Haushalt Reinigen Spülmaschine Salz nachfüllen: So einfach geht es!

Spülmaschine Salz nachfüllen: So einfach geht es!

Viele denken, dass die Multifunktionstabs für die Reinigung der Spülmaschine ausreichend sind. Doch das stimmt so nicht. Wenn Sie mit klarem Wasser reinigen und damit Kalkflecken vermeiden möchten, so braucht es noch das Spülmaschinensalz. Achten Sie darauf, dass Sie rechtzeitig das Salz in der Spülmaschine nachfüllen.

*Anzeige

Warum in die Spülmaschine Salz nachfüllen?

Die Verwendung von einem Spezialsalz ist sehr wichtig und hat eigentlich keine Nachteile für die Spülmaschine. Allgemein sorgt das Salz in der Spülmaschine für weiches Wasser. Damit erreicht die Spülmaschine optimale Ergebnisse bei der Reinigung.

Wird kein Spülmaschinensalz in die Spülmaschine nachgefüllt, dann ist das nicht gut für das Geschirr. Denn nur durch das spezielle Salz kann der Geschirrspüler das Wasser so aufarbeiten, dass es dem Spülgang angepasst ist.

Vor allem bei Kalkablagerungen sollten Sie das Salz nutzen. Ein Klarspüler sorgt zwar dafür, dass Geschirr und Glas sauber bleibt, jedoch nicht das der Geschirrspüler gereinigt wird.

Somit verlängern Sie auch die Lebensdauer der Spülmaschine durch das Nachfüllen von Salz. Multifunktionstabs können nur bei niedrigen Wasserhärten hilfreich sein. Doch sobald es sich um stärkere Wasserhärte handelt, sind auch Tabs oft nutzlos.

Achtung: Bitte verwenden Sie beim Nachfüllen kein Speisesalz! Die Inhaltsstoffe schädigen der Spülmaschine. Zudem ist das Salz zu fein und nicht für die Wasserenthärtung geeignet. Es empfiehlt sich viel lieber das Spezialsalz von Finish. Hiermit können sie unter anderem auch das Geschirr vor Wasserflecken und die Spülmaschine vor Kalk schützen.

Angebot
Finish Spezial-Salz – Spülmaschinensalz zum Schutz vor Kalkablagerungen und Wasserflecken – Multipack mit 8 x 1,2 kg
  • Kalkrückstände von hartem Wasser? Das Finish Spezial-Salz bietet effektiven Kalkschutz für Spülmaschine, Geschirr,...

Letzte Aktualisierung am 16.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Härtegrad des Wassers

Es reicht nicht immer aus, nur das Salz in der Spülmaschine aufzufüllen. Zwar reinigt es die Maschine, dennoch spielen weitere Faktoren eine wichtige Rolle. Wie Sie ja wissen, ist die Spülmaschine im Haushalt an einem Wasseranschluss angeschlossen und benötigt dieses Wasser für die Reinigung des Geschirrs.

Je nach Region kann es hier zu mehr oder weniger Kalkablagerungen kommen. Der Grund hierfür ist der Härtegrad des Wassers. Ist das Wasser härter, so bildet sich auch deutlich mehr Kalk innerhalb des Geschirrspülers. Hier ist es natürlich sinnvoll, den Härtegrad zu bestimmen. Dafür gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten. Das kann nämlich ziemlich hilfreich sein.

Befindet man sich in einer Region mit härterem Wasser, so weiß man, dass man die Maschine öfter sauber machen oder pflegen sollte. Dadurch bleibt die Spülmaschine länger kalkfrei und kann auch länger genutzt werden. Wird die Maschine nicht von den Kalkablagerungen befreit, so gibt sie schneller den Geist auf.

Der Salzbehälter ist voll mit Wasser?

Dann müssen Sie sich absolut keine Sorgen machen. Es ist stets normal, dass der Vorratsbehälter mit Wasser gefüllt ist. In den Bedienungsanleitungen der Spülmaschinen sollte auch ein Hinweis sein, dass der Vorratsbehälter mit Wasser gefüllt sein muss. Ansonsten kann das Salz nicht richtig abfließen und es würde stattdessen verklumpen.

Salz in der Spülmaschine nachfüllen: Anleitung

Anhand folgender kurzer Anleitung können Sie problemlos jeden Behälter eines Geschirrspülers mit Salz nachfüllen.
Vorbereitungszeit: 2 Minuten
Arbeitszeit: 5 Minuten
Keyword: Spümaschine Salz nachfüllen

Schritt für Schritt

  • Öffnen Sie den Geschirrspüler und ziehen Sie die unterste Schublade vor bis Sie den Boden sehen können.
  • Daraufhin sollte ein Verschluss sichtbar sein. Öffnen Sie diesen und wundern Sie sich nicht, wenn dieser voll mit Wasser ist.
  • Nun können Sie in den Salzbehälter der Spülmaschine, Salz nachfüllen. Hierfür bietet es sich an einen Trichter zu benutzen.
  • Wenn etwas Spülmaschinensalz neben dem Verschluss landen sollte, dann sollten Sie es noch vor dem nächsten Spülgang entfernen. Anderenfalls müssen Sie das Geschirr ein zweites Mal spülen lassen.
  • Sie können den Salzbehälter so lange befüllen, bis das Spülmaschinensalz an der Oberseite sichtbar wird.
  • Anschließend können Sie den Verschluss wieder zu drehen und die Spülmaschine schließen.
  • Bevor Sie jedoch mit dem nächsten Spülgang beginnen, sollten Sie zunächst einen leeren Spülgang laufen lassen. Dadurch werden auch die letzten Salzreste innerhalb des Geschirrspülers entfernt.

Tipps

Falls Sie den Geschirrspüler Trichter nicht mehr finden sollten, so können Sie ganz einfach einen neuen bestellen. Mit einem Trichter lässt sich das Salz deutlich leichter nachfüllen. 
BEKO Geschirrspüler Salz Trichter
  • Ersatz-Salz Trichter für Ihr Beko Geschirrspüler.

Letzte Aktualisierung am 16.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Wie viel Salz sollte nachgefüllt werden?

Häufig braucht man einen ganzen Karton um den Vorratsbehälter komplett mit Salz aufzufüllen.

Achten Sie darauf, das Sie nicht zu viel Salz in die Spülmaschine nachfüllen. Läuft der Vorratsbehälter über, kann es passieren das ihr Besteck und ihre Gläser nach Salz schmecken.

Auf der anderen Seite dürfen Sie auch nicht zu wenig Salz nachfüllen. Ansonsten werden auch das Besteck und die Gläser nicht richtig gereinigt und Sie dürfen den Vorgang viel öfter wiederholen.

Sollte es dennoch vorkommen, dass Sie zu viel Salz nachgefüllt haben, dann entfernen Sie es möglichst gleich.

Die Größe des Vorratsbehälters jeder Spülmaschine ist unterschiedlich, dementsprechend ist die Dosierung nie dieselbe.

Wenn Sie das Salz in die Spülmaschine nachfüllen, dann nur so viel bis das Salz sichtbar wird und der Behälter fast voll ist.

Wie oft sollte man in die Spülmaschine Salz nachfüllen?

Geschirrspüler der neueren Generationen sind mit einer Anzeige für das Nachfüllen von Salz ausgestattet.

Leuchtet die vorhergesehene Anzeige, dann wird es Zeit das Salz nachzufüllen. Doch besitzen Sie noch eine Spülmaschine der älteren Generation, dann ist das auch kein Problem.

Prüfen Sie bestenfalls einmal in der Woche, ob Sie das Salz in die Spülmaschine nachfüllen müssen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie regelmäßig das Salz überprüfen.

Ansonsten wird das Geschirr nicht richtig gereinigt und es bilden sich Kalkablagerungen innerhalb der Spülmaschine.

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

  • https://www.ekitchen.de/kuechengeraete/geschirrspueler/ratgeber/spuelmaschinensalz-nachfuellen-dafuer-braucht-man-es-so-gehts-437395.html
  • http://www.spuelmaschinen-tabs.de/spuelmaschinensalz/

Bildnachweis: ©Pexels/PhotoMIX Ltd.

*Anzeige

* Affiliate Link / Werbelink: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink. Bei Kauf des Produktes erhalten wir eine Affiliate-Provision, die uns bei unserer Arbeit unterstützt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here

Auch interessant

Weitere Artikel