Handwerk Heizungsventil tauschen: So funktioniert es!

Heizungsventil tauschen: So funktioniert es!

Manchmal da hat man wirklich Pech und muss tatsächlich das Heizungsventil tauschen. Der Tausch selbst ist meist kein Problem. Aber zu bestimmen welche Heizungsventil man braucht und die Wartezeit sind einfach nervig. Mit dieser Anleitung gestaltet man das ganze aber so effizient wie Möglich.

*Anzeige

Kleiner Tipp vorab:

Warten Sie auf einen warmen Tag. Für den durchschnittlichen Heimwerker ist der Gang zum Baumarkt leider meist nicht zu verhindern. Dadurch kühlt dann natürlich auch das Zuhause ab.

Außer Sie haben noch einen zweiten Heizkörper in dem Raum der funktioniert. Des Weiteren kann man auch die Tür geöffnet lassen. So kann man mit der warmen Luft aus den anderen Zimmern, das Zimmer heizen.

Falls Sie aber einen Heizkörper mit nur einem Zulauf haben, nützt alles nichts. Dann müssen Sie frieren. Wie man das bestimmt, erfahren Sie in der Anleitung.

Heizungsventil wechseln

Leider sind Heizungsventile nicht genormt, weshalb man hier auf den Typ achten muss. Denn letztendlich müssen Heizungsventil und Thermostat zusammen passen. Die sichere Variante ist dabei, dass Heizungsventil mit in den Baumarkt zunehmen. Dann wird man dort beraten und hat aufjedenfall das richtige Ventil.
Vorbereitungszeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 20 Minuten
Gesamtarbeitszeit: 1 Stunde 20 Minuten
Kosten: 10 € - 25 €

Schritt für Schritt

Heizkörper-Bauart bestimmen

  • Mit den beiden Bildern kann man unterscheiden, welche Art von Wasserzulauf man hat. Dabei gibt es die beiden Möglichkeiten:
    - Wasserzulauf mit zwei integrierten Kugelventilen, auch Hahnblock genannt
    - einfacher Zulauf

Hahnblock

  • Hier hat man Glück! Am Hahnblock, also dem Wasserzulauf mit zwei integrierten Kugelventilen muss man nur zudrehen und anschließend Entlüften.

Einfacher Zulauf

  • Hier muss man mehrere Schritte durchführen!
  • Umwälzpumpe ausschalten
    Denn die sorgt dafür, dass das Wasser in der Leitung zirkuliert. Damit das nicht der Fall ist, schaltet man sie aus.
  • Eine Stunde warten
    Bevor das Wasser aber wirklich zum Stehen kommt, muss man eine Stunde warten. Dadurch verringert sich die Strömung immer mehr. Bis dann letztendlich das Wasser stehen bleibt.
  • Wasser ablassen
    Jetzt muss man an der Heizung das Wasser ablassen. Dabei ist es wichtig so viel Wasser abzulassen, dass der betroffene Heizkörper leer ist. Falls das nicht der Fall ist, wird Wasser austreten und man hat ein geflutetes Zimmer. Viel Spaß! Deshalb gilt hier nicht: Weniger ist mehr. Sondern: Mehr ist besser!
  • Entlüften des Heizkörpers
    Bevor man tatsächlich die Heizungsventil Demontage beginnen kann, muss man den Heizkörper entlüften. Dazu am gegenüber liegenden Ende die Luft ablassen. Wer nicht weiß, wie dass genau geht, der findet hier den passenden Artikel.
  • Testen durch Aufdrehen
    Zu guter Letzt folgt ein abschließender Test. Indem man den Heizkörper auf die Stufe 5 dreht. Dabei sollte es zu keinem Rauschen oder Zischen mehr kommen. Manchmal kann dies ein paar Sekunden dauern. Danach kann man mit dem Heizungsventil Tausch beginnen.

Thermostat abschrauben

  • Thermostat auf 5 drehen
    Endlich geht es los. Der erste Schritt ist die Demontage des Thermostats. Dabei beginnt man mit dem Aufdrehen der Heizung. Denn das sorgt dafür, dass der Heizungsventilstift so weit wie möglich ausgefahren ist.
  • Überwurfmutter mit der Rohrzange lösen
    Meist klemmen die Überwurfmuttern, nachdem sie jahrelang nicht mehr bewegt wurden. Mit einer Rohrzange kann man nachhelfen. Dabei den Lappen überlegen, denn der verhindert Kratzer.
  • Thermostat abnehmen
    Um das Heizungsventil freizulegen, nimmt man jetzt den Thermostatkopf ab und legt ihn beiseite. Weg werfen darf man ihn nicht, denn man braucht ihn ja später wieder.

Heizungsventil bestimmen

  • Typische Ventile
    In diesem PDF findet ihr, eine von Bosch zusammengestellt Übersicht.
    Doch das finden wir auch zu umständlich und zu schwierig. Fragen Sie am besten einen Bekannt, der Profi ist. Oder noch besser: Besuchen Sie ihren Baumarkt.
  • Baumarkt besuchen
    Es gibt zwei Möglichkeiten:
    Erstens, sie machen Fotos und messen das Heizungsventil aus. Danach besuchen sie den Baumarkt vor Ort. Den finden Sie hier.
    Zweitens, sie nehmen das Heizungsventil mit in den Baumarkt. Dadurch vermeiden Sie jeglichen Fehlkauf.

Heizungsventil tauschen

  • Lappen um das Gewinde legen
    Der Vorteil: Keine Kratzer, denn die will bekanntlich keiner!
  • Gegen den Uhrzeigersinn herausdrehen
    Jetzt nehmen Sie die Rohrzange und drehen das Ventil gegen den Uhrzeigersinn heraus. Hier ist Kraft von vonnöten. Je mehr, desto besser.
  • Heizungsventil anrauen
    Dazu nimmt man eine Säge und raut das Gewinde an. Warum? Damit das Dichtband besser auf dem Gewinde hält. Dieser Schritt wird oftmals vergessen. Deshalb: Achtung!
  • Dichtband umwickeln
    Sie haben es fast geschafft! Schnappen Sie sich das Dichtband und umwickeln Sie das neue Heizungsventil damit.
  • Festziehen
    Ansetzen. Festziehen. Fertig. Aber immer an die klassischen Regeln denken: Nach fest, kommt ab!
  • Thermostat aufschrauben
    Bevor Sie wirklich fertig sind, müssen Sie natürlich den Thermostatkopf wieder aufsetzen. Fest schrauben. Leicht anziehen. Darauf achten, dass die Anzeige oben ist. Fertig!

Tipps

  • Denken Sie daran: Die Heizung ist leer. Nehmen Sie ihr Handbuch zur Hand und füllen Sie entsprechend das Wasser wieder auf. Dabei müssen Sie den richtigen Druckbereich erreichen. Blick ins Handbuch. Blick aufs Druckmessgerät. Entweder es steht im Handbuch oder ist durch einen grünen Bereich am Manometer markiert.
  • Achten Sie auf ihren Heizkörper. Wenn nicht alles dicht ist, dann werden Sie das beim Auffüllen der Heizung schnell merken. Deshalb schicken Sie jemanden zum Beobachten zum Heizkörper.

Wie sieht ein Heizungsventil aus?

Angebot

Letzte Aktualisierung am 20.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Welches Heizungsventil habe ich?

Immer genau dann, wenn Normen praktisch wären gibt es sie nicht. Das gilt leider auch in diesem Fall. Bosch hat in diesem PDF ein paar typische Heizungsventile aufgelistet. Vielleicht hilft das Ihnen ja. Wenn nicht, dann gehen Sie in den Baumarkt. Entweder mit den Maßen parat oder mit dem Heizungsventil in der Hand.

Falls das PDF nicht korrekt angezeigt wird oder nicht scrollbar ist, dann klickt auf den Link.

Weitere Artikel:

Quellen:

  • https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/A1AdlQ3V9eS.pdf

Bildnachweis: ©Unsplash ©Haus100

Falls ihr Fragen habt, dann schreibt es in die Kommentare!

Gebe uns gerne Feedback, damit wir unsere Beiträge kontinuierlich verbessern können.

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

*Anzeige

* Affiliate Link / Werbelink: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink. Bei Kauf des Produktes erhalten wir eine Affiliate-Provision, die uns bei unserer Arbeit unterstützt.

Ähnliche Artikel

Heizungsventil tauschen: So funktioniert es!

Kleiner Tipp vorab: Warten Sie auf einen warmen Tag. Für den durchschnittlichen Heimwerker ist der Gang zum Baumarkt leider meist nicht zu verhindern. Dadurch kühlt...

Sockelleisten nageln: seit Jahrhunderten bewährt!

Das Wichtigste  Bei Betonwänden sollte man diese Methode nicht nutzen! Die Wände sind meist zu stark und lassen die Nägel nicht eindringen. Bei Rigips-Platten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here