Ventilator mit Wasserkühlung: Wie nützlich ist dieser Ventilator?

Ventilator mit Wasserkühlung: Wie nützlich ist dieser Ventilator?
Mike Wulf
November 24, 2020
Es ist wieder Hochsommer und die Temperaturen schießen in die Höhe. Vor allem in der Wohnung ist es schwer die Hitze auszuhalten. In der Regel kann ein Ventilator helfen. Doch was ist ein Ventilator mit Wasserkühlung und wie viel besser ist dieser? Diese und weitere Fragen beantworten wir in diesem Ratgeber.

Letzte Aktualisierung am 15.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Was macht einen Ventilator mit Wasserkühlung so besonders?

In den heißen Sommermonaten kann es eine Herausforderung sein, Ihr Zuhause angenehm kühl zu halten. Die Ausstattung einer Wohnung oder eines Hauses mit einer Klimaanlage ist mit ziemlichen Kosten verbunden. Außerdem geht eine Klimaanlage meist auch mit einer höheren Stromrechnung von 15 bis 25 Prozent einher.

Die gute Nachricht ist, dass es günstigere und umweltfreundlichere Alternativen für Klimaanlagen gibt. Wenn Sie auf der Suche nach einer kostengünstigen Abkühlung für die Hitzeperiode sind, dann kann ein Ventilator mit Wasserkühlung eine gute Alternative sein. Im Vergleich zu einem Ventilator mit Luftausgabe besitzt ein Ventilator mit Wasserkühlung einen Wassertank, der zirka zwei bis drei Liter Wasser fasst. Das Modell gibt davon ungefähr 0,2 bis 0,3 Liter in der Stunde als Sprühnebel an die Umgebung ab.

Bei so manchem Ventilator mit Wasserkühlung können Sie auch Eiswürfel in den Tank zugeben. Mit steigenden globalen Sommertemperaturen kann es sich durchaus lohnen, ein solches Gerät als Alternative zur energiehungrigen Klimaanlage anzuschaffen. Bei einigen Modellen können Sie sogar Duftöle beimischen. Eine besondere Variante sind "Mini-Klimaanlagen". Auch bei diesen Kühlgeräten handelt es sich um Ventilatoren mit Wassertank. Ihr Tank umfasst meist zwischen 300 und 1.000 Milliliter Wasser.

TIPP: Ein Ventilator mit Wasserkühlung verteilt eine Wolke von Mikrotröpfchen Wasser in die Luft. Je feiner die Tröpfchengröße ist, desto größer ist der Kühleffekt, da die kleinen Tröpfchen schneller verdampfen.

Welche Arten von Ventilatoren mit Wasserkühlung gibt es?

Der Markt bietet viele Modelle von Ventilatoren mit Wasserkühlung an. Grundsätzlich unterscheiden sich die Fabrikate durch ihre Bauform. Als Klassiker gelten Standventilatoren. Sie bewähren sich sowohl in privaten Räumen als auch in Büros. Steht weniger Platz zur Verfügung haben Sie die Möglichkeit zu einem Turmventilator oder zu einem Tischventilator zu greifen.

Standventilator

Bei modernen Standventilatoren mit Wasserkühlung kommen die neuesten Technologien zum Einsatz. Diese Geräte mit dem zusätzlichen Wasserbehälter sind hierzulande noch gar nicht so sehr bekannt. Und dass, obwohl diese Modelle an extrem heißen Tagen für die pure Erfrischung sorgen. Ihr kühler Nebel ist kombiniert mit den fortschrittlichen Technologien und einem schlanken Design.

Mit ihrem Look passen diese Standventilatoren mit Wasserkühlung perfekt in ein stilvoll eingerichtetes Zimmer oder in einen Wintergarten. Dank ihrer geringen Windgeräusche funktionieren diese Fabrikate in der Regel leise. Daher können Sie diese Ventilatoren-Variante an heißen Tagen auch in Ihrem Schlafzimmer platzieren.

Außerdem ist meist noch ein Timer und eine Fernbedienung vorhanden. Bei einem erstklassigen Standventilator mit gut durchdachter Funktionalität können Sie den Wassertank einfach abnehmen und nachfüllen.

Letzte Aktualisierung am 15.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Turmventilator

Ein Turmventilator mit Wasserkühlung wird häufig von Familien mit Kleinkindern und Haustieren angeschafft. Diese kompakten Modelle eignen sich auch für Räume in denen nicht viel Platz vorhanden ist. An heißen Tagen genießen Sie die kühle Frische. Mit seinem schlanken Design passt der Turmventilator überall hin.

Diese Modelle können in der Regel mit einem übersichtlichen Display und mehreren Lüftergeschwindigkeiten aufwarten. Ist der Verdunstungskühler zudem mit einer Fernbedienung ausgestattet, müssen Sie nicht einmal das Sofa verlassen, um das Gerät zu steuern. Ein hochwertiger Turmventilator mit Wasserkühlung ist in der Regel benutzerfreundlich. Im Allgemeinen ist neben einem gut lesbaren Bildschirm auch ein praktischer Griff vorhanden.

Daher lässt sich das Modell einfach dort platzieren, wo Sie es am meisten benötigen. Außerdem können Sie die kühle Luft genau dorthin ausrichten, wo sie gebraucht wird, damit Sie sich wohlfühlen.

Letzte Aktualisierung am 15.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Tischventilator

Tischventilatoren mit Wasserkühlung können auf einem Tisch oder auf einem Hocker platziert werden. Einige der Modelle sind akkubetrieben. Turm- und Standventilatoren sind dagegen meist netzgebunden. Diese Kühlgeräte für den Tisch bieten den Nutzern Lüfter- und Sprühfunktionen mit unterschiedlicher Stärke.

Genießen Sie die Frische, die Ihnen der perfekte Begleiter für die Hitzewelle im heißen Sommer zu offerieren hat. Diese Geräte eignen sich für Ihre privaten Wohnräume und auch für das Büro. In der Regel können Sie als Anwender selbst auswählen, wie stark der Sprühnebel sein soll. Der Ventilator mit Wasserkühlung bewegt die Luft nicht nur von einer Seite zur anderen, wie ein herkömmlicher Ventilator. Dank seines eingebauten Wassertanks kühlt er die Luft tatsächlich.

Seine Stärken liegen zudem im geringen Energieverbrauch und an seiner Portabilität. Beim Kauf eines Tischventilators mit Wassertank sollten Sie darauf achten, dass es einen einfachen Zugang zum Wassertank gibt. Im Handel finden Sie Modelle, die mit mehreren Lüftergeschwindigkeiten sowie mit einem Schlafmodus aufwarten können.

Honeywell HT-900E Kraftvoller und geräuscharmer Turbo-Ventilator
  • Kraftvoller und geräuscharmer Turbo-Ventilator, schwarz

Letzte Aktualisierung am 15.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Was sind die Vorteile und Nachteile eines Ventilators mit Wasserkühlung?

Vorteile
  • sehr gute Kühlung
  • bessere Leistung im Vergleich zu einem normalen Ventilator
  • einfache Bedienung
  • mehr Funktionen als ein herkömmlicher Ventilator
Nachteile
  • einige Modelle etwas laut
  • für das Schlafzimmer eher ungeeignet

Kaufratgeber: Ventilator mit Wasserkühlung

Im Vergleich zu einem herkömmlichen Ventilator können Fabrikate mit einem Wassertank den Nutzern einen deutlich verstärkten Kühleffekt bieten. Ihre Düsen im oberen Bereich sprühen Wasser auf die Rotorblätter, sodass diese einen feinen Nebel in die Umgebung abgeben können. Beim Kauf sollten Sie folgende Eigenschaften im Blick behalten.

Fassungsvermögen der Kühlung

Ein Turmventilator mit zuschaltbarer Luftkühlung und Wasser-Verdunstung, schafft Abhilfe bei sommerlicher Hitze. Diese Modelle haben meist einen Wassertank mit zirka zwei Liter Fassungsvermögen. Ein hochwertiger Standventilator mit einem schlanken Design sorgt bei drückenden Temperaturen auf Knopfdruck für Abkühlung.

Er bietet Abkühlung, ohne Nässe zu hinterlassen. Häufig sind diese Modelle mit einem aufklappbaren Tank mit zwei Liter Fassungsvermögen versehen. Je nach Modell verbrauchen sie zirka 300 Milliliter Wasser pro Stunde. Tischventilatoren kommen mit einem Fassungsvermögen von 500 Milliliter aus. Auf der Produktbeschreibung erhalten Nutzer Auskunft darüber, wie viel Wasser Ihr Wunschgerät in der Stunde verdunstet.

Lautstärke

Nahezu unverzichtbar ist eine geräuscharme Technik bei einem Ventilator mit Wasserkühlung. Er sollte kaum störende Geräusche verursachen. Eine Lautstärke von 65 Dezibel (dB) ist ideal. Ein solcher Geräuschpegel kann beinahe als flüsterleise bezeichnet werden.

Bei einigen Modellen ist zudem noch eine zuschaltbare Schwenkfunktion vorhanden, damit der erfrischende Sprühnebel verschiedene Richtungen erreichen kann. Auf diese Weise lässt sich der kühle Nebel auf eine größere Fläche verteilen. Eine Timer Funktion sorgt wiederum für eine automatische An- und Abschaltung.

Stromverbrauch

Als Faustregel kann angeführt werden, dass ein Ventilator mit Wasserkühlung in der Regel weniger Strom verbraucht als Klimaanlagen. Sie wollen versuchen, wirtschaftlich Geld auszugeben, und möchten nicht unbedingt von der zusätzlichen Kapazität einer Klimaanlage profitieren? Dann ist der Kauf eines Ventilators möglicherweise die perfekte Lösung für Sie. Die meisten der Geräte verfügen über eine 50 Watt Leistung.

Wenn wir einen Strompreis von 0,29 Cent pro Kilowattstunde annehmen, verbraucht das Kühlgerät gerade einmal 1,45 Cent in der Stunde. Des Weiteren kostet auch die Wartung weniger, da keine Filter, Abgassysteme und Entwässerungsprobleme damit verbunden sind.

Funktionen

Wie bereits angeführt sind bei einem Ventilator mit Wasserkühlung im Allgemeinen mehrere Lüftungsstufen verfügbar. Als sehr nützlich werden sich eine Timer Funktion und eine Fernbedienung erweisen. Sie können das Gerät dann vom Sofa oder vom Bürostuhl aus bedienen. Mithilfe einer Schwenkfunktion wiederum verteilt sich der kühlende Sprühnebel auf größere Flächen.

Unterschied zwischen einem Ventilator mit Wasserkühlung und der Klimaanlage

Einen Ventilator können Sie an unterschiedlichen Orten einsetzen. Diese Geräte lassen sich meist einfach von Raum zu Raum transportieren. Außerdem sind Ventilatoren mit Wasserkühlung deutlich günstiger bei der Anschaffung als eine Klimaanlage oder ein Klimagerät. Zudem verbrauchen sie weniger Energie und sie sind einfacher zu warten. Während Klimaanlagen bei hohem Druck ein geringes Luftvolumen erzeugen, erzeugen Ventilatoren bei niedrigerem Druck ein hohes Luftvolumen.

Wenn Sie Energiekosten sparen möchten oder nur eine temporäre Kühllösung benötigen, ist ein Ventilator mit Wasserkühlung die bessere Lösung. Da Ventilatoren im Vergleich zu einer Klimaanlage zudem kein Kältemittel benötigen und mehr Energie sparen, sind sie weitaus umweltfreundlicher als eine Klimaanlage. Der Betrieb eines Ventilators mit Wasserkühlung ist eine der saubersten Möglichkeiten, um Ihren CO2-Fußabdruck zu verringern, während Sie Ihr Zuhause oder Ihren Arbeitsplatz kühlen.

Des Weiteren gibt es bei Klimaanlagen meist komplizierte Installationsprozesse. Diese Anlagen stellen außerdem spezifische Fenster- oder Standortanforderungen. Sie benötigen wahrscheinlich und sogar professionelle Unterstützung bei der Montage. Die Ventilatoren sind dagegen sofort einsatzbereit. Da Ventilatoren weniger wiegen und wenig oder gar keine Montage erfordern, können sie problemlos von Raum zu Raum transportiert oder zu Aufbewahrungszwecken einfach verstaut werden.

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

  • amazon.de

Bildnachweis: ©amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 haus100.de. Alle Rechte vorbehalten.