Aleppo Seife selber machen: Rezept und Anleitung

Aleppo Seife selber machen: Rezept und Anleitung
Aleppo Seife ist wohl eines der bekanntesten Seifen der Welt. Den Ursprung fand die Seife in Syrien. Nicht nur ihre spezielle Wirkung ist bekannt, sondern auch die aufwendige Herstellung. Wer aber ein bisschen Zeit mit sich bringt, kann die Aleppo Seife auch selber machen. Wie das geht, erfährst Du in diesem Artikel.

Aleppo-Seife selber machen: Zutaten

Eine Aleppo Seife besteht grundsätzlich aus Oliven- und Lorbeeröl. Das ist auch der Grund, warum man die Seife auch Lorbeerseife nennt. Wie die Öle im Verhältnis stehen, kann von Seife zu Seife unterschiedlich sein. Ist der Lorbeeröl-Anteil höher als der Olivenöl-Anteil, kann man davon ausgehen, dass die Seife teurer ist.

Was man nun benötigt:

  • 400g Olivenöl
  • 200g Lorbeeröl
  • 100g Kokosöl
  • 235ml Wasser
  • 93g Natronlauge
  • ggf. Heilkräuter und Duftöle

Aleppo-Seife selber machen: Anleitung

Bevor man überhaupt anfängt, die Aleppo Seife selber zu machen, sollte man ein paar Sicherheitsregeln beachten. Für die ganze Herstellung empfiehlt sich Gummihandschuhe und eine Schutzbrille anzuziehen. Nicht nur die Seife ist gefährlich für die Augen, sondern auch die Natronlauge die mit ins Spiel kommt.

Olivenöl und Kokosöl erhitzen

Zu Anfang sollte man das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Anschließend gibt man das Kokosöl hinzu, sodass es schmelzen kann. Es reicht, wenn man den Herd auf eine mittlere Stufe einstellt.

Natronlauge hinzugeben

Bei der Natronlauge ist es wichtig, diese vorher abzuwiegen. Die Natronlauge sorgt am Ende nämlich für den gewünschten Grad, der für die Überfettung zuständig ist. Nimmt man weniger Natronlauge für die selbstgemachte Aleppo-Seife, so bleibt ein höherer Anteil unverseifter Seife enthalten. Das sorgt natürlich für weniger Seifenschaum, verringert somit aber auch die Haltbarkeit der Seife.

Ist die Natronlauge abgewogen, kann man sich ein Gefäß mit kaltem Wasser zu Hand nehmen. In das Gefäß kommt dann die Natronlauge. Anschließend rührt man die Masse so lange um, bis die Lauge komplett aufgelöst ist.

Die Natronlauge gießt man dann in den Topf mit dem Öl.

Öl zu einem festen Brei rühren

Sobald man die Lauge in das Öl gießt, merkt man schnell, dass die Masse sich verdickt. Dabei sollte man nicht aufhören zu rühren, bis sich das Öl mit der Natronlauge verbunden hat.

Lorbeeröl hinzugeben

Ist die Masse langsam verdickt, kommt nun das Lorbeeröl ins Spiel. Dieses gießt man in die Masse und verrührt es. Alternativ kann man auch ein Stabmixer verwenden. Rühre nun so lange weiter, bis der Brei eine flüssige Konsistenz bekommt. Den Herd kann man anschließend ausschalten.

Seife verfärben und einen guten Geruch geben

Durch das Lorbeeröl färbt sich zwar die Seife für kurze Zeit. Kommt die Seife aber mit Sauerstoff in Kontakt, geht die Farbe mit der Zeit verloren. Daher empfiehlt sich entweder Heilkräuter oder grüne Tonerde in die Masse zu mischen. Dazu hat die selbstgemachte Aleppo Seife nicht nur ihre typische Farbe, sondern auch angenehmen Nebeneffekt für Haut und Haar.

Wer den Geruch noch ein wenig Verfeinern möchte, der kann noch ein paar Tropfen ätherische Öle hinzugeben.

Selbstgemachte Allepo-Seife in Form gießen

Ist der Seifenbrei nun etwas abgekühlt, kann man ihn in Form gießen. Dafür eignen sich am besten Silikon-Formen. Für die typische Blockform der Aleppo-Seife gibt es sogar eigene Silikon-Formen zum Kaufen.

Aleppo-Seife reifen lassen

Wenn die Seife nun abgekühlt und etwas gehärtet ist, kann man sie aus der Form drücken. Leider sollte man die Seife aber nicht direkt verwenden, da sie dafür noch viel zu weich ist. Traditionell lässt man die Aleppo-Seife daher noch etwa 6 Monate reifen. Alternativ kann man sie aber für ein paar Wochen an der Luft trocknen lassen, was meist ausreichend ist.

Wichtig ist zudem, dass man die Seife nach den einzelnen Anwendungen wieder trocken lagert.

Darum sollte man Aleppo Seife nutzen

Aleppo Seife ist unter anderem die hautfreundlichste Seife auf der Welt. Menschen mit sehr empfindlicher Haut sollten deshalb immer auf Aleppo Seife zurückgreifen. Dazu kommt, dass das Lorbeeröl einen hohen Anteil ätherischer Öle beinhaltet. Das sorgt nicht nur für einen unglaublich gut riechenden Duft, sondern wirkt auch antiseptisch.

Fazit

Grüne Valerie® Original Aleppo Seife Set 2 x 200g (400g) mit 20%/80% Lorbeeröl/Olivenöl, PH Wert 8, Handarbeit, 6 Jahre gereift, Bekannt aus dem Reformhaus!
  • 🌿 ORIGINALE ALEPPO SEIFE: Jahrtausende altes Traditionsrezept. Extra lange gereift, über 6 Jahre = PH Wert < 8. 100%...

Mit Sicherheit ist es sehr aufwendig, die Aleppo Seife selber zu machen. Gerade die Phase der Trocknung der Seife ist sehr lang. Trotz allem kann man sich sicher sein, dass man mit dieser Seife nichts falsch macht.

Die Seife ist durch seinen pH-Wert von 8 bis 9 nicht nur hautfreundlich. Sie sorgt unter anderem für die Anregung des Körpers, um schädliche Gifte und Säuren aus der Haut auszuscheiden.

Die Bandbreite der Verwendung ist zudem unglaublich. Die Aleppo Seife kann man beispielsweise nutzen für:

  • die Reinigung der Kopfhaut- und haare
  • die Rasur
  • oder sogar für die Behandlung von Kopfschuppen

Weitere Artikel:

Quelle und weitere Links:

  • https://pagewizz.com/lorbeerseife-im-stil-der-aleppo-seife-selber-sieden/
  • https://naturseife-und-kosmetik.de/beruhmt-und-traditionell-die-alepposeife/

Bildnachweis: ©Unsplash

Letzte Aktualisierung am 19.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Lisa Klein
Kategorie:
*Hinweis: Alle Produkttests bzw. Produktvergleiche basieren auf Kundenbewertungen, Testberichte und technischen Daten der gewählten Produkte.
Veröffentlicht am: Februar 25, 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 haus100.de. Alle Rechte vorbehalten.