Handwerk Holz wachsen: Wir zeigen Ihnen wie es geht!

Holz wachsen: Wir zeigen Ihnen wie es geht!

Damit das Holz so lange wie möglich glänzen kann, muss man es hin und wieder pflegen. Doch welche Pflege ist die richtige? Unter anderem können Sie das Holz lasieren, ölen oder auch wachsen. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen wie Sie das Holz wachsen können.

*Anzeige

Warum muss man Holz wachsen?

Mit Wachs bringen Sie Ihre Holzobjekte zum Leuchten. Eine Investition in Holzwachs sichert Ihnen eine lange Lebensdauer ihrer Möbel. Sie können Holz mit Bienenwachs veredeln oder zum Wachsen auch Carnaubawachs kaufen, das aus den Blättern der Carnaubapalme gewonnen wird. Das Wachsen Ihrer Holzmöbel oder Antiquitäten ist wichtig, wenn Sie das lebendige Material langfristig erhalten wollen.

Holz zu wachsen bedeutet zudem, es zu nähren und ihm den früheren Glanz wiederzugeben. Außerdem wird durch das Wachsen verhindert, dass Flecken in die Holzfasern eindringen. Sie wählen die Politur nach den Anwendungsbereichen. Zum Behandeln von Innenvertäfelungen sollten Sie ein Hartwachs Holz verwenden. Auch den Holzboden können Sie mit Hartwachs schützen. Entscheiden Sie sich immer für Produkte mit einer guten Qualität, wenn Ihre Möbel und Fußböden eine authentische, und warme Patina erhalten sollen.

Falls Sie möchten, dass Ihre Einrichtungsgegenstände ihre natürliche Farbe behalten, dann sollten Sie anstelle eines getönten, ein transparentes Wachs verwenden. Dieses Pflegeprodukt ist zudem einfacher anzuwenden. Sobald ein Möbelstück gewachst wird, kann es den Bedingungen des Alltags sehr gut standhalten.

Sie sollten jedoch darauf achten, dass Ihre Möbelstücke mindestens einmal jährlich gewachst werden, wenn das Holz seinen guten Schutz behalten soll. Denn gewachstes Holz ist nicht nur vor den alltäglichen Flüssigkeitsangriffen geschützt, es reißt auch nicht.

Holz ölen, lasieren oder wachsen?

Falls man Holz bearbeiten oder pflegen möchte, so steht man schnell vor dem ersten Problem. Soll man das Holz ölen, lasieren oder doch lieber wachsen? Wir haben alle Möglichkeiten kurz zusammengefasst.

Ölen

Es gibt einige Techniken mit denen Ihre Einrichtungsgegenstände und Fußböden aus Holz einen “Wow-Effekt” erzielen können. Mit einem geölten Finish behalten die Gegenstände ihre natürliche Authentizität. Die Natürlichkeit und Wärme des natürlichen Materials Holz wird verdeutlicht und seine Besonderheiten hervorgehoben.

Holzöl wird von vielen Anwendern für die warmen Farben, die dem Holz verliehen werden, geschätzt. Es lässt sich einfach mit einem Flächenpinsel, einem weichen Tuch oder mit einem Schwamm verstreichen. Im Handel finden Sie Holzöle die speziell gegen Lebensmittelflecken auf der Küchenarbeitsplatte gedacht sind. Mehr zum Holz ölen erfahren Sie gleich hier.

Wachsen

Wie bereits angeführt, ist das Holz wachsen mit Bienenwachs eine ausgezeichnete Möglichkeit Möbelstücke aus dem natürlichen Material effektiv zu pflegen. Das Produkt lässt sich kinderleicht mit einem Schwamm oder mit einem weichen Tuch auftragen. Sie sollten das Wachsen aber nicht übertreiben. Denn wenn das Wachs zu dick aufgetragen wird, kann der Schmutz stärker an den Oberflächen anhaften.

Weißes Holzwachs bewährt sich beispielsweise hervorragend für die Versiegelung von rohem Holz. Ein Möbelwachs Weiß legt sich wie eine helle Schicht über das rohe Holz oder über einen kreidefarbenen Anstrich. Daher lässt es sich sehr gut bei Einrichtungsgegenständen im Scandi-Look anwenden.

Lasieren

Wenn Sie Gegenstände aus Holz lasieren, dann wird die natürliche Maserung des Materials sehr gut hervorgehoben. Lasuren werden den interessierten Kunden in vielen unterschiedlichen Farben angeboten. Mit Lasuren lassen sich Holzoberflächen im Außen- und Innenbereich veredeln. Holzwachse sind im Vergleich dazu für die Innenräume gedacht. Anders als bei einer Lackierung kann die Holzstruktur bei der Lasur gut durchscheinen.

Letzte Aktualisierung am 22.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Für Zäune und Sichtblenden kommen Dünnschichtlasuren zur Anwendung. Fenster und Türen lasieren Sie mit einer Dickschichtlasur. Vor dem Lasieren müssen Sie die zu behandelten Flächen abschleifen, bis eine glatte Fläche entsteht. Danach gilt es den Schleifstaub komplett zu entfernen.

Lasuren eignen sich nicht für Fußböden, da sie den täglichen Beanspruchungen nicht standhalten würden. Hartwachse aus Holz bieten den Böden dagegen einen sehr guten Tiefenschutz. Sie können Sie vor dem Wachsen noch mit Holzöl einstreichen. Nachdem das Hartwachs getrocknet ist, lässt es sich der Holzfußboden einfach polieren.

Wie oft muss man Holz wachsen?

Sie dürfen nur Holzfußböden mit kompatiblen Oberflächen wachsen. Wurden die Böden mit Polyurethan oder einigen anderen Lackierungen behandelt, sollten sie nicht gewachst werden. Da das Wachs ein Überlackieren der Oberflächen ausschließt. Holzfußböden sollten Sie nicht häufiger als alle 6 Monate und nicht seltener als einmal alle 36 Monate mit Wachs behandeln.

Bevor Sie Ihren Holzboden wachsen, müssen Sie den Staub mit einem leicht angefeuchteten Tuch entfernen. Das Schöne an Wachs ist, dass es die natürlichen Maserungen von Altholz durchlässt. Wir empfehlen Ihnen, neue Einrichtungsgegenstände aus Holz in den ersten drei Monaten einmal pro Monat mit Wachs zu behandeln. Platzieren Sie Ihre Möbel nicht in der Nähe der Heizkörper, da infolge von Übertrocknung Risse auftreten können.

Nach einem Vierteljahr reicht es aus, wenn Sie die Möbelstücke zirka alle drei Monate wachsen. Alles was Sie dazu brauchen ist entweder Bienenwachs oder Sie können auch Carnaubawachs kaufen. Gut gepflegte Holzmöbel sind beständig gegen Flecken und auch ihr alter Glanz tritt wieder hervor.

Statt ein Möbelstück zu stark mit Wachs zu sättigen, tragen Sie lieber mehrere dünne Schichten auf. Mit der zweiten Schicht können Sie das Wachsfinish ausgleichen. Danach werden alle Bereiche abgedeckt, die beim Auftragen des Wachses möglicherweise übersehen wurden. Überschüssige Wachsreste entfernen Sie mit einem weichen Tuch oder Schwamm. Warten Sie mit dem Polieren immer, bis das Wachs trocken ist.

Welches Wachs zum Holzwachsen?

Mit einem Pastenwachs oder einem flüssigen Wachs können Sie die ursprüngliche Pracht von Holzmöbeln wiederherstellen. Wollen Sie das Wachs auf Holzmöbel auftragen, deren Farbe nicht geändert werden soll? Dann verwenden Sie ein transparentes Pastenwachs, das sich ohnehin für die meisten Möbelstücke eignet.

Die Oberflächen sollen in Richtung Holzmaserung eingerieben werden. Weißes Holzwachs kann in der Regel ohne Grundierung und Zwischenschliff zum Einsatz kommen. Das holzgerechte Produkt eignet sich zum Schutz von dekorativen Wand- und Deckenverkleidungen. Sowie für Möbel, Türen und zum Behandeln von Profilholzdecken.

Angebot

Letzte Aktualisierung am 22.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Bienenwachs wird seit Hunderten von Jahren zum Schutz von Holz verwendet. Es ist das älteste Wachs auf tierischer Basis. Das natürliche Wachs ist ein Nebenprodukt bei der Bienenzucht und der Honigproduktion. Mit dem Produkt nähren und pflegen Sie Ihre Holzmöbel auf eine nahezu einzigartige Weise.

Sobald Bienenwachs auf blankem, unbehandelten Holz aufgetragen wird, dringt es in die Maserung ein und versiegelt das Holz. Die wasserdichte Barriere sorgt dafür, dass jede Art von Holzoberfläche bei regelmäßiger Anwendung in einem einwandfreien Zustand bleibt. Außerdem hat das weiche Bienenwachs einen wunderbaren Geruch.

Clou Antik Wachs Möbelwachs: aus natürlichen Bienenwachs farblos 375 ml
  • HOLZWACHS: Zum aufwerten und restaurieren von Holzmöbeln. Das Wachs veredelt bereits gewachste/geölte Oberflächen und...

Letzte Aktualisierung am 22.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Paraffin oder Dosenwachs neigt dazu, abzuplatzen, wenn es zu dick aufgetragen wird. Holz wachsen mit Carnaubawachs: Das natürliche, harte Carnaubawachs wird aus den Blättern der Carnaubapalme gewonnen. Wenn Sie Ihre Holzmöbel oder Fußböden damit pflegen, so wirkt das Produkt schmutz- und wasserabweisend.

Die Holzobjekte erhalten einen schönen, natürlich wirkenden Glanz. Außerdem hat das Wachs einen angenehmen Geruch. Nach dem Trocknen lässt es sich allerdings schwer polieren. Mit Carnaubawachs behandeltes Holz kann atmen und die Feuchtigkeit regulieren. Da Carnaubawachs sehr hart ist, wird es häufig mit Bienenwachs kombiniert und als Pastenwachs auf den Markt gebracht.

Carnaubawachs Emulsion Konzentrat (0,5 l)
  • Kreidezeit Carnaubawachs Emulsion ist ein sehr gehaltvolles Konzentrat zur Verdünnung mit Wasser und dadurch extrem...

Letzte Aktualisierung am 22.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Holz wachsen mit Hilfsmitteln

Zum Auftragen von Möbelwachs können Sie je nach Konsistenz ein weiches, fusselfreies Tuch oder einen Lappen verwenden. Für einige Produkte bewährt sich auch ein Pinsel. Wachsreste werden mit einem gröberen Tuch entfernt. Mithilfe einer Heißluftpistole verteilt sich das Wachs sehr gut, denn es schmilzt und rinnt auch in die schwer zugänglichen Ritzen.

Sobald es getrocknet ist lässt es sich sehr gut polieren. Den gewachsten Fußboden können Sie mit einer Einscheiben-Poliermaschine zum Glänzen bringen. Möchten Sie für Ihre Möbelstücke dagegen ein mattes Finish? Dann können Sie das Wachs auch mit einem geeigneten Stahlwollepad (Nr.: 000) auftragen. Überschüssige Wachsreste entfernen Sie am besten mit einem Baumwolltuch.

RAKSO Stahlwolle fein 000, Zwischenschliff von Lack, Schellack, poliert Kupfer, Messing & Wachs auf Holz, 8 Pads 200g
  • RAKSO Stahlwolle fein 000: Poliert Messing- & Kupfergegenstände. Erzeugt Zwischenschliff auf Lack & Schellack....

Letzte Aktualisierung am 22.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Holz wachsen - Anleitung

Mit folgender Anleitung können Sie das Holz schnell und einfach wachsen.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 2 Stunden
Keyword: Holz wachsen

Schritt für Schritt

  • Reinigen Sie das Holz mit einem sauberen Tuch von Staub und Schmutz.
  • Tragen Sie das Wachs sparsam mit einem Tuch auf.
  • Lassen Sie dem Wachs genügend Zeit, damit das Medium darin verdunsten kann und das Wachs aushärtet. Diese notwendige Zeit zum Trocknen können Sie an den Hersteller Angaben nachlesen.
  • Nun können Sie polieren. Für kleinere Flächen verwenden Sie dazu ein trockenes Baumwolltuch. Zum Polieren von größeren Oberflächen bewährt sich eine elektrische Bohrmaschine mit einer montierten Bürste. Polieren Sie das Holz so lange, bis Sie das bestmögliche Ergebnis erzielen.

Tipps

Auf rohes Massivholz müssen Sie mehrere, dünne Schichten Wachs auftragen.

Geöltes Holz wachsen

Wachse können Sie auch auf geöltes Holz auftragen. Das Wachs schützt die geölten Oberflächen. Es kann aber den Farbton leicht verändern. Durch das Wachsen erhält das Holz einen leichten Glanz und die Maserung wird hervorgenommen. Zudem wird die geölte Holzoberfläche wasserundurchlässig.

Gebeiztes Holz wachsen

Wachs eignet sich auch zum Auftragen auf gebeizte Oberflächen. Carnaubawachs beispielsweise macht gebeiztes Holz feuchtigkeitsbeständig. Es ist frei von Duftstoffen und bleibt auch bei Sonneneinstrahlung stabil.

Lasiertes Holz wachsen

Sie sollten die Oberfläche von lasiertem Holz etwas abschleifen und danach das Wachs nicht zu dick auftragen. Der Überschuss wird mit der Stahlwolle Nr. 00 entfernt. Zum Polieren eignet sich eine Lederbürste.

Lackiertes Holz wachsen

Sie müssten die Lackschicht komplett entfernen, bevor Sie das Holz wachsen, andernfalls würde es kein Wachs aufnehmen. Das Wachs schließt ein Überlackieren der lackierten Oberflächen aus, daher sollten sie nicht gewachst werden.

Holztisch wachsen

Holzmöbel kommen nie aus der Mode. Mit Ölpolituren und Wachsen schützen Sie Ihren Holztisch vor Oberflächenkratzern. Das Wachs muss korrekt aufgetragen werden, da sich sonst Streifen bilden.

Wickeln Sie einen Esslöffel große Portion Holzmöbelwachs in ein Baumwolltuch und kneten Sie das Wachs weich. Mit diesem gesättigten Stoff behandeln Sie nun die Oberflächen des Holztisches.

Überschüssiges Wachs wird mit einem sauberen, weichen Baumwolltuch weggewischt. Wiederholen Sie das Wachsen und Abwischen bis der gesamte Holztisch gewachst ist.

Polieren Sie den Tisch mit einem weichen Tuch oder mit einem Lammfellpad, das an einer elektrischen Bohrmaschine angebracht wird. Verschmiertes Wachs wird mit einem Tuch entfernt.

Sie können den Tisch natürlich auch mit einem weichen Tuch per Hand zum Glänzen bringen. Dann gilt es aber einiges an Muskelkraft einzusetzen. Für einen tiefen Glanz wird noch eine zweite Schicht Wachs aufgetragen und danach müssen Sie den Tisch noch einmal polieren.

Holz wachsen: Tipps

Wir haben die wichtigsten Tipps zusammengestellt, welche beim Wachsen von Holz hilfreich sind:

  • Wachs können Sie auf gebeizte und auf geölte Flächen auftragen.
  • Eingefärbtes Wachs verändert den natürlichen Farbton des Holzes.
  • Wachsen von Möbelstücken im Shabby-Chic Look bewährt sich weißes Holzwachs.
  • Wachs hebt die Maserung des Holzes hervor und schützt es vor Nässe.
  • Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Wachsarten wie etwa Carnaubawachs und Bienenwachs.
  • Rohes Massivholz benötigt mehrere Schichten Wachs. Zwischendurch muss es immer eine Trockenphase geben.
  • Mit einer Bohrmaschine und einer Polierscheibe aus Lammfell bringen Sie Ihr Holzobjekt nach dem Wachsen so richtig zum Glänzen.

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

  • http://kraftmeile.de/holz-richtig-wachsen-eine-anleitung/
  • https://www.lamodula.de/lexikon/holzratgeber/holz-olen-wachsen-lackieren-in-der-praxis

Bildnachweis: ©Unsplash/Pexels

*Anzeige

* Affiliate Link / Werbelink: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink. Bei Kauf des Produktes erhalten wir eine Affiliate-Provision, die uns bei unserer Arbeit unterstützt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here

Auch interessant

Weitere Artikel