Küchenfarben: Die besten Farben für 2020

Der Umzug steht bevor und man macht sich schon viele Gedanken um die Gestaltung der Wohnung. Gerade in der Küche hält man sich häufig auf. Daher sollte die Küche auch am Ende nahtlos perfekt sein. Was dafür spricht sind jedoch die Küchenfarben. Sie sorgen für unser Wohlbefinden und für unsere Erholsamkeit. Daher zeigen wir, wie man die richtigen Küchenfarben findet ohne sie nach einem Jahr zu überstreichen.

Naturfarben sorgen für Wärme

Wer seine Küche in modernen Holztönen gestaltet, lässt seine Küche geradezu aufhellen. Zudem ist das Spektrum der Holzsorten riesig. Daher wirkt beispielsweise:

  • Birke aufgrund des Farbtons sehr hell.
  • Ahornholz hell, frisch und freundlich.
  • Erlenholz durch seine orangen, rotbraune Farbe sehr warm und behaglich.
  • Nussbaum sehr elegant durch seine Vielseitigkeit. Je nach Art hat das Holz einen hell- oder dunkelbraunen Farbton.
  • kuechenfarben holz
    Holzfarben lassen sich individuell zusammenstellen.

Die Holzsorten kann man wunderbar mit einem weiß kombinieren, was sie zu einer modernen Küche gestaltet.

Aber nicht nur Holzarten sorgen für eine natürliche Wärme. Selbst eine Kombination aus Schwarz und Weiß ist bis heute ein zeitloser Look.

Unser persönlicher Favorit ist jedoch der Beton-Look. Er wirkt elegant und der Zeit angepasst. In Kombination mit einer Holzoptik kann jeder Kreativ sein. Am Ende ist das Resultat in allen Hinsichten eine Schönheit.

Farbenfroh wirkt modern und frisch

Knallige Farben und eine Gestaltung die dem Pop-Art-Look gleicht. Wer also bunte Farbe mag, kann seine Küche kreativ gestalten. Leuchtende Farben wie z.B. ein knalliges Rot, Pink oder Türkis sorgen für eine lebendige, moderne Ausstrahlung der Küche.

bunte kuechenfarben
Leuchtende Farben lassen sich mit mehreren Farben kombinieren.

Für ein wenig Kontur kann man auch etwas dunklere Farben nutzen. Dazu eignen sich grau und schwarz am besten. Somit stechen am Ende die bunten Farbtöne noch ein wenig mehr heraus.

Dunkle Farben sorgen für Schattierungen

Dunkle Farben sind in der Küche zu einem Muss geworden. Gerade gräuliche Farben und der Beton-Stil sind momentan im Trend. Dabei spielt Grau jedoch eine große Rolle in der Schattierung. Sie lässt andere Farben um einiges mehr herausstechen und sorgt für eine angenehme Kontur.

dunkle farben fue die kueche
Eine Alternative zum Grau sind dunkle Farbtöne.

Wer es jedoch bunter mag, dennoch nicht zu knallig, der kann auch ein dunkles Blau oder dunkle Brauntöne nutzen. Sie wirken nicht nur elegant und stilvoll, sondern haben denselben Effekt wie das Grau.

Diese Farbe passt zu deiner Küche

Die Farbe Weiß ist natürlich der Ursprung jeder Küche. Dennoch setzt der Trend sich immer mehr durch, seine Küche bunt zu gestalten. Das liegt zum einen daran, dass wir Menschen auch ab und zu Veränderungen brauchen. Zum anderen wirken sich unterschiedliche Farben auf unser Wohlbefinden aus.

Wer eine große Küche hat, kann seiner Kreativität im Allgemeinen freien Lauf lassen. Hier kann man mehrere Farbkombinationen wählen. In einer kleineren Küche empfiehlt es sich jedoch helle Wandfarben zu nehmen. Nutzt man dunkle Farben in einer Küche, dann wirkt sie viel kleiner.

Am Ende sollten natürlich auch die Küchenmöbel mit der Wandfarbe harmonieren. Daher ist es wichtig, sich schon im Vorfeld die Wirkungen der einzelnen Farben Klar zu machen. Je nach Raumgröße können die Farben nämlich unterschiedlich wirken.

Wirkungen von Küchenfarben

Schwarz Die Farbe Schwarz eignet sich nicht für kleine Küchen. Somit wirkt die Küche noch kleiner als sie schon ist. Daher empfehlen sich helle Farben viel mehr.
Weiß Der Standard in vielen Küchen, der von allen Farben am zeitlosesten ist. Trotz allem macht eine komplett weiße Küche träge und kontrastlos. Bunte Bilder an der Wand oder Küchenmöbel sorgen trotz allem für eine schicke Farbkombination.
Grau Seit einigen Jahren ist die Farbe Grau im Trend. Sie wirkt edel und sehr ruhig auf uns. Sie lässt Gegenstände toll herausstechen und individuell kombinieren.
Rot Auffällig und lebendig, dass schafft die Farbe Rot. Dennoch empfiehlt es sich, die Farbe Rot nur in einem gewissen Maße zu nutzen. Es reicht aus, wenn nur eine Wand in Rot gestrichen ist. Zu viel wirkt nämlich sehr erdrückend.
Blau Blau beruhigt uns und bringt Harmonie in die Küche. Je nach Farbton kann man seiner Küche eine individuelle Wärme oder Kälte verleihen.
Grün Grün macht uns einerseits glücklich, aber gibt uns auch ein Gefühl der Entspannung und Erholsamkeit. Es macht die Küche unter anderem sehr lebendig.
Gelb Eine leuchtende Farbe, mit der man nicht zu oft spielen sollte. Zum einen wirkt die Farbe Gelb sehr fröhlich auf uns und verleiht dem Raum Wärme. Zu viel kann uns jedoch erdrücken.
Orange Orange sorgt für eine angenehme und warme Atmosphäre in der Küche. Die Farbe wirkt sehr lebendig auf uns Menschen und regt unter anderem unsere Sinne für Genuss an.
Rosa Rosa alleine sollte man nicht nutzen. Allgemein lässt sich die Farbe aber gut kombinieren. Sie passt beispielsweise zu einem Blau, Weiß, Schwarz oder Rot.

Tipp: Hier finden Sie ein passendes Set mit verschiedenen Farbführer. So tun Sie sich leichter bei der Auswahl der richtigen Farbe. Mit dabei sind beschichtete, unbeschichtete, Neon und Metallic Farben.

Letzte Aktualisierung am 25.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Farben für die Küche finden: Checkliste

Bevor man sich überhaupt für eine Farbe für seine Küche entscheidet, sollte man paar Dinge durchdenken. Dafür haben wir eine Checkliste vorbereitet:

  1. Man sollte im Vorfeld die Raumgröße und den Grundriss betrachten. Ist die Küche klein oder eher groß? Gibt es Dachschrägen? Wie hoch ist der Raum?
  2. Nach Inspiration suchen. Was ist der momentane Trend und passt er zu mir?
  3. Mit welcher Farbe fühle ich mich am wohlsten?
  4. Wie sehen meine Küchenmöbel und Küchenaccessoires aus?

So kombinierst du Farben richtig

Bei Farben kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen. Jedoch ist es immer von Vorteil Farben zu nutzen, die der Hauptfarbe im Farbkreis am nächsten ist.

farbkreis
Eine Farbkombination sollte immer aus dem klassischen Farbkreis entstehen.

Tipps zur Farbgestaltung in der Küche

Damit auch die richtige Farbe oder Farbkombination zustande kommt, haben wir hier einige Tipps:

  • Farben wirken in Kombination besser, wenn man sie aus einer Farbfamilie entnimmt. Hierbei stuft man den Hauptfarbton immer wieder ab oder auf.
  • Reines Weiß wirkt auf die Küche viel zu kalt. Alternativ sollte man lieber einen cremigen Farbton nutzen. Wer es etwas ausgefallener und bunter möchte, kann auch auf Pastelltöne zurückgreifen.
  • Für mehr Licht in dunkleren und kleinen Räumen empfiehlt es sich helle Farben zu nehmen. So wirkt der Raum größer und lässt das Licht aufstrahlen.
  • Wer seine Küche mit kräftigen, bunten Farben streichen möchte, der sollte es nicht übertreiben. Ein zu bunter Raum kann uns erdrücken. Daher ist eine gesunde Mischung aus bunten und neutralen Farben empfehlenswert.
  • Ein reines Schwarz sollte man nicht benutzen. Viel lieber stuft man es etwas ab, sodass man ein Grauton erhält. Das wirkt viel moderner und lässt den Raum größer wirken.

Küchenfarben-Trends für 2020

Im Jahr 2020 ist der Trend ganz klar, matte Farben und viel mehr Holz. Durch die matte Farbe wirkt die Küchenfarbe sehr ruhig auf uns. In den letzten Jahren war eine hochglänzende Farbe sehr im Trend, doch sie ist sehr lebendig und wirkt aufregend.

Matte Farben hingegen lassen sich ohnehin sehr gut kombinieren. Sei es ein matter Pastellton oder ein mattes Schwarz. Sie bringen Kontur in unsere Küche und geben Gegenstände mehr Aufmerksamkeit.

Weitere Fragen zu Küchenfarben

Farben können sehr unterschiedliche Einflüsse auf uns haben. Natürlich soll man letztendlich eine Farbe finden, die man nach einem Jahr nicht schon wieder überstreicht. Daher sind noch viele Fragen offen die wir natürlich beantworten.

Welche Farbe bei kleine Küchen?

In kleinen Küchen sollte man auf keinen Fall dunkle Farben nutzen. Helle Farbtöne wie ein Weiß oder ein cremiges Gelb lässt die Küche im Endeffekt viel größer wirken.

Wer zu bunt gestaltet, der läuft Gefahr, dass die kleine Küche zu unruhig wirkt. Auch auf zu bunte Farben sollte man daher verzichten.

Welche Farben sind zeitlos für Küchen?

Der Standard in den meisten Küchen ist natürlich die Farbe Weiß. Sie ist die wohl zeitloseste Farbe die wir in den eigenen vier Wänden haben.

Cremige Farben wie ein hell bräunliches Beige, Magnolie oder ein Pastellgrün sind dennoch super Alternativen zum reinen Weiß.

Gibt es pflegeleichte Küchenfarben?

Eine pflegeleichte Küchenfarbe wäre zum Beispiel eine Latexfarbe. Sie ist nach dem Trocknen ganz einfach abwaschbar. Zudem hält sie Wasserdampf davon ab, sich an der Tapete abzusetzen. Die Latexfarbe ist jedoch etwas teurer als herkömmliche Küchenfarben.

Weitere Artikel:

Quelle und weitere Links:

  • https://kueche.de/kuechenwissen/kuechenplanung/kuechenfarben/

Bildnachweis: ©Unsplash. ©Pixabay

Gebe uns gerne Feedback, damit wir unsere Beiträge kontinuierlich verbessern können.

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

* Affiliate Link / Werbelink: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink. Bei Kauf des Produktes erhalten wir eine Affiliate-Provision, die uns bei unserer Arbeit unterstützt. Jegliche Vergleiche von Produkten basieren auf vorhandene Kundenbewertungen.

Ähnliche Artikel

Küchenfarben: Die besten Farben für 2020

Naturfarben sorgen für Wärme Wer seine Küche in modernen Holztönen gestaltet, lässt seine Küche geradezu aufhellen. Zudem ist das Spektrum der Holzsorten riesig. Daher wirkt...

31 besten Zimmerpflanzen für wenig Licht

Am liebsten möchte man Zimmerpflanzen haben die absolut pflegeleicht sind. Natürlich ist das nicht bei allen möglich, da man sie grundsätzlich häufig gießen muss....

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here