Handtücher waschen: So fühlt es sich wie neu an!

Wenn man aus der Dusche kommt, will man am liebsten ein flauschiges Handtuch haben. Allerdings sind die Handtücher nach einiger Zeit nicht mehr so weich und wirken unangenehm beim abtrocknen. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Handtücher waschen können, sodass Sie sich anfühlen wie neu.

Mit diesen Tipps wird das Handtuch wieder flauschig


Handtücher mit Backpulver waschen

Nach der Anwendung von Backpulver, fühlt sich das Handtuch nach dem Waschgang viel dicker und praller an. Zwar hat das Handtuch noch ein paar stachelige Fäden, diese können Sie aber mit der Bürste ausbürsten.

So funktioniert es:

  1. Nehmen Sie etwas Backpulver und mischen Sie es mit etwas Waschmittel.
  2. Geben Sie das gemischte Waschmittel in die Waschmaschine
  3. Waschen Sie das Handtuch bei 60 Grad.
  4. Sollten das Handtuch noch scharfe Stacheln haben, können Sie diese ganz einfach ausbürsten.

Handtuch mit einer Bürste ausbürsten

Es klingt etwas komisch, sein Handtuch wie ein Haustier auszubürsten. Das Resultat ist aber am Ende entscheidend. Das Handtuch fühlt sich danach viel weicher und dicker an als das unbearbeitete Handtuch. Es fusselt zwar ein bisschen, aber das sollte man in Kauf nehmen. Alternativ können Sie das Handtuch noch zum waschen geben.

So funktioniert es:

  1. Erst nehmen Sie eine feine Bürste.
  2. Fahren Sie über die Stellen auf dem Handtuch die etwas härter sind.
  3. Putzen Sie die übrigen Flusen weg.

Damit Sie am Ende ein gutes Resultat erzielen, empfiehlt sich eine Paddelbürste mit Plastikborsten zu benutzen.

Handtücher mit Essig waschen

Essig können Sie im Haushalt überall verwenden, selbst um Ihre Handtücher wieder weich zu bekommen. Nach dem Waschgang fühlt sich Ihr Handtuch viel weicher an als zuvor. Wichtig zu beachten: Sie sollten hierbei ausschließlich Tafelessig benutzen.

  1. Kippen Sie etwas Tafelessig in das Waschfach.
  2. Geben Sie kein Reinigungsmittel dazu.
  3. Waschen Sie die Handtücher bei mindestens 60 Grad.
  4. Ist der Waschgang durchgelaufen, tun Sie die Handtücher nochmal mit etwas Waschmittel in die Waschmaschine.

Weitere Fragen zum Waschen von Handtücher

handtuecher waschen mit hausmittel
Handtücher lassen sich super mit Hausmittel waschen

 

Bei wie viel Grad sollte man ein Handtuch waschen?

Sollten Sie Handtücher waschen, stellen Sie die Temperatur vorher auf 60 Grad. Somit töten Sie alle Bakterien im Handtuch ab. Alternativ können Sie die Handtücher auch bei 90 Grad waschen.

Wie oft sollte man die Handtücher waschen?

Wie oft man die Handtücher waschen sollte, kommt immer darauf an wie oft Sie diese benutzen. Benutzen Sie ein Handtuch täglich, empfiehlt es sich die Handtücher dementsprechend ein bis zwei Mal in der Woche zu waschen.

Wie bekommt man Handtücher wieder weich?

Am Anfang dieses Artikels haben wir Ihnen schon gezeigt, wie Sie Ihre Handtücher wieder weich bekommen.

Wie oft sollte man neue Handtücher kaufen?

Hierbei kommt es wieder darauf an, wie oft Sie ein Handtuch benutzen und sogar waschen. Jahrelang sollte man sich mit einem Handtuch nicht abtrocknen. Sobald man merkt, dass sich Fäden ziehen, sollte man sich ein neues Handtuch zulegen.

Was tun gegen fusselige Handtücher?

Um Flusen aus dem Handtuch zu bekommen, hilft einerseits einfaches bürsten. Dazu nehmen Sie eine Bürste und kämmen die Fusseln anschließend aus dem Handtuch heraus. Alternativ können Sie das Handtuch mit etwas Tafelessig waschen.

Welche Handtücher sind gut?

Im Grunde muss sich ein Handtuch dementsprechend gut auf der Haut anfühlen. Die meisten Handtücher bestehen aus Baumwolle, welche schließlich sehr pflegeleicht sind. Jedoch sind die besten Handtücher zum abtrocknen aus Frottier. Sie sind sehr saugkräftig und viel dichter als Baumwollhandtücher. Gleichzeitig ist das Waschen der Handtücher relativ einfach.

Letzte Aktualisierung am 27.02.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Wie lange sollten Handtücher in den Trockner?

Handtücher können Sie nach dem Sie diese gewaschen haben schließlich in den Trockner tun. Hierbei empfiehlt sich das Schranktrocken-Programm. Wichtig ist es, dass Programm auf schonend zu stellen. Die Zeit sollte dann ungefähr eineinhalb Stunden betragen.

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

https://food52.com/blog/24647-how-to-keep-towels-soft-fluffy

Bildnachweis: © Unsplash LumenSoft Technologies, Denny Müller

* Affiliate Link / Lieber Leser, hierbei handelt es sich um einen Affiliate Link. Bei Kauf eines Produktes, welches auf dieser Webseite angezeigt wird, erhalten wir eine Provision pro verkauften Artikel.

Weitere Artikel zu Haushalt

Spülmaschine reinigen: 3 Hausmittel die garantiert helfen

Ein penetranter Geruch in der Küche verfolgt Sie seit Tagen? Vielleicht ist es an der zeit die Spülmaschine zu reinigen. Oft glaubt man, dass...

Laminat reinigen: Ob Profis wirklich mehr wissen?

Eigentlich möchten wir nicht so viel Zeit mit dem Reinigen verbringen. Besonders wichtig ist uns aber die Hygiene. Deshalb nehmen wir extra viel Reiniger....

Glastür reinigen? Wir zeigen wie es geht!

Glastüren werden zum Trend und sind in immer mehr Haushalten zu finden. Glastüren sehen nicht nur schön aus, sondern müssen auch entsprechend speziell gereinigt...

Richtig lüften: So kann man stehende Luft vermeiden

Sie stehen morgens auf und im Raum steht die Luft. Zeit um den Raum einmal gründlich durchlüften zu lassen. Wie aber lassen sich die...

Wie muss man Altpapier entsorgen? Anleitung

Abfälle die aussehen wie Papier, sind nicht unbedingt Papier. Deswegen sollten Sie beim Entsorgen von Altpapier besonders darauf achten, dass nur Papier und papierähnliche...

Altglas richtig entsorgen: Das kommt in den Altglascontainer

Glas bedeutet nicht unbedingt gleich Glas. Deshalb gibt es auch bei der Glasentsorgung kleine, aber doch entscheidende Unterschiede. Welche das sind und worauf Sie...