Lifestyle DIY Zahnpasta selber machen: Die besten Rezepte!

Zahnpasta selber machen: Die besten Rezepte!

Es ist nicht unbedingt nötig Zahnpasta kaufen zu müssen. Wer also Mikroplastik oder chemische Stoffe entgehen möchte, sollte seine plastikfreie Zahnpasta selber machen. Dafür braucht es nicht mal mehr als 3 Zutaten. In vielen selbst gemachten Zahnpasten verwendet man nämlich nur Kokosöl, Birkenzucker und Pfefferminzöl. Doch es gibt noch viele weitere Rezepte um seine Zahnpasta selber zu machen. Welche das sind, erfährst du in diesem Artikel.

Vegane Zahnpasta selber machen

Für eine vegane Zahnpasta benötigst du genau drei Zutaten:

  • 1 EL Kokosöl
  • 1/2 EL Birkenzucker
  • 5 Tropfen Pfefferminzöl

Das Kokosöl gilt in der selbst gemachten Zahnpasta als Basis. Es fühlt sich auf den Zähnen nicht nur sehr fein an, sondern wirkt auch antibakteriell. Der Vorteil von Birkenzucker (Xylit) wiederum, ist nicht nur dass er weniger Kalorien hat, sondern auch vor Karies schützt. Wer dazu noch einen frischen Atem haben möchte, kann noch ein paar tropfen Pfefferminzöl hinzugeben. Das Pfefferminzöl findest du in jeder Apotheke oder im Fachgeschäft.

Das Rezept gilt aber nicht nur als veganes Zahnpasta-Rezept. Mit dem Rezept lässt sich beispielsweise auch eine Zahnpasta ohne Flourid selber machen.

So machst du deine vegane Zahnpasta:

  1. Rühre den Birkenzucker unter das Kokosöl. Nehme dir dazu am besten eine Schüssel und einen Löffel zur Hand.
  2. Gebe nun ein paar Tropfen Pfefferminzöl hinzu und verrühre die Zahnpasta.
  3. Nun kannst du etwas von deiner Zahnpasta probieren. Sollte sie noch nicht wirklich frisch schmecken, kannst du noch ein paar Tropfen Pfefferminzöl hinzugeben.
  4. Fülle deine selbst gemachte Zahnpasta jetzt in ein Einmachglas und verschließe es.
  5. Sobald du deine Zähne putzen willst, kannst du einen kleinen Löffel nehmen und die Zahnpasta auf deine Zahnbürste tun.

Zahnpasta mit Kurkuma selber machen

zahnpasta selber machen mit kurkuma
Kurkuma – Die indische Heilpflanze (Foto: ©Unsplash)

Wenn du deine Zahnpasta mit Kurkuma mischst, bekommst du nicht nur strahlend weiße Zähne. Die indische Heilpflanze sorgt unter anderem dafür, dass sich Schwellungen in deinem Mund zurückbilden. Auch wer Zahnfüllungen aus Quecksilber hat, kann nur profitieren. Kurkuma schützt nämlich deinen Mundbereich vor dem giftigen Metall.

Um eine Zahnpasta aus Kurkuma zu machen benötigst du:

  • 1 EL Kokosöl
  • 1 TL Birkenzucker
  • 3 Tropfen Pfefferminzöl
  • 1 TL Kurkumapulver*

So lässt sich die Kurkuma-Zahnpasta selber machen:

  1. Erwärme das Kokosöl leicht in einem Wasserbad.
  2. Gebe nun den Birkenzucker und das Kurkumapulver hinzu.
  3. Verrühre jetzt die selbst gemachte Zahnpasta.
  4. Gebe nun ein paar Tropfen Pfefferminzöl in die Zahnpasta.
  5. Stelle nun den Herd aus und lasse die Zahnpasta ein wenig abkühlen.
  6. Fülle die Zahnpasta jetzt in ein Einmachglas. Verschließe es aber noch nicht, solange die Zahnpasta nicht kalt ist.

Du wirst bestimmt bemerken, dass die Zahncreme etwas fest wird. Keine Sorge, wenn du deine Zähne putzen möchtest, nehme am besten einen Löffel deiner Zahnpasta auf deine Zahnbürste. Sobald die Zahnpasta in deinem Mund ist, sollte sie wieder weicher sein.

Das gute an Kurkumapulver ist jedoch, dass du es auch pur verwenden kannst. Feuchte dazu einfach deine Zahnbürste an und gebe ein wenig von dem Pulver drauf. Anschließend kannst du ganz normal deine Zähne putzen.

Wichtig: Du solltest noch wissen, dass Kurkuma wirklich hartnäckige Flecken auf der Kleidung hinterlässt. Am besten steckst du dir daher ein altes Tuch in den Kragen. So kann deine Kleidung nicht mehr schmutzig werden.

Zahnpasta mit Aktivkohle zum Selbermachen

Zahnpasta mit Aktivkohle ist ziemlich im Trend. Die Hersteller versprechen, dass man dadurch garantiert weiße Zähne bekommt. Naja, irgendwo haben sie recht. Zumindest kann man durch die Aktivkohle unschöne Verfärbungen von seinen Zähnen lösen. Die Aktivkohle hellt deine Zähne somit auf, macht sie aber nicht zu einem Zahnpastalächeln wie in der Werbung.

zahncreme mit aktivkohle selber machen
Aktivkohle löst Verfärbungen. (Foto: ©Unsplash)

Trotzdem hat die Aktivkohle-Zahnpasta viele Vorteile. Sie bindet zum Beispiel giftige Stoffe in deinem Mundraum, wie du sie aus Lebensmittel oder Tees kennst.

Um deine Zahnpasta mit Aktivkohle selber zu machen brauchst du:

  • 1 EL Kokosöl
  • 2 Tabletten Aktivkohle
  • 1 TL Birkenzucker
  • 10 Tropfen Pfefferminzöl

Wenn du dir die Zutaten kaufst, solltest du darauf achten das es Bio-Produkte sind. Somit kannst du das Beste aus deiner selbst gemachten Zahnpasta rausholen.

So mischt du deine Zahncreme zusammen:

  1. Zerkleinere die Aktivkohle-Tabletten zu Pulver.
  2. Erwärme dein Kokosöl etwas in einem Wasserbad.
  3. Gebe nun das Aktivkohlepulver und den Birkenzucker in das Kokosöl.
  4. Rühre die Masse mit einem Löffel um.
  5. Gebe nun ein paar Tropfen Pfefferminzöl hinzu.
  6. Lasse die Zahnpasta jetzt etwas abkühlen.
  7. Fülle die Zahncreme jetzt in ein sauberes Einmachglas.

Weitere Artikel:

Quelle und weitere Links:

  • https://www.smarticular.net/schwarz-macht-weiss-zaehne-natuerlich-aufhellen-mit-aktivkohle/
  • careelite.de/zahnpasta-selber-machen/
  • https://www.isshappy.de/zahnpasta-selber-machen-mit-nur-3-zutaten/

Bildnachweis: ©Unsplash

Gebe uns gerne Feedback, damit wir unsere Beiträge kontinuierlich verbessern können.

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

* Affiliate Link / Werbelink: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink. Bei Kauf des Produktes erhalten wir eine Affiliate-Provision, die uns bei unserer Arbeit unterstützt.

Ähnliche Artikel

Holzpuzzle selber machen: So einfach geht es!

Ein Holzpuzzle lässt sich super einfach selber machen. Gerade für Kinder ist das Arbeiten mit Holz eine sehr interessante Sache. Deshalb zeigen wir dir...

Gelkerzen selber machen: Anleitung für Kreative

Immer die gleiche Kerze im Haushalt zu haben ist doch langweilig. Wie wäre es also mit ein paar Gelkerzen? Sie haben nicht nur den...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here