Hausmittel gegen Haarausfall: Was hilft?

Hausmittel gegen Haarausfall: Was hilft?
Sie wachen morgens auf und plötzlich liegen eine Menge Haare im Waschbecken, Haarausfall! Das ist nicht ganz untypisch, denn viele sind von Haarausfall betroffen. Doch dagegen können Sie einiges tun und das mithilfe von Hausmittel. Wir zeigen Ihnen 11 Hausmittel gegen Haarausfall, die helfen können.

Natürliche Hausmittel gegen Haarausfall

Die Wirkung von Hausmittel gegen Haarausfall zu beweisen ist relativ schwer. Dennoch gibt es einige Hausmittel, die gegen Haarausfall helfen können. Außerdem gibt es Hausmittel die das Haarwachstum unterstützen. Grundsätzlich heißt es für eine Haarausfalltherapie, man sollte ständiges ziehen an den Haaren vermeiden.

Denn damit tun Sie den Haaren einen keinen Gefallen. Neben den Hausmittel können Sie auch mit einer Kopfmassage Ihren Haaren etwas Gutes tun. Denn die Kombination aus Hausmittel auf dem Kopf auftragen und einer Kopfmassage hilft den Haaren.

Dadurch kann das Hausmittel gut in die Haare einwirken und zudem fühlt sich so eine Kopfmassage immer gut an. Es gibt verschiedene Ursachen für einen Haarausfall bei Frauen und Haarausfall bei Männer. Oft liegt es an einem Vitaminmangel oder Eisenmangel.

Achten Sie deshalb zunächst auf folgende natürliche Hausmittel gegen Haarausfall:

Vitamine, Folsäure, Proteine und Biotin können Sie ganz natürlich über die Nahrung aufnehmen. Achten Sie deshalb auf eine ausgewogene Ernährung, damit Sie das Haarwachstum unterstützen und anregen können. Alternativ können Sie auch Ihr eigenes Haarshampoo selbst machen.

Biotin für gesundes Haar

Biotin ist ein wichtiges Vitamin, welches der Körper braucht, um vor allem die Gesundheit der Haare zu unterstützen. Mit der Einnahme von Biotin können Sie auf volles Haar hoffen und einen Haarausfall entgegenwirken.

Zudem gehört Biotin zur Vitamingruppe B. In Lebensmittel wie Äpfel, Nüsse, Erdbeeren und Hefe findet sich das Biotin wieder. Zusätzlich erhalten Sie Biotin in jeder Apotheke. Sprechen Sie sich vorher mit Ihrem Arzt ab, ob Sie Biotin einnehmen dürfen.

Folsäure stärkt die Haare

Die Folsäure stärkt die Sauerstoffversorgung bei unseren Haarwurzeln. Zusätzlich tut Folsäure noch die Haarstruktur stärken, sodass Sie nicht so leicht wieder abfällt.

Auch die Folsäure gehört wie Biotin, zur Vitamin B-Gruppe. Denn es zählt sogar zu den essenziellen Vitaminen innerhalb der Vitamin-B-Gruppe.

Die Folsäure können Sie in der Apotheke erhalten oder von Ihrem Arzt verschreiben lassen.

Da es ein natürliches Mittel gegen Haarausfall ist, schadet es Ihren Körper nicht. Dennoch sollten Sie die optimale Dosis mit Ihrem Arzt besprechen. Außerdem ist Folsäure auch in Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und in Sonnenblumenkernen enthalten.

Proteine für eine gestärkte Struktur in den Haaren

Nicht nur der Körper, auch Ihre Haare brauchen genug Eiweiß, damit wieder neu Haare wachsen können. Denn Proteine sind dafür zuständig, um Zellen eine neue Struktur zu verleihen.

Dadurch wird das Haar neu gestärkt und es kommt nicht zum Haarausfall. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie auch genug Proteine einnehmen. Eiweiße finden Sie vor allem in Fisch, Bohnen, Eier und Nüssen.

Sprich ist es in erste Linie sehr leicht Eiweiße durch die Nahrung aufzunehmen. Sollten Sie aber diese Lebensmittel nicht bevorzugen, dann können Sie auch Proteinkapseln einnehmen.

Diese erhalten Sie in fast jedem Geschäft. Doch zu viel Proteine tun Ihrem Körper auch nicht gut. Denn jeder Mensch und jeder Körper benötigt einen unterschiedlichen Proteingehalt pro Tag.

Deshalb sollten Sie sich mit Ihrem Arzt über die optimale Dosierung beraten.

Vitamine kann Haarausfall vorbeugen

Vitamine haben noch nie jemanden geschadet und wie jeder bekanntlich weiß, tun sie unserem Körper nur Gutes. Um Haarausfall vorzubeugen, sollten Sie vor allem Vitamin B, C und E einnehmen.

Diese fördern das Haarwachstum besonders gut. Vitamin B können Sie sehr gut über Milchprodukte oder Nüsse aufnehmen. In Obst und Gemüse, wie grünem Gemüse und Zitrusfrüchten finden Sie hingegen viel Vitamin.

Vitamin E ergänzt die anderen Vitamine sehr gut und ist hauptsächlich in Blattgemüse und Spargel enthalten.

Hier finden Sie die Produkte im Vergleich:

Biotin hochdosiert 10.000 mcg + Selen + Zink für Haarwuchs, Haut & Nägel - Der VERGLEICHSSIEGER* - 365 vegane Tabletten für 1 Jahr, Nahrungsergänzung ohne Zusatzstoffe, Made in Germany
BCAA Vegan Tabletten hochdosiert 2:1:1 - MHD 31.5.21 - 360 Mega Tabs - 1000 mg reine BCAAs pro Tablette - Amino acids - essentielle Aminosäuren ohne Zusatzstoffe
Folsäure-ratiopharm 5 mg Tabletten bei Folsäuremangel, 50 St. Tabletten
Vitamin B Komplex mit B12-180 Tabletten - Premium: Mit Aktivformen, Quatrefolic®, Kofaktoren - Laborgeprüft, vegan
Biotin hochdosiert 10.000 mcg + Selen + Zink für Haarwuchs, Haut & Nägel - Der VERGLEICHSSIEGER* - 365 vegane Tabletten für 1 Jahr, Nahrungsergänzung ohne Zusatzstoffe, Made in Germany
BCAA Vegan Tabletten hochdosiert 2:1:1 - MHD 31.5.21 - 360 Mega Tabs - 1000 mg reine BCAAs pro Tablette - Amino acids - essentielle Aminosäuren ohne Zusatzstoffe
Folsäure-ratiopharm 5 mg Tabletten bei Folsäuremangel, 50 St. Tabletten
Vitamin B Komplex mit B12-180 Tabletten - Premium: Mit Aktivformen, Quatrefolic®, Kofaktoren - Laborgeprüft, vegan
18,97 EUR
Preis nicht verfügbar
7,24 EUR
15,99 EUR
Biotin hochdosiert 10.000 mcg + Selen + Zink für Haarwuchs, Haut & Nägel - Der VERGLEICHSSIEGER* - 365 vegane Tabletten für 1 Jahr, Nahrungsergänzung ohne Zusatzstoffe, Made in Germany
Biotin hochdosiert 10.000 mcg + Selen + Zink für Haarwuchs, Haut & Nägel - Der VERGLEICHSSIEGER* - 365 vegane Tabletten für 1 Jahr, Nahrungsergänzung ohne Zusatzstoffe, Made in Germany
18,97 EUR
BCAA Vegan Tabletten hochdosiert 2:1:1 - MHD 31.5.21 - 360 Mega Tabs - 1000 mg reine BCAAs pro Tablette - Amino acids - essentielle Aminosäuren ohne Zusatzstoffe
BCAA Vegan Tabletten hochdosiert 2:1:1 - MHD 31.5.21 - 360 Mega Tabs - 1000 mg reine BCAAs pro Tablette - Amino acids - essentielle Aminosäuren ohne Zusatzstoffe
Preis nicht verfügbar
Folsäure-ratiopharm 5 mg Tabletten bei Folsäuremangel, 50 St. Tabletten
Folsäure-ratiopharm 5 mg Tabletten bei Folsäuremangel, 50 St. Tabletten
7,24 EUR
Vitamin B Komplex mit B12-180 Tabletten - Premium: Mit Aktivformen, Quatrefolic®, Kofaktoren - Laborgeprüft, vegan
Vitamin B Komplex mit B12-180 Tabletten - Premium: Mit Aktivformen, Quatrefolic®, Kofaktoren - Laborgeprüft, vegan
15,99 EUR

11 Hausmittel gegen Haarausfall

Zusätzlich zu den natürlichen Hausmittel gibt es noch jede Menge an Omas Hausmittel, die gegen Haarausfall helfen sollen. Doch keines der 11 Hausmittel kann wohl dafür sorgen, den Haarausfall bei Frauen und Männer zu verhindern.

Dennoch unterstützen Sie die Haare sehr gut bei einer Haarausfalltherapie. Außerdem können die 11 Hausmittel den Haarausfall vorbeugen und stoppen. Zu Omas Hausmittel gegen Haarausfall gehören:

Basilikum

Nicht nur gegen Haarausfall soll Basilikum helfen, Sie können es auch gegen dünnes Haar verwenden. Denn Basilikum liefert wichtige Vitamine und ätherische Öle für das Haar. Dadurch gewinnt das Haar an neuer Kraft und fällt nicht mehr so schnell aus. Zudem werden die Haare sehr geschmeidig und weich durch das Basilikum.

Alternativ können Sie auch einen Basilikumöl für die Haare benutzen. Dafür müssen Sie lediglich ein paar Tropfen auf die Haare geben und gut einmassieren. Durch das Massieren gelangt dann das Basilikum in die Kopfhaut, wo es das Haar stärken kann. Nach etwa 30 bis 60 Minuten können Sie die Haare dann mit Wasser abspülen.

Ansonsten können Sie Ihre Haarkur mit Basilikum auch selber machen. Dafür legen Sie eine Handvoll Basilikumblätter in eine Schüssel mit warmen Wasser und lassen das für etwa 60 bis 90 Minuten ziehen. Danach nehmen Sie die Basilikumblätter wieder heraus und benutzen das Wasser in der Schüssel zum Haarewaschen. Auch hier sollten Sie dann die Kopfhaut gut massieren, damit der Wirkstoff des Basilikums in die Kopfhaut gelangen kann.

Aloe Vera

Nicht ohne Grund gehört Aloe Vera zu den beliebtesten Heilpflanzen. Neben vielen anderen Problemen hilft Aloe Vera auch als Hausmittel gegen Haarausfall. Die Heilpflanze ist beruhigend für das Haar und liefert genug Feuchtigkeit.

Somit kann man den Haarausfall erst mal stoppen und die Haare stärken. Zudem enthält Aloe Vera einen bestimmten Stoff, welches gut für die Durchblutung Ihrer Kopfhaut ist. Also haben Sie eine Aloe Vera Pflanze zu Hause stehen, dann schneiden Sie sich ein Stück ab.

Entnehmen Sie das Gel aus dem Inneren des Blattes. Verteilen Sie es dann durch ihr Haar, indem Sie es in die Kopfhaut einmassieren. Lassen Sie es dann für ca. 30 bis 60 Minuten einwirken.

Danach können Sie das Aloe Vera-Gel mit Wasser ausspülen. Beim Ausspülen können Sie dann nochmal die Kopfhaut schön massieren. Dadurch verteilen Sie das Aloe Vera nochmals gut auf Ihre Kopfhaut.

Tipp: Sie können das restliche Aloe Vera-Gel einfrieren, um es für weitere Haarausfall Behandlungen zu benutzen.

Kokosöl

Mit Kokosöl können Sie beim Haarausfall definitiv nichts falsch machen. Es hilft nicht nur den Haarausfall zu bekämpfen, sondern verleiht Ihrem Haar neuen Glanz. Die Inhaltsstoffe von Kokosöl tun hauptsächlich die Pilze und Bakterien an Ihrer Kopfhaut bekämpfen.

Dadurch nehmen Ihre Haare kein Schaden mehr und fallen nicht so schnell ab. Außerdem erhalten Ihre Haare einen sehr angenehmen Duft durch das Kokosöl. Also hilft Kokosöl nicht nur gegen Haarausfall, zusätzlich pflegt es sogar Ihre Haare.

Nehmen Sie also etwas Kokosöl in die Hand und verteilen es mithilfe einer Kopfmassage an der Kopfhaut. Lassen Sie es dann für ungefähr 30 bis 60 Minuten einwirken und spülen es dann mit klarem Wasser aus.

Sie sollten schon nach der ersten Spülung einen sehr angenehmen Unterschied spüren.

Arganöl

Das Arganöl gehört zu einer der wertvollsten Ölsorte überhaupt, denn es stammt aus Marokko. Dort wird das Arganöl schon seit Jahrhunderten als Medizin genutzt. Durch die Inhaltsstoffe werden vor allem das Immunsystem und die Zellenstruktur gestärkt.

In diesem Fall auch die Zellen der Haare. Die Inhaltsstoffe schützen die Körperzellen von Umwelteinflüssen und versorgt die Haare mit genug Feuchtigkeit.

Deshalb schwören viele auf die allgemeine medizinische Wirkung von Arganöl, aber besonders auch bei Haarausfall. Tragen Sie das Arganöl einfach auf die Kopfhaut und lassen es für einige Zeit einwirken, gerne auch über Nacht.

Danach waschen Sie sich wie gewohnt Ihre Haare.

Naissance marokkanisches Arganöl (Nr. 228) 100ml - rein & natürlich - Pflegeöl für Gesicht, Haut, Haar, Bart & Nagelhaut
  • NATÜRLICH: 100 % reines, raffiniertes Arganöl (Argania spinosa) HERKUNFT: Marokko

Fischöl

Das Fischöl beinhaltet eine Menge an bestimmten Omega-Fettsäuren. Diese Fettsäuren geben die notwendigen Proteine und Nährstoffe an die Haare weiter, um diese zu stärken.

Wie alle anderen Hausmittel ist auch das Fischöl ein reines natürliches Hausmittel gegen Haarausfall. Das Fischöl können Sie allgemein einnehmen oder auf die Kopfhaut auftragen.

Da Fischöl allgemein eine gute Wirkung für den Körper zeigt, schadet beides nicht. Dabei kommt es ganz darauf an, welchen Omega-3-Fettsäure Gehalt das Fischöl enthält. Je nachdem sollten Sie dann weniger beziehungsweise mehr zu sich nehmen.

Fragen Sie gegebenenfalls Ihren Arzt nach der Höhe der Dosierung. Ansonsten schmieren verteilen Sie etwas vom Fischöl an der Kopfhaut und lassen es kurz einwirken.

Danach waschen Sie sich die Haare und wiederholen den Vorgang alle paar Tage.

Zitrone

Der Saft einer Zitrone soll auch bei Haarausfall wahre Wunder bewirken. Denn in Zitronensaft ist eine Menge an Vitamin C und Vitamin B enthalten. Neben den Vitaminen finden sich auch Folsäure und Mineralstoffe wieder.

Diese eignen sich alle um gegen Haarausfall anzukämpfen. Zusätzlich unterstützt der Zitronensaft das Haar, indem es abgestorbene Zellen beseitigt und neue Zellen stärkt. Ein schöner Nebeneffekt von Zitronensaft ist der angenehme Geruch, der an die Haare weitergegeben wird.

Also wenn Sie noch eine Zitrone zu Hause herumliegen haben, dann drücken Sie diese aus. Nehmen Sie den gewonnenen Zitronensaft und streichen es über Ihre Kopfhaut und durch Ihr Haar.

Brennnessel

Die Hauptaufgabe von Brennnessel ist es den Körper zu entgiften. Dementsprechend hilft es dem Körper auch alte Zellen zu entfernen und Platz für neue zu schaffen. Zudem haben Brennnessel Inhaltsstoffe wie Eisen, Kalzium und jede Menge Vitamine.

Diese Inhaltsstoffe sorgen für wahre Wunder an den Haaren und an der Kopfhaut. Um die Wirkung von Brennnessel richtig zu nutzen, müssen Sie diese erst frei setzen. Dafür erhitzen Sie einen Topf mit Wasser, dieser darf aber nicht kochen.

Anschließend legen Sie die Brennnesselblätter in den Topf und lassen diese für ca. 15 bis 20 Minuten ziehen. Zusätzlich können Sie noch ein Stück einer natürlichen Seife hinzugeben und schon haben Sie ein eigenes Haarausfall Shampoo hergestellt.

Diese können Sie dann bei jedem Haare waschen nutzen und schon stärken Sie Ihr Haar.

Tipp: Alternativ können Sie auch eine vegane Seife selber machen. Wie das geht, erfahren Sie gleich hier.

Petersilie

Diese Kräuter werden auch gerne als Hausmittel gegen Haarausfall genutzt und das nicht ohne Grund. Petersilie beinhaltet viel Eisen und jede Menge Vitamine, welche für die Haarzellen von großer Bedeutung sind.

Hierfür müssen Sie auch Wasser in einem Topf erhitzen und eine Hand voll der Petersilie in das Wasser legen. Wichtig ist, dass Sie die Petersilie bis zu 10 Stunden ziehen lassen müssen, damit alle Inhaltsstoffe freigesetzt werden.

Anschließend können Sie die Petersilie-Wasser-Mischung auf Ihre Kopfhaut auftragen und gut einwirken lassen. Danach spülen waschen Sie sich die Haare und schon sollten sich die Haare gestärkter anfühlen.

Birkenblätter

Viele Hersteller von Shampoos beinhalten schon den Extrakt einer Birke. Doch wenn Sie auf die komplette natürliche Wirkung von Birke setzen wollen, dann brauchen Sie Birkenblätter.

Oder Sie nehmen alternativ ein Birkenwasser, das in vielen Drogeriemärkten zu finden ist. Birkenblätter sind auch ein natürlicher Lieferant von bestimmten Nährstoffen für das Haar. Dadurch können Sie einen Haarausfall stoppen und vorbeugen.

Kleiner Unterschied hier, Sie tragen das Birkenwasser erst nach der Haarwäsche auf. Waschen Sie sich die Haare und geben anschließend das Birkenwasser über Ihren Kopf. Massieren Sie dann das Birkenwasser gut in die Kopfhaut ein.

Danach müssen Sie das Birkenwasser nur noch einwirken lassen.

Bockshornklee

Der Bockshornklee gehört zu den Hülsenfrüchten und wirkt sehr gut gegen Haarausfall. Denn die Samen des Bockhornklees kombinieren Vitamin B und C und Eisen miteinander. Damit der Bockhornklee die notwendigen Nährstoffe an die Haarzellen liefern kann.

Diese Nährstoffe durchbluten vor allem die Kopfhaut sehr gut und stärken die Haarwurzeln. Bockshornklee können Sie entweder selber als Paste herstellen, indem Sie die Samen mit Wasser verarbeiten.

Oder Sie besorgen sich Bockshornklee Kapseln. Diese sollten Sie in der Regel in der Apotheke erhalten. Die Bockshornklee Paste sollten Sie dann auf die Kopfhaut auftragen und einwirken lassen.

Während Sie die Bockshornklee Kapseln nur einnehmen müssen. Fragen Sie in der Apotheke oder bei Ihrem Arzt nach, wie gut Sie Bockshornklee Kapseln vertragen können.

Huflattich Blüten

Ihnen ist der Begriff von Huflattich Blüten nicht bekannt? Nicht schlimm, so geht es den meisten. Dennoch wissen die Wenigsten, welche positive Wirkung die Blätter auf einen Haarausfall haben.

Sie werden höchstwahrscheinlich keine Huflattich Blüten in Ihrem Haushalt liegen haben, aber Sie bekommen es problemlos in fast jedem Handel. Haben Sie sich die Huflattich Blüten besorgt, müssen Sie diese nur noch in leicht kochendes Wasser einlegen.

Erhitzen Sie dafür ein Topf mit Wasser bis es leicht zu kochen beginnt. Dann schalten Sie die Herdplatte aus und legen eine Handvoll Huflattich Blüten in das Wasser. Lassen Sie das Ganze dann für 30 bis 60 Minuten ziehen und kühlen.

Anschließend entfernen Sie die Huflattich Blüten aus dem Wasser. Benutzen Sie das Wasser mit den Inhaltsstoffen der Huflattich Blüte für Ihre Haarspülung.

Hinweis: Für eine optimale Haarausfall Behandlung, sollten Sie neben den Hausmittel auch einen Arzt aufsuchen. Dieser wird Ihnen sagen, wie sehr Sie von Haarausfall betroffen sind.

Die Ursachen für einen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall

Stress ist eines der vielen Ursachen, die für einen Haarausfall verantwortlich sind.

Nun haben wir einige Hausmittel gegen Haarausfall aufgezählt, die hilfreich sein können. Doch die Frage bleibt dennoch "Was ist die Ursache von Haarausfall bei Frau und Mann?". Hierfür gibt es viele Gründe für einen Haarausfall. Zu den häufigsten Ursachen, die Haarausfall bei Frau und Mann auslösen gehören:

  • Vitaminmangel
  • Eisenmangel
  • Hormone, wie zum Beispiel durch die Pille und durch die Wechseljahre
  • Durch eine Schilddrüsenunterfunktion oder einer Schilddrüsenüberfunktion
  • Einnahme von bestimmten Medikamenten
  • Stress
  • Rauchen
  • Falsche Ernährung
  • Extrem hohes Haarstyling, wie durch Färben oder das ständige Nutzen eines Glätteisen

Manchmal ist der Haarausfall auch genetisch bedingt. Dann können Sie nur wenig dagegen tun. Um sicherzugehen, dass der Haarausfall bei Ihnen genetisch bedingt ist, sollten Sie einen Spezialisten fragen.

Dieser kann eine Haarprobe entnehmen und Ihnen genau sagen, wie es zu Ihren Haaren steht. Dennoch schadet es nicht einen Versuch mit natürlichen Hausmittel gegen Haarausfall zu wagen.

Denn oft hilft es aus unerklärlicherweise dennoch die Haare zu stärken und den Haarausfall zu stoppen.

So können Sie Haarausfall vorbeugen

Damit Sie gar nicht erst Ihre Haare verlieren, sollten Sie etwas dafür tun um Haarausfall vorbeugen zu können. Doch was hilft gegen Haarausfall? Mit folgenden Tipps und Tricks können Sie einen Haarausfall stoppen:

  • Eine ausgewogene Ernährung
  • Genug Zufuhr von Vitaminen und Proteinen
  • Verzichten Sie auf ständiges glätten oder Föhnen
  • Vermeiden Sie sich Ihre Haare immer wieder zu färben
  • Benutzen Sie Haarstyling, wie Haarspray oder ähnliches so wenig wie möglich
  • Reduzieren Sie Stress im Alltag
  • Pflegen Sie Ihre Haare regelmäßig mit natürlichen Hausmittel oder Omas Hausmittel
  • Gelegentlich eine Kopfmassage durchführen, um die Kopfhaut richtig zu durchbluten

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

  • https://frummi.de/welches-vitamin-fehlt-bei-haarausfall/
  • http://www.lebensfreude-aktuell.de/hausmittel-gegen-haarausfall/
  • https://gesundheit-portal.com/haar/haarausfall/hausmittel-gegen-haarausfall-133.html
  • https://arbuti.com/mittel-gegen-haarausfall/

Bildnachweis: ©Pexels/Pixabay

Letzte Aktualisierung am 20.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Mike Wulf
Kategorie:
*Hinweis: Alle Produkttests bzw. Produktvergleiche basieren auf Kundenbewertungen, Testberichte und technischen Daten der gewählten Produkte.
Veröffentlicht am: März 1, 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 haus100.de. Alle Rechte vorbehalten.