Energiesparlampe zerbrochen: 6 Schritte was zutun ist!

Energiesparlampe zerbrochen: 6 Schritte was zutun ist!
Ihnen ist versehentlich eine Energiesparlampe zerbrochen? Dann sollten Sie sofort reagieren! Denn in Energiesparlampen ist eine kleine Menge an giftigem Quecksilber enthalten. Wir zeigen Ihnen in 6 Schritten, was Sie tun sollten, wenn eine Energiesparlampe zerbricht.

Energiesparlampe zerbrochen - was nun?

Wenn Sie alte Energiesparlampen entsorgen möchten, dann dürfen Sie das nicht über den Hausmüll machen. Da Energiesparlampen eine geringe Menge an Quecksilber enthalten, können diese gefährlich sein.

Achten Sie beim Entsorgen deshalb darauf, dass Ihnen keine Energiesparlampe kaputtgeht. Sollte das dennoch passieren, dann bleiben Sie ruhig und beachten folgende Schritte:

Schritt 1: Fenster öffnen

Lassen Sie die zerbrochene Energiesparlampe einfach liegen und öffnen Sie schnell alle Fenster. Anschließend sollten Sie und alle weiteren Personen den Raum verlassen.

Schritt 2: Scherben aufsammeln

Nach ungefähr 15 bis 30 Minuten können Sie den Raum langsam wieder betreten. Nun sollte der Raum relativ gut gelüftet sein. Lassen Sie dennoch die Fenster weiterhin offen, damit Sie den Raum weiterhin gut lüften. Ziehen Sie sich dann Haushaltshandschuhe an und kehren Sie mit einem Stück Karton die Glasscherben zusammen.

Werfen Sie die aufgesammelten Glasscherben sofort in einen luftdichten und verschließbaren Behälter. Dafür eignet sich unter anderem ein Konservenglas. Schließen Sie dann den Behälter gut. Danach entsorgen Sie das Stück Pappe und die Einmalhandschuhe mit in den luftdichten Behälter.

Ist der Behälter zu klein, dann können Sie die Pappe und Haushaltshandschuhe in eine Plastiktüte packen und gut verschließen. Benutzen Sie bitte keinen Staubsauger um die Scherben aufzusammeln. Dadurch wirbeln Sie das Quecksilber wieder in die Luft, womit es wieder gefährlich für Sie sein kann.

Schritt 3: Kleine Reste aufsammeln

Wischen Sie die restlichen kleine Reste und den Staub mit einem feuchten Papiertuch auf. Danach werfen Sie die restlichen Glassplitter und das benutzte Feuchttuch in den verschließbaren Behälter.

Schritt 4: Hände waschen

Nachdem Sie die Glasscherben aufgesammelt haben, sollten Sie die Hände gründlich waschen. Achten Sie darauf, dass Sie keine Reste von Staub oder Glassplitter an den Händen haben. Waschen Sie ruhig 2 bis 3 Mal die Hände gründlich mit Seife.

Falls Sie Desinfektionsmittel zu Hause stehen haben, benutzen Sie auch das. Dadurch entfernen Sie nochmal jegliche Rückstände an Ihren Händen.

Schritt 5: Weiterhin Lüften

Auch nachdem Sie alle Reste entsorgen, sollten Sie den betroffenen Raum weiterhin gut Lüften. Nur dann kann auch das ganze Quecksilber aus dem Raum verschwinden. Erst wenn der Raum gut durchlüftet ist, besteht für Sie dann keine wirkliche Gefahr mehr.

Wie Sie Ihren Raum richtig lüften können, erfahren Sie hier.

Schritt 6: Energiesparlampe entsorgen

Nachdem Sie die ersten Vorsichtsmaßnahmen durchgeführt haben, sollten Sie den verschließbaren Behälter so bald wie möglich entsorgen. Die zerbrochene Energiesparlampe können Sie bei Ihrem örtlichen Wertstoffhof abgeben.

Alternativ können Sie die Glasscherben an eine Sammelstelle bringen und dort abgeben. Teilen Sie den Mitarbeitern dort mit, dass Ihnen die Energiesparlampe zerbrochen ist. Dann sind auch die Mitarbeiter informiert und wissen wie sie die Energiesparlampe zu entsorgen haben.

Hinweis: Wie Sie alte Energiesparlampen und Glühbirnen entsorgen können, erfahren Sie hier.

Lampe auf dem Teppich oder Sofa zerbrochen

Sollte Ihnen eine Energiesparlampe auf dem Sofa oder Teppich zerbrechen, dann müssen Sie auch das gründlich reinigen. Zunächst sollten Sie wie bei Schritt 1 erst einmal alles liegen lassen und alle Fenster aufmachen. Dadurch tun Sie den Raum gut lüften und das Quecksilber sollte nach draußen gelangen.

  1. Nehmen Sie ein Klebeband und kleben es über die kleinen Glasscherben auf dem Teppich.
  2. Ziehen Sie das Klebeband jetzt ab.
  3. Wiederholen Sie den Vorgang, falls noch Glassplitter zu sehen sind.
  4. Entsorgen Sie den Klebestreifen nun in ein gut verschließbares Gefäß.

Erst nachdem Sie alle Glasscherben und den Staub herum durch das Klebeband entfernen, können Sie mit der normalen Reinigung beginnen. Danach können Sie Ihr Teppich zum Beispiel mit Wasser und Hausmittel sauber machen.

Symptome von Quecksilber

In einer Energiesparlampe soll anscheinend so wenig Quecksilber enthalten sein, dass es für den Menschen nicht gefährlich ist. Wie sehr diese Aussage aber verlässlich ist, können wir leider nicht sagen. Das flüssige Quecksilber in Energiesparlampen wird erst gefährlich, wenn die Lampe zerbricht.

Mit dem Zerbrechen verdampft das Quecksilber nämlich und der giftige Dampf entsteht. Dieser Dampf kann dann eingeatmet und gefährlich werden. Wir sind der Meinung, dass Sie kein Risiko einzugehen und sich an die Anleitung zum richtig entsorgen halten sollten.

Denn auch kleinere Mengen an Quecksilber können langfristig Schäden am Menschen ausrichten. Falls Sie also doch das Quecksilber eingeatmet haben, dann achten Sie auf folgende Symptome:

  • Atemnot
  • Husten
  • Metallgeschmack im Mund
  • Angeschwollene Schleimhäute
  • Kreislaufstörungen
  • Durchfall und Bauchkrämpfe
  • Zittern und Lähmungen

Sollten Sie also diese oder ähnliche Symptome wahrnehmen, dann suchen Sie sofort einen Arzt auf. Verschiedene Symptome können sich auch erst nach ein paar Tagen bemerkbar machen. Also wenn bei Ihnen kürzlich erst eine Energiesparlampe zerbrochen ist, sollten Sie auch auf die Symptome achten.

Mehr zum Thema Quecksilbervergiftung erfahren Sie hier.

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

  • https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/energie/defekte-lampen-richtig-entsorgen-6580
  • https://www.amalgam-test.de/amalgam-2/quecksilbervergiftung/symptome.php

Bildnachweis: ©Pexels

Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit.

Mike Wulf
Kategorie:
*Hinweis: Alle Produkttests bzw. Produktvergleiche basieren auf Kundenbewertungen, Testberichte und technischen Daten der gewählten Produkte.
Veröffentlicht am: März 9, 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 haus100.de. Alle Rechte vorbehalten.