Haushalt Reinigen Handy reinigen: 6-Schritte zum sauberen Smartphone

Handy reinigen: 6-Schritte zum sauberen Smartphone

Das Smartphone ist eine reine Bakterienschleuder. Was viele nicht wissen, die Bakterien auf unserem Smartphone können nicht nur krank machen, sondern auch tödlich enden. Damit es erst gar nicht dazu kommt, solltest du dein Handy am besten jetzt reinigen. 

*Anzeige

Warum sollte man dein Handy reinigen?

Es ist einem oft gar nicht bewusst, wie gefährlich das Smartphone für uns ist. Damit sind nicht unbedingt die Strahlen gemeint, sondern eher die Bakterien die sich schnellstens ausbreiten. Eine Studie zeigt, dass sich pro Quadratzentimeter auf dem Handy sogar über 3000 Bakterien aufhalten. Des Öfteren hört man sogar, dass Toiletten von weniger Keimen befallen sind, als ein Smartphone.

Eine weitere Studie zeigte, dass die Bakterien auf unseren Smartphones nicht nur harmlos sein können. Die University of Surrey fand heraus, dass sich nicht nur Bakterien, die uns krank machen, auf den Smartphones befinden. Oft handelt es sich sogar um Bakterien, die uns im schlimmsten Fall töten könnten.

Handy reinigen: Schritt-für-Schritt Anleitung

Damit du ganz beruhigt dein Handy benutzen kannst, zeigen wir dir wie sich das Handy richtig reinigen lässt. Bevor du mit der Anleitung beginnst ist es erst einmal wichtig, dass du dir die Hände richtig wäscht.

Es ist hilfreich, wenn du für die folgenden Schritte dieses Zubehör im Haus hast:

  • Mikrofasertuch
  • Desinfektionsmittel
  • Zahnstocher
  • Büroklammer
  • Zahnbürste

Handy-Display reinigen

Hier befindet sich der Großteil der Bakterien – das Smartphone-Display. Damit du dein Handy Display richtig reinigen kannst, brauchst du am besten ein sauberes Mikrofasertuch und etwas Desinfektionsmittel. Solltest du in der momentanen Lage kein Desinfektionsmittel mehr haben, kannst du es mit Hausmittel auch ganz einfach selber machen.

Fange zuerst an, dass Desinfektionsmittel auf deinem Bildschirm zu verteilen. Anschließend kannst du mit einem Mikrofasertuch drüber wischen.

Wichtig hierbei ist jedoch zu wissen, ob dein Display das Desinfektionsmittel auch verträgt. Je nach Modell lässt sich die Frage auf Google schnell beantworten.

Ladebuchse reinigen

Schon mal gefragt, warum dein Smartphone nicht mehr lädt? Das liegt meist daran, dass der Staub in deiner Hose in der Ladebuchse landet. Aber keine Angst, die Ladebuchse lässt sich ganz einfach reinigen. Nimm dir dazu am besten eine Büroklammer zu Hand. Biege die Büroklammer vorsichtig auseinander, bis du einen geraden Draht hast.

Schalte jetzt das Smartphone erstmal aus, damit du dich gegebenenfalls keiner Gefahr aussetzt. Anschließend gehst du mit dem Draht einfach in den Ladeanschluss und holst den Dreck heraus.

Mit Sicherheit bist du jetzt gerade fasziniert, wie viel Schmutz in deinem Ladeanschluss ist. Wir können dir sagen, das waren wir auch. Solltest du also Büroklammern zu Hause haben, schmeiße sie nicht weg. Sie können dir noch das Leben retten.

Mikrofon und Lautsprecher reinigen

Damit dich deine Freunde und deine Familie überhaupt hören können, muss das Mikrofon deines Smartphones natürlich sauber sein. Gerade durch Schweiß an den Händen oder durch Staub in der Hose verstopfst du dein Mikrofon.

Aber nicht nur dein Mikrofon funktioniert nicht mehr einwandfrei. Wenn du Musik abspielst, hörst du meist einen leisen Klang. Das liegt in dem Fall daran, dass deine Lautsprecher genauso verstopft sind.

Um das Mikrofon und die Lautsprecher deines Smartphones zu reinigen, nimmst du dir am besten eine Zahnbürste zur Hilfe. Die Zahnbürste kannst du ganz leicht mit Wasser anfeuchten. Anschließend gehst du mit der Zahnbürste ein paar Mal über dein Mikrofon und deine Lautsprecher.

Ist der ganze Schmutz gelöst, kannst du noch mit einem trockenen Lappen über Mikrofon und Lautsprecher fahren.

Solltest du die Knete zu Hause haben, eignet es sich genauso gut um das Mikrofon und die Lautsprecher zu reinigen. Drücke dazu die Knete einfach auf die jeweiligen Stellen und zieh die Knete anschließend ab. Danach sollte sich der Schmutz weitestgehend gelöst haben.

Hörmuschel reinigen

Auch in der Hörmuschel sammelt sich durch das Ohr viel Dreck an. Daher solltest du dir die Mühe machen auch die Hörmuschel direkt zu reinigen. Der Unterschied zwischen der Reinigung von Mikrofon und Hörmuschel unterscheidet sich überhaupt nicht.

Nehme dir eine alte Zahnbürste zur Hand und schrubbe ein paar Mal über die Hörmuschel. Es sollte dadurch zumindest der meiste Schmutz entfernt sein.

Du kannst aber auch alternativ ein Ohrenstäbchen nehmen und ein paar Mal über die Hörmuschel drüberfahren.

Oft hört man zwar, dass es mit einem Zahnstocher leichter sei und man jeglichen Schmutz entfernen kann. Das solltest du lieber lassen, denn damit könntest du deine Hörmuschel beschädigen.

Laut- und Leise-Knopf reinigen

Im Alltag haben wir oft schwitzige Hände was dazu führt, dass wir auch unser Handy schmutzig machen. Für viele ist es zwar nicht ganz auffällig, doch auch an den Laut- und Leise-Knöpfen lagert sich ordentlich Dreck ab.

Nehme dir hierfür am besten einen Zahnstocher zur Hand. Den Zahnstocher fährst du jetzt ein paar Mal an den Seiten der Knöpfe vorbei.

Du kannst anschließend noch mit einem angefeuchteten Tuch über die Knöpfe fahren. So bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite, dass jeglicher Schmutz weg ist.

Smartphone-Kamera reinigen

handy kamera reinigen
Auch auf der Kamera hast du sehr viele Bakterien

Es ist wirklich manchmal verzweifelnd, wenn man unbedingt etwas fotografieren möchte, die Kamera aber nicht sauber ist. Oft bekommt man dann wahrscheinlich ein etwas verschwommenes Foto oder sogar ein Bild mit komischen Streifen.

Damit das nicht mehr der Fall ist, lässt sich die Smartphone-Kamera sehr einfach reinigen. Alles, was du dazu brauchst, ist ein Mikrofasertuch.

Fahre ein paar Mal mit dem Mikrofasertuch über dein Handy und entferne alle Fingerabdrücke. Wenn du jetzt die Kamera auf deinem Handy öffnest, siehst du ein ganz klares Bild.

Um jetzt auch noch die Bakterien auf der Kamera loszuwerden, kannst du es genauso wie beim Display machen. Nehme dir ein bisschen Desinfektionsmittel und reibe es auf die Oberfläche der Kamera. Anschließend kannst du es mit einem Mikrofasertuch aufwischen.

Klinkenbuchse reinigen

Zwar ist die Klinkenbuchse nicht mehr in vielen Smartphones verbaut, dennoch ein wahres Problem für Musikliebhaber. Viele kennen das Problem, dass die Musik sich nicht über die Kopfhörer abspielen lassen. Das liegt nicht daran, dass die Kopfhörer kaputt sind, sondern das die Klinkenbuchse verstopft ist. Somit erkennt das Smartphone auch nicht mehr deine Kopfhörer.

Um die Klinkenbuchse jetzt zu reinigen, kannst du folgendes tun.

  1. Nehme eine Büroklammer.
  2. Biege die Büroklammer zu einem geraden Draht.
  3. Schalte dein Handy aus.
  4. Stecke den Draht in die Klinkenbuchse.
  5. Ziehe jetzt den Dreck aus der Klinkenbuchse heraus.

Du wirst sehen wie viel Dreck in deiner Klinkenbuchse eigentlich ist. Das liegt daran, dass die ganzen Fusel in deiner Hosentasche in der Buchse landen.

Weitere Artikel:

Quelle und weitere Links:

  • https://www.watson.ch/schweiz/wissen/832987252-3895-bakterien-pro-quadratzentimeter-das-handy-ist-eine-riesige-bakterienschleuder

Bildnachweis: ©Unsplash

*Anzeige

* Affiliate Link / Werbelink: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink. Bei Kauf des Produktes erhalten wir eine Affiliate-Provision, die uns bei unserer Arbeit unterstützt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Auch interessant

Weitere Artikel