Handwerk Sockelleisten kleben, klicken, nageln oder schrauben

Sockelleisten kleben, klicken, nageln oder schrauben

Sockelleisten oder Fußleisten? Egal wie man sie nennt, anbringen muss man sie immer und das geht am besten durch kleben. Warum? Kleber hält besser. Ist an jeder Wand verwendbar. Kann ohne Elektrogeräte montiert werden. Und das beste zum Schluss: Handwerkliches geschick, braucht man nur beim zusägen.

*Anzeige

Das Wichtigste 

  • Eine Kappsäge erleichtert die Arbeit ungemein. Damit könnt ihr die Fußleisten präzise zusägen!
  • Durch das Sockelleisten kleben könnt ihr sehr schnell arbeiten. Ein bis zwei Helfer und schon ist die Arbeit im Nu erledigt!
  • Es gibt noch weiter Methoden wie Klicken, Nageln und Schrauben, aber Sockelleisten kleben ist mit Abstand die empfehlenswerteste!

Sockelleisten kleben

Damit kleben Sockelleisten sicher an der Wand:

  1. Unterlegefolie kürzen, damit die Leiste auch wirklich an der Wand klebt.
  2. Vorbereiten, damit der Boden sauber bleibt.
  3. Messen und Markieren, damit alles passt.
  4. Sockelleisten zusägen, sodass sie passen.
  5. Kontrollieren, dass es an der richtigen Stelle ist.
  6. Kleber aufbringen, damit es für immer klebt.
  7. Sockelleisten an die Wand kleben!

Sockelleisten montieren: Kleben

Sockelleisten kleben ist die einfachste Methode von allen. Dabei ist es mit den heutigen Montageklebern auch ein Kinderspiel. Dadurch, dass die Methode überall fast immer die Beste ist, empfehlen wir sie absolut jedem.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 5 Minuten
Gesamtarbeitszeit: 10 Minuten
Kosten: 20 €

Keine Lust zu lesen?

Material

Schritt für Schritt

  • Unterlegefolie kürzen!
    Der Boden ist frisch verlegt und die Unterlegefolien ragt an der Wand nach oben, dann musst du die Unterlegefolie kürzen. Du nimmst ein Cutter. Legst ihn auf den Boden (damit du immer auf derselben Höhe schneidest). Schneidest die Folie und räumst dann die Reste auf.
  • Vorbereiten!
    Das wichtigste ist das Vorbereiten. Saugt den ganzen Raum und haltet ihn danach so sauber wie möglich. Warum? Die Haftung des Klebers sollte nicht durch Staubkörner oder Schmutz verschlechtert werden.
  • Messen und Markieren!
    Beim Messen und Markieren müsst ihr sehr präzise arbeiten. Beginnt immer in den Ecken und sägt diese Stücke zuerst zu. Dann die Eck - Sockelleisten kleben. Danach messt ihr die Länge zwischen zwei Eckstücken der Sockelleiste.
  • Sockelleisten zusägen!
    Sockelleisten zusägen ist die wichtigste Arbeit. Hier musst du konzentriert und präzise arbeiten. Sägt die Eckstücke auf eine Länge von rund 50 cm. Wenn das Stück kürzer ist, dann muss es auf jeden Fall aus einem Stück Fußleiste gesägt werden. Denkt daran den Winkel zu halbieren und ihn richtig herum zu zusägen.
  • Kontrollieren!
    Bevor du die Sockelleisten kleben kannst, musst du kontrollieren, ob du sauber gearbeitet hast. Schau, ob deine Winkel sitzen und die Stücke dazwischen sich sauber verbinden.
  • Kleber aufbringen
    Hier gibt es drei Möglichkeiten wie du den Kleber aufbringen musst. Je nach Wand-Beschaffenheit musst du den Kleber wie folgt aufbringen:
    - Krumm oder brüchig: Kleber mit einer Spachtel, dick und vollflächig auftragen!
    - relativ Gerade: Kleber in Schlange-Linien aufbringen!
    - Gerade: Kleber punktweise aufbringen!
  • Sockelleisten kleben!
    Jetzt die Sockelleisten kleben, das heißt an der Wand die Sockelleisten anbringen. Wie gesagt: Beginnt mit den Eckstücken und macht eine Ecke nach der anderen. Erst dann messt ihr die Zwischenstücke. Falls ihr Außenwinkel habt, dann bringt an diesen Ecken ein wenig Holzleim auf. Dadurch bleibt die Verbindung fest und es sieht für immer gut aus!

Sockelleisten anbringen: unsere Empfehlung

Kleben Klicken Schrauben Nageln
gerade Wände

Krumme Wände

Ziegelwände

💔

Beton Wände

💔

💔

💔

Porenbeton Wände

💔

Trockenbau Wände

💔

Holz Wände

Fliesen

💔

💔

💔

Holz Verkleidung

Tapeten

Kabel mit verlegen

💔

💔

Kabel nachträglich

💔

💔

💔

 

Sockelleisten montieren schrauben klicken

Sockelleisten montieren: Klicken

Sockelleisten lassen sich nicht nur schrauben oder nageln, sondern auch klicken. Wie das geht, zeigen wir hier! Der riesige Vorteil: Das Auswechseln von kaputten Leisten geht ganz einfach! Ach ja, Kabel kann man gleich mit verschwinden lassen!

Sockelleiste verschrauben 1 scaled

Sockelleisten montieren: Schrauben

Deine Wände sind krumm und schief? Vermutlich, weil sie schon 100 Jahre alt sind! Damals klappte es noch nicht so präzise zu bauen wie heute. Genau hierfür ist die Methode des Sockelleiste festschraubens gedacht. Denk dran: Dübel, Schraube & Universalbohrer müssen zusammen passen!

Sockelleiste verschrauben 2 scaled e1583838961960

Sockelleisten montieren: Nageln

Wenn es gerade Wände sind und du schnell Arbeiten willst, dann ist das die richtige Methode. Hol dir zwei bis drei Arbeitskollegen dazu! Die Arbeitskollegen teilen sich dann die Aufgaben wie folgt: messen, sägen, kleben und nageln.

Schritte, die man immer machen muss

Egal welche Methode man wählt. Diese Schritte muss man immer machen.

Maßband zum Sockelleisten kleben

Türrahmen ausmessen

Bevor man eine Sockelleiste auswählt, muss man den Türrahmen ausmessen. Dabei ist nicht die Höhe oder die Breite gemeint, sondern wie dick der Türrahmen ist. Messt diesen Abstand und nehmt dann eine Sockelleiste, die nicht dicker ist.

Wände ausmessen

Mit dem Maßband lässt sich dieser Schritt einfach erledigen. Dennoch gibt es eine bessere Methode. Mit einem elektrischen Meterstab arbeitet es sich noch einfacher. Ein gutes Gerät erspart einem hier Zeit und Mühe beim Ausmessen der Wände.

Winkel ausmessen

Das Winkel ausmessen stellt die meisten vor ein Problem: Wie macht man das? Einerseits kann man sein mathematisches Geschick herausfordern. Andererseits gibt es praktisches Werkzeug. Dadurch wird einem die Arbeiten dann deutlich erleichtert. Und das Rechnen? Muss man dann auch nicht mehr. Hier sind der Einfachheit nach die Methoden aufgelistet:

  • Mit einer Winkelschmiege
    Ran halten und fertig!
  • Mit einem Meterstab
    Teilweise bereits markiert. Hier gibt es aber eine Anleitung!
  • Mit einem Blatt Papier
    Passend zuschneiden und dann mit dem Geodreieck messen!

Sockelleisten sägen

Geht man von einem normalen Raum aus, ist das Sockelleisten Sägen ein Kinderspiel. Hier braucht man keine besonderen Maschinen. Der klassische Raum mit 4 Wänden hat ja auch nur 90° Winkel. Muss man eine Leiste kürzen dann macht man nur einen 90° Schnitt.

  1. Winkel messen!
  2. Winkel halbieren!
  3. Säge auf den Winkel einstellen!
  4. Sägen!

90° Winkel und gerade Schnitte

Wenn ihr nur 90° Winkel habt, dann ist das Sockelleisten sägen sehr einfach. Mit einer Gehrungshilfe und der passenden Säge ist die Fußleiste sofort richtig gesägt. Falls ihr aber mehr als einen Raum habt, empfiehlt sich eine Kappsäge. Auch bei vielen Winkeln empfiehlt sie sich. Dann ist das Sägen schnell erledigt.

Andere Winkel

Schwieriger wird es bei anderen Winkeln. Hier braucht ihr entweder eine Kappsäge oder eine Gehrungssäge. Beide Varianten funktionieren. Aber die Kappsäge arbeitet schneller und zuverlässiger.

Hier bekommt ihr zuverlässiges Werkzeug und braucht es nicht kaufen!

Überstehende Unterlegefolie kürzen

Je nach Boden findet man am Übergang von Boden zur Wand überstehende Unterlegefolie, die man kürzen muss. Warum? Weil der Kleber an der Wand angebracht werden muss. Die Folie selbst bietet aber keine stabile Fläche. Auch kann es Stücke geben, die dann über der Fußleiste stehen. Das will natürlich niemand.

Spalten, Schrauben und Nägel verschwinden lassen


Spalten, Lücken und Fehler kann man einfach bearbeiten. Dazu gibt es sogenannte Füller, die in verschiedenen Farben erhältlich sind. Natürlich ist es bei weißen Fußleisten am einfachsten die passende Farbe zu finden. Hier gibt es einen Fugenfüller in verschiedenen Farben.

Letzte Aktualisierung am 23.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Ahorn / Birke
Buche
Eiche
Nussbaum
Palisander
Räucherreiche
Ponal Parkett & Laminat Fugenfüller Ahorn, elastische Fugenmasse für Anschluss- und Dehnungsfugen, lösemittel-, wasser- und silikonfreie Dichtmasse, 1x280ml Kartusche
Ponal Parkett & Laminat Fugenfüller Buche, elastische Fugenmasse für Anschluss- und Dehnungsfugen, lösemittel-, wasser- und silikonfreie Dichtmasse, 1x280ml Kartusche
Ponal Parkett & Laminat Fugenfüller Eiche, elastische Fugenmasse für Anschluss- und Dehnungsfugen, lösemittel-, wasser- und silikonfreie Dichtmasse, 1x280ml Kartusche
Ponal Parkett & Laminat Fugenfüller Nussbaum, elastische Fugenmasse für Anschluss- und Dehnungsfugen, lösemittel-, wasser- und silikonfreie Dichtmasse, 1x280ml Kartusche
Ponal 1179862 Parkett & Laminat Fugenfüller Palisander/Wenige 280 ml
Ponal PN12F Parkett & Laminat Fugenfüller Räuchereiche 280 ml
11,15 EUR
11,15 EUR
11,15 EUR
11,15 EUR
6,68 EUR
10,99 EUR
Ahorn / Birke
Ponal Parkett & Laminat Fugenfüller Ahorn, elastische Fugenmasse für Anschluss- und Dehnungsfugen, lösemittel-, wasser- und silikonfreie Dichtmasse, 1x280ml Kartusche
11,15 EUR
Buche
Ponal Parkett & Laminat Fugenfüller Buche, elastische Fugenmasse für Anschluss- und Dehnungsfugen, lösemittel-, wasser- und silikonfreie Dichtmasse, 1x280ml Kartusche
11,15 EUR
Eiche
Ponal Parkett & Laminat Fugenfüller Eiche, elastische Fugenmasse für Anschluss- und Dehnungsfugen, lösemittel-, wasser- und silikonfreie Dichtmasse, 1x280ml Kartusche
11,15 EUR
Nussbaum
Ponal Parkett & Laminat Fugenfüller Nussbaum, elastische Fugenmasse für Anschluss- und Dehnungsfugen, lösemittel-, wasser- und silikonfreie Dichtmasse, 1x280ml Kartusche
11,15 EUR
Palisander
Ponal 1179862 Parkett & Laminat Fugenfüller Palisander/Wenige 280 ml
6,68 EUR
Räucherreiche
Ponal PN12F Parkett & Laminat Fugenfüller Räuchereiche 280 ml
10,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 23.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Spalten

Vor allem in Altbauten ist das Sockelleisten anbringen schwer, da oft Spalten entstehen. Auch das Sockelleisten kleben verhindert nicht jeden Spalt. Möchte man diese verschwinden lassen, dann muss man mit Acryl die Spalten füllen. Dabei zeigt diese Anleitung wie man es macht.

Schrauben

Die Schrauben sind fest versenkt und die Fußleisten sitzen. Aber da sind diese Schrauben. Die müssen verschwinden. Mit einem Lackstift kann man vor allem bei weißen Fußleisten die Schrauben verschwinden lassen. Andere Farben sind auch kein Problem. Hier gibt es alle mögliche Farben.

Nägel

Wenn es bei Schrauben klappt, dann auch bei Nägel. Keine Lust mehr auf die komischen Punkte? Dann holt den Lackstift heraus und macht ein paar Tupfer. Zack. Weg sind die Punkte und ihr habt eine schönere Sockelleiste. Ach ja: die Stifte kann man für alle möglichen Farbfehler nutzen.

Endstücke und Ecken

Ganz ehrlich: Das Plastikzeug ist absolut unbrauchbar. Lasst einfach die Finger davon. Nur die Endstücke sind zu empfehlen. Sauber zusägen und alles sieht schlicht und sauber aus. Falls man wirklich keine Zeit hat, dann helfen diese flexiblen Fußleisten. Das ist dann Sockelleisten kleben für Kinder!

Endstücke

Die Endstücke sind sehr praktisch. Wenn, man sie passend für seine Sockelleisten erhält. Kleiner Tipp damit sie besser halten: Ein wenig Holzleim auf die Zapfen und die Endstücke bleiben für immer drin.

Ecken

Die Ecken, also die Eckstücke für Außenecken, fliegen bei jeder kleinen Berührung weg. Ok, vielleicht nicht am Anfang. Aber nach 2 bis 3 Stößen hält da nichts mehr. Wirklich lasst es sein.

Fragen zu Sockelleisten kleben

Jeder hat Fragen zu Sockelleisten und nicht alle können wir beantworten. Dennoch findet man hier ein paar übliche Fragen. Falls ihr noch mehr habt, schreibt sie in die Kommentare. Dann geben wir euch sofort eine Antwort.

Sockelleisten Gehrung passt nicht

Vermessen? Vielleicht die Säge falsch eingestellt. Alles egal. Jetzt muss es passend gemacht werden. Wenn die Gehrung überhaupt nicht passt, dann einfach neu sägen. Falls das nicht geht, helfen vielleicht die Füller von oben. Wenn ihr die Winkel neu messen müsst, dann macht das am besten mit einem Blatt Papier.

Sockelleisten streichen

Sockelleisten sollte man nicht streichen. Kleinere Schrammen und Dellen sorgen dafür, dass die Farbe unterschiedlich gut haftet. Typisch ist dann, dass die Farbe abplatzt. Diesen Stil kann man wollen, das nennt sich dann shabby chic. Fazit: nicht machen!

Weiße Schrauben für Sockelleisten

Es gibt Abdeckungen für Schraubenköpfe. Kennt man vielleicht aus seinen Ikea Schränken, denn da werden die Löcher mit Plastik Stopfen versteckt. Das gibt es auch für Schrauben. Am besten sind aber die oben erwähnten Lackstifte. Komplett verhindern kann man das Problem, indem man die Methode “Sockelleisten Kleben” verwendet.

Fußleisten mit Acryl abdichten

Besonders im Bad sollte man alle Fugen, Spalten oder Fehler abdichten. Man möchte ja nicht, dass die ansonsten dichte Oberfläche Schwachstellen bekommt. Aber auch in anderen Räumen verbessert es die Optik, wenn man die kleinen Fehler ausbessert.

Dellen verhindern

Durch kleine aufklebbare Gummi-Stopper kann man Dellen verhindern. Wenn zum Beispiel die Tür an die Sockelleisten stoßen kann, dann helfen die Stopper. Aber auch ganz normale Türstopper verhindern die unschönen Macken.

Arten von Sockelleisten

Es gibt viele Arten von Sockelleisten. In den meisten Fällen eignen sich die folierten MDF Sockelleisten. Diese Fußleisten sind einfach zu verarbeiten und preisgünstig. Auch gibt es sie in vielen Formen. Wichtig ist: Sie sind nicht immer für Feuchträume geeignet. Das bedeutet, dass Küche und Bad dann tabu sind.

Folierte oder ummantelte Fußleisten

Folierte oder ummantelte Fußleisten haben den Vorteil, dass durch eine Folie das günstige Grund-Material versteckt wird. Man bekommt also günstige leisten mit einem tollen Aussehen. Mittlerweile sind die MDF Fußleisten die Platzhirsche im Baummarkt-Sortiment.
ir?t=ajdg 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=B00BWSOHAI

Massivholzleisten

Massivholzleisten sind die älteste Form der Sockelleisten. Ein Holzbrett wird entsprechend gefräst und schon hat man eine Sockelleiste. Dabei sind die Gestaltungsmöglichkeiten hier deutlich größer: Ölen, Beizen, Lackieren oder Furnieren. Auch das Holz selbst kann eine Rolle beim Einrichten einnehmen. Ach ja, die Leisten sind deutlich robuster als MDF Fußleisten.

Furnierte Fußleisten

Furnierte Fußleisten funktionieren sehr ähnlich wie folierte Fußleisten. Der Unterschied ist die Folie. Bei furnierten Fußleisten wird dies durch ein sogenanntes Furnier ersetzt. Dabei handelt es sich um Holz, welches sehr dünn geschnitten wurde. Dadurch wird es flexibel und man kann es einfach auf das Profil der Leiste kleben.

PVC / flexible Fußleisten

PVC / flexible Fußleisten sind mit Abstand die preisgünstigste Variante. Hier sollte man auf Markenware setzen. Mit der Zeit löst sich sonst der Kleber und es sieht total abgenutzt aus. Das Geniale an den Fußleisten ist, dass man innerhalb von Minuten mehrere Meter Sockelleisten kleben kann. Auch braucht man kein spezielles Werkzeug. Ein Cutter und ein Metallwinkel reichen vollkommen.

Fliesen Fußleisten

Zu den meisten Fliesen erhält man auch die passenden Fliesen Fußleisten. Hier können wir nur von einer Idee absolut abraten: Aus den Fliesen selbst Sockelleisten herauszuschneiden. Klar sind die Sockelleisten deutlich teurer. Aber ihr arbeitet so, viel schneller, dass der Preis es wert ist. Was noch dazukommt? Es sieht deutlich besser aus!

Abdeck Fußleisten

Hässliche Fußleisten –  dann lasst sie verschwinden mit Abdeck Fußleisten. Das sind meist folierte MDF Fußleisten, die so gebaut sind, dass sie über der eigentlichen Fußleiste sitzen. Besonders wichtig hier: Messt genau aus! Dann passen die Abdeck Fußleisten auch genau darüber.

Hartschaum Fußleisten

Styropor, Polystyrol oder auch einfach Hartschaum Fußleisten sind relativ neu und absolut genial. War es früher schwer komplizierte Formen herzustellen, geht das heute wunderbar einfach. Besonders interessant ist dabei, dass viele der Sockelleisten zum Kleben sind. Dabei sind sie auch geeignet für LED-Streifen. Insgesamt ergibt sich dann eine indirekte Beleuchtung von unten nach oben an der Wand entlang.

Aluminium Fußleisten

Besondere Akzente lassen sich mit Aluminium Fußleisten setzen. Die meisten sind so gebaut, dass man immer wieder die Kabel darin austauschen kann. In einem Büro sorgt das dann für eine aufgeräumte Atmosphäre.

Teppich Fußleisten

Zum Glück verschwinden Teppiche heutzutage immer mehr und damit auch die Teppich Fußleisten. Das Problem bei Teppichen ist einfach, dass man ihn vielleicht am Anfang mag, aber irgendwann nicht mehr. Die Teppich Leisten herausbekommen, geht dann nicht.

Welche Sockelleiste bei welchem Fußboden

Sockelleisten kleben Bodenbeläge

Welche Sockelleisten man bei welchem Boden verwendet, hängt vor allem vom Material des Bodens ab. Die Faustformel lautet also: Boden-Material = Sockelleisten-Material. Wir empfehlen aber, wenn die Wände weiß sind, dass man schlichte weiße Sockelleisten nimmt. Hier sind die Böden und die passenden Fußleisten von teuer nach günstig aufgelistet:

1. Parkett und Dielenböden

Parkett und Dielenböden sind aus massivem Holz hergestellt, weshalb sich hier auch Massivholz-Sockelleisten anbieten. Besonders elegant wirken hier meist weiße Fußleisten. Aber auch zum Boden passende Leisten ergeben ein tolles Bild. Bekanntermaßen sind Massivholz-Sockelleisten die teuersten. Um die Wertigkeit des Raumes zu erhalten, sollte man aber auf diese zurückgreifen.

2. Korkboden

Korkboden wird meist in einem Feuchtraum verbaut. Die passenden Sockelleisten sollten dann natürlich auch für einen Feuchtraum ausgelegt sein. Ein Korkboden ist ein sehr eleganter Natur Boden. Um diese Eleganz zu steigern, sollte man weiße Sockelleisten verwenden. Das sich ergebende Bild ist phänomenal.

3. Laminat

Heutzutage ist Laminat robuster denn je. Deshalb wird es auch in jeglichen Räumen verwendet. In dem Laden, in dem man das Laminat kauft, findet man auch die passenden Sockelleisten. Vor allem beim Renovieren des Bodens empfehlen wir die passenden Leisten zu kaufen. Diese müssen aber zwingend höher sein als die alten. Dann überdecken die Sockelleisten, nachdem kleben die nicht gestrichene Fläche.

4. Teppichboden

Teppichboden und Holzfußleisten passen einfach nicht zusammen. Meist gibt es für den Teppichboden auch die passenden Teppich-Fußleisten. Aber oft werden die Sockelleisten einfach an die Wand geklebt. Auch gibt es Kunststoffschienen, die man mit Teppichresten dann beklebt. Wichtig ist eine Regel: greift nur zu einer Farbe!

5. Fliesen

Warum sollen Fliesen günstig sein? Klar der Bodenbelag ist sehr teuer im Vergleich zu Laminat. Aber die Sockelleisten dazu, die in den allermeisten fällen am besten aussehen, sind Silikonfugen. Und genau diese sind mit riesigem Abstand die günstigsten. Es können aber auch MDF Fußleisten genutzt werden. Denkt immer daran: In einem Feuchtraum braucht man passende Fußleisten.

6. Fußleisten für Vinyl

Meist etwas günstiger als fließen ist Vinyl heutzutage ein attraktiver Bodenbelag. Die Design Böden bitten die größte Robustheit. Dabei freuen sie sich heutzutage einer sehr hohen Beliebtheit. Auch hier ist meist die beste Wahl eine Silikonfuge. Falls der Boden doch etwas krummer ist, sollte man auf MDF Fußleisten zurückgreifen.

7. Fußleisten für Beton

In Neubauten oder auch in Wohnungen ist der Boden meist aus Beton. Heutzutage wird es immer beliebter diesen Betonboden nicht zu verstecken. Der Übergang vom Boden zur Wand kann dabei eine Sockelleiste erhalten. Aber auch hier ist die Silikonfuge mit Abstand die schönste und günstigste Variante.

Welche Sockelleiste in welchem Raum

Bei der Frage welche Sockelleiste man wann in welchem Raum verwendet, kann man grundlegend eine Antwort geben: in einem Feuchtraum auch eine feuchtigkeitsbeständig.

Küche

Man findet immer noch in vielen Küchen, Fliesen als Boden. Zu den Fliesen gibt es auch die passenden Sockelleisten. Aber auch eine MDF Sockelleiste lässt sich hier anbringen.

Badezimmer

Im Badezimmer findet man heutzutage vermehrt Vinyl Boden. Gängig sind natürlich auch Fliesen. Aber auch Laminat ist anzutreffen. In allen Fällen gibt es immer passende Sockelleisten zum Bodenbelag dazu.

Treppen

In Altbauten findet man oft große Treppen, die meist auch eine Sockelleiste haben. Um den Charme nicht zu zerstören, muss man hier immer zum Bodenbelag passende Fußleisten nehmen.

Terrasse

Auf der Terrasse verlegt man fast ausschließlich Steinzeug. Zu dem Steinzeug gibt es immer passende Sockelleisten. Diese sollte man auch verwenden!

Zimmer

Je nach Bodenbelag kann man die passenden Sockelleisten zu jedem Zimmer finden. Die Frage ist dabei recht simpel: Hat man nur einen Bodenbelag in der Wohnung oder im Haus? Dann kann man auch die passende Sockelleiste kaufen und anbringen. Doch wenn es verschiedene Böden sind, dann sollte man auf eine weiße Sockelleiste zurückgreifen.

Sockelleisten montieren lassen – Preis

Der Preis ergibt sich meist nicht aus der Länge der zu montierenden Sockelleiste, sondern aus der Arbeitszeit. Weshalb es hier sehr hilfreich ist einen örtlichen Bodenleger Betrieb zu beauftragen.

Fazit zum Sockelleisten kleben

Sockelleisten kleben ist einfach. Funktioniert fast immer. Ist günstig und braucht kaum Werkzeug.

Damit ist alles gesagt! Falls es noch Fragen gibt, gerne in den Kommentaren.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Quellen und weiter Links:

  • https://www.leistenblitz.de/ratgeber/welche-sockelleiste-passt-zu-welchem-fussbodenbelag

Bildnachweis: ©Unsplash

 

*Anzeige

* Affiliate Link / Werbelink: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink. Bei Kauf des Produktes erhalten wir eine Affiliate-Provision, die uns bei unserer Arbeit unterstützt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here

Auch interessant

Weitere Artikel