Haushalt Reinigen Duschvorhang waschen: So geht es richtig!

Duschvorhang waschen: So geht es richtig!

Ausgehend von der Toilette, über das Waschbecken bis hin zur Dusche spielt Hygiene im Bad eine große Rolle. Dies gilt auch für Duschvorhänge, die dem Ambiente eines Badezimmers häufig den letzten Schliff verleihen. Während man das Badezimmer für gewöhnlich in regelmäßigen Abständen einer Grundreinigung unterzieht, gerät der Duschvorhang dabei jedoch häufig in Vergessenheit. Des Weiteren gibt es für das richtige Duschvorhang waschen kein Patentrezept. Welche Aspekte Sie im Hinblick auf die Reinigung Ihres Duschvorhangs beachten sollten, erfahren Sie hier:

*Anzeige

Duschvorhang mit unterschiedlichen Stoffen waschen

Je nachdem aus welchem Material Ihr Duschvorhang beschaffen ist, kann der Reinigungsprozess ausschließlich von Hand oder mittels Maschinenwäsche erfolgen. Nachfolgend finden Sie einen Überblick darüber, wie die Reinigung der gängigsten Materialien gelingt:

Plastik: Beim Plastik Duschvorhang waschen sollten Sie bedenken, dass man diesen ausschließlich von Hand reinigen sollte. Hierfür empfiehlt es sich, diesen für 24 Stunden in eine Wanne mit Wasser und etwas Allzweckreiniger einzulegen. Abschließend ist ein Abbrausen unter fließendem Wasser ausreichend.

Kunststoff: Kunststoff Duschvorhänge sind nicht für die Waschmaschine geeignet. Allerdings sind diese auch weniger anfällig gegenüber Verschmutzungen als die textilen Varianten. Wenn Sie Ihren Kunststoff Duschvorhang waschen möchten, genügt es, diesen mit bloßem Wasser abzuduschen. Bei hartnäckigeren Verschmutzungen können Bürste, Waschmittel und ein wenig Essig-Essenz helfen.

Baumwolle: Duschvorhänge aus Baumwolle sind für die Maschinenwäsche geeignet. Hierfür gilt es die Gebrauchsanweisung des Herstellers zu beachten.

Textil: Möchten Sie Ihren Textil Duschvorhang waschen, sollten Sie auch hier in erster Linie die Gebrauchsanweisung des Herstellers beachten. In aller Regel ist das Waschen von Textil Duschvorhängen in der Waschmaschine bei 30 Grad aber möglich. Außerdem ist es ratsam, ein Feinwaschmittel zu verwenden.

AmazonBasics Duschvorhang, wasserabweisend, mit verstärktem Saum, Polyester, 180 x 200 cm, Weiß
Carttiya Duschvorhang Textil, Anti-Schimmel, Wasserdichter, Waschbar Stoff Polyester Badewanne Vorhang, mit 12 Duschvorhängeringen, 180x200cm, Weiß

Letzte Aktualisierung am 25.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Duschvorhang in der Waschmaschine waschen

Ob ein Duschvorhang waschbar ist, hängt vor allem von dessen Material ab. Die entsprechenden Hinweise sind auf dem Etikett, das sich am Duschvorhang befindet, zu finden. Allerdings kommt es nicht selten vor, dass die Waschhinweise nach mehrmaligem Gebrauch verblassen und nicht mehr zu erkennen sind. Um auf Nummer Sicher zu gehen, bleibt in diesem Fall die Handwäsche. Möchten Sie Ihren Duschvorhang richtig waschen, sollten Sie bezüglich der Waschtemperatur und Waschprogramm auf allgemeine Empfehlungen zurückgreifen.

Bei wie viel Grad kann man einen Duschvorhang waschen?

Beim Duschvorhang waschen in der Waschmaschine spielt vor allem die Temperatur eine entscheidende Rolle. Damit Sie den Duschvorhang in der Waschmaschine auch wirklich sauber bekommen, sollte man die Temperatur deshalb nicht zu niedrig wählen. Mit steigender Gradzahl nimmt jedoch auch das Risiko zu, dass der Duschvorhang Beschädigungen davonträgt.

Grundsätzlich gilt für Duschvorhänge aus Baumwolle und Textil eine Waschtemperatur von 30 Grad als unbedenklich. Je nach Etikett, Material und Qualität ist beim Duschvorhang waschen auch die Temperatur von bis zu 40 Grad möglich.

Tipp: Duschvorhänge müssen nicht zwangsläufig separat gewaschen werden. Die Zugabe von Handtüchern oder der Duschmatte ist problemlos möglich. Auf Kleidungsstücke sollten Sie im selben Waschgang allerdings verzichten, da Duschvorhänge recht saugfähig sind.

Kann man einen Duschvorhang waschen und schleudern?

Beim Duschvorhang waschen mit Waschmittel sollten Sie stets ein Feinwaschmittel verwenden. Die Zugabe von 50 ml Essig in das Weichspülfach erzielt eine ähnliche Wirkung wie ein Hygienespüler.

Um Beschädigungen vorzubeugen, empfiehlt sich außerdem die Wahl eines Programms mit kurzer Vorwäsche. Auf das Schleudern sollten Sie beim Duschvorhang waschen in der Waschmaschine allerdings besser verzichten.

Tipp: Vor den Waschgang kann man 50 Gramm Natron direkt in die Trommel geben. So steigert man die Reinigungskraft und löst starke Verschmutzung besser.

Duschvorhang waschen mit der Hand

Wenn Sie Ihren Duschvorhang ohne Waschmaschine reinigen möchten oder sogar müssen, empfiehlt es sich, die Handwäsche mit Hausmitteln durchzuführen. Besonders geeignet sind hierfür Essig, Natron und Zitronensäure. Sobald Sie alles beisammen haben, steht der eigentlichen Reinigung nichts mehr im Wege. Diese gliedert sich in insgesamt folgende Schritte:

  1. Entfernen von groben Verunreinigungen durch gründliches Abbürsten des Duschvorhangs.
  2. Mischen Sie anschließend Zitronensäure oder Essig mit Natron, bis eine Paste entsteht.
  3. Geben Sie diese Paste anschließend mit einem angefeuchteten Schwamm auf den Duschvorhang.
  4. Sobald keine Verunreinigungen mehr zu erkennen sind, ist es an der Zeit, den Duschvorhang abschließend mit klarem Wasser abzuspülen.

Tipp: Alternativ lässt sich der Duschvorhang reinigen, indem Sie die Badewanne oder einen großen Eimer mit Wasser füllen. Anschließend können Sie eine Deckelfüllung Waschmittel in die Badewanne oder den Eimer hinzugeben. Legen Sie Ihren Duschvorhang anschließend für mehrere Stunden in diese Lösung ein. Abschließend brausen Sie den Duschvorhang mit klarem Wasser ab.

Zur Vorbeugung von hartnäckigen Verschmutzungen ist es hilfreich, den Duschvorhang auch zwischendurch einer kurzen Reinigung zu unterziehen. Dies gelingt sogar, ohne diesen abzuhängen. Alles, was Sie hierfür benötigen, sind zwei Putzlappen oder Schwämme sowie etwas Essig. Für die Reinigung nehmen Sie in jede Hand einen Lappen und umschließen den Vorhang von beiden Seiten. Danach ziehen Sie die Lappen Stück für Stück von oben nach unten. Punktuelle Verunreinigungen lassen sich mit einem Allzweckreiniger und einem Schwamm gezielt entfernen. Fließendes Wasser schließt die Reinigung ab.

Duschvorhang waschen mit Hausmitteln

Sicher haben Sie bereits davon gehört, dass einfache Hausmittel bestens zum Putzen und Waschen geeignet sind. Somit ist es nicht weiter verwunderlich, dass diese kostengünstigen Wundermittel auch bei der Reinigung von Duschvorhängen helfen können. Neben Zitronensäure kommen vor allem folgende Hausmittel beim Duschvorhang waschen infrage:

Natron: Beim Duschvorhang waschen mit Natron ist darauf zu achten, dass Sie dieses Hausmittel mit Wasser mischen. Es sollte im besten Fall eine cremige Masse entstehen. Danach geben Sie diese auf die gesamte Fläche Ihres Duschvorhangs. Dies gelingt am besten mithilfe eines Schwamms. Nach etwa 45 Minuten kann das Gemisch unter fließendem Wasser abgewaschen werden. Je nach Material und Etikett besteht die Möglichkeit, den Duschvorhang zusätzlich noch in der Waschmaschine zu waschen.

Essig: Der Einsatz von Essig sorgt dafür, dass man beim Duschvorhang waschen alle Bakterien zuverlässig abtötet. Des Weiteren dient Essig dazu, Kalkablagerungen bequem zu entfernen. Damit der Reinigungserfolg nicht ausbleibt, sollten Sie grundsätzlich zwei Tassen Wasser auf eine Tasse Essig kalkulieren. Nachdem Sie Ihren Duschvorhang mit diesem Gemisch eingerieben haben, lassen Sie das Ganze für rund 30 Minuten wirken. Danach brausen Sie den Duschvorhang mit klarem Wasser ab.

Waschmittel: Neben Kleidungsstücken ist Waschmittel ideal, um einen Duschvorhang zu reinigen. Generell ist der Einsatz jedes herkömmlichen Waschmittels möglich. Für sensible Materialien ist jedoch Feinwaschmittel vorzuziehen.

Duschvorhang richtig trocknen

Nach dem Duschvorhang waschen ist unbedingt darauf zu achten, dass dieser ausgiebig trocknet. Denn je weniger Feuchtigkeit sich in Ihrem Badezimmer befindet, desto zuverlässiger gelingt die Vorbeugung gegen Schimmel.

Sofern die Möglichkeit besteht, sollte der Duschvorhang nach dem Waschen im Freien über eine Wäscheleine oder den Wäscheständer gehängt werden. Ist das Trocknen im Freien nicht möglich, sollten Sie Ihren Duschvorhang, wie auch nach dem Duschen, faltenfrei im Badezimmer ausbreiten. Wichtig hierbei ist jedoch auch, für eine gute Belüftung zu sorgen.

Wie oft muss man einen Duschvorhang waschen?

In Abhängigkeit davon, wie viele Personen in einem Haushalt zusammenleben, variiert die Beanspruchung des Duschvorhangs. Ein Duschvorhang aus einem Mehrpersonenhaushalt weist somit schneller Verunreinigungen auf als ein Duschvorhang eines Einpersonenhaushalts.

Als Faustregel gilt, dass Duschvorhänge bei häufiger Auslastung einmal im Monat gereinigt werden sollten. Bei geringerer Auslastung wie beispielsweise in einem Single-Haushalt ist die Reinigung im Abstand von 6 – 8 Wochen vollkommen ausreichend.

Stellen Sie außerhalb dieses Reinigungsplans sichtbaren Schmutz oder muffigen Geruch an Ihrem Duschvorhang fest, sollten Sie diesen auch zwischendurch reinigen.

Duschvorhang waschen mit Schimmel

Nach dem Duschen verbleiben vor allem Talg und Seifenreste am Duschvorhang, was eine erhöhte Anfälligkeit für Schimmel bedeutet. Zudem dauert es meist einige Zeit, bis Duschvorhänge vollständig trocknen. Diese lang anhaltende Feuchtigkeit trägt ebenfalls zur Schimmelbildung bei. Ist Schimmel erst einmal entstanden, gilt es diesen unbedingt zu beseitigen sowie an einer weiteren Ausbreitung zu hindern.

Wenn Ihr Duschvorhang bereits Schimmel aufweist, gilt es diesen vor dem Waschen zu entfernen. Am einfachsten gelingt dies, wenn Sie Ihren Duschvorhang für etwa eine Stunde in ein Essigbad einlegen. Alternativ kann sich eine Paste aus Backpulver und Zitronensäure als hilfreich erweisen. Nachdem Sie den Duschvorhang umfassend abgeschrubbt haben, brausen Sie das Gemisch mit klarem Wasser ab. Anschließend ist der Duschvorhang bereit für die Waschmaschine. Ebenfalls als hilfreiche Methode erweist sich ein Gemisch aus Natron-Pulver und Wasser. Die Vorgehensweise unterscheidet sich dabei nicht.

Orangener Schimmel: Weist Ihr Duschvorhang einen leichten Befall von orangenem Schimmel auf, lässt sich dieser am besten mit Spiritus entfernen. Alternativ kann man jedoch auch Alkohol benutzen, solange der 80 % beträgt. Bei starkem Schimmelbefall ist es hingegen empfehlenswert, den Duschvorhang aus hygienischen Gründen zu ersetzen.

Rosa Schimmel: Ist Ihr Duschvorhang von rosa Schimmel betroffen, sollten Sie diesen in eine Lösung aus Essig und farbsicherem Bleichmittel einlegen. Je nach Material lässt sich der Duschvorhang anschließend in der Waschmaschine reinigen. Danach mit der höchsten Hitzeeinstellung gemäß Herstellerangaben trocknen. Möglicherweise ist eine chemische Reinigung unumgänglich. Lässt dies Ihr Duschvorhang nicht zu, sollten Sie diesen für etwa 15 Minuten in eine 50-50 Essig-Wasser Lösung einlegen. Bei hartnäckigem Schimmel kann es zudem helfen, die befallene Stelle mit einer Scheuerbürste zu reinigen. Abschließend spülen Sie das Gemisch mit reichlich Wasser ab.

Tipp: Um mit Sicherheit Rückstände von Schimmelsporen auf dem Duschvorhang zu vermeiden, stellt ein Neukauf die hygienischste Lösung dar.

Schimmel am Duschvorhang vorbeugen

Mit der richtigen Pflege Ihres Duschvorhangs schaffen Sie beste Voraussetzungen, um Schimmelbildung aktiv vorzubeugen. Konkret sind dabei diese drei Tipps zu berücksichtigen:

  1. Regelmäßig reinigen: Spülen Sie Ihren Duschvorhang nach jedem Duschen ab, um grobe Verunreinigungen zu entfernen. Des Weiteren ist es auch möglich, diesen regelmäßig mithilfe eines klassischen Badreinigers abzuwaschen.
  2. Trocknungsprozess unterstützen: Damit der Duschvorhang zügig trocknen kann, sollten Sie das Wasser nach jedem Duschvorgang großzügig abstreifen. Breiten Sie Ihren Duschvorhang außerdem aus, sodass eine faltenfreie Trocknung möglich ist.
  3. Gute Luftzirkulation: Das Öffnen des Fensters nach dem Duschen sorgt für eine angemessene Luftzirkulation, sodass die Feuchtigkeit rasch verfliegt. Alternativ zum geöffneten Fenster können Sie die Badtür offenstehen lassen. In fensterlosen Badezimmern empfiehlt es sich, die Lüftung einige Minuten zu aktivieren.

Tipp: Legen Sie Ihren Duschvorhang vor dem ersten Gebrauch mehrere Stunden in einen Eimer mit Salzwasser ein. Auf diese Weise beugen Sie einer anfänglichen Schimmelbildung in Ihrem Badezimmer zuverlässig vor. Reiben Sie anschließend den trockenen Vorhang mit Babyöl ein, erzielen Sie einen zusätzlichen Imprägniereffekt.

Letzte Aktualisierung am 24.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

  • https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.duschvorhang-waschen-mhsd
  • https://www.duschvorhang.org/duschvorhang-reinigen/
  • https://utopia.de/ratgeber/duschvorhang-waschen-das-solltest-du-beachten/

Bildnachweis: ©Unsplash.com

Gebe uns gerne Feedback, damit wir unsere Beiträge kontinuierlich verbessern können.

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

*Anzeige

* Affiliate Link / Werbelink: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink. Bei Kauf des Produktes erhalten wir eine Affiliate-Provision, die uns bei unserer Arbeit unterstützt. Zudem handelt es sich hierbei nicht um einen selbst ausgeführten Test. Der Test basiert auf Kundenbewertungen auf sämtlichen Portalen.

Ähnliche Artikel

Unterwäsche waschen: Darauf müssen Sie achten!

Warum muss man Unterwäsche waschen? Offiziell wäscht jeder seine Unterwäsche täglich. Ob das wirklich der Fall ist, lässt sich nicht so einfach feststellen. Denn wer...

Laminat reinigen: Ob Profis wirklich mehr wissen?

Eigentlich möchten wir nicht so viel Zeit mit dem Reinigen verbringen. Besonders wichtig ist uns aber die Hygiene. Deshalb nehmen wir extra viel Reiniger....

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here