Haushalt Ungeziefer Wespenfalle bauen: Die Wespenfalle zum selber machen!

Wespenfalle bauen: Die Wespenfalle zum selber machen!

Sie werden beim Essen auf dem Balkon oder auf der Terrasse von Wespen umringt? Dann sollten Sie die Wespen nicht gleich töten. Stattdessen können Sie selber eine Wespenfalle bauen. Wir zeigen Ihnen wie Sie eine Wespenfalle selber machen können. 

Die Wespenfalle

Nicht jede Wespenfalle ist dafür gemacht um die Wespen zu töten. Denn das Töten von Wespen ist verboten. Die Wespen stehen unter Naturschutz und deshalb dürfen Sie keine Wespen umbringen.

Dennoch bleibt Ihnen die Möglichkeit die Wespen einzufangen und später wieder freizulassen. Denn die Wespen müssen Sie nicht qualvoll ertrinken lassen oder mit Gift beseitigen.

Prinzipiell kann Ihnen eine Wespe auch nicht viel tun, außer Sie zu stechen. Was Sie gegen einen Wespenstich dann tun können, erfahren Sie hier.

Anders hingegen sieht es bei Allergikern aus. Wenn Sie allergisch auf Wespenstiche reagieren, dann kann das sehr gefährlich werden. Halten Sie deshalb immer Abstand von Wespen.

Möchten Sie eine Wespenfalle bauen um die Wespen einzufangen? Dann zeigen wir Ihnen wie Sie eine Wespenfalle selber machen.

Wespenfalle bauen

Wenn Sie eine Wespenfalle selber bauen möchten, müssen Sie beachten das diese sich schnell öffnen lässt. Zusätzlich müssen Sie sich beim Öffnen einer Wespenfalle so schnell wie möglich entfernen, um mögliche Stiche zu vermeiden. Das entscheidende an einer Wespenfalle ist das Lockmittel.

Da die Wespen nicht in leere Flaschen kriechen werden, müssen Sie das richtige Lockmittel aussuchen. Prinzipiell können Sie Wespen mit süßen Flüssigkeiten anlocken. Dazu bieten sich vor allem Fruchtsäfte, Limonaden oder ähnliche Getränke mit Zucker an.

Um eine große Wespenfalle zu bauen brauchen Sie:

  • Ein großes Glas mit einem Schraubverschluss oder eine große PET-Flasche mit mindestens 1,5 Liter Volumen
  • Einen süßen Lockstoff
  • Starkes Klebeband oder Panzerband

Hinweis: Um die Wespen später wieder freizulassen, bietet sich hauptsächlich die Glasflasche mit Schraubverschluss an.

Mit einem Glas die Wespenfalle selber bauen

  1. Bohren Sie mit einem Bohrer ein paar Löcher in den Deckel. Der Durchmesser der Löcher sollte ca. 2 bis 3 cm groß sein.
  2. Füllen Sie das Glas mit einem süßen Lockmittel. Befüllen Sie das Glas mindestens zu ein Viertel mit dem Lockmittel. Sie sollten aber nie mehr als die Hälfte des Glases mit dem Lockmittel befüllen.
  3. Danach schrauben Sie den Schraubverschluss auf das Glas. Achten Sie aber darauf, den Deckel nicht zu stark zu verschließen. Später sollten Sie den Deckel wieder leicht aufbekommen.
  4. Sind dann die Wespen in dem Glas, werden sie es schwer haben durch den kleinen Eingang wieder hinauszufinden.
  5. Damit Sie die Wespen später wieder aus dem Glas freilassen wollen, müssen Sie das Glas weit genug Weg wegstellen. Anschließend öffnen Sie das Glas und entfernen sich schnell von dieser Stelle. Die Wespen können nun wieder ins freie gelangen.

Wespenfalle selber bauen mit einer PET-Flasche

  1. Schneiden Sie mit einem Messer oder mit einer Schere den Flaschenhals beziehungsweise das obere Viertel Ihrer PET-Flasche ab.
  2. Füllen Sie die PET-Flasche nun mit dem süßen Lockmittel. Bei der großen PET-Flasche sollte es reichen, wenn Sie es zu einem Viertel mit Lockmittel befüllen.
  3. Anschließend nehmen Sie das abgeschnittene Teil der PET-Flasche, drehen es um und legen es auf die große Öffnung der PET-Flasche.
  4. Danach nehmen Sie das Klebeband und befestigen das abgeschnittene Teil der Flasche auf die PET-Flasche. Dadurch bleibt das obere Teil fest auf der Flasche. Damit haben Sie eine Art Trichter hergestellt.
  5. Sind dann ein paar Wespen in der Flasche, werden Sie es schwer haben wieder hinauszufliegen. Denn die Wespen können nicht mehr wirklich durch die Öffnung fliehen. Sie werden versuchen am Rand der PET-Flasche hinauszukrabbeln, was ihnen aber nicht möglich ist.
  6. Möchten Sie die Wespen wieder frei lassen, müssen Sie vorsichtig sein. Zunächst sollten Sie auch hier eine Stelle am Haus oder im Garten suchen, die weit weg genug ist. Daraufhin lösen Sie langsam das Klebeband an dem Flaschenhals. Dann ziehen Sie das Klebeband schnell von der Flasche ab und entfernen das obere Teil der PET-Flasche. Entfernen Sie sich auch hier schnell von der Stelle um Wespenstiche zu vermeiden.

Hinweis: Sollten Sie sich keine Mühe machen wollen die Wespen wieder freizulassen, können Sie diese auch töten lassen. Dafür müssen Sie lediglich etwas Spülmittel mit in das Glas oder die PET-Flasche geben. Davon raten wir aber ausdrücklich ab, da Sie sich damit strafbar machen!

Nachteil an Wespenfallen

Leider können solche Wespenfallen auch Nachteile haben. Denn durch das süße Lockmittel locken Sie nicht nur die Wespen in die Flasche. Nein, dadurch werden sogar eine Vielzahl an Wespen in Ihren Garten oder auf Ihre Terrasse gelockt.

Sprich kann es sein, dass Sie nach einer Wespenfalle noch mehr Wespen um sich herum haben als davor. Zudem locken Sie neben Wespen auch andere Ungeziefer durch das süße Lockmittel an.

Sollten Sie die Wespen dennoch irgendwo frei lassen, müssen Sie sehr vorsichtig sein. Denn wenn die Wespen in der Flasche eingeschlossen sind, sind Sie in Gefahr. Dann kommunizieren sie mit anderen Wespen über bestimmte Duftstoffe, dass diese in Gefahr sind.

Dadurch rufen die Wespen andere Wespen in der Nähe zu Hilfe, die dann sehr aggressiv sein können. Also achten Sie darauf, dass Sie sich von keiner Wespe stechen lassen. Deshalb sollten Sie so eine Wespenfalle nie in unmittelbarer Nähe aufstellen.

Wenn Sie keine Wespenfalle benutzen möchten, dann können Sie die Wespen auch mit herkömmlichen Hausmittel vertreiben und fernhalten. Wie das geht, erfahren Sie hier.

Weitere Artikel:

Wespen töten: Mache ich mich strafbar?

Wespen vertreiben: So kannst du Wespen loswerden!

Quellen und weitere Links:

  • https://www.ungeziefer-loswerden.de/wespen/wespenfalle.php

Bildnachweis: ©Unsplash

* Affiliate Link / Werbelink: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink. Bei Kauf des Produktes erhalten wir eine Affiliate-Provision, die uns bei unserer Arbeit unterstützt.

Ähnliche Artikel

Flöhe bekämpfen mit Hausmittel leicht gemacht!

Ihr Haustier hat Ihnen Flöhe mit in das Haus geschleppt? Dann sollten Sie die Flöhe auch so schnell wie möglich bekämpfen. Um sich und...

Wespenstich behandeln: Wann muss ich zum Arzt?

Sie haben einen Wespenstich, was nun? Die meisten fragen sich "Wann zum Arzt?". Doch meist ist es gar nicht nötig den Arzt aufzusuchen und...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here