Lifestyle DIY Vegane Seife selber machen: Ganz ohne tierische Produkte

Vegane Seife selber machen: Ganz ohne tierische Produkte

Eine vegane Seife zum selber machen kann sehr unterschiedlich ausfallen. Je nachdem welche Komponenten man benutzt, ist die Farbe, Form und der Duft der Seife vielfältig. Um eine vegane Seife herzustellen, ist es natürlich wichtig keine tierischen Produkte zu nutzen. Wie die Seife ohne tierische Produkte funktioniert und was du brauchst, erfährst du hier.

Vegane Seife selber machen: Zutaten

Das folgende Rezept bezieht sich nur auf eine natürliche vegane Seife. Hierbei kann man seine Kreativität aber freien Lauf lassen.

Natürliche vegane Seife

Kokosöl 220 Gramm
Rizinusöl 100 Gramm
Mandelöl 50 Gramm
Avocadoöl 50 Gramm
Sheabutter 50 Gramm
Wasser 165 Milliliter
Natronlauge 79 Gramm
Zitronensäure 15 Milliliter

Bei der Verwendung von Natronlauge, sollte man wirklich genauestens abmessen. Die Natronlauge ist nämlich für den Grad der Überfettung zuständig. Weniger Natronlauge heißt automatisch weniger Seifenschaum.

Vegane Seife selber machen: Anleitung

Damit du eine Seife überhaupt herstellen kannst braucht du erst einmal folgende Küchengeräte:

  • Einen kleinen und einen großen Kochtopf
  • Einen Kochlöffel
  • Eine Silikonform

Öle und Butter erhitzen

Zu Anfang nimmt man sich die vier oben stehenden Öle zu Hand und gießt diese in den großen Topf. Anschließend kann man den Herd einschalten, sodass der Topf auf circa 60 Grad erhitzt. Gleichermaßen kannst du die Sheabutter schonmal in den Topf zergehen lassen.

Wer sich hier nicht sicher ist, ob er die richtige Temperatur erreicht, kann sich ein Thermometer zur Hilfe nehmen. 

Natronlauge vorbereiten

Während das Öl im großen Topf erhitzt, kann man die Natronlauge vorbereiten. Dazu nimmt man sich am besten einen kleinen Topf mit Wasser und gibt die Natronlauge hinzu. Du wirst schnell merken, dass die Lauge langsam heiß wird. Das liegt grundsätzlich an dem chemischen Prozess. Deshalb ist es auch wirklich wichtig, dass du die Lauge in das Wasser tust und nicht andersherum.

Rühr die Lauge solange um, bis sie restlos aufgelöst ist. Anschließend kannst du sie ganz einfach in den Topf mit dem heißen Öl kippen.

Masse zu einem Brei rühren

Nachdem man die Natronlauge in den Topf gekippt hat, heißt es nun rühren, rühren, rühren. Bis die Masse irgendwann eine puddingartige Konsistenz hat, kann es ein wenig dauern. Hier heißt es durchhalten.

Alternativ kann man sich einen Stabmixer zu Hand nehmen. Er erleichtert dir nicht nur den Schmerz im Unterarm, sondern beschleunigt den Schritt.

Sieht die Masse endlich aus wie Pudding, kannst du den Herd ausschalten und den Inhalt langsam abkühlen lassen.

Vegane Seife in Form gießen

Wenn die Masse nur noch lauwarm ist, kannst du anfangen deine vegane Seife in eine Form zu gießen. Am besten eignen sich dazu Silikonformen. Alternativ kannst du aber auch eine Backform mit Frischhaltefolie auslegen und die Masse dort reingießen.

Anschließend lässt du die Seife abkühlen. Im Normalfall dauert das 48 Stunden, bis die vegane Seife fest ist. Jetzt solltest du aber nicht zu voreilig sein. Die Seife muss nämlich noch mindestens 4 Wochen reifen bis du sie benutzen kannst.

Merk dir, dass man die Seife immer trocken lagern muss. Nasse Seife verformt sich mit der Zeit und wird weich. Nach der ersten Verwendung ist die vegane Seife ungefähr 6 Wochen haltbar.

Letzte Aktualisierung am 20.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Kann man vegane Seife auch kaufen?

Seit der Trend sich endlich durch gesetzt hat, dass vegane Produkte überall erhältlich sind, kann man nun vegane Seife kaufen. Beispielsweise bieten DM, Rossmann oder weitere Drogeriemärkte vegane Seifen an. Aber auch im Internet sind vegane Seifen erhältlich. Hier ist die Auswahl sogar riesig.

Meina Naturkosmetik - Naturseife, Bio Seife mit Zitronengras und Kurkuma ohne Palmöl, Vegan, Handgemacht (1 x 100 g)
  • KRÄFTIGT & NÄHRT - Unsere Naturseife mit reichhaltigen Bio-Sheabutter, Bio-Kokosöl, Olivenöl und Sonnenblumenöl...

Letzte Aktualisierung am 20.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Weitere vegane Seifen zum Selbermachen

Wie bereits erklärt kann die Seife sehr unterschiedlich sein. Daher zeigen wir dir noch weitere Rezepte wie Du deine vegane Seife selber machen kannst. Dabei ist die Herstellung meist aber gleich.

Vegane Seife ohne Palmöl

Kokosöl 225 Gramm
Rizinusöl 150 Gramm
Olivenöl 100 Gramm
Wollfett 25 Gramm
Lavendelöl 50 Gramm
Honig 20 Gramm
Wasser 125 Milliliter
Natronlauge 70 Gramm
Teebaumöl 10 Milliliter

Vegane Seife ohne Lauge

Pflanzliche Kernseife 300 Gramm
Wasser 100 Milliliter
Olivenöl 2 EL

Wenn du wissen möchtest, wie du vegane Seife ohne Lauge machen möchtest, dann schau hier vorbei.

Weitere Artikel:

Quelle und weitere Links:

  • https://www.otto.de/reblog/vegane-seife-selber-machen-23224/
  • https://www.seifen-rezepte.de/rezept-stil/vegane-seifenrezepte/

Bildnachweis: ©Unsplash

Gebe uns gerne Feedback, damit wir unsere Beiträge kontinuierlich verbessern können.

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

* Affiliate Link / Werbelink: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink. Bei Kauf des Produktes erhalten wir eine Affiliate-Provision, die uns bei unserer Arbeit unterstützt.

Ähnliche Artikel

Holzpuzzle selber machen: So einfach geht es!

Ein Holzpuzzle lässt sich super einfach selber machen. Gerade für Kinder ist das Arbeiten mit Holz eine sehr interessante Sache. Deshalb zeigen wir dir...

Handcreme selber machen: Ganz ohne giftige Stoffe!

Bei den Frauen ist die Handcreme immer in der Tasche und somit immer ein Wegbegleiter. Gerade in kalten Jahreszeiten, entsteht raue und trockene Haut....

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here