Handwerk Fenster abdichten: Wir zeigen wie es geht! 

Fenster abdichten: Wir zeigen wie es geht! 

Fenster lassen aufgrund undichter Stellen Feuchtigkeit und Kälte in den Innenraum. Sie leiden unter den Folgen und suchen nach einer Lösung, mit welcher Sie Ihre Fenster abdichten können? Stellen Sie sich vor dem Abdichten Ihrer Fenster die Frage, um welches Fenster es sich konkret handelt. Wollen Sie ein Kellerfenster abdichten, oder ein Kunststofffenster? Oder möchten Sie einen Fensterrahmen abdichten? Hier erfahren Sie alles darüber, wie Sie Ihre Fenster abdichten können. 

*Anzeige

Wieso muss man ein Fenster abdichten?

Stellen Sie sich die Frage, wieso Sie undichte Fenster abdichten sollten? In der Tat stellt das Abdichten von Fenstern eine sehr aufwändige Angelegenheit dar. Dichten Sie Ihre Fenster jedoch nicht angemessen ab, bringt dies unangenehme Folgen mit sich. Vor allem in den kalten Wintermonaten erfordern Ihre Fenster eine zuverlässige Dichtung.

Undichte Fenster lassen nicht nur Feuchtigkeit, sondern auch Wind in den Innenraum. Folglich verliert der Innenraum sehr viel Energie. So heizen Räumlichkeiten nicht richtig auf, und Ihre Energiekosten steigen in die Höhe. Sie verschwenden Geld und belasten zu derselben Zeit die Umwelt. Zugleich begünstigen Sie durch undichte Fenster die Bildung von Schimmel im Innenraum. Denn Schimmelpilze fühlen sich in feuchten Milieus besonders wohl.

Sie können, wenn Sie Ihre Fenster abdichten, Zugluft verhindern und folglich den genannten Folgen undichter Fenster vorbeugen.

Womit kann man ein Fenster abdichten?

Sind Ihre Fenster undicht, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Dichtung zur Verfügung. Wählen Sie die Dichtung, mit welcher Sie sich am wohlsten fühlen. Orientieren Sie sich dabei auch an der Beschaffenheit Ihrer Fenster.

Unter anderem stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Auswahl:

Lippendichtung für das Fenster

Findet Anwendung, wenn Sie die Entstehung von Feuchtigkeit und Zugluft zwischen dem Innen- und Außenbereich verhindern wollen.

Dichtungsband für Fenster

Mit einem Dichtungsband dichten Sie Ihre Fenster ab, ohne die Fensterdichtung erneuern zu müssen. Prüfen Sie vor der Dichtung mit einem Dichtungsband, wie zum Beispiel Tesa, den Zustand Ihrer Fenster. Weisen die Fenster einen sehr undichten Zustand auf, eignet sich die Dichtung mit Tesa nur bedingt. Vor allem Holz- und Alufenster eignen sich gut für die Abdichtung mit deinem Dichtungsband.

6m / 19.7ft Dichtungsband für Türen, Türdichtung Türen Fenster Selbstklebendes Gummi Schaum Siegel Streifen Schalldämmung Weatherstrip wasserdichtes Siegel, (Braun-D6M)
  • Hochwertiger Netzklebstoff - selbstklebend, langlebig EPDM Gummidichtung Tür und Fenster um, geben Sie Ihren Türen und...

Letzte Aktualisierung am 25.02.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Fenster abdichten mit Acryl

Für Stellen zwischen Fenster und Wand eignet sich Acryl bestens für die Dichtung der Fenster. Sie verhindern mit der Verwendung von Acryl somit die Entstehung von Zugluft.

Angebot

Letzte Aktualisierung am 25.02.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Fenster Abdichten mit Silikon

Vor allem an Fenstern, welche sich durch ein hohes Feuchtigkeitsaufkommen auszeichnen, eignet sich die Verwendung von Silikon. Die elastische Beschaffenheit dieses Dichtungsmaterials eignet sich für eine flexible Anwendung. Weisen Sie mit Silikon effektiv Wasser ab, und dichten Ihre Fenster zuverlässig.

fischer Sanitärsilikon DSSA W, Silikon zum Abdichten & Verfugen im Sanitär- und Küchenbereich, Kartusche für zahlreiche Anwendungen und Baustoffe, 310 ml, weiß
  • Perfektes Fugenbild in Bad & Küche: Das weiße Sanitärsilicon schützt Oberflächen beim Reinigen aufgrund der hohen...

Letzte Aktualisierung am 25.02.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Fenster Abdichten mit Bauschaum

Entdecken Sie kleine Fugen an Ihrem Fenster, welche für die undichten Fenster verantwortlich sind, eignet sich Bauschaum. Füllen Sie diesen ganz einfach in die Fugen und verhindern somit das Eindringen von Feuchtigkeit und Kälte in den Innenraum. Auch, wenn sich die undichten Stellen im Rahmen befinden, bietet sich die Abdichtung mit der Hilfe des Bauschaums an.

Fenster Abdichten mit Dichtungsspray

Mit einem Dichtungsspray füllen Sie problemlos kleine undichte Stellen Ihres Fensters. Tragen Sie das Spray einfach auf die betroffenen Stellen auf, und freuen sich auf vollkommen dichte Fenster.

WEICON Universal Dicht-Spray – 400 ml haftstarker Sprühkunststoff grau
  • DETAILS – Das Dichtspray ist überlackierbar / robust / universell einsetzbar / wasserabweisend / temperaturbeständig...

Letzte Aktualisierung am 25.02.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Fenster-Gummidichtung

Suchen Sie nach einer langen und zuverlässigen Dichtung, greifen Sie am besten auf eine Gummidichtung zurück. Eine Gummidichtung zeichnet sich durch eine besonders große Langlebigkeit aus. Sie passt sich zudem den unterschiedlich großen Spalten an, und füllt sie zuverlässig aus. Zudem überzeugt eine Gummidichtung am Fenster durch ihre besonders guten witterungsbeständigen Eigenschaften.

DQ-PP Fensterdichtung | Schwarz | 10 Meter | S-1172 Aluplast | PVC Fenster | Gummidichtug Dichtung Dichtband | Kunststofffensterdichtungen | ALU Profildichtung Türdichtung
  • ✅ MARKENQUALITÄT DQ-PP – aus hochwertigem EPDM für eine dauerhafte Abdichtung Ihrer Fenster und Türen –...

Letzte Aktualisierung am 25.02.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Fenster abdichten mit Silikon oder Acryl?

Sowohl Acryl als auch Silikon bieten sich für die Abdichtung der Fenster an. Finden Sie die Antwort auf diese Frage in der Beschaffenheit und dem Ort der Risse und undichten Stellen.

 Silikon 

Acryl 

Für nasse Stellen, welche sich durch viel Feuchtigkeit aufweisen bestens geeignet. Deshalb findet Silikon vor allem in Badezimmern oder auch in Sanitärbereichen seinen Einsatz 

Befinden sich Dehnungsfugen an den Fenstern, greifen Sie am besten auf Acryl zurück. 

Wie kann man ein Fenster abdichten: Anleitung 

Fenster abdichten Anleitung
Mit unserer Anleitung können Sie das Fenster schnell und einfach abdichten. (Bildquelle: Envatolements)

Wie dichten Sie Ihr Fenster nun am besten ab? Bevor Sie den Schritten der folgenden Anleitungen folgen, überlegen Sie, ob Sie Ihre Fenster innen oder außen dichten möchten. Achten Sie darauf, dass sich die Materialien für den Außenbereich auch wirklich für die Witterungen eignen. Wählen Sie deshalb nur wetterbeständige Materialien für die Abdichtung außen. Im Innenraum spielen diese Faktoren eine weniger wichtige Rolle.

Achten Sie dennoch auf eine gute Qualität der Materialien, und sorgen Sie für wasserabweisende und gute Dichtungseigenschaften: 

  1. Außen: wasserdichter und dampf-diffusionsoffener Stoff für die Dichtung. 
  2. Innen: Dichtstoff, welcher die undichten Stellen luftdicht abdichtet. 

Achten Sie neben der guten Abdichtung der Fenster auch auf eine angemessene und hochwertige Dämmung. Diese unterstützt die Eigenschaften der Dichtung und verhindert Energieverluste, Umweltbelastungen und hohe Energiekosten. 

Tipp: Grundsätzlich gestaltet sich die Dichtung der Fenster als nicht sonderlich schwer. Führen Sie diese einfach alleine durch, und orientieren sich an einigen wichtigen Schritten. Lediglich in dem Bezug der Fenster in Altbauten bietet es sich an, einen Fachmann zurate zu ziehen.

Vor der Dichtung 

Bevor Sie die Fenster abdichten, folgen Sie einigen wichtigen Schritten: 

  1. Machen Sie die Stelle ausfindig, welche Feuchtigkeit und Wind in den Innenraum lässt. 
  2. Prüfen Sie, inwiefern die vorhandene Dichtung Schäden aufweist. Weist die Dichtung poröse Eigenschaften auf oder reißt sie ab? Oft verziehen sich bei Fenstern im Altbau die Flügel und erfordern somit eine Nachjustierung durch einen Fachmann. 
  3. Ölen Sie vor dem Dichten die Fenster sowie die betroffenen Stellen. 

Die Dichtung selbst 

Sie haben Ihr Fenster vorbereitet und alle undichten Stellen ausfindig gemacht?

Folgen Sie nun einigen wichtigen Schritten: 

  1. Entfernen Sie Klebereste und sorgen für einen vollkommen trockenen Untergrund. Neue Dichtungen finden auf feuchten Untergründen keinen festen und sicheren Halt. 
  2. Geben Sie das von Ihnen gewählte Material für die Dichtung in die Fugen. Alternativ lässt sich das Dichtungsband auch fest ankleben. 

Tipp: Grundsätzlich erfordert das Abdichten von Fenster nicht viele Schritte, dafür aber eine umso größere Sorgfalt. Gehen Sie mit Bedacht vor, und nehmen im Zweifelsfall die Hilfe eines Profis in Anspruch.

Altes Fenster abdichten 

Wenn Sie Altbau Fenster abdichten wollen, beachten Sie dabei immer, dass der Grund für die Feuchtigkeit oft in verzogenen Flügeln steckt. In Altbauten verziehen sich die Flügel der Fenster von Zeit zu Zeit. Sie lassen somit mehr Energie nach draußen und Wind und Feuchtigkeit nach innen.

In diesem Fall bietet sich die Hilfe eines Fachmanns an. Dieser zieht die Flügel nach und hilft somit dabei, die Fenster wieder in einen dichten Zustand zu versetzen. Am besten bieten sich für eine nachträgliche Dichtung alter Fenster Dichtungsbänder oder auch die Verwendung von Silikon an. 

Dachfenster abdichten 

Vor allem an undichten Dachfenstern droht die Bildung von Schimmel. Prüfen Sie deshalb vor allem Ihre Dachfenster auf die Dichtung. Am besten greifen Sie auf Silikon zurück, um undichte Stellen zu dichten. Durch den unmittelbaren Kontakt der Dachfenster zu Wind und Wetter stellt das wasserabweisende Silikon die beste Wahl dar. 

Wohnmobil Fenster abdichten 

Wohnmobil Fenster abdichten ohne Ausbau stellt kein Ding der Unmöglichkeit dar. In der Tat stehen Ihnen unter den verschiedenen Arten der Fensterdichtungen die passenden Utensilien zur Verfügung. 

Verzichten Sie auf jeden Fall auf die Verwendung von Silikon am Wohnmobil! Durch das starke Aufheizen des Innenraums bei warmem Wetter, hält die Silikondichtung der darauffolgenden Ausdehnung der Fenster nicht stand. 

Nutzen Sie für die Dichtung Ihrer Fenster im Wohnmobil deshalb besser dauerelastische Dichtungen. Zu diesen gehören unter anderem spezielle Dichtmassen. 

Bodentiefe Fenster abdichten 

Bodentiefe Fenster kommen ständig in den Kontakt mit Feuchtigkeit und auch anderen Materialien, welche auf dem Boden liegen. Steine, Sockel und andere Dinge befinden sich im ständigen Kontakt mit dem Rahmen der bodentiefen Fenster. 

Aus diesem Grund bietet sich die bodentiefe Fenster-Abdichtung mit Flüssigkunststoff am besten an. Dieser zeichnet sich durch eine sehr gute Flexibilität aus, und erleichtert Ihnen somit den Dichtungs-Vorgang. Zudem weist Kunststoff sehr wetter abweisende Eigenschaften auf, und sorgt für langlebige und zuverlässige Dämmungen Ihrer Fenster. 

Boot Fenster abdichten 

Boote befinden sich im Wasser, weshalb Sie für die Dichtung der Fenster einen wasserabweisenden Dichtstoff nutzen sollten. Silikon bietet sich für diese Zwecke sehr gut an. Achten Sie allerdings auf eine hochwertige Qualität und UV-beständige Eigenschaften des Dichtungsstoffes. 

Wie kann man ein Holzfenster abdichten?

Holzfenster abdichten
Auch Holzfenster müssen abgedichtet werden. Bildquelle: Envatoelements)

Die Abdichtung von Holzfenstern erfolgt im Grunde genommen, genau wie in den oben beschriebenen Schritten. Vor allem für Altbau-Fenster finden Sie auf dem Markt spezielle Kitts wieder, doch grundsätzlich fällt die Wahl auf Acryl und Silikon. Vor allem Acryl bietet sich für Holzfenster bestens an, da Sie diesen Dichtungsstoff ohne Probleme überstreichen können.

Fenster abdichten mit einer Klimaanlage

Unterstützen Sie die Wirkung Ihrer Klimaanlage, indem Sie Ihre Fenster entsprechend abdichten. Nur so erfüllt das Gerät seine kühlenden Eigenschaften zuverlässig und Sie kommen in den Genuss eines kühlen Innenraums.

Um ein Klima Fenster abdichten zu können, greifen Sie einfach auf die bereits genannten Dichtungen zurück. Dichten Sie die Fenster mit entsprechenden Textilabdichtungen ab, und freuen sich somit über kühle Innenräume ohne große Energieverluste.

Fensterdichtungen pflegen

Je mehr Sie die Dichtung Ihrer Fenster pflegen, desto zuverlässiger arbeitet die Dichtung und umso länger hält sie.

Folgen Sie für die richtige Pflege Ihrer Fensterdichtung einfach folgenden Tipps und Tricks:

  • Sorgen Sie für eine trockene Umgebung, und trocknen Sie auch die Dichtung immer wieder.
  • Reinigen Sie die Dichtung mit einem feuchten Lappen.
  • Tragen Sie für die Erhaltung der Elastizität ab und an Silikonspray auf Silikondichtungen auf.
  • Verzichten Sie beim Putzen der Fenster auf die Verwendung chemischer Reinigungsmittel.
  • Halten Sie die Dichtungen von Schmutz, Staub und anderen Partikeln frei.
  • Nutzen Sie für das Putzen der Fenster weiche Utensilien.
  • Entfernen Sie im Winter das Wasser, welches sich an den Fenstern bildet, jeden Tag.

Hier haben Sie ein passendes Silikonspray.

Letzte Aktualisierung am 25.02.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Fenster abdichten lassen

Fachleute bieten Ihnen Leistungen an, und stellen Ihnen demnach auch die Leistungen Fensterdichtungen austauschen/wechseln zur Verfügung. Trauen Sie sich die Abdichtung Ihrer Fenster nicht zu, kann ein Fachmann helfen. Dieser kann nicht nur die Fenster abdichten zwischen Glas und Rahmen, sondern auch beim Fensterabdichten Gummidichtungen professionell anbringen.

Ein Fachmann kennt sich mit allen Fenstern und den besten jeweiligen Dichtungsmaterialien bestens an. Er findet somit die beste Abdichtung für Ihre Fenster, und erledigt die Arbeit schnell und professionell.

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

  • https://www.selbst.de/undichte-fenster-fenster-abdichten-zugluft-stoppen-waerme-geniessen-43254.html
  • https://utopia.de/ratgeber/fenster-abdichten-tipps-und-einfache-schritt-fuer-schritt-anleitung/
  • https://www.bauen.de/a/fenster-abdichten-aber-wie.html

Bildnachweis: ©Envatoelements

*Anzeige

* Affiliate Link / Werbelink: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink. Bei Kauf des Produktes erhalten wir eine Affiliate-Provision, die uns bei unserer Arbeit unterstützt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Auch interessant

Weitere Artikel