Jeans waschen: Wir zeigen wie es geht!

Jeans waschen: Wir zeigen wie es geht!
Wie jedes Kleidungsstück, das häufiger getragen wird, bleiben auch Jeans nicht dauerhaft von Verschmutzungen verschont. Damit die Hose allerdings die gewünschte Nutzungsdauer mit sich bringt, gilt es beim Jeans waschen einige Aspekte zu beachten. Welche dies im Detail sind, erfahren Sie nachfolgend.

Warum muss man Jeans waschen? 

Einige Menschen, wie der Chef von Levi’s, behaupten man solle eine Jeans niemals waschen. Nur so bleibt sie schön und behält ihre Passform. Doch viele Menschen finden dies sehr unhygienisch. Gerade jene Menschen, die ihre Hose häufig nutzen, waschen sie daher mindestens einmal pro Monat. Wie auch andere Kleidungsstücke können Jeans Bakterien, Viren und Pilze ansammeln. Diese sind gerade für Personen mit einem schwachen Immunsystem eine Bedrohung. Schnell führen sie zu Infektionen, Ausschlägen oder Juckreiz. Deshalb sollten die Hosen besonders bei Kindern, Senioren oder Personen mit einem schwachen Immunsystem regelmäßig in die Waschmaschine. 

Wie oft muss man Jeans waschen? 

Wer Jeanshosen waschen möchte, sollte dies nicht zu oft tun. Das liegt daran, dass die Hosen bei einer zu häufigen Reinigung schnell kaputtgehen. Möchten Sie Ihr neues Kleidungsstück waschen, sollte dies somit nicht nach jedem Tragen geschehen. Es reicht aus Jeanshosen und auch Jeansjacken nach vier- oder fünfmaligem Tragen zu reinigen.

Sollten sich zwischenzeitlich Flecken auf der Hose zeigen, können Sie diese auch mit einer weichen Bürste und einem milden Reinigungsmittel beseitigen. So strapazieren Sie das Material nicht unnötig und haben lange Freude an Ihrer Jeanshose. Das bedeutet, dass je häufiger eine Jeanshose gewaschen wird, desto kürzer fällt auch ihre Lebensdauer aus. Wenn Sie Ihre Jeans schonen wollen und sie trotzdem sauber aussehen und gut reichen soll, haben Sie weitere Optionen.

Zu ihnen gehören: 

  • Gefrierfach: Besprühen Sie Ihre Hose mit ein wenig Salzwasser und legen Sie diese, in einem Plastikbeutel, ins Gefrierfach. Durch die Kälte im Gefrierfach sterben Keime, sodass die Hose anschließend wieder neutral riecht. 
  • Lüften: Wenn Sie möchten, lüften Sie Ihre Hose aus. Auch dadurch sind Gerüche zu entfernen. Wer dazu keine Option hat, kann auch die Lüftungsfunktion am Trockner verwenden. 
  • Dampf: Eine Dampfreinigung stellt eine weitere Möglichkeit dar schlechte Gerüche aus einer Jeans zu entfernen. Der Wasserdampf entfernt nicht nur üblen Geruch, sondern glättet auch den Stoff. So sparen Sie sich die Zeit, die Sie sonst für ein Bügeln Ihrer Jeans benötigt hätten. 

Muss man Jeans vor dem ersten Tragen waschen? 

Es ist sinnvoll ein neues Kleidungsstück sorgfältig zu waschen. Auch wenn Ihre Jeans vor dem Verkauf schon einmal industriell gewaschen wurde, ist eine Pflege nach dem Kauf wichtig. Das liegt daran, dass es auf dem Transportweg zu Verschmutzungen kommen kann. Schnell setzt sich Staub in dem robusten Gewebe fest und kann die Haut belasten. 

Kaufen Sie Ihre Jeans im Modegeschäft oder Online-Shop besteht die Gefahr, dass sie bereits von anderen Menschen getragen wurde. Aus diesem Grund ist es hygienischer die Hose zu reinigen, ehe Sie diese tragen. So entfernen Sie mögliche Bakterien, Viren und auch Pilze schnell und wirksam. 

Tipp: Neue Kleidung neigt zum Abfärben aus diesem Grund ist es empfehlenswert, dass Sie Ihre neue Jeans nur mit anderer Jeans-Kleidung waschen. Ebenso besteht die Möglichkeit, dass Sie das Kleidungsstück separat reinigen. So haben Sie die Sicherheit, dass es nicht abfärbt. Einige Menschen legen ihre neue Jeans auch in eine Essig-Wasser-Mischung, um Farbreste zu entfernen. Im Anschluss reinigen Sie das Kleidungsstück einfach in der Waschmaschine. 

Kann man Jeans in der Waschmaschine waschen? 

Jeans waschen Waschmaschine

Auch Jeans kann man in die Waschmaschine werfen. (Bildquelle: Envatoelements)

Sie haben die Möglichkeit eine Jeans in der Waschmaschine zu säubern. Dabei empfiehlt es sich eine niedrige Waschtemperatur zu wählen. So wird die Faser der Hose wenig angegriffen und behält auch langfristig ihre schöne Färbung und Struktur. 

Mit welchem Programm kann man Jeans waschen? 

Um Jeans richtig und schonend zu waschen wird ein Standardprogramm empfohlen. Zu ihm gehören beispielsweise ein Fein- oder Buntwäscheprogramm. Im Rahmen von ihnen sind Temperaturen von 30 bis 40 Grad absolut ausreichend. Wichtig dabei ist es die Jeans auf links zu waschen, um einem Farbverlust vorzubeugen. Er entsteht dadurch, dass der harte Jeansstoff mit der Trommel in Berührung kommt und dadurch Farbe verlieren kann. 

Hinweis: Einige Jeans, die aus reiner Baumwolle bestehen, vertragen laut Etikett auch eine 60 Grad Wäsche. Diese stellen jedoch eine Ausnahme dar. In der Regel mögen die modernen Hosen, nämlich keine hohen Gradzahlen. 

Kann man Jeans mit anderen Klamotten waschen? 

Generell können Sie Ihre Jeans auch mit anderen Kleidungsstücken waschen. Hierbei sollten Sie jedoch unbedingt die Waschtemperatur berücksichtigen. Bei höheren Temperaturen besteht nämlich das Risiko, dass die Jeans stark an Farbe verliert und sie auf andere Kleidungsstücke übergeht. Sollten Sie Ihre Jeans bei mehr als 30 Grad waschen wollen, empfiehlt sich auch ein Farbauffangtuch. Es saugt einen Teil der verloren gegangenen Farbe auf, sodass sie sich nicht in anderen Kleidungsstücken einnistet. 

Womit kann man Jeans waschen? 

Möchten Sie Ihre Jeans waschen, verwenden Sie am besten ein Farb- oder Feinwaschmittel. Sie sind frei von bleichenden Substanzen und sorgen daher dafür, dass die Farbe des Kleidungsstücks nicht angegriffen wird. Außerdem tragen die reinigenden Substanzen dazu bei, dass die Farbe Ihrer Jeans länger frisch bleibt. Folgendes Waschmittel können wir empfehlen. 

Angebot
Ecover Feinwaschmittel Wolle & Feines (1 L/22 Waschladungen), Flüssigwaschmittel mit pflanzenbasierten Inhaltsstoffen, Ecover Waschmittel für empfindliche Textilien
  • Saubere Wäsche – Damit Kleidung länger erhalten bleibt, entfernt das Wollwaschmittel gründlich aber schonend...

Hinweis: Besitzen Sie eine Jeans mit einem Stretchanteil, sollten Sie auf Weichspüler verzichten. Er sorgt nämlich dafür, dass der Stoff der Hose an Elastizität verliert. Viele Menschen bevorzugen es Jeans mit Essig zu waschen. Er wird einfach in das Spülfach gegeben und neutralisiert so schlechte Gerüche. 

Jeans waschen mit Hausmittel 

Die Wäsche einer Jeans kann auch mit Hausmitteln erfolgen. Meist sind sie noch schonender zum Material und daher beliebt. Wollen Sie einen Fleck entfernen, haben Sie dazu unterschiedliche Hausmittel zur Wahl. Bei Grasflecken in Ihrer Jeans, verwenden Sie zum Beispiel Essig oder Zitronensaft. Hierzu wird der Fleck einfach mit der Substanz eingerieben und für eine Stunde in sie eingeweicht. Danach wird die Jeans gut ausgewaschen, am besten mit der maximal möglichen Temperatur. Sie steht auf dem Etikett des Kleidungsstücks und ist nicht zu überschreiten.

Andere beliebte Hausmittel gegen Flecken sind: 

  • Glycerin 
  • Butter oder Öl 
  • Gallseife 
  • Waschbenzin 
Dr. Beckmann Gallseife Flecken-Löser | Vorbehandlung & Waschkraftverstärker (500 ml)
  • Zur Vorbehandlung oder in der Waschmaschine als Waschkraftverstärker

Um die gesamte Jeans zu reinigen, gibt es weitere Produkte, die Sie nutzen können. Zu ihnen gehören unter anderem: 

Möchten Sie Ihre Jeans nicht nur säubern, sondern auch ein wenig bleichen, nutzen Sie Backpulver. Es ist ein hervorragendes Bleich- und Reinigungsmittel. 

Jeans richtig waschen: Anleitung

Jeans waschen Anleitung

Mit einer Anleitung ist das Waschen von Jeans leichtgemacht. (Bildquelle: Envatoelements)

Ehe Sie damit beginnen Ihre Jeans in der Waschmaschine zu reinigen, sollten Sie die Taschen der Hose leeren. Befinden sich Taschentücher oder Kaugummis in der Hosentasche, kann dies zu Flecken und Beschädigungen an der Hose und ihrer Struktur führen. Anschließend drehen Sie Ihre Jeans auf links und machen alle Reißverschlüsse und auch Knöpfe zu. Geben Sie dann das Waschmittel in die Waschmaschine und wählen Sie einen sanften Waschgang. 

Ist die Pflege fertig, ist es sinnvoll die Jeans an der Luft zu trocknen. Hierzu sollte sie am besten im Schatten hängen, da sie dort vor UV-Strahlen geschützt wird. Meist ist die Hose nach etwa 24 Stunden getrocknet. 

Tipp: Ein Auswringen der Jeanshose ist übrigens nicht sinnvoll, da dieses das Material schädigen kann. Rollen Sie das Kleidungsstück lieber von beiden Seiten auf und drücken Sie es sanft aus. Der Trockner stellt übrigens keine gute Option für eine Jeans dar, daher sollen Sie ihn am besten meiden. Dasselbe gilt für ein Bügeln des Jeansstoffs. Sollten Ihre Hosen nach dem Waschen viele Falten haben, können Sie diese mit Dampf glätten. Nur in Ausnahmefällen sollten Sie Ihre Jeans auf links bügeln, da es so zu einem großen Verschleiß am Kleidungsstück kommt. 

Coated Jeans waschen 

Coated Jeans zeigen tolle Vintage-, Leder- oder Glanzeffekte. Daher sollten Sie bei der Wäsche der Hosen besonders vorsichtig sein und keine Reinigungsmittel nutzen, die Ihre Jeans angreifen. Auch die Wäsche und Trocknung sollte entsprechend schonend ausfallen. Ideal ist es die Hosen für maximal zehn Minuten in kaltem Wasser einzuweichen und sie danach an der Luft zu trocknen. Sollte das Kleidungsstück Flecken haben, nutzen Sie am besten ein wenig Essig oder Zitronensaft, um sie herauszubekommen. 

Darf Jeans in den Trockner? 

Beim Jeans waschen sind wenige Umdrehungen sinnvoll. So wird das Material der Hosen geschont und bleibt länger schön und elastisch. Aus diesem Grund sollten Sie auch eine Trocknung im Trockner vermeiden. 

Eine Ausnahme besteht bei Jeans aus 100 Prozent Baumwolle. Sie sind nämlich deutlich robuster und dürfen daher auch ab und zu in den Trockner. Dort kann es jedoch zu einem kleinen Größenverlust kommen. Aus diesem Grund sollten Sie es vermeiden zu enge Jeans in den Trockner zu geben. 

Besitzen Sie eine Jeans aus Polyester oder mit einem Stretchanteil sollten Sie diese auf keinen Fall in den Trockner geben. Sie verlieren nämlich deutlich an Größe und erleiden zum Teil Schäden, wie Löcher. 

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

  • https://www.merkur.de/leben/wohnen/jeans-waschen-programm-grad-waschmittel-weichspueler-zr-10230606.html
  • https://www.putzen.de/jeans-waschen-so-gehts/
  • https://www.20min.ch/story/das-passiert-mit-jeans-wenn-sie-sie-nie-waschen-603426066197

Bildnachweis: ©Envatoelements

Letzte Aktualisierung am 17.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Mike Wulf
Kategorie:
*Hinweis: Alle Produkttests bzw. Produktvergleiche basieren auf Kundenbewertungen, Testberichte und technischen Daten der gewählten Produkte.
Veröffentlicht am: Mai 8, 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 haus100.de. Alle Rechte vorbehalten.
menu-circlecross-circle