Haushalt Reinigen Kupfer reinigen: Wir zeigen wie es geht!

Kupfer reinigen: Wir zeigen wie es geht!

Der Einsatzbereich von Kupfer ist vielseitig. Häufig kommt dieses im Haushalt, als Schmuckstück, in der Elektrotechnik oder als Dekoration anzutreffen ist. Im Laufe der Zeit weicht der ursprüngliche Glanz von Kupfer allmählich einer matten bis grünen Färbung. Wie eine solche Veränderung des Materials entstehen kann, und wie sich Kupfer reinigen lässt, erfahren Sie hier.

*Anzeige

Was genau ist eigentlich Kupfer?

Bei Kupfer handelt es sich um ein recht weiches Metall, das als chemische Element „CU“ im Periodensystem gelistet ist. Kupfer gehört zur Familie der Halbedelmetalle und wird häufig als Strom- oder Wärmeleiter eingesetzt.

Warum muss man Kupfer reinigen?

Sowohl im Innen- als auch im Außenbereich reagiert Kupfer mit den verschiedensten Bestandteilen der Luft. Diese Einwirkung von Sauerstoff, Schwefeldioxid und Kohlendioxid führt dazu, dass sich zunächst blinde Flecken auf dem Metall bilden. Dieser Prozess wird als Kupfer Oxidation bezeichnet. Daraufhin beginnt sich das Kupfer zunehmend zu verfärben, bis letztendlich ein charakteristisches grünliches Farbbild zu erkennen ist. Diese Schicht ist wasserfest und schützt das Kupfer vor einer weiteren Veränderung.

Möchten Sie oxidiertes Kupfer reinigen, bedarf dies einer speziellen Behandlung. Diese kann entweder mit Spezialreiniger oder Hausmitteln erfolgen.

Bistro. Messing Reiniger - und Kupfer Reiniger - Reinigungscreme für Kupfertöpfe, Pfannen, Kerzenständer, uvm. - Wasserbasiert & zu 95% biologisch abbaubar, 150 ml.
  • Messing putzen und Kupfer reinigen - schnell und einfach. Bringen Sie Ihre Töpfe, Pfannen oder Kerzenständer aus...

Letzte Aktualisierung am 25.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Wie oft muss man Kupfer reinigen?

Wenn Kupfer oxidiert, gehen winzige Teile dessen eine Verbindung mit einzelnen Bestandteilen der Luft ein. Beim Kupfer putzen löst sich diese dünne aber unschöne Schicht in vollem Umfang vom betroffenen Gegenstand. Somit trägt jede weitere Reinigung des Kupfers dazu bei, dass auch eine hauchdünne Schicht des Kupfers selbst abgetragen wird. Daher ist es zu empfehlen, erst angelaufenes Kupfer zu reinigen, wenn eine dringende Notwendigkeit zugrunde liegt.

Tipp: Gewöhnliches Abstauben und Putzen schadet dem Kupfer nicht, weshalb das sanfte Polieren mit einem Tuch einer grundlegenden Reinigung vorzuziehen ist.

Kupfer reinigen mit Hausmittel

Kommen Hausmittel bei der Reinigung von Kupfer zum Einsatz, zielen diese zunächst allesamt darauf ab, das Kupferoxid durch die Reaktion mit Säure zu lösen. Da Kupfer edler ist als der Wasserstoff der Säure, wird dieses nicht angegriffen.

Achtung:

Kupfer sollte nicht allzu lange einer Säure ausgesetzt werden, da andernfalls giftiger Grünspan entstehen kann. Geben Sie außerdem keine Kupfer Gegenstände in die Geschirrspülmaschine, da dieses auch hier unter Umständen grün anläuft.

Die dunkle Färbung, die sogenannte Patine, lässt sich beim Kupfer reinigen mit Natron, Soda oder Backpulver nicht entfernen. Weitaus vielversprechender zeigt sich hingegen die Wirkung folgender Hausmittel:

  • Buttermilch
  • Zitronensäure / Sauerkrautsaft
  • Essig
  • Salz
  • Ketchup
  • Zahnpasta
  • Holzasche

Tipps zum Reinigen von Kupfer

Sowohl im Außen- als auch im Innenbereich benötigt Kupfer keine besondere Form an Pflege. Im Freien sorgt die wasserundurchlässige Patina für optimalen Schutz des Materials. Mit der Zeit nimmt Kupfer dann ein charakteristisches Grün an wie es beispielsweise die Freiheitsstatue aufweist.

Um den Glanz von Kupfer möglichst lange zu erhalten, sollten Sie beim Kupfer reinigen oder pflegen auf den Einsatz der Spülmaschine verzichten.

Zudem ist davon abzuraten, beim Pflegen von Kupfer auf Chemie zu setzen. Zwar sind im Handel zahlreiche Spezialreiniger erhältlich, diese erhöhen aber das Risiko einer möglichen Beschädigung und sind vergleichsweise teuer. Als günstigere und umweltfreundlichere Alternative sollten Sie stattdessen auf Hausmittel setzen.

Wie kann man Kupfer reinigen?

Je nachdem welchen Kupfergegenstand man reinigen möchte, gibt es mehrere Möglichkeiten:

Kupferdachrinne

Wie beim Kupfer reinigen allgemein, sollten Sie bei der Reinigung Ihrer Kupferdachrinne möglichst auf den Einsatz von Chemie verzichten. Andernfalls würden alle Chemikalien beim Abspülen in vollem Umfang in den Garten gelangen. Außerdem sollten Sie auf den Einsatz eines Hochdruckreinigers verzichten, da dieser schlimmstenfalls starke Beulen an der Dachrinne verursachen kann.
Die Reinigung selbst gelingt mit Wasser, Salz und Essigessenz.
Vorbereitungszeit: 1 minute
Arbeitszeit: 15 Minuten
Gesamtarbeitszeit: 45 Minuten
Keyword: Kupferdachrinne

Equipment

  • 600 ml warmes Wasser
  • 100 ml Essigessenz

Schritt für Schritt

  • Mischen Sie 600 ml warmes Wasser mit 100 ml Essigessenz sowie einem Esslöffel Salz.
  • Reiben Sie nun die Kupferdachrinne mit einem weichen, sauberen Lappen ab.
  • Für schwer zugängliche Ecken empfiehlt sich eine dicke Paste aus Essig und Salz, die sich einfach mit einer Zahnbürste oder einem Borstenpinsel auftragen lässt.
  • Lassen Sie das Gemisch etwa eine halbe Stunde einwirken.
  • Danach ist es an der Zeit, das Mittel großzügig mit warmem Wasser abzuspülen.
  • Abschließend trocknen und polieren Sie Ihre Kupferdachrinne mit einem fusselfreien Tuch.

Kupfergeschirr

Die Reinigung von Kupfertöpfen oder Kupferschüsseln gelingt mithilfe von Holzasche für gewöhnlich mit nur wenig Aufwand. Nachdem Sie den Gegenstand mit etwas Wasser und Spülmittel ausgewaschen haben, kann das Entfernen des matten Effekts beginnen.

Alles, was Sie hierfür benötigen, ist etwas Zeitungspapier und Holzasche. Geben Sie nun etwas Asche in den Topf und reiben mithilfe von Zeitungspapier den gesamten Gegenstand ein. Der matte Effekt wird nach dem Polieren verschwunden sein.

Kupferkessel

Bei der Reinigung von Kupferkesseln erweist sich Ketchup als wahres Wundermittel. Hierfür reiben Sie den gesamten Gegenstand mit Ketchup ein und lassen dies kurze Zeit einwirken. Anschließend spülen Sie die Masse mit klarem Wasser ab. Mit etwas Glück gelingt das Entfernen der Patina ganz ohne Schrubben.

Achtung!

Da Grünspan giftig ist, sollten Sie in jedem Fall auf einen Spezialreiniger zurückgreifen. Maximale Sicherheit erlangen Sie jedoch nur, wenn Sie den betroffenen Gegenstand austauschen.

Kupfertisch

Die Anwendung mit Zitronensäure oder Sauerkrautsaft empfiehlt sich vor allem bei der Reinigung glatter angelaufener Gegenstände. Hierfür halbieren Sie eine frische Zitrone und reiben mit dieser über die betroffene Fläche. Bei Bedarf kann es helfen, die Zitronenhälfte etwas fester zu drücken, damit etwas Saft austritt.

Tipp: Wenn Sie etwas Salz auf die Zitronenschale geben, verstärkt sich die Wirkung.

Hochglänzende und polierte Gegenstände sollten Sie nicht mit Zitronensäure behandeln, da diese unter Umständen Schaden nehmen könnten. Die Behandlung und Wirkung von Sauerkrautsaft ist stark mit der von Zitronensäure vergleichbar.

Haushaltsgegenstände aus Kupfer

Eine Mischung aus Essig, Salz und Wasser empfiehlt sich besonders bei der Reinigung von kleinen Gegenständen. Diese können hierfür direkt in die Lösung eingelegt werden. Für eine zuverlässigere Wirksamkeit empfiehlt es sich, die Lösung auf dem Herd zu erwärmen, sodass sich das Salz vollständig löst.

Alternativ eignet sich auch eine Masse aus Essig und Salz, die Sie einfach mit einer Zahnbürste auf den jeweiligen Gegenstand auftragen. Nach einer gewissen Einwirkdauer lässt sich die Masse mit klarem Wasser abspülen.

Kupfermünzen

Bei kleinen Gegenständen können Zahnpasta und Zahnbürste das Kupfer reinigen enorm erleichtern. Hierfür tragen Sie die Zahnpasta einfach mit der Zahnbürste auf die Kupfermünze auf und lassen diese einwirken. Abschließend genügt es, die Zahnpasta mit einem weichen Tuch zu polieren.

Kupferschmuck

Reine Buttermilch ist im Rahmen der Reinigung von Kupferschmuck hilfreich gegenüber leichten Verschmutzungen und dunklen Flecken. Unter der Zugabe von Salz lässt sich ein wirksames Mittel kreieren, das das Kupfer reinigen deutlich erleichtert.  Diese Paste lässt sich einfach selbst herstellen, indem Sie Buttermilch und Salz im Verhältnis 1:1 mischen.

Tipp: Die Zugabe von Salz verdickt nicht nur die Buttermilch, sondern verstärkt auch deren Wirkung. Bereits nach einer kurzen Einwirkzeit ist es ausreichend, den jeweiligen Gegenstand mit einem weichen Tuch zu polieren.

Alternativ eignet sich eine Lösung aus Salz und Essig oder Salz und Zitronensäure. Mit etwas Mehl entsteht ein Brei, der sich einfach auf den Gegenstand streichen lässt. Nach rund einer halben Stunde genügt es, diesen mit einem trockenen Tuch sauber zu wischen.

Zahnpasta ist eine weitere Möglichkeit, um beim Kupfer reinigen Hausmittel einzusetzen. Sobald die Zahnpasta auf dem Gegenstand getrocknet ist, genügt es, diese behutsam abzuwaschen.

Kupfer polieren

Beim Kupfer reinigen kommt es jeweils zum Ablösen einer hauchdünnen Schicht des Materials. Deshalb sollten Sie Ihre Kupfer Gegenstände nicht allzu oft einer grundlegenden Reinigung unterziehen.

Damit der Glanz allerdings erhalten bleibt, ist es zu empfehlen, Gegenstände aus Kupfer in regelmäßigen Abständen zu polieren. Hierfür ist jedes saubere und weiche Tuch bestens geeignet.

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

  • https://www.putzen.de/kupfer-reinigen/
  • https://www.merkur.de/leben/wohnen/kupfer-reinigen-diese-hausmittel-schuetzen-oxidation-zr-9929125.html

Bildnachweis: ©Unsplash/Pixabay

Gebe uns gerne Feedback, damit wir unsere Beiträge kontinuierlich verbessern können.

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

*Anzeige

* Affiliate Link / Werbelink: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink. Bei Kauf des Produktes erhalten wir eine Affiliate-Provision, die uns bei unserer Arbeit unterstützt. Zudem handelt es sich hierbei nicht um einen selbst ausgeführten Test. Der Test basiert auf Kundenbewertungen auf sämtlichen Portalen.

Ähnliche Artikel

Steckdose reinigen: Schnell und sicher reinigen!

Wie kann man Steckdosen reinigen? Um eine Steckdose zu reinigen braucht man lediglich Wasser und ein Tuch. Jedoch sollte man immer beachten, dass der Strom...

Kaminscheibe reinigen: Ruß mit Hausmittel entfernen

Die kalte Jahreszeit steht wieder vor der Tür und Sie freuen sich schon darauf den Kaminofen anzuwerfen? Doch das Kaminfenster ist Pechschwarz? Dann handelt...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here