Haushalt Hausmittel Putzmittel selber machen: Ab jetzt chemiefrei putzen!

Putzmittel selber machen: Ab jetzt chemiefrei putzen!

Sie sind daheim, möchten die Wohnung reinigen und das passende Putzmittel ist nicht im Putzschrank. Jeder hat es schon mal erlebt. Dabei möchten Sie noch ein wenig Geld sparen und die Umwelt schonen? Dann probieren Sie es doch einfach mal aus, sämtliche Putzmittel selber zu machen.

*Anzeige

Warum Putzmittel selber machen?

Reinigungsmittel, die in den Bau- oder Supermärkten zu finden sind, beinhalten meist eine hohe Menge an chemischen Stoffen. Diese können nicht nur gesundheitliche Schäden hervorrufen, sondern schaden auch der Umwelt.

Beim Einkauf verlassen sich viele auf das Produkt, doch sind diese auch wirklich so effektiv? Nicht unbedingt, denn viele Reiniger beseitigen nicht alle Flecken. In vielen Fällen lassen sich nämlich die Putzmittel ganz einfach selber machen.

Der große Vorteil ist, dass die meisten Utensilien sich im Haushalt befinden und Sie diese nicht extra kaufen müssen.

Außerdem handelt es sich hier ausschließlich um natürliche und umweltfreundliche Stoffe. Damit bleibt die Gesundheit des Menschen und die Umwelt von jeglichen Schäden verschont.

Zum einen können Sie mühelos die Flecken an sämtlichen Stellen entfernen. Zum anderen ist es ein tolles Gefühl zu wissen, seinen Körper und der Umwelt etwas Gutes zu tun.
Ein weiter großer Vorteil ist, dass Sie die Putzmittel in großen Mengen herstellen und in eine Flasche umfüllen können.

Somit können Sie den Putzmittelschrank mit eigenen Produkten füllen und sparen einiges an Geld.

Zusätzlich verleiht es ein positives Gefühl, wenn Sie beim Putzen auf Ihre eigenen Putzmittel zurückgreifen. Und diese dabei auch noch eine gute Wirkung zeigen.

Putzmittel für alle Bereiche zum selber machen

Allzweckreiniger selber machen
Das Mischen von zwei oder mehr Hausmitteln reicht schon aus, um einen Allzweckreiniger selber zu machen.

Das Mischen von zwei oder mehr Hausmitteln reicht schon aus, um einen Allzweckreiniger selber zu machen.

Hauptbestandteil im Haushalt ist der Allzweckreiniger. Dieses Reinigungsmittel wird bei jeder Reinigung als Erstes in die Hand genommen und das nicht ohne Grund.

Der Allzweckreiniger entfernt meist die häufigsten Verschmutzungen, die im Haushalt zu finden sind.

Mit diesen wenigen verschiedenen Hausmitteln stellen Sie Ihren eigenen Allzweckreiniger im Handumdrehen selber her.

Essigreiniger selber machen

Sie benötigen: Essig oder Essigessenz und Wasser

  1. Füllen Sie eine 1-Liter-Flasche bis etwa drei Viertel mit Wasser.
  2. Danach füllen Sie den Rest der Flasche mit Essig. Verwenden Sie Essigessenz, dann füllen Sie die Flasche mit mehr Wasser. Grund ist der höhere Säureanteil, der in der Essigessenz vorhanden ist.
  3. Anschließend verrühren Sie den Inhalt der Flasche miteinander, bis sich das Wasser mit dem Essig vermischt hat.

Je nach Stärke des Essigreinigers, kann das Verhältnis von Wasser und Essig variieren, um Ihr Putzmittel selber zu machen.

Anleitung: Natronreiniger selber machen

Für das selbstgemachte Putzmittel benötigen Sie: Natron, Zitronensaft, Kernseife, Wasser

  1. Geben Sie die Kernseife in eine Schüssel mit warmen Wasser. Danach rühren Sie es hin und wieder um, bis sich die Kernseife löst.
  2. Dann geben Sie zuerst etwa 1 bis 2 TL Natron in die Schüssel und danach ein wenig Zitronensaft hinterher.
  3. Anschließend verrühren Sie alles miteinander und lassen es abkühlen, bevor Sie es in eine leere Sprühflasche umfüllen.

Die Wundermischung

Um das Putzmittel selber zu machen, benötigen Sie: Spülmittel, Essig oder Essigessenz, Waschsoda und Wasser

  1. Füllen Sie eine 1-Liter-Flasche bis etwa drei Viertel mit Wasser.
  2. Geben Sie ungefähr eine halbe Tasse Spülmittel in die Flasche.
  3. Danach geben Sie ca. 2 EL Essigessenz dazu. Sollten Sie Essig verwenden, dann können Sie ruhig 4 bis 5 EL hinzugeben.
  4. Anschließend geben Sie etwa 3 EL Waschsoda hinzu.
  5. Zum Schluss verrühren Sie alles miteinander und fertig ist Ihre Zaubermischung.

Um dem Allzweckreiniger etwas Aroma zu verleihen, können Sie zusätzlich Orangenschalen oder Lavendelöl in die Flasche geben. Dadurch hinterlässt der Haushaltsreiniger bei der Reinigung einen angenehmen Duft.

Putzmittel für die Toilette selber machen

In der Toilette haben Sie es vor allem mit Rückständen von Urinstein oder Kalkablagerungen zu tun. Die entsprechenden Hausmittel in eine Flasche umzufüllen, ist in diesem Fall sehr schwierig. Denn die Reaktion muss direkt in der Toilettenschüssel stattfinden.

Mischen Sie die verschiedenen Mittel in einer Flasche zusammen, dann kann es passieren, dass die Flasche platzt.

Also empfehlen wir, die Kloputzmittel erst beim Reinigen der Toilette selber zu machen.

Toilettenreiniger gegen Urinstein

Sie benötigen: Backpulver, Essig oder Cola

  1. Im ersten Schritt geben Sie ungefähr 4 EL Backpulver in die Toilette. Dabei streuen Sie es bestenfalls direkt über die gelblichen Urinsteinflecken. Dann lassen Sie das für ca. 30 Minuten einwirken.
  2. Danach geben Sie Cola oder Essig über die Stellen, die mit Backpulver bedeckt sind und lassen dies dann auch ca. 30 Minuten einwirken.
  3. Anschließend sollten beide Hausmittel miteinander reagieren und den Urinstein so langsam auflösen.
  4. Zum Schluss spülen Sie die Toilette wie üblich und helfen gegebenenfalls mit einer Bürste nach.

Wie Sie Ihre Toilette optimal reinigen, erfahren Sie hier.

Putzmittel für das Bad selber machen

Badreiniger selber machen
Nur wenige wissen, dass herkömmliche Hausmittel wahre Wunder bewirken können.

Nur wenige wissen, dass herkömmliche Hausmittel wahre Wunder bewirken können. Im Badezimmer, am Boden oder an der Wand finden sich hauptsächlich Kalkablagerungen und Seifenrückstände wieder.

Ist die Toilette mit im Badezimmer enthalten, dann können sich auch Rückstände von Urinstein am Boden finden.

Bei Urinstein und Kalkablagerungen bieten sich folgende Hausmittel dafür an, sich seinen Badreiniger selber zu machen:

Zitronensäure oder Cola gegen Kalkablagerungen

Variante 1 – Sie benötigen: Zitronensäure und Wasser

  1. Füllen Sie eine 1-Liter-Flasche fast vollständig mit warmen Wasser. Achten Sie darauf, dass das Wasser warm genug ist. Ansonsten braucht die Zitronensäure länger um sich aufzulösen.
  2. Geben Sie ungefähr 3 bis 4 EL Zitronensäure in die Flasche. Hierfür bietet sich ein Trichter an.
  3. Schütteln Sie anschließend die Flasche, bis sich die Zitronensäure vollständig auflöst.

Variante 2 – Sie benötigen: Cola

Tatsächlich brauchen Sie in diesem Fall sich kein neues Putzmittel selber zu mischen. Die in der Cola enthaltene Phosphorsäure sorgt dafür, dass sich die Kalkablagerungen auflösen. Danach sind diese sehr einfach wegzuwischen.

Das Rezept für den Küchenreiniger zum selber machen

Wenn Sie in der Küche tätig sind und viel kochen, dann verursachen Sie hauptsächlich Fettflecken oder hinterlassen Essensreste. Für Fettflecken bieten sich Hausmittel wie Zitronensäure, Essigreiniger oder Backpulver an. So wenden Sie Backpulver gegen Fettflecken an:

Sie benötigen: Backpulver und Wasser

  1. Füllen Sie etwa eine halbe Tasse mit Backpulver und geben ein wenig Wasser hinzu.
  2. Dann vermischen Sie alles miteinander und lassen es für ein paar Minuten ruhen.
  3. Anschließend entsteht eine Paste, die Sie dann auf die Fettflecken auftragen können. Durch die Paste kann man die Fettflecken lösen und sind superleicht zu entfernen.

Putzmittel mit Natron selber machen

Sie haben gerade gekocht, die Spüle quillt über und Sie haben keinen Geschirrspüler mehr im Haushalt? Wer kennt es nicht. Doch das heißt nicht, dass Sie das schmutzige Geschirr nicht abspülen können.

Sie können sich mit einer Kombination aus wenigen Hausmitteln, einfach den Geschirrspüler selber herstellen.

Sie benötigen: Natron, Flüssigseife, Wasser

  1. Geben Sie zunächst einen TL Natron in eine 1l Flasche.
  2. Dann fügen Sie ca. 100 ml Flüssigseife in die Flasche hinzu.
  3. Danach füllen Sie den Rest der Flasche mit Wasser, bis diese fast voll ist.
  4. Anschließend verrühren Sie alle Inhalte der Flasche, bis sich alles miteinander vermischt hat.

Fensterreiniger in kurzer Zeit selber herstellen

Wenn Sie die Fenster reinigen möchten, dann greifen Sie wie viele andere bestimmt erstmal zu einem Glasreiniger. Das ist alles andere als falsch. Doch Sie können die gleiche Wirkung erzielen, ohne sich extra einen Glasreiniger kaufen zu müssen.

Klar, die Glasreiniger sind sicherlich nicht teuer. Doch wenn Sie die Möglichkeit haben, Geld zu sparen, dann sollten Sie darauf nicht verzichten.

Neben dem Glasreiniger und dem herkömmlichen Spülmittel können Sie auch Natron zum Fenster reinigen benutzen.

Wie Sie aus Natron Ihre eigenen Fensterputzmittel selber machen, erfahren Sie hier.

Anleitung um Glasreiniger schnell herzustellen

Das Glas ist ein sehr empfindliches Material. Dort bilden sich nicht nur viele Flecken, sondern diese sind vor allem deutlich zu sehen. Zusätzlich müssen Sie darauf achten, dass Sie ihre Fenster streifenfrei putzen, um unnötige Schlieren zu vermeiden. Im folgenden Rezept listen wir alle Zutaten auf, die Sie brauchen, um sich einen Glasreiniger selber zu machen.

Sie benötigen: Speisestärke, Essig, Pfefferminzöl und Wasser

  1. Geben Sie 1 EL Speisestärke in eine leere 1-Liter-Flasche.
  2. Dann geben Sie ca. 60 ml Essig hinzu.
  3. Danach füllen Sie die restliche Flasche mit heißem Wasser.
  4. Anschließend verschließen Sie die Flasche und schütteln diese vorsichtig, bis sich alles vollständig aufgelöst hat.

Falls im Haushalt vorhanden, können Sie ein paar Tropfen Pfefferminzöl hinzugeben. Es verleiht dem Glasreiniger einen angenehmen und Duft und hält zusätzlich Insekten von den Fenstern fern.

Bodenreiniger schnell selber gemacht

Je nach Beschaffenheit des Bodens, müssen Sie darauf achten, welche Hausmittel Sie für die Reinigung benutzen dürfen. Denn bei Bodenfliesen, Laminatböden oder auch Natursteinböden gibt es kleine, aber wichtige Unterschiede. Wie Sie dennoch im Allgemeinen ein Putzmittel für den Boden selber machen können, erklären wir Ihnen in wenigen Schritten.

Sie benötigen: Wasser, Essig, Spülmittel

  1. Füllen Sie eine 1l Flasche mit etwa 100 ml Essig.
  2. Dann geben Sie ganz wenig Spülmittel hinzu.
  3. Daraufhin füllen Sie die restliche Flasche mit Wasser und verrühren die Hausmittel miteinander.
  4. Anschließend haben Sie einen Bodenreiniger selber hergestellt. Je nach Stärke Ihres Reinigers können Sie das Verhältnis Essig zu Wasser selbst variieren. Beachten Sie dabei nur das Material Ihres Bodens und wie dieser auf Essig oder Spülmittel reagiert.

Bei Natursteinböden geben Sie in eine Flasche mit Wasser, ca. 4 EL Kernseifenreste. Danach schütteln Sie die Flasche vorsichtig, bis sich die Kernseife auflöst.

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

  • https://www.smarticular.net/rezepte-fuer-allzweck-reiniger-putzen-ohne-chemische-keule/
  • https://www.lecker.de/glasreiniger-selber-machen-fenster-natuerlich-putzen-77398.html
  • https://bodenwischer.net/bodenreiniger-selber-machen/
  • https://www.vital.de/wohlbefinden/galerie/putzmittel-selber-machen-die-11-besten-rezepte#seite12

Bildnachweis: ©Unsplash

*Anzeige

* Affiliate Link / Werbelink: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink. Bei Kauf des Produktes erhalten wir eine Affiliate-Provision, die uns bei unserer Arbeit unterstützt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Auch interessant

Weitere Artikel