Haushalt Abfall Matratze entsorgen: Wohin mit der alten Matratze?

Matratze entsorgen: Wohin mit der alten Matratze?

Mit der Zeit wird die Matratze immer härter und wir bekommen unter anderem Rückenschmerzen. Dann wird es an der Zeit eine neue Matratze zu kaufen. Doch wohin dann mit der alten Matratze? Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Matratze richtig entsorgen.

*Anzeige

Wo kann ich meine alte Matratze entsorgen?

Wenn Sie die alte Matratze nicht mehr brauchen und diese entsorgen möchten, dann bleiben Ihnen 3 Möglichkeiten.

Alte Matratze beim Wertstoffhof abgeben

Sie möchten die alte Matratze nur noch schnell loswerden? Dann bietet es sich an die Matratze über den Wertstoffhof zu entsorgen.

Sie müssen lediglich die Matratze in das Auto packen und zum örtlichen Wertstoffhof fahren. Das Gute am Wertstoffhof ist, dass man dort meist keine Gebühr für das Entsorgen einer einzigen Matratze verlangt.

Aber Vorsicht, die Wertstoffhöfe entscheiden selber darüber, wann eine Gebühr anfällt und wann nicht. Informieren Sie sich deshalb einfach vorher oder rufen Sie beim örtlichen Wertstoffhof an.

Es stellt sich auch die Frage, ob sich der Aufwand für eine einzelne Matratze lohnt. Denn Sie verbrauchen mit der Autofahrt Sprit und Schaden durch die Abgase natürlich der Umwelt. Eine Alternative wäre es, die alte Matratze abholen zu lassen. Manche Wertstoffhöfe bieten auch einen örtlichen Abholservice an. Aber auch hier ist das jedem Wertstoffhof selbst überlassen, also immer vorher erkundigen.

Gibt es solch einen Abholservice nicht, können Sie die alte Matratze immer noch mit den Sperrmüll abholen lassen.

Matratze über den Sperrmüll entsorgen

Matratze entsorgen auf dem Sperrmüll
Auch mit den Sperrmüll können Sie die alte Matratze entsorgen.

Eine andere Möglichkeit wäre es, die alte Matratze über den Sperrmüll zu entsorgen. Hier stehen Ihnen zwei Varianten zur Verfügung.

Zum einen können Sie auf die örtliche Sperrmüllabholung warten und so eventuell Kosten sparen. Oder Sie melden die Sperrmüllabholung selber an und zahlen dafür eine kleine Gebühr.

Leider bieten nicht alle Kommunen eine kostenlose Sperrmüllabholung an, somit gibt es Unterschiede von Stadt zu Stadt. Falls Sie sich nicht sicher sind, können Sie einfach bei der städtischen Abfallwirtschaft mal nachfragen.

Die Stadt Stuttgart zum Beispiel bietet seinen Bürgern an, zweimal pro Jahr den Sperrmüll kostenlos zu entsorgen. Voraussetzung hierbei ist, dass es nicht mehr als 3 Kubikmeter Sperrmüll sind.

Bis die Abfallwirtschaft den Abfall abholt, können aber schon mal ein paar Tage vergehen. Wenn Sie aber nicht so lange warten möchten, gibt es auch oft eine Express-Abholung. Für diese fällt dann aber auch eine Gebühr an.

Möchten Sie dann doch mehr Matratzen auf einmal entsorgen, dann sollten Sie den Sperrmüll anmelden. Das bietet sich vor allem dann an, wenn noch mehr Sperrmüll Zuhause anfällt. Zum Beispiel wenn Sie das Haus sanieren oder auch nur das Laminat austauschen.

Aber auch beim Laminat gibt es Unterschiede innerhalb der Kommunen. Mehr dazu erfahren Sie gleich hier.

Sprechen Sie sich auch mit Ihrem Nachbarn ab, ob bei ihm aktuell Sperrmüll anfällt. Denn dann könnten Sie sich die Kosten für die Sperrmüllabholung einfach teilen.

Tipp: Zur Sperrmüllanmeldung der Abfallwirtschaft Stuttgart kommen Sie gleich hier.

Beim Händler die alte Matratze eintauschen

Mittlerweile gibt es immer mehr Fachgeschäfte, welche die Entsorgung der alten Matratze anbieten. Zum Beispiel entsorgen die Matratze Unternehmen wie Ikea, Otto oder auch das dänische Bettenlager. So können Sie eine neue Matratze kaufen und gleich die alte entsorgen.

Der einzige Haken dabei ist, dass meist eine kleine Gebühr anfällt. Aber die Kosten liegen dabei nicht unbedingt höher als beim Sperrmüll. Dafür ist die Entsorgung für Sie super bequem.

Sie müssen nur darauf warten, bis man Ihnen die neue Matratze liefert. Und im Austausch geben Sie dem Lieferservice die alte Matratze mit und schon ist das Problem gelöst. Die Matratze über den Händler zu entsorgen ist definitiv die einfachste Lösung.

In der Regel möchten Sie die alte Matratze entsorgen, sobald Sie sich eine neue kaufen. Klären Sie deshalb schon beim Kauf der neuen Matratze, ob man die alte Matratze im Gegenzug abgeben kann.

Was kostet es mich eine Matratze zu entsorgen?

Je nach Art der Entsorgung von Matratzen, können verschiedene Kosten anfallen. Hier haben Sie eine kleine Übersicht.

Art der Entsorgung Kosten in €
Wertstoffhof 0 bis ca. 5 € pro Kubikmeter (abweichend)
Sperrmüll 0 bis 50 € (je nach Menge)
Händler 10 bis 35 € Servicegebühr

 

Hinweis: Beachten Sie, dass es Kostenunterschiede in den verschiedenen Städten gibt. So kann der Preis beim entsorgen einer Matratze in Hamburg anders sein, als in Berlin oder München!

Wie kann ich meine alte Matratze noch entsorgen?

Solltest du dir zwar eine neue Matratze kaufen, aber die alte noch brauchbar sein, dann entsorge die Matratze bitte nicht. Es gibt noch weitere Möglichkeiten, wie du die alte Matratze loswerden kannst. Nur wenn die Matratze wirklich alt und schmutzig ist, sollten Sie diese entsorgen.

Alte Matratze verschenken

Hören Sie sich in der Nachbarschaft oder im Freundeskreis um. Eventuell gibt es da jemanden, der momentan auf der Suche nach einer Matratze ist. Somit freut sich jemand über eine neue Matratze und Sie freuen sich darüber, dass Sie die Matratze loswerden. So einfach kann es gehen!

Alte Matratze verkaufen

Klappt meist nicht so gut, da kaum einer für eine alte Matratze bezahlen möchte. Entscheidend ist hier aber auch das Alter und die Qualität der Matratze. Falls es sich um eine hochwertige und nicht so alte Matratze handelt, können Sie auch etwas Geld dafür verlangen.

Anderenfalls können Sie die Matratze kostenlos in sämtlichen Online-Portalen anbieten. Statt einen Preis, verlangen Sie nur die Abholung der Matratze. Sie werden erstaunt sein, wie viele Interessenten sich melden. Und dazu haben Sie sich den Aufwand und die Kosten der Entsorgung der Matratze gespart.

Alte Matratze spenden

Viele Einrichtungen freuen sich über die Spende alter Matratzen. Denn auch heute gibt es leider Menschen, die sich keine richtige Matratze leisten können. Zudem gibt es genug Menschen ohne einem Dach über dem Kopf, welche auf der Straße leben. Organisationen bieten dann einen Platz in ihren Einrichtungen zum Schlafen an und da könnte man Ihre Matratze gut gebrauchen.

Caritas zum Beispiel bietet einen Abholservice an, welcher alte Möbel auch kostenlos abholt. Dabei müssen die alten Möbel in gutem Zustand sein und Sie müssen im Abholgebiet wohnen. Nachfragen schadet nicht! Denn wenn Sie die alte Matratze abgeben, können Sie jemand anderem damit helfen.

Alte Matratze umfunktionieren

Hund liegt auf einer Matrtaze
Sie können die alte Matratze auch für den Hund nutzen, anstatt sie zu entsorgen.

Einerseits können Sie die alte Matratze als Gästematratze nutzen. Es kommt immer wieder vor, dass man unerwartet Besuch bekommt und dann der Schlafplatz fehlt. Hat man dann doch noch die alte Matratze unter dem Bett liegen, so ist das Problem gelöst.

Außerdem ist eine alte Matratze meist bequemer als eine Luftmatratze oder eine Schlafmatte. Legen Sie nur ein passendes Spannbetttuch über die Matratze und schon ist ein Schlafplatz geschaffen.

Andererseits bleibt Ihnen die Möglichkeit von Matratzen-Upcycling. Beim Upcycling geht es darum, den Abfall weiter zu verwerten. Somit können Sie neue Produkte im Haushalt schaffen. So können Sie mit einer alten Matratze zum Beispiel folgende Sachen basteln:

  • Polster für Palettenmöbel oder ähnliches
  • verschiedene Sitzgelegenheiten
  • Kuschelecken für Haustiere
  • etc.

Tipp: Im Internet finden Sie viele Anleitungen zu Matratzen-DIY. Dort erfahren Sie wie man eine alte Matratze noch weiter verwerten kann.

Wann sollte ich meine Matratze wechseln?

Leider hält nicht jede Matratze ewig und es wird Zeit für eine neue. Das Alter der Matratze spielt dabei eine wichtige Rolle. Bei preiswerten Matratzen liegt die Lebensdauer meist zwischen 5 und 8 Jahren. Bei hochwertigen Matratzen hingegen zwischen 10 und 15 Jahren. Informieren Sie sich dabei am besten bei Ihrem Händler.

Oft macht es sich auch bemerkbar wenn wir durch eine alte Matratze Rückenschmerzen bekommen. Das hat den Grund, dass die alte Matratze zu hart oder zu weich wird.

Auch eine mit Schimmel befallene alte Matratze kann für uns Menschen gesundheitsschädlich werden.

Andere Gründe um die Matratze zu wechseln können sein:

  • Stellen die durchgelegen sind
  • Die Matratze löst sich langsam auf
  • Die Matratze entwickelt einen unangenehmen Geruch
  • Das eigene Körpergewicht nimmt mit den Jahren zu
  • Sämtliche Flecken wie beispielsweise von Schweiß, Urin oder Erbrochenem

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

  • https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.matratze-entsorgen-tipps-mhsd.f111ebcc-0f87-44c3-82db-61d4f6dcecd1.html
  • https://www.bett1.de/infoportal/ratgeber/matratze-entsorgen-wohin-mit-der-alten-matratze

Bildnachweis: ©Unsplash

Gebe uns gerne Feedback, damit wir unsere Beiträge kontinuierlich verbessern können.

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

*Anzeige

* Affiliate Link / Werbelink: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink. Bei Kauf des Produktes erhalten wir eine Affiliate-Provision, die uns bei unserer Arbeit unterstützt.

Ähnliche Artikel

Wie muss man Altpapier entsorgen? Anleitung

Abfälle die aussehen wie Papier, sind nicht unbedingt Papier. Deswegen sollten Sie beim Entsorgen von Altpapier besonders darauf achten, dass nur Papier und papierähnliche...

Nagellack entsorgen: Darauf müssen Sie unbedingt achten!

Wo kann man Nagellack entsorgen? Zunächst verraten wir Ihnen, wo Sie den Nagellack nicht entsorgen können. Und zwar über den Hausmüll. Sie fragen sich Warum?...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here