihren Vertikutierer zu reparieren:

Überladung des Vertikutiergeräts: Sollte es zu einer Überladung des Vertikutierers kommen, so lassen Sie ihn für eine Weile stehen. Meist fängt sich das Gerät von selbst und Sie können mit Ihrer Arbeit weitermachen.

Vertikutierer mit richtigem Öl füllen: Die Herstellerangaben können Ihnen dabei helfen das richtige Öl für Ihre Vertikutiermaschine zu finden.

Entfernen von Schmutz an Vertikutiergerät: Ab und an kommt es dazu, dass sich ein Ast oder ähnliche stabile Dinge im Vertikutierer verfangen. Diese lassen sich meist leicht aus dem Vertikutiergerät entfernen. Nehmen Sie dazu einfach eine Zange und ziehen Sie den Problemverursacher raus.

Akku sollte immer voll sein: Bei einem akkubetriebenen Vertikutiergerät ist es nicht selten, dass man mal vergisst den Akku zu laden. Dieser sollte daher immer nach dem Gebrauch geladen werden.

Benzin immer parat haben: Man hat schon die halbe Strecke mit dem Vertikutierer abgefahren und auf einmal springt er nicht mehr an. Das häufigste Problem bei einer Benzin-Vertikutiermaschine ist der leere Tank. Daher sollten Sie immer einen Kanister Benzin parat haben. Das Benzin für Ihre Vertikutiermaschine finden Sie in jedem Fachhandel wie OBI, Hornbach oder Bauhaus.

Ersatz von Einzelteilen: Keine Seltenheit ist mitunter der Verschleiß von einzelnen Einzelteilen des Vertikutierers. Dabei ist die Ursache jedoch nicht direkt offensichtlich. Sollten Sie kein Fachmann in diesem Bereich sein, geben Sie die Maschine lieber in Reparatur. Die Gefahr, dass das Vertikutiergerät weitere Schäden nimmt ist dabei nämlich zu hoch.

Kabel des Vertikutiergeräts defekt: Auch kann es zu einem Kabelbruch des Kabels am Vertikutierer kommen. Jedoch ist dies nur ein kleines Problem. Das Kabel können Sie mit nur ein wenig Fachwissen sogar selbst reparieren. In diesem Artikel finden Sie eine Anleitung wie Sie Ihr Kabel reparieren können.

Wie kann ich mein Vertikutierer schärfen?

Nachdem Sie mehrmals Ihren Rasen vertikutiert haben, können die Messer hier abstumpfen. So laufen Sie Gefahr, dass der Vertikutierer nicht mehr nur den Rasenfilz und Moos entfernt. Viel mehr reißt er auch die Rasenwurzeln raus, was letztlich für kahle Stellen am Boden sorgen kann. Steigern Sie also Ihren Spaß am vertikutieren, indem Sie Ihr Vertikutiergerät mindestens einmal im Jahr schärfen.

Vertikutierer schärfen: Anleitung

In dieser Anleitung erfahren Sie wie Sie Ihren Vertikutierer mit einem Dremel bzw. Rotationswerkzeug schärfen können:

  1. Entfernen Sie zunächst den Schmutz wie Grasrückstände oder Schmutz von den Vertikutierer-Messern.
  2. Prüfen Sie nun, welche Schärfeklinge die richtige ist.
  3. Schalten Sie den Dremel nun an.
  4. Schärfen Sie die Messer des Vertikutierers mit der entsprechenden Schärfeklinge.
  5. Das dauert etwa zehn Minuten, je nachdem wie hart die Klinge ist.
  6. Mit einem weichen Tuch oder in heißem Wasser reinigen Sie anschließend die Messer der Vertikutiermaschine.
  7. Das ist alles notwendig, um Ihr Vertikutiergerät richtig schärfen zu können.

Tipps zum Schärfen des Vertikutiergeräts:

  • Beim Schärfen jeglicher Geräte sollten Sie unbedingt eine Schutzbrille tragen!
  • Halten Sie den Dremel beim Schärfen in einem 45 Grad Winkel.
  • Halten Sie Ihr Handgelenk beim Schärfen unbedingt still, damit der Schärfewinkel immer gleich bleibt.

Vertikutierer-Vergleich-Fazit

Ein Vertikutierer ist eine wertvolle Investition in die Sicherheit Ihres Rasens. Wie Sie feststellen, gibt es viele Gründe für den Kauf dieses Geräts. Wichtig ist jedoch, dass der Vertikutierer nur in bestimmten Zeiträumen aus dem Gerätehaus im Garten geholt wird. Die optimale Zeit zum vertikutieren liegt hierbei im Monat April bis Mai. Zudem sollten Sie auch auf die Unterschiede der einzelnen Vertikutiermaschinen achten. Diese sollten natürlich auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sein. So unterscheiden sich Hand-Vertikutierer und Benzin-Vertikutierer in vielen Eigenschaften.

Wir bedanken uns, dass Sie unseren Vertikutierer Test bzw. Vergleich gelesen haben.

Quellen und weitere Links

Das könnte Sie auch interessieren

Letzte Aktualisierung am 18.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Lisa Klein
Kategorie:
*Hinweis: Alle Produkttests bzw. Produktvergleiche basieren auf Kundenbewertungen, Testberichte und technischen Daten der gewählten Produkte.
Veröffentlicht am: Mai 9, 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vertikutierer-Vergleichssieger
Angebot Einhell Elektro-Vertikutierer-Lüfter RG-SA 1433 (1400 W, 33 cm Arbeitsbreite, 3-fach höhenverstellbar, 28 l, empfohlen für Flächen bis 400 m²)
Preis-Leistung
Angebot Einhell Benzin-Vertikutierer GC-SC 4240 P (bis 1.200 m², 4.2 kW, 4-Takt-Motor, kugelgelagerte Messerwalze mit 18 Stahlmessern, 8-stufige zentrale Arbeitstiefeneinstellung)
© 2021 haus100.de. Alle Rechte vorbehalten.
menu-circlecross-circle