Matratzenbezug waschen: So waschen Sie es richtig!

Matratzenbezug waschen: So waschen Sie es richtig!
Ihr Bettlacken waschen Sie regelmäßig und beziehen Ihr Bett anschließend neu. Nun stellt sich die Frage, wann, wie und wie oft Sie den Matratzenbezug waschen sollten. Anders als das Bettlacken ist der Matratzenbezug der Bezug, welcher sich direkt auf der Matratze befindet und diese schützt.  In der Regel halten Bettlacken groben Schmutz sowie auch Schweiß und andere Rückstände gut von der Matratze fern. Dennoch dringt der Schmutz irgendwann auch zum Matratzenbezug durch. Demnach ist es wichtig, dass Sie den Matratzenbezug waschen und dabei einige Dinge im Hinterkopf behalten. 

Kann man einen Matratzenbezug waschen?

Der Matratzenbezug schützt die Matratze und hält Schmutz, Schweiß und andere Rückstände von der Matratze fern. Ob Sie Matratzenbezüge waschen können, hängt davon ab, wie der Reißverschluss beschaffen ist.

Denn der Reißverschluss bestimmt, ob Sie den Bezug überhaupt von der Matratze ziehen können, um ihn zu waschen. In der Regel unterscheiden sich die Reißverschlüsse in der Anzahl und den Seiten, an welchen sie sich an der Matratze befinden:

  • Ein Reißverschluss an nur einer Seite des Matratzenbezugs.
  • Reißverschluss an je drei Seiten des Matratzenbezugs.
  • Ein Reißverschluss, welcher rund um den gesamten Matratzenbezug verläuft.

Befindet sich an Ihrem Matratzenbezug nur ein Reißverschluss, heißt dass, dass Sie diesen nicht abnehmen können. Ist dies der Fall, können Sie den Matratzenbezug nicht waschen, Sie müssen ihn von Hand schrubben.

Lässt sich der Matratzenbezug abnehmen, können Sie ihn auch ohne Probleme in der Waschmaschine waschen. Achten Sie darauf, dass ein solcher Bezug für gewöhnlich recht groß ist. Daher benötigen Sie für die Reinigung eine große Trommel.

Warum muss man einen Matratzenbezug waschen?

Wieso müssen Sie den Matratzenbezug überhaupt waschen? Schließlich schützt das Bettlaken den Matratzenschutz vor Verschmutzungen. Das ist im Grunde genommen richtig. Allerdings dringen Schweiß, Schmutz und andere Körperflüssigkeiten, wie zum Beispiel Blut oder Speichel zum Bezug der Matratze durch. 

Zudem verlieren Sie in der Nacht, wie jeder andere Mensch, Hautschuppen. Gepaart mit den Körperflüssigkeiten entsteht eine Umgebung, in welcher sich Milben wohlfühlen und ausbreiten. Ein Matratzenbezug mit Milben kann Allergien hervorrufen. Deshalb sollten Sie den Schonbezug der Matratze waschen und die Ansiedlung der Milben verhindern. Hierfür können Sie beispielsweise einen Milbensauger benutzen. 

Zu guter Letzt sorgen Sie mit der Reinigung des Matratzenbezugs für ein sauberes Bett, in welchem Sie gut schlafen können. 

Wie oft muss man einen Matratzenbezug waschen?

Bettlaken werden meist einmal wöchentlich gewechselt. Schließlich kommt dieses in den direkten Kontakt mit Schmutz, Staub und Körperflüssigkeiten. Doch, wie sieht es mit dem Matratzenbezug aus? Wie oft sollten Sie diesen waschen? 

Um eine Antwort auf diese Frage zu finden, müssen Sie unterscheiden, ob Sie Allergiker sind, oder nicht? Denn als Allergiker sollten Sie ihr Bettlaken und auch den Matratzenbezug öfter waschen als Menschen, die keine Allergiker sind. 

1. Sie sind kein Allergiker:

Waschen Sie Ihren Matratzenbezug zwischen ein und zweimal im Jahr. Sie können beispielsweise alle 6 Monate den Bezug von der Matratze nehmen und waschen. 

2. Sie sind Allergiker:

Wenn Sie Allergiker sind und somit anfällig auf Staub, Schmutz und auch Milben reagieren, sollten Sie den Bezug öfter waschen. Achten Sie darauf, den Matratzenbezug zwischen drei und viermal jährlich zu waschen. 

Hinweis: Wenn Sie Ihren Matratzenbezug zusätzlich mit einer zusätzlichen Auflage schützen, können Sie diesen weniger oft waschen. Ein sogenannter Topper hält Schmutz und Körperflüssigkeiten zuverlässig von dem Matratzenbezug fern. Dennoch sollten Sie auch in diesem Fall den Bezug mindestens einmal im Jahr von Schmutz, Staub und anderen Rückständen befreien.

Kann man einen Matratzenbezug in der Waschmaschine waschen? 

Sofern sich der Matratzenbezug von der Matratze abnehmen lässt, können Sie diesen in der Waschmaschine waschen. Allerdings muss die Trommel Ihrer Waschmaschine dafür groß genug sein. 

In der Regel können Sie sich bezüglich des Waschvorgangs an dem jeweiligen Waschetikett orientieren. Auf diesem lesen Sie die notwendige Temperatur, bei welcher Sie den Bezug in der Waschmaschine waschen können. Achten Sie darauf, dass Matratzenbezüge nicht immer aus Baumwolle bestehen. Einige Hersteller greifen auf andere Materialien zurück, um die Bezüge zu realisieren. 

Nicht jedes Material darf bei derselben Temperatur und mit demselben Programm gewaschen werden. Deshalb können Sie sich an einigen Hinweisen orientieren, wenn Sie Ihren Matratzenüberzug waschen wollen:

  • Normalerweise können Sie einen Matratzenbezug mit dem Waschprogramm der Koch- und Buntwäsche waschen.
  • Besteht Ihr Bezug aus Wolle, sollten Sie für den Waschvorgang das Wollwaschprogramm an Ihrer Waschmaschine einstellen. 

Hinweis: Große Textilien nehmen oftmals nur schwer Wasser auf. Wählen Sie demnach ein Vorwaschprogramm, sodass sich der Bezug ausreichend mit Wasser vollsaugt und effektiv sauber wird.

Und, wie sieht es mit der Gradzahl aus?

Einige Waschmaschinen wählen bereits mit dem eingestellten Programm die passende Gradzahl. Allerdings können Sie diese auch nach Bedarf einstellen. Auch hierbei können Sie sich an einigen Hinweisen orientieren: 

  • Wählen Sie eine Temperatur von 60 Grad, wenn Sie Baumwolle waschen. 
  • Wählen Sie eine Temperatur, welche nicht höher als 40 Grad ist, wenn Sie veredelte Bezüge waschen (Beispiel: Seide) 
  • Bezüge aus Mikrofaser können Sie ohne Probleme bei bis zu 95 Grad waschen. Das sollten Sie allerdings nur machen, wenn der Bezug sehr starke und hartnäckige Verschmutzungen aufweist. 

Waschmaschinen waschen die Wäsche nicht nur, sondern sie schleudern sie auch. Deshalb stellen Sie sich bestimmt auch die Frage, ob Sie die Matratzenbezüge in der Waschmaschine schleudern dürfen. Im Grunde genommen können Sie die Bezüge durchaus in der Waschmaschine schleudern.

Allerdings sollten Sie für diese Zwecken höchsten 800 Umdrehungen pro Minute an der Waschmaschine einstellen. Wählen Sie die Schleuderzahl zu hoch, könnte sich der Bezug dabei verziehen. Vor allem empfindliche Materialien reagieren oft sensibel auf hohe Schleuderzahlen. 

Womit kann man einen Matratzenbezug waschen?

Bei der Wahl des Waschmittels haben Sie in der Regel freie Hand. Sie müssen nicht extra spezielles Waschmittel kaufen, um die Matratzenbezüge zu waschen. Allerdings empfiehlt es sich zum Flüssig-Waschmittel zu greifen, anstatt Pulver zu verwenden. Pulver löst sich nicht immer vollständig im Wasser auf. So bilden sich unter Umständen Flecken auf dem Matratzenbezug, welche die Pulverreste hervorrufen. 

Achten Sie zudem darauf, dass das Waschmittel frei von Aufhellern und Bleichmitteln ist. Sofern es sich um einen weißen Bezug handelt, ist das nicht weiter schlimm. Waschen Sie allerdings einen bunten Bezug mit bleichendem Waschmittel, verliert dieser schnell seine Farbe. 

Sie waschen Matratzenbezüge nicht nur, um sie von Schmutz und Staub zu befreien, sondern auch, um hartnäckigen Schmutz zu entfernen. Aus diesem Grund können Sie auf einige spezielle Mittel zurückgreifen, um den Matratzenbezug zu waschen. 

Spee Aktiv Gel Universal 3+1 (100 Waschladungen), Flüssigwaschmittel für Reinheit, Strahlkraft und Frische, Waschmittel zum schlauen Preis
  • Aller guten Dinge sind 3+1 – Spee Aktiv Gel Universal bietet die flüssige Lösung für Reinheit, Strahlkraft, Frische...

Hinweis: Wenn Blut oder andere Körperflüssigkeiten sowie Schmutz bis auf den Matratzenbezug durchdringen, sollten Sie diesen sofort waschen.
 

Matratzenbezug mit Hausmitteln waschen

Hausmittel, welche Sie nutzen können, um besonders hartnäckige Flecken von dem Bezug zu entfernen, sind unter anderem: 

  • Natron oder Backpulver 
  • Zitronensaft 

Natron oder Backpulver 

Nutzen Sie Natron oder Backpulver, um Blut oder auch Schweißflecken von dem Matratzenbezug zu entfernen. Am besten geben Sie das Pulver großzügig auf dem Fleck und lassen es über Nacht einwirken. Anschließend können Sie den Bezug in der Waschmaschine waschen. 

Zitronensaft 

Schweißflecken und Blut können Sie auch mit der Hilfe von Zitronensaft von dem Matratzenbezug entfernen. Für diese Zwecke pressen Sie einfach eine frische Zitrone aus und verteilen den Saft auf den Flecken. 

Lassen Sie den Saft dann für einen Moment einwirken und waschen ihn im Anschluss mit kaltem Wasser aus. Anschließend können Sie den Matratzenbezug in der Waschmaschine waschen. 

Hinweis: In der Regel bilden sich keine Urinflecken, wenn Sie den Bezug direkt waschen. Sollten Sie zu lange warten, bilden sich hingegen Flecken auf dem Bezug. Diese können Sie ebenfalls mithilfe von Natron/ Backpulver und Zitronensaft behandeln.


Matratzenbezug waschen: Anleitung  

Im Grunde genommen waschen Sie den Matratzenbezug wie Ihre normale Wäsche. Dennoch können Sie sich an einigen Schritten orientieren: 
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Keyword: Matratzenbezug waschen

Schritt für Schritt

  • Ziehen Sie den Matratzenbezug über die Reißverschlüsse von der Matratze. 
  • Prüfen Sie auf dem Waschetikett bei wie viel Grad und bei welchem Programm Sie den Bezug waschen können. 
  • Behandeln Sie hartnäckige Flecken nach Bedarf mit den genannten Hausmitteln (Natron/Backpulver oder Zitronensaft) 
  • Geben Sie den Bezug in die Waschtrommel. 
  • Füllen Sie das von Ihnen gewählte Waschmittel mit dazu und stellen Sie den gewünschten Waschvorgang ein. 
  • Nehmen Sie den Bezug aus der Waschtrommel und trocknen Sie ihn, bevor Sie ihn wieder auf die Matratze ziehen. 

Vergilbten Matratzenbezug waschen

Es ist vollkommen normal, dass ein Matratzenbezug früher oder später vergilbt. Ist dies der Fall müssen Sie ihn nicht wegwerfen, sondern können ihn einfach waschen. So wird der Bezug wieder weiß und Sie können sich wieder optisch an ihm erfreuen. 

Wenn Sie einen Matratzenbezug mit gelben Flecken waschen wollen, können Sie entweder auf ein bleichendes Waschmittel (für weiße Bezüge) oder auf Hausmittel zurückgreifen. 

Dr. Beckmann Super Weiß | entfernt Grauschleier | hilft gegen Vergilbungen | die Wäsche wird wieder strahlend Weiß, 80g
  • Bekämpft auch hartnäckige Vergrauungen und Gilb - für maximale Weißkraft durch Doppelaktiv-Formel

Zu den Hausmitteln gehören beispielsweise Zitronensaft und Essig:

  1. Legen Sie den Bezug über ein paar Stunden hinweg in eine Zitronensaft-Wasser-Mischung ein. 

2. Mischen Sie Essig mit etwas Wasser und Backpulver und legen den Bezug dann in dieser Flüssigkeit ein. 

Wringen Sie den Bezug nach einigen Stunden aus und waschen ihn dann nach Anleitung in der Waschmaschine. 

Darf ein Matratzenbezug in den Trockner?

Wenn Sie den Matratzenschoner waschen, müssen Sie ihn im Anschluss trocknen. Nur im trockenen Zustand können Sie ihn wieder auf die Matratze ziehen.

Viele Menschen stellen sich in diesem Zusammenhang die Frage, ob sie den Bezug in den Trockner geben dürfen. Davon sollten Sie allerdings absehen, da der Bezug schnell einlaufen kann und dann nicht mehr auf Ihre Matratze passt.

Lassen Sie den Bezug am besten an der frischen Luft trocknen.

Matratzenbezug waschen lassen

Wenn Matratzenbezug reinigen lassen wollen, weil er nicht in Ihre Waschmaschine passt, können Sie sich an einen Profi wenden.

Wenn Waschsalons Matratzenschonbezüge waschen, verlangen sie in der Regel zwischen circa 30 und 40 Euro. Die Bezüge haben dabei oft Maße von circa 80/90 x 200 cm.

Weitere Artikel: 

Quellen und weitere Links:

  • https://www.bett1.de/infoportal/ratgeber/matratzenbezug-waschen
  • https://www.schlaraffia.de/blog/matratzenbezug-waschen/

Bildnachweis: ©Envatoelements

Letzte Aktualisierung am 17.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Mike Wulf
Kategorie:
*Hinweis: Alle Produkttests bzw. Produktvergleiche basieren auf Kundenbewertungen, Testberichte und technischen Daten der gewählten Produkte.
Veröffentlicht am: Januar 19, 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung




© 2021 haus100.de. Alle Rechte vorbehalten.
menu-circlecross-circle