Haushalt Reinigen Rucksack waschen: Wir zeigen wie es geht!

Rucksack waschen: Wir zeigen wie es geht!

Rucksäcke gehören zu der beliebtesten Form von Taschen – sowohl in der Freizeit als auch beim Ausüben von diversen Hobbys. Die Beliebtheit von Rucksäcken kommt dabei nicht von ungefähr: Die geräumigen Taschen mit den Trageschlaufen ermöglichen es, viele Gegenstände auf eine komfortable Weise zu transportieren – und dabei bleiben beide Hände frei. Doch wie bekommt man sie wieder sauber? Wir zeigen Ihnen wie Sie einen Rucksack waschen können.

*Anzeige

Sowohl beim Stadtbummel als auch bei großen Trekkingrunden in freier Natur sind Rucksäcke beliebte Begleiter. Allerdings sollte man ihnen von Zeit und Zeit auch die Pflege zukommen lassen, die sie verdienen. Dazu gehört eine gründliche Wäsche und auch das Imprägnieren der Textilien kann dazu beitragen, lange Freude am Lieblingsrucksack zu haben. Dabei ist es gar nicht so schwer, einen Rucksack zu waschen – wenn man einige Dinge beachtet.

Rucksack waschen: das Wichtigste im Überblick

  • Das Etikett mit Reinigungshinweisen gibt Aufschluss über die Waschbarkeit von Rucksäcken
  • Im Zweifel: Handwäsche!
  • Imprägnieren trägt zur Langlebigkeit des Rucksacks bei
  • Auch Reißverschlüsse und Schnallen wollen gepflegt werden
  • Rucksäcke unter keinen Umständen im Trockner trocknen!

Kann man einen Rucksack waschen?

Grundsätzlich gilt: Man kann und sollte jeden Rucksack regelmäßig waschen. Wie genau man dabei vorgeht, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. In erster Linie gilt es, auf das Etikett mit Waschhinweisen zu achten, das sich im Inneren des Rucksacks befindet.

Hier wird angegeben, wie man den Rucksack reinigen kann und ob das Waschen in der Waschmaschine möglich ist. Auch Informationen zur maximalen Wassertemperatur und dem idealen Waschprogramm sind hier zu finden.

Ist kein Etikett vorhanden oder gibt dieses an, dass der Rucksack nicht in der Maschine gewaschen werden kann, ist eine Handwäsche nötig. Wie man dabei vorgeht, verraten wir weiter unten.

Kann man einen Rucksack in der Waschmaschine waschen?

Sofern die Waschhinweise auf dem Etikett im Inneren des Rucksacks es angeben, kann man den Rucksack in der Maschine waschen. Unabhängig von der Art der Reinigung müssen zunächst der Innenraum und alle kleinen Taschen und Fächer geöffnet und komplett ausgeleert werden.

Am besten schüttelt man den Rucksack hierfür zunächst einmal kopfüber gründlich aus, um auch alle Kleinigkeiten zu entfernen. Hierbei kann es sich beispielsweise um Münzen oder Haarklammern handeln. Diese können andernfalls in der Maschine oder auch am Rucksack Schäden verursachen.

Bevor man den Rucksack waschen kann, sollte man ihn in einen alten Kopfkissenbezug oder ein Waschnetz packen. Auf diese Weise vermeidet man, dass die Waschmaschine durch den direkten Kontakt mit Reißverschlüssen, Gurten und Schnallen Schäden davonträgt. Auch das Material des Rucksacks wird so gerade beim Schleudern vor Schäden geschützt.

In der Regel können Rucksäcke – sofern sie in der Waschmaschine gereinigt werden können – bei 30 – 40 °C gewaschen werden. Das Feinwasch-, Handwäsche- oder Express-Programm ist meist ausreichend.

Letzte Aktualisierung am 16.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Warum muss man einen Rucksack waschen?

Insbesondere Wander- oder Trekkingrucksäcke sind starken Beanspruchungen ausgesetzt. Abgesehen von widrigen Wetterbedingungen wie starker Sonneneinstrahlung oder heftigem Regen und Stürmen gehören dazu auch die ganz normalen Katastrophen des Alltags.

Ausgelaufene Trinkflaschen oder Lunch-Pakete sorgen beispielsweise besonders häufig dafür, dass man den Schulrucksack waschen muss. Auch das Ablegen des Rucksacks auf dem Boden kann für Verunreinigungen unterschiedlichster Art sorgen.

Doch nicht nur von außen wird der Rucksack beschmutzt: Schweiß und Sonnencreme können auch die Rückenpolster und die Träger unansehnlich werden lassen. In allen Fällen gilt es: Für den Rucksack ist die Zeit für ein ausgiebiges Bad gekommen.

Wie oft muss man einen Rucksack waschen?

Unterschiedliche Faktoren entscheiden darüber, wie oft ein Rucksack gewaschen werden muss. Hierzu zählt in erster Linie das Material des Rucksacks, doch auch die Häufigkeit der Verwendung und die Anlässe sind entscheidend. So muss ein Trekkingrucksack, der jedes Wochenende widrigsten Bedingungen standhält, beispielsweise häufiger gewaschen werden als ein selten genutzter Alltagsrucksack.

Abgesehen davon muss man auch nicht immer eine Komplettreinigung vornehmen, wenn man seinen Rucksack waschen möchte. Manchmal genügt es auch schon, den Rucksack abzubürsten oder nur an verschmutzten oder besonders beanspruchten Stellen zu reinigen.

Womit kann man einen Rucksack waschen?

Grundsätzlich gibt es viele Produkte, mit denen sich Rucksäcke reinigen lassen. Man sollte dabei allerdings auf aggressive Reinigungsmittel verzichten, da diese das Material und insbesondere die Imprägnierung des Stoffes angreifen können. Dies gilt für herkömmliches Waschpulver genauso wie für Essig oder Kaffeesatz, was insbesondere bei Schimmelbefall des Rucksacks empfohlen wird.

Während der Kaffeesatz dabei den modrigen Geruch im Grunde nur überdeckt, entfernt Essig zwar Schimmel, greift dabei aber auch das Material an. Anstelle von aggressiven Reinigungs- oder Hausmitteln sollte man zu Flüssigwaschmittel beziehungsweise Feinwaschmittel, milden Seifen oder zu Spülmitteln greifen.

Sie möchten Ihren Rucksack desinfizieren? Mit diesem Produkt lassen sich 99,8 % der Bakterien beseitigen.

Letzte Aktualisierung am 16.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Rucksack richtig waschen: Anleitung

Rucksack waschen ist nicht schwer. Mit einer Handwäsche ist in acht einfachen Schritten der Rucksack sauber und schon (fast) bereit für den nächsten Einsatz. 
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Keyword: Rucksack waschen

Schritt für Schritt

  • Ausleeren
    Im ersten Schritt müssen alle Taschen und Fächer geöffnet und ausgeleert werden. Dabei muss sichergestellt sein, dass sich keine Kleinteile mehr im Rucksack befinden. Hierzu gehört auch, gegebenenfalls das Tragegestell herauszunehmen. 
  • Abbürsten 
    Im zweiten Schritt kann loser Schmutz mit einer weichen Bürste von der Außen- und der Innenseite des Rucksacks entfernt werden. Möglicherweise ist es sinnvoll, den Rucksack mit dem Staubsauger auszusaugen. Alternativ dazu kann man ihn auch auf dem Balkon oder im Garten gründlich ausschütteln und/oder abklopfen. 
  • Einweichen 
    Im dritten Schritt kommt nun das Wasser ins Spiel. Zuerst wird der Rucksack gründlich abgebraust und danach für einige Minuten in der Badewanne oder einem ausreichend großen Behälter eingeweicht. Mit lauwarmem Wasser und etwas mildem Reiniger sollte sich loser Schmutz schnell lösen. 
  • Reinigen 
    Nun kann man den Rucksack reinigen, indem man Verschmutzungen innen und außen mit einer weichen Bürste und/oder einem Mikrofasertuch abbürstet beziehungsweise abwischt. Auch die Schaumstoffteile wie Träger und Rückenpolster werden bei dieser Gelegenheit gereinigt.
    Dies geschieht, indem man sie unter Wasser ein paar Mal zusammendrückt und wieder loslässt. Auf diese Weise saugen sich die Schaumstoffteile mit Wasser voll und Schweißränder oder andere Verunreinigungen verschwinden. 
  • Reißverschlüsse reinigen 
    Reißverschlüsse lassen sich unter Wasser ganz einfach mithilfe einer Zahnbürste reinigen. Dabei sollte sowohl die Außen- als auch die Innenseite der Reißverschlüsse behandelt werden. 
  • Ausspülen 
    Nun wird der Rucksack nochmal gründlich unter fließendem Wasser ausgespült, bevor er zum Trocknen aufgehängt und nachbehandelt wird. Dabei auch die Innenseite des Rucksacks inklusive aller Fächer und Taschen nicht vergessen.
    Auch die Schaumstoffteile können bei dieser Gelegenheit nochmal unter fließendem Wasser ausgedrückt werden, um alle Rückstände von Reinigungsmitteln zu entfernen. 
  • Trocknen 
    Im vorletzten Schritt wird der Rucksack kopfüber mit offenen Taschen und Reißverschlüssen aufgehängt, sodass das restliche Wasser ablaufen kann. Im Sommer kann man den Rucksack draußen trocknen, im Winter sollte man hierfür einen warmen und trockenen Ort trocknen wählen.
    Wichtig ist, dass der Rucksack beim Trocknen möglichst keine direkte Sonneneinstrahlung abbekommt. Andernfalls können bei einseitiger Sonneneinstrahlung Verfärbungen entstehen. 
  • Nachbehandeln 
    Im achten und letzten Schritt erfolgt schließlich die Nachbehandlung. Hierbei werden alle Reißverschlüsse mit Silikonspray eingesprüht und ein paar Mal auf- und zugezogen, damit sich das Spray verteilt.
    Das macht die Reißverschlüsse wieder leichtgängig und verhindert Beschädigungen. Auch das Imprägnieren des Stoffes erfolgt an dieser Stelle. 

Schulranzen waschen

Der Schulranzen kann auf dieselbe Art und Weise gereinigt werden wie ein herkömmlicher Rucksack. Gerade ein Schulrucksack geht dabei häufig mit einem besonders hohen Risiko für Verschmutzungen einher. Neben dem klassischen Straßendreck gehören dazu auch ausgelaufene Getränke und Mahlzeiten sowie Kuli- oder Filzstiftstreifen.

Möchte man den Schulranzen reinigen, wird man insbesondere aufgrund der teilweise festen Konstruktion auf die Handwäsche zurückgreifen müssen. Nichtsdestotrotz lohnt es sich, den Schulrucksack am besten zum Wochenende oder in den Ferien regelmäßig zu reinigen. Auf diese Weise hat der Rucksack genug Zeit zum Trocknen.

Sporttasche waschen

Sporttaschen sollten besonders häufig gewaschen werden. Immerhin werden hier muffige Sportklamotten transportiert und teilweise auch länger als nötig aufbewahrt. Der Geruch setzt sich schnell im Material der Sporttasche fest und lässt auch diese schnell unangenehm riechen. Die Reinigung der Sporttasche ist meist besonders einfach in der Maschine möglich, sofern man die entsprechenden Vorkehrungen beachtet.

Hierzu gehört beispielsweise das Herausnehmen aller lösbaren Teile inklusive des eventuell vorhandenen Einlegebodens. Darüber hinaus sollte auch die Sporttasche bei schwachem Schleudergang bei bis zu 40 °C gewaschen werden. Im Zweifel gilt auch hier: Statt in der Maschine lieber per Handwäsche reinigen.

Darf ein Rucksack in den Trockner?

Diese Frage lässt sich schnell und einfach beantworten: Nein. Rucksäcke sollten unter keinen Umständen im Trockner getrocknet werden – sowohl dem Rucksack als auch dem Trockner zuliebe.

Während nämlich der Trockner Schäden durch Schnallen, Reißverschlüsse und Gurte davontragen kann, tut insbesondere die Hitze, die beim Trocknen in der Maschine entsteht, dem Material des Rucksacks gar nicht gut.

Rucksack waschen lassen

Im Zweifel kann man selbstverständlich auch auf die Dienste von Experten zurückgreifen und den Rucksack waschen lassen. In einer professionellen Wäscherei weiß man sich in der Regel gut zu helfen, wenn es um die Reinigung von Rucksäcken geht.

Gerade besonders hochwertige Exemplare lässt man am besten in der Wäscherei des Vertrauens reinigen. Hier sind nicht nur das nötige Knowhow, sondern auch die besten Reinigungsmittel vorhanden.

Rucksack imprägnieren

Unabhängig davon, wo und wie man seinen Rucksack reinigt, sollte man ihn nach dem Trocknen gründlich imprägnieren. Auf diese Weise schützt man den Inhalt davor, durchnässt zu werden.

Zudem wird er durch abperlenden Regen nicht zu schwer. Zum Imprägnieren genügt es in der Regel, den Rucksack von außen gründlich mit entsprechend geeignetem Spray einzusprühen.

Letzte Aktualisierung am 16.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

  • https://utopia.de/ratgeber/rucksack-waschen-darauf-musst-du-achten/
  • https://rucksack-guide.de/rucksack-waschen/
  • https://www.bergfreunde.de/basislager/rucksack-waschen/

Bildnachweis: ©Unsplash

*Anzeige

* Affiliate Link / Werbelink: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink. Bei Kauf des Produktes erhalten wir eine Affiliate-Provision, die uns bei unserer Arbeit unterstützt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here

Auch interessant

Weitere Artikel