Fernsehbildschirm reinigen: Super schnell

Fernsehbildschirm reinigen: Super schnell
Dass jeder Bildschirm im Laufe der Zeit Staub fängt, Fingerabdrücke abbekommt oder anderen Verunreinigungen ausgesetzt wird, bleibt nicht aus. Daher ist es unabkömmlich den Fernsehbildschirm in regelmäßigen Zeitabständen zu reinigen. Wie das funktioniert, wollen wir dir im Anschluss näher erklären.

Warum muss man einen Fernsehbildschirm reinigen?

Grundlegend gibt es zwei verschiedene Gründe, warum du deinen TV Bildschirm reinigen solltest. Zum einen stören Staub und Flecken, wie zum Beispiel Fingerabdrücke, die saubere Sicht auf den Fernseher. Zum anderen besitzt er viele kleine Öffnungen, in denen sich der Dreck unbemerkt festsetzt und das Gerät eventuell beschädigen kann. Demnach reicht es nicht aus den Fernseher nur von Staub zu befreien. Vielmehr muss er in regelmäßigen Abständen auch feucht gereinigt werden.

Womit kannst du einen Fernsehbildschirm reinigen?

  • Mikrofasertuch: Das Mikrofasertuch eignet sich sowohl für die Nass- als auch für die Trockenreinigung des Bildschirms. Im Gegensatz zu normalen Lappen oder Tüchern, die den Bildschirm schnell zerkratzen, sorgen die kleinen Mikrofasern für eine schonende und kratzfreie Reinigung. Das Mikrofasertuch wird zur großflächigen Reinigung des Gerätes eingesetzt.
    Vorteil dieser Tücher ist, dass sie im Vergleich zu Küchenrolle & Co. nicht fusseln. Außerdem kannst du so den Fernseher reinigen, ohne Kratzer zu hinterlassen.
  • Weicher Pinsel: Um die Stellen zu reinigen, die das Mikrofasertuch nicht erreicht, kannst du einen weichen Pinsel verwenden. Achte allerdings darauf, dass dieser sauber ist und vorher für keine anderen Zwecke genutzt wurde. Mithilfe des Pinsels werden alle Öffnungen und Anschlüsse optimal gesäubert. Bitte verzichte auf die Anwendung von z. B. Malerpinseln, da die Borsten zu hart für die Reinigung sind und unschöne Spuren hinterlassen könnten.

Alternativ gibt es auch perfektes Komplett-Set, um sein Fernsehbildschirm zu reinigen.

Blum Manufaktur Screen Cleaner 250 ml - Bildschirmreiniger - PC-Reiniger - inkl. Mikrofasertuch 30 x 30 cm - Monitorreiniger - Made in Germany
  • 🖥 HOCHWERTIGE QUALITÄT: Wir von der Blum Manufaktur haben den Fokus auf einen Screen Cleaner gelegt, welcher...

Fernsehbildschirm reinigen mit Hausmitteln

  • Druckluftspray: Mit dem Druckluftspray kannst du deinen Fernseher sauber machen, ohne dass der Bildschirm berührt werden muss. Das ist eine besonders schonende Art der Reinigung. Hier solltest du aber darauf achten, dass der Schmutz nicht in das Innere deines Fernsehers geblasen wird. Lautsprecher und Kühlungsschlitze sollten aus diesem Grund nicht mit einem Druckluftspray behandelt werden.
  • Leitungswasser: Zur Nassreinigung des Fernsehers kann ganz einfach Leitungswasser in Kombination mit Mikrofasertüchern eingesetzt werden. Halte dafür ein feuchtes Mikrofasertuch zum Abwischen und ein trockenes Mikrofasertuch zum Nachputzen bereit. Das Tuch sollte lediglich angefeuchtet und nicht in Wasser ertränkt werden, sodass keine Flüssigkeit in die Öffnungen deines Fernsehers gerät. Leitungswasser reicht aus, um etwas stärkere Verschmutzungen zu beseitigen.
  • Bildschirmreiniger: Sollte dein Fernseher überdurchschnittlich stark verschmutzt sein, lohnt sich der Griff zum Bildschirmreiniger. Hier muss allerdings erwähnt werden, dass spezielle Displayreiniger oft sehr teuer sind. Versuche zunächst deinen Bildschirm mit normalem Leitungswasser zu reinigen. Sind die Verschmutzungen zu stark und lassen sich mit Wasser nicht entfernen, kannst du über den Kauf eines Bildschirmreinigers nachdenken.
  • Glasreiniger: Viele Menschen greifen bei der Reinigung des TV Bildschirms zu Glasreiniger. Aber Achtung! Wenn du dich für diese Art von Reinigern entscheidest, ist unbedingt darauf zu achten, dass keine Säuren oder Alkohole enthalten sind. Diese können das Display langfristig schädigen. Achte außerdem darauf, dass du den Fensterreiniger nicht direkt auf den Bildschirm, sondern im Vorfeld auf ein Tuch aufsprühst. Ansonsten wird auch in diesem Fall das Panel deines Fernsehers angegriffen.
Erfahre mehr zum Thema Reinigen.

Wie reinigst du deinen LED/LCD/Plasmafernseher richtig?

Zunächst solltest du dein Fernsehgerät abschalten und den Netzstecker ziehen. Daraufhin lässt du den TV für mindestens eine halbe Stunde lang abkühlen, sofern das Gerät vorher in Betrieb war.

fernsehbildschirm reinigen anleitung

In nur 3 einfachen Schritten bekommst du deinen Fernsehbildschirm gereinigt. (Bild: https://unsplash.com/@loewe)

1. Staub am Fernseher entfernen

Im ersten Schritt sorgst du dafür, dass sowohl der Bildschirm als auch alle Öffnungen von Staub befreit werden. Benutze für den Bildschirm ein TROCKENES Mikrofasertuch, um Kratzer zu vermeiden. Für Ecken, Kanten und Öffnungen nutzt du einen weichen Pinsel.

2. Fettflecken am Fernsehbildschirm entfernen

Bei Fettflecken und Fingerabdrücken reicht die Trockenreinigung oft nicht aus. Daher solltest du dein Mikrofasertuch nun mit klarem Leitungswasser befeuchten. Alternativ kannst du auch einen speziellen Bildschirmreiniger verwenden. Achte darauf, dass das Wasser nicht in offene Lüftungsschlitze gelangt. Sollte Wasser in das Innere deines Geräts gelangen, könnte dies zu einem Kurzschluss führen.

3. Nikotin am Fernsehbildschirm und Fernseher entfernen

Besonders für Raucher lohnt sich ein spezieller Bildschirmreiniger. Beim Rauchen wird Nikotin abgesondert, das einen klebrigen Film auf deinem Bildschirm hinterlässt. Dieser lässt sich häufig nicht mit Wasser allein entfernen.

Nachdem du alle für dich relevanten Schritte durchgeführt hast, solltest du deinem Fernseher noch circa eine halbe Stunde Zeit geben, bevor du ihn wieder einschaltest. So kann die Restfeuchtigkeit verfliegen und einem Kurzschluss wird vorgebeugt.

Fernsehbildschirm reinigen ohne Schlieren

Schlieren sehen nicht nur unschön aus, sie stören auch die uneingeschränkte Sicht auf das übertragene Bild. Aus diesem Grund solltest du Streifen im Fernseher möglichst vermeiden. Wie das geht? Das ist im Prinzip ganz einfach. Nachdem du den Bildschirm mit einem feuchten Mikrofasertuch abgewischt hast, nimmst du dir ein neues trockenes Mikrofasertuch, um den Bildschirm noch einmal abzuwischen.

Achtung vor Fensterreinigern! Dieser hinterlässt beim LED Fernseher reinigen nicht nur unerwünschte Schlieren, sondern kann zudem das Material deines Bildschirms angreifen.

Wie oft solltest du deinen Fernsehbildschirm reinigen?

Die genaue Häufigkeit deinen Fernseher zu reinigen, lässt sich nicht exakt bestimmen. Am Ende kommt es darauf an, wie viel Staub und andere Einflüsse auf das Gerät einwirken. Eine Person mit Kindern im Haushalt, die den Fernseher ständig mit ihren schmutzigen Händen berühren, muss den Fernseher öfter reinigen, als kinderlose Haushalte. Um das Innenleben deines Fernsehers zu schützen, solltest du die Öffnungen dennoch in regelmäßigen Abständen entstauben.

Tipps: Flachbildschirm reinigen

Um deinen Flachbildschirm zu reinigen, gehst du im Prinzip wie oben bereits beschrieben vor:

  • Für die Trockenreinigung benötigst du ein Mikrofasertuch oder aber auch ein antistatisches Staubtuch. Damit solltest du deinen Flachbildschirm regelmäßig (circa einmal in der Woche) entstauben.
  • Verzichte bei der Reinigung deines Flachbildschirms auf ungeeignete Reinigungsmittel. Hierzu zählen säurehaltige Mittel wie Essig oder Zitronensäure. Aber auch Spiritus und Alkohol sollten bei der Reinigung nicht zum Einsatz kommen. Diese schädigen allenfalls die Beschaffenheit deines Bildschirms.
  • Reinige auch die Rückseite deines Flachbildschirms. Hier verstecken sich Lüftungsschlitze und Anschlüsse, die regelmäßig von lästigem Staub befreit werden wollen.

Zusatztipp: Auch die Fernbedienung reinigen!

Es mag dir nicht bewusst sein, aber Fernbedienungen sind der ideale Fänger für Staub, Essensreste und Hautschüppchen. Daher solltest du auch diese von Zeit zu Zeit säubern, um die Funktionsfähigkeit zu gewährleisten.

  • Im ersten Schritt entnimmst du deiner Fernbedienung die Batterien.
  • Das Gehäuse deiner Fernbedienung kannst du ebenfalls mit einem Mikrofasertuch oder einem Feuchttuch abwischen. Solltest du dich für die Anwendung von Feuchttüchern entscheiden ist darauf zu achten, dass sie kein Alkohol oder Öl enthalten.
  • Für das Entstauben der Ecken und Kanten kannst du dir ein Wattestäbchen zur Hilfe nehmen.
  • Zum Schluss setzt du die Batterien zurück in das vorgesehene Fach und deine Fernbedienung ist im Nu wieder einsatzbereit.

Du siehst, dass die Reinigung deines Fernsehers kein Hexenwerk ist. Wenn du die oben genannten Punkte bei der Reinigung beachtest, wirst du die Lebensdauer deines Geräts positiv beeinflussen. Außerdem macht das TV-Erlebnis noch mehr Spaß, wenn die Bildqualität nicht von störenden Fettflecken, Fingerabdrücken oder Schlieren beeinflusst wird. Nun wünschen wir dir viel Spaß bei der Reinigung deines Fernsehers! Wie du deine Fernbedienung richtig reinigen kannst, erfährst du hier.

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

  • https://trendblog.euronics.de/tv-streaming/fernseher-reinigen-sauberes-bild-ohne-schaeden-am-tv-72939/
  • https://www.entain.de/wiki/fernseher-reinigen-led-lcd-tv-putzen-a142.html

Bildnachweis: ©Unsplash

Letzte Aktualisierung am 25.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Lisa Klein
Kategorie:
*Hinweis: Alle Produkttests bzw. Produktvergleiche basieren auf Kundenbewertungen, Testberichte und technischen Daten der gewählten Produkte.
Veröffentlicht am: Dezember 18, 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 haus100.de. Alle Rechte vorbehalten.
menu-circlecross-circle