Auto waschen: Das müssen Sie wissen!

Auto waschen: Das müssen Sie wissen!
Während die einen jede freie Minute in die Pflege ihres Autos investieren, stellen sich andere die Frage, ob das Auto waschen überhaupt notwendig ist. Abgesehen davon, dass es rein aus moralischen Gründen kaum möglich ist, ganz auf das Auto waschen zu verzichten, sprechen noch zahlreiche weitere Gründe für die regelmäßige Pflege des Fahrzeugs. Welche das konkret sind, erfahren Sie hier: 

Warum muss man sein Auto waschen? 

Autolack hat in der Regel eine Stärke von bis zu 0,2 Millimetern. Kommt es zu oberflächlichen Verschmutzungen, wie Vogelkot, Insektenreste, Streusalze oder auch Schlamm, kann sich der Dreck in den Lack einbrennen. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern kann auch hohe Reparaturkosten nach sich ziehen. Das liegt daran, dass bei jedem Kratzer im Lack das Risiko besteht, dass er irgendwann Rost ansetzt.

Unbehandelter Rost kann dazu führen, dass das Fahrzeug durchrostet und daher nicht mehr durch den TÜV kommt. Deshalb ist es wichtig das Auto vor Schäden zu bewahren, indem es korrekt gepflegt wird. Ein verschmutzter Wagen kann nicht nur zu Defekten an der Karosserie führen. Der Dreck kann sich auch in den Bauteilen festsetzen und dort zu einem übermäßigen Verschleiß führen.

Ebenso wird die Sicht durch Schmutz auf den Scheiben oft eingeschränkt, was ein Risiko im Straßenverkehr bedeutet. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihr Fahrzeug regelmäßig waschen und pflegen. Wie das geht und wie oft es passieren sollte, erfahren Sie in den nächsten Abschnitten von uns. 

Wie oft muss man sein Auto waschen? 

Wie häufig Sie Ihr Auto waschen sollten, hängt von seinem Verschmutzungsgrad ab. Auch die Jahreszeit und Temperatur beeinflusst den empfohlenen Wasch-Rhythmus. Im Winter und Herbst sollten Sie darauf achten Ihr Auto nicht bei zu niedrigen Temperaturen zu waschen. Ab einer Gradzahl von minus zehn ist es nicht sinnvoll das Fahrzeug zu reinigen. Das liegt daran, dass das Wasser am Fahrzeug sehr schnell gefriert und so zu Schäden führen kann. 

Tipp: Generell sind im Winter Waschstraßen sinnvoll, die auch ein Trocknungsprogramm beinhalten. So kommt es nach dem Autowaschen im Winter zu keinen Schäden durch gefrierendes Wasser. 

Im Frühjahr kann der Blütenstaub von Pflanzen zu Problemen beim Autofahren führen. Schnell sind die Scheiben so voll geklebt, dass die Sicht erschwert wird. Daher sollten Sie gerade im Frühjahr häufiger Ihr Auto waschen und aussaugen. Noch häufiger kommt es im Sommer zu Schmutz auf dem Wagen. Dafür sind besonders Vögel verantwortlich. Vogelkot stellt eine große Gefahr für den Autolack dar. Deshalb sollten Sie ihn schnell entfernen. Dasselbe gilt übrigens für Insektenreste. Sie kleben meist auf der Motorhaube und sorgen für unansehnliche Flecken, die im schlimmsten Fall dauerhaft bleiben. 

Meist wird es empfohlen das Auto im Winter und Herbst einmal im Monat von Schmutz, wie Laub und Streusalz, zu befreien. Im Sommer und Frühling ist es sinnvoll die Häufigkeit der Wäsche zu verdoppeln und zweimal pro Monat das Fahrzeug zu reinigen. 

Womit kann man sein Auto waschen? 

Wenn Sie Ihr Auto selbst zu Hause waschen möchten, haben Sie dazu viele Produkte zur Wahl. Neben der Möglichkeit Hausmittel einzusetzen, finden sich im Handel auch fertige Reinigungsprodukte.

Sie stammen meist von Herstellern, wie: 

  • Sonax 
  • Nigrin 
  • Megular’s 
  • Alclear 
  • Glart 
  • Liqui Moly 
  • RS 1000 

Meist enthalten die Pflegemittel der Hersteller spezielle Komponenten zur Lackpflege. Häufig wird nicht nur der Autolack mit ihnen gesäubert, sondern auch poliert und/oder von leichten Kratzern befreit. 

Neben den Reinigungsmitteln für den Lack gibt es oft auch spezifische für Kunststoffteile, wie die Armaturen und Scheiben. Ebenso finden Sie Pflegemittel für Polster, die nicht nur Schmutz schnell entfernen, sondern auch störende Gerüche. Beim Autowaschen per Hand sollten Sie auch an das passende Zubehör denken. Nur mit ihm profitieren Sie meist von guten Resultaten.

Hier finden Sie eine Übersicht zu den besten Reinigungs- und Pflegemittel für das Auto.

Amazon Basics Deluxe Auto-Waschhandschuh, Mikrofaser, 2 Stück
SONAX XTREME Shampoo 2 in 1 (1 Liter) Autoshampoo Konzentrat ohne Abledern zur Reinigung lackierter Oberflächen, Metall, Glas, Kunststoff & Gummi | Art-Nr. 02153000
GENTLEMONKEYS Fahrzeugreiniger-Profi-Set 20 Tücher, Microfasertuch & Spenderdose | Reinigt, poliert und versiegelt in einem, ohne Wasser | In Deutschland hergestellt
SONAX GummiPfleger mit Schwammapplikator (100 ml) reinigt, pflegt & hält alle Gummiteile elastisch, verhindert festfrieren & festkleben von Gummidichtungen | Art-Nr. 03401000
SONAX XTREME BrilliantShine Detailer (750 ml) schnelle, schonende und gründliche Lackpflege für zwischendurch | Art-Nr. 02874000
Amazon Basics Deluxe Auto-Waschhandschuh, Mikrofaser, 2 Stück
SONAX XTREME Shampoo 2 in 1 (1 Liter) Autoshampoo Konzentrat ohne Abledern zur Reinigung lackierter Oberflächen, Metall, Glas, Kunststoff & Gummi | Art-Nr. 02153000
GENTLEMONKEYS Fahrzeugreiniger-Profi-Set 20 Tücher, Microfasertuch & Spenderdose | Reinigt, poliert und versiegelt in einem, ohne Wasser | In Deutschland hergestellt
SONAX GummiPfleger mit Schwammapplikator (100 ml) reinigt, pflegt & hält alle Gummiteile elastisch, verhindert festfrieren & festkleben von Gummidichtungen | Art-Nr. 03401000
SONAX XTREME BrilliantShine Detailer (750 ml) schnelle, schonende und gründliche Lackpflege für zwischendurch | Art-Nr. 02874000
9,36 EUR
6,50 EUR
19,99 EUR
5,99 EUR
10,88 EUR
Amazon Basics Deluxe Auto-Waschhandschuh, Mikrofaser, 2 Stück
Amazon Basics Deluxe Auto-Waschhandschuh, Mikrofaser, 2 Stück
9,36 EUR
SONAX XTREME Shampoo 2 in 1 (1 Liter) Autoshampoo Konzentrat ohne Abledern zur Reinigung lackierter Oberflächen, Metall, Glas, Kunststoff & Gummi | Art-Nr. 02153000
SONAX XTREME Shampoo 2 in 1 (1 Liter) Autoshampoo Konzentrat ohne Abledern zur Reinigung lackierter Oberflächen, Metall, Glas, Kunststoff & Gummi | Art-Nr. 02153000
6,50 EUR
GENTLEMONKEYS Fahrzeugreiniger-Profi-Set 20 Tücher, Microfasertuch & Spenderdose | Reinigt, poliert und versiegelt in einem, ohne Wasser | In Deutschland hergestellt
GENTLEMONKEYS Fahrzeugreiniger-Profi-Set 20 Tücher, Microfasertuch & Spenderdose | Reinigt, poliert und versiegelt in einem, ohne Wasser | In Deutschland hergestellt
19,99 EUR
SONAX GummiPfleger mit Schwammapplikator (100 ml) reinigt, pflegt & hält alle Gummiteile elastisch, verhindert festfrieren & festkleben von Gummidichtungen | Art-Nr. 03401000
SONAX GummiPfleger mit Schwammapplikator (100 ml) reinigt, pflegt & hält alle Gummiteile elastisch, verhindert festfrieren & festkleben von Gummidichtungen | Art-Nr. 03401000
5,99 EUR
SONAX XTREME BrilliantShine Detailer (750 ml) schnelle, schonende und gründliche Lackpflege für zwischendurch | Art-Nr. 02874000
SONAX XTREME BrilliantShine Detailer (750 ml) schnelle, schonende und gründliche Lackpflege für zwischendurch | Art-Nr. 02874000
10,88 EUR

Zubehör zum Autowaschen 

Im Handel gibt es zur Autopflege meist Sets zu kaufen. Sie enthalten für nahezu jeden Fahrzeugbereich einen geeigneten Reiniger und das passende Pflege-Zubehör. Bei der Ausstattung handelt es sich in der Regel um Schwämme und Tücher. Doch auch Bürsten und Handschuhe gehören zu dem sinnvollen Equipment zur Wäsche des Wagens. 

Wichtig ist, dass Sie genau auf das Material des Zubehörs achten. Es sollte nämlich auf die Bedürfnisse von Fahrzeugen abgestimmt sein. Das bedeutet, dass sie zur Wäsche des Wagens keinen Spülschwamm oder ein handelsübliches Frotteehandtuch nutzen sollten, sondern geeignete Utensilien. Besonders sinnvoll sind Produkte aus Mikrofaser. Die Faser ist so fein, dass sie selbst den Lack des Fahrzeugs nicht beschädigt. Viele Menschen reinigen mit den Tüchern und entsprechenden Pflegemitteln nicht nur Autos, sondern polieren sie auch damit. Selbst für den Innenraum sind Textilien aus Mikrofaser eine gute Wahl, da sie saugstark und schnell zu trocknen sind. 

Möchten Sie Ihren Wagen polieren und so von kleinen Schrammen befreien, gibt es spezielle Schwämme dafür. Sie sind entweder manuell oder mit einem Poliergerät einsetzbar. Sollten Sie nicht so viel Geld ausgeben wollen, finden Sie in Shops auch Aufsätze für den Akku-Bohrer oder Exzenterschleifer, die sie nutzen können. 

Bürsten mit Mikrofaserbezug eignen sich zur Pflege von Zwischenräumen. Im Auto empfehlen sie sich zum Beispiel für den Bereich zwischen den Sitzen und der Handbremse. Auch für den kleinen Abschnitt zwischen den Rücksitzen und der Karosserie eignen sie sich perfekt. Ebenso haben Sie mit ihnen die Möglichkeit Ablagen von Staub und leichtem Schmutz zu befreien. 

Autowaschen-Tipp für Hundebesitzer: Sollten Sie damit zu kämpfen haben, dass sie Tierhaare nicht aus dem Auto bekommen, holen sie sich eine spezielle Reinigungsbürste. Es gibt mittlerweile sogar Reinigungssteine, die gut wirken. Mit ihnen kämmen sie das Haar einfach vom Autoteppich oder den Sitzen, ohne lange Zeit dafür zu benötigen. 

Auto waschen mit Hausmittel 

Bei der Autopflege kommen auch Hausmittel zum Einsatz. Welche das sind, hängt davon ab, welches Teil am Auto sie reinigen möchten. Hier eine kleine Übersicht über die beliebtesten Hausmittel und ihren Einsatzbereich: 

Hausmittel

Einsatzbereich 

Mit Wasser verdünntes Spülmittel 

Lack-, Scheiben- und Armaturen 

Zahncreme 

Felgen 

Zitronenwasser 

Scheiben 

Essig 

Entfernen von Aufklebern von der Scheibe 

Eisspray oder Föhn mit Löschpapier 

Klebende Speisereste auf dem Polster 

Kaffeebohnen 

Gegen schlechte Gerüche 

Ofenspray 

Motorraum 

Natürlich gibt es viele weitere Hausmittel, die Sie zur Pflege Ihres Fahrzeugs nutzen können. Probieren Sie daher am besten aus, welche Mittel für Sie am besten wirken. Häufig hängt es nämlich auch von der Art des Schmutzes ab, welches Hausmittel die beste Wirkung zeigt. Daher ist es sinnvoll ein wenig herumzuexperimentieren. 

Auto richtig waschen: Anleitung 

Um bei der Autopflege gute Ergebnisse zu erzielen, ist es wichtig, dass Sie eine entsprechende Reihenfolge zum Autowaschen einhalten. Beginnen Sie mit Ihrer Grundreinigung immer im Innenbereich des Wagens und arbeiten Sie sich von oben nach unten durch. Das ist wichtig, da Staub und Schmutz von oben nach unten fällt. Denken Sie auch bei der Scheibenpflege daran im Innenbereich zu starten. Dort ist meist weniger Schmutz, sodass Sie Ihr Reinigungstuch anschließend noch problemlos für den Außenbereich einsetzen können. 
Befolgen Sie diese Grundregel auch im Außenbereich. Bei stark verschmutzten Felgen und Rädern kann es übrigens sinnvoll sein sie vor der eigentlichen Reinigung mit einem Hochdruckreiniger abzuspritzen. So wird selbst hartnäckiger Schmutz leicht entfernt. 
Nachfolgend eine Beispiel-Anleitung zur Autowäsche:
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde
Keyword: Auto waschen

Schritt für Schritt

  • Auto aussaugen.
  • Armaturen und Scheiben von Fahrzeug reinigen.
  • Polster des Wagens säubern.
  • Autoteppiche und Kofferraumboden mit einer Bürste von feinem Schmutz befreien. 
  • Autoscheiben und Gummis waschen. 
  • Felgen, Reifen und Unterboden abspritzen. 
  • Karosserie und Scheiben des Autos waschen. 
  • Felgen und Reifen gründlich säubern. 
  • Auto trocknen und auf Wunsch polieren.

Auto waschen ohne Wasser 

Autowaschen ohne Wasserflecken ist möglich. Das bedeutet, dass Sie nicht zwangsläufig Wasser benötigen, um Ihr Fahrzeug zu reinigen. Dafür sind jedoch vermehrt Tücher zu verwenden, da der Schmutz nicht mehr vom Wagen abgespült, sondern in den Tüchern aufgenommen wird. Zur Wäsche sind auch spezielle Reinigungssubstanzen notwendig.

Zu ihnen gehören unter anderem: 

  • HM 10 Ultra Clean 
  • Golden Trust 
  • Cairborn Start-Set 
  • Aquazero von Arexons 
Angebot
SONAX AutoShampoo Konzentrat (2 Liter) durchdringt und löstr Schmutz gründlich, ohne Angreifen der Wachs-Schutzschicht | Art-Nr. 03145410
  • Durchdringt und löst den Schmutz gründlich, ohne die konservierende Wachs-Schutzschicht auf dem Lack anzugreifen.

Darf man sein Auto an einem Sonntag waschen? 

Ob Sie Ihr Auto an einem Sonntag waschen dürfen, hängt davon ab, wo Sie leben. Es gibt einige Bundesländer, in denen eine Autopflege an einem Sonntag verboten ist.

Zu ihnen gehören: 

  • Saarland 
  • Rheinland-Pfalz 
  • Nordrhein-Westfalen 
  • Niedersachsen 
  • Baden-Württemberg 
  • Bremen 

In vielen anderen Bundesländern, wie Bayern, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern, und Hamburg ist das Waschen des Wagens an einem Sonntag erlaubt. Auch in Brandenburg, Berlin, Hessen und Thüringen gilt diese Regelung. Eine Ausnahme besteht jedoch dann, wenn ein gesetzlicher Feiertag vorliegt. Dann wird die Säuberung des Wagens an einem Sonntag nämlich verboten. 

In Schleswig-Holstein sind Waschanlagen an Sonn- und Feiertagen geöffnet, insofern sie stattfindende Gottesdienste nicht stören. Sollten Sie in diesem Bundesland leben, haben Sie somit kaum mit Einschränkungen zu rechnen. 

Auto waschen lassen 

Ob Sie Ihr Auto selber waschen oder Waschanlagen bevorzugen, entscheiden Sie selbst. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Während die Pflege in einer Waschanlage deutlich mehr Geld kostet, erspart Sie Ihnen jedoch viel Zeit. Je nach Programm sind die Resultate der Pflege jedoch teilweise unzureichend, sodass Sie manuell nachbessern sollten. 

Beachten Sie, dass das Autowaschen auf der Straße tabu ist, da es sich hierbei um eine Ordnungswidrigkeit handelt. Sie kann im schlimmsten Fall bis zu 100000 Euro kosten. Auch das Autowaschen auf dem Privatgrundstück kann verboten sein. Hierbei kommt es ganz darauf an, wo das Reinigungswasser hinfließt. Läuft es in den Kanal oder auf ein benachbartes Grundstück, verstößt dies gegen die Regeln. Bleibt es hingegen auf Ihrem eigenen Grundstück, ist die Pflege daheim erlaubt. Eine Ausnahme besteht bei unbefestigtem Untergrund. Hier sickert das verschmutzte Wasser nämlich automatisch ins Grundwasser. Daher ist die Wagenwäsche im Garten immer untersagt. 

Hinweis: Die Autowäsche in einer Waschanlage gibt es ab etwa fünf Euro. Bessere Pflegeprogramme kosten zum Teil bis zu 20 Euro. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Sie zu einem professionellen Fahrzeugaufbereiter oder zu Anbietern wie „Mr. Wash“ fahren, die sich ganzheitlich um Ihr Auto kümmern. Sie haben jedoch deutlich höhere Preise. 

Möchten Sie bei der Autoreinigung Geld sparen und Sie trotzdem sauber ausführen, haben Sie eine weitere Option. Fahren Sie zur Waschstraße und reinigen Sie dort lediglich die Felgen, Reifen und den Unterboden. Diese Teile sammeln nämlich besonders viel Schmutz an. Danach haben Sie die Möglichkeit den Rest der Pflege manuell zu erledigen. Setzen Sie dazu einfach Haushaltsmittel und Ihren Staubsauger ein. Auf diese Weise gelingen Ihnen meist noch bessere Ergebnisse. 

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

  • https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/reparatur-pflege-wartung/pflege/auto-selbst-waschen/
  • https://www.mycarly.com/de/blog/autopflege/11-dinge-die-du-zum-autowaschen-brauchst-1-guenstiger-geheimtipp/
  • https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.auto-richtig-waschen-von-hand-mhsd.1bba73bf-3257-4ae4-8806-ae3bc00b79fe.html

Bildnachweis: ©Envatoelements

Letzte Aktualisierung am 28.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Mike Wulf
Kategorie:
*Hinweis: Alle Produkttests bzw. Produktvergleiche basieren auf Kundenbewertungen, Testberichte und technischen Daten der gewählten Produkte.
Veröffentlicht am: April 27, 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung




© 2021 haus100.de. Alle Rechte vorbehalten.
menu-circlecross-circle